• Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde

Rebellen der Erde

Wie wir den Boden retten – und damit uns selbst! – Mit einem Vorwort von Maja Göpel

Buch (Gebundene Ausgabe)

26,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22550

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.03.2023

Verlag

Scorpio Verlag

Seitenzahl

256

Beschreibung

Rezension

"Landwirtschaft neu gedacht: Benedikt Bösel bewirtschaftet in Brandenburg rund 3000 Hektar an einem Extremstandort. Dort will er zeigen, wie sich Landwirte für den Klimawandel rüsten können."
Niklas Golitschek, FOCUS Online (28.06.2023)

Details

Verkaufsrang

22550

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.03.2023

Verlag

Scorpio Verlag

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

24,5/17,2/2,7 cm

Gewicht

782 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95803-560-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtiges Buch

Bewertung aus Stade am 29.06.2023

Bewertungsnummer: 1970433

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor und Landwirt, Benedikt Bösel, widmet sich in diesem Buch einem oft vergessenen Thema in der Klimawandel-Diskussion: unsere Böden. Das Buch erklärt wie wichtig gute Böden für Tiere, Menschen und Klima sind und verdeutlicht die Zusammenhänge von Böden, Leben und Klima. Der Autor berichtet zuerst von seinem Abenteuer Bauer zu werden und wie er sich dann von der digitalen Landwirtschaft dem ökologischen Anbau zuwendet. Hier spielt der Boden eine tragende Rolle- gerade in Zeiten des Klimawandels. In dem Buch geht es nicht nur um regenerative Landwirtschaft, sondern generell um Klimawandel und es werden z.B. auch Pflanzen vorgestellt, die sich dem Klimawandel gut anpassen können. Unsere Böden sichern unsere Lebensmittelversorgung und wie das auch mit zunehmender Veränderung möglich ist, wird anschaulich erklärt. Ich bin keine Landwirtin, aber konnte so viel Interessantes und Wichtiges lernen. Das Buch rüttelt wach und der erfrischende Stil macht das Lesen zum Vergnügen. Die Aufmachung des Buchs ist sehr gelungen. Es gibt Fotos, Zeichnungen und selbst die Schrift wird kreativ eingesetzt. Das Buch lädt zum “immer wieder nachschlagen“ ein. Fazit: sehr informativ, hat mich überzeugt. Ein wichtiges Buch und eine klare Empfehlung!
Melden

Wichtiges Buch

Bewertung aus Stade am 29.06.2023
Bewertungsnummer: 1970433
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Autor und Landwirt, Benedikt Bösel, widmet sich in diesem Buch einem oft vergessenen Thema in der Klimawandel-Diskussion: unsere Böden. Das Buch erklärt wie wichtig gute Böden für Tiere, Menschen und Klima sind und verdeutlicht die Zusammenhänge von Böden, Leben und Klima. Der Autor berichtet zuerst von seinem Abenteuer Bauer zu werden und wie er sich dann von der digitalen Landwirtschaft dem ökologischen Anbau zuwendet. Hier spielt der Boden eine tragende Rolle- gerade in Zeiten des Klimawandels. In dem Buch geht es nicht nur um regenerative Landwirtschaft, sondern generell um Klimawandel und es werden z.B. auch Pflanzen vorgestellt, die sich dem Klimawandel gut anpassen können. Unsere Böden sichern unsere Lebensmittelversorgung und wie das auch mit zunehmender Veränderung möglich ist, wird anschaulich erklärt. Ich bin keine Landwirtin, aber konnte so viel Interessantes und Wichtiges lernen. Das Buch rüttelt wach und der erfrischende Stil macht das Lesen zum Vergnügen. Die Aufmachung des Buchs ist sehr gelungen. Es gibt Fotos, Zeichnungen und selbst die Schrift wird kreativ eingesetzt. Das Buch lädt zum “immer wieder nachschlagen“ ein. Fazit: sehr informativ, hat mich überzeugt. Ein wichtiges Buch und eine klare Empfehlung!

Melden

‼ Unbedingtes Lese-Muss für alle: Wertvollste Tipps und Tricks - absolute Leseempfehlung ‼

Pocahontas aus Baden-Württemberg am 14.06.2023

Bewertungsnummer: 1961143

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bereits durch die Aufmachung und Gestaltung hat mich dieses Buch direkt neugierig gemacht. Deshalb brannte ich umso mehr darauf, es zu lesen, weil ich mir wertvolle Tipps und Tricks davon versprach. Gibt es diese? Hält das Buch, was es verspricht? Wie hat es mir gefallen? Autor: Von Benedikt Bösel hatte ich vor diesem Buch noch nie etwas gehört! Allerdings wird sich das für mich definitiv ändern. Das Buch ist eine totale Bereicherung für mich, es bietet vielfältiges Wissen, gibt Denkanstöße und zeigt auf, was falsch läuft, wie es besser laufen kann – und was sich ändern sollte - ja ändern muss. Dass der Blickpunkt jetzt mal auf den Boden gelenkt wird, finde ich gut – und so, wie Benedikt das beschreibt, ist es auch unheimlich wichtig. Wir müssen von dieser Einbahnstraße in den Untergang dringendst herunter und müssen Abzweigungen schaffen, wo keine vorhanden sind, damit wir der Natur (die uns nicht braucht!) helfen können - und nebenbei uns selbst helfen. Ich greife jetzt mal die einzelnen Abschnitte/Themenbereiche auf: Cover und Gestaltung Ich finde, dass allein die Gestaltung des Covers dafür sorgt, dass die Neugier ungemein geweckt wird. Der Mittelpunkt ist zwar Benedikt, allerdings zeigt er nachdrücklich, worum es geht: um die Erde – und zwar nicht (nur) um die, auf der wir leben, sondern auch die Erde, von der wir leben, die uns mit dem versorgt, was wir zum Leben – und zum Überleben brauchen! Die Gestaltung im Inneren des Buches finde ich weitestgehend toll. Weitestgehend? Nun ja, ich bin kein Freund davon, dass markante Informationen mit unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Buchstaben (Groß-/Kleinschreibung) versehen werden. Da dies aber eine reine „Geschmackssache“ ist, fließt dies nicht negativ in die Bewertung ein. Inhalt Das Buch ist logisch aufgebaut, es beginnt mit einem Vorwort von Maja Göpel (Maja wer? Naja, zugegeben, mir sagte der Name zunächst auch nichts, aber es gibt viele Informationen über sie im Netz. Kurz gesagt: sie ist Transformationsforscherin). Und ich fand, dass sie das Vorwort auch unheimlich gut und vor allem auch nachdrücklich dem Buch anpasst. Es ist der richtige Einstieg in das Buch – ohne den definitiv etwas fehlen würde! Danach beginnt das Buch damit, Wie alles begann - Der Weg von Benedikt vom Banker zum Bauern - Die Dürren - Der Boden Vielleicht fragt sich so mancher, weshalb dies in diesem Buch thematisiert wird. Aber glaubt mir: es ist unheimlich wichtig, die Kapitel der Reihe nach zu lesen. Nur so erschließt sich einem der Sinn! Wie ich forschte - Regenerative Landwirtschaft - Ein Haufen Idealisten - Gut & Bösel aus der Vogelperspektive Und hier kommen wir schon unheimlich weiter in der Materie. Wir lernen Menschen kennen, die sich schon sehr, sehr lange mit ihrem Fachgebiet beschäftigen und Lösungen für drängende Fragen anbieten – wenn man sie denn hören will. Dass diese Namen noch nicht in aller Munde sind und in den entsprechenden Gremien keine Rolle spielen ist leider keine gute Sache. Im Gegenteil: wir müssen den Fokus und die Aufmerksamkeit darauf richten, was wir – auch in kleinen Schritten – beeinflussen können, um damit den Weg aus der Misere heraus zu beschreiten! Wie wir arbeiten - Agroforst - Die Baumschule - Kompost - Die rotierende Rinderherde - Der Marktgarten - Vom Acker zum Teller - Der Waldumbau Ich muss schon sagen: in diesem Buch steckt geballtes Wissen. Es ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, und ich bin mir sicher, dass jede/r sich hieraus auch die Informationen ziehen kann, seinen Beitrag zu leisten, um ebenfalls positive Dinge bewirken zu können. Warum sollten wir noch warten? Wir können direkt loslegen! Das Wissen ist da! Und wer möchte nicht lieber agieren als re-agieren? Unsere Vision und was sich ändern muss - Die Finck- Stiftung - Wie appellieren an die Landwirtschaft - Wie appellieren an die Politik - Wie appellieren an die Wissenschaft und Ausbildung - Wie appellieren an Unternehmer und Finanzierer Auch hier verstecken sich viele Anstöße in gefälliger und nachvollziehbarer Art und Weise. Ich muss schon sagen, das Buch begeistert mich. Es ist nicht in schwerverständlicher und schwer“verdaulicher“ Art und Weise geschrieben, sondern erfreut mit Nahbarkeit und Fachwissen! Kurzum, ich finde, dass dieses Buch eine wundervolle Bereicherung ist. Obwohl ich schon einiges gehört habe und auch wusste, gab es noch so so so viel Neues, das mir noch nicht bekannt war. Insofern beeindruckt mich das Buch total. Aber das ist noch nicht das Ende, denn es gibt noch ein Quellenverzeichnis und auch weitere Informationen zum Vertiefen des Ganzen. Quellenverzeichnis Danksagungen Insofern: Wichtiger und vor allem auch sinnvoller Gedanke wunderbar umgesetzt! Mir fällt nichts ein, das noch fehlen könnte Mein Fazit? Auch wenn ich mich wiederhole: es gibt definitiv eine vollumfängliche Leseempfehlung mit verdienten 5 von 5 Sternen! Das Buch wird definitiv auch noch als Nachschlagewerk herhalten dürfen und hält eine Unmenge an Tipps und Tricks parat. Dass es darüber hinaus noch reichlich Inspiration bietet, rundet einen sehr positiven Eindruck aufs Trefflichste ab. Ich hatte die Möglichkeit, dieses Buch bei einer Leserunde bei Lovelybooks zu gewinnen. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keineswegs.
Melden

‼ Unbedingtes Lese-Muss für alle: Wertvollste Tipps und Tricks - absolute Leseempfehlung ‼

Pocahontas aus Baden-Württemberg am 14.06.2023
Bewertungsnummer: 1961143
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bereits durch die Aufmachung und Gestaltung hat mich dieses Buch direkt neugierig gemacht. Deshalb brannte ich umso mehr darauf, es zu lesen, weil ich mir wertvolle Tipps und Tricks davon versprach. Gibt es diese? Hält das Buch, was es verspricht? Wie hat es mir gefallen? Autor: Von Benedikt Bösel hatte ich vor diesem Buch noch nie etwas gehört! Allerdings wird sich das für mich definitiv ändern. Das Buch ist eine totale Bereicherung für mich, es bietet vielfältiges Wissen, gibt Denkanstöße und zeigt auf, was falsch läuft, wie es besser laufen kann – und was sich ändern sollte - ja ändern muss. Dass der Blickpunkt jetzt mal auf den Boden gelenkt wird, finde ich gut – und so, wie Benedikt das beschreibt, ist es auch unheimlich wichtig. Wir müssen von dieser Einbahnstraße in den Untergang dringendst herunter und müssen Abzweigungen schaffen, wo keine vorhanden sind, damit wir der Natur (die uns nicht braucht!) helfen können - und nebenbei uns selbst helfen. Ich greife jetzt mal die einzelnen Abschnitte/Themenbereiche auf: Cover und Gestaltung Ich finde, dass allein die Gestaltung des Covers dafür sorgt, dass die Neugier ungemein geweckt wird. Der Mittelpunkt ist zwar Benedikt, allerdings zeigt er nachdrücklich, worum es geht: um die Erde – und zwar nicht (nur) um die, auf der wir leben, sondern auch die Erde, von der wir leben, die uns mit dem versorgt, was wir zum Leben – und zum Überleben brauchen! Die Gestaltung im Inneren des Buches finde ich weitestgehend toll. Weitestgehend? Nun ja, ich bin kein Freund davon, dass markante Informationen mit unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Buchstaben (Groß-/Kleinschreibung) versehen werden. Da dies aber eine reine „Geschmackssache“ ist, fließt dies nicht negativ in die Bewertung ein. Inhalt Das Buch ist logisch aufgebaut, es beginnt mit einem Vorwort von Maja Göpel (Maja wer? Naja, zugegeben, mir sagte der Name zunächst auch nichts, aber es gibt viele Informationen über sie im Netz. Kurz gesagt: sie ist Transformationsforscherin). Und ich fand, dass sie das Vorwort auch unheimlich gut und vor allem auch nachdrücklich dem Buch anpasst. Es ist der richtige Einstieg in das Buch – ohne den definitiv etwas fehlen würde! Danach beginnt das Buch damit, Wie alles begann - Der Weg von Benedikt vom Banker zum Bauern - Die Dürren - Der Boden Vielleicht fragt sich so mancher, weshalb dies in diesem Buch thematisiert wird. Aber glaubt mir: es ist unheimlich wichtig, die Kapitel der Reihe nach zu lesen. Nur so erschließt sich einem der Sinn! Wie ich forschte - Regenerative Landwirtschaft - Ein Haufen Idealisten - Gut & Bösel aus der Vogelperspektive Und hier kommen wir schon unheimlich weiter in der Materie. Wir lernen Menschen kennen, die sich schon sehr, sehr lange mit ihrem Fachgebiet beschäftigen und Lösungen für drängende Fragen anbieten – wenn man sie denn hören will. Dass diese Namen noch nicht in aller Munde sind und in den entsprechenden Gremien keine Rolle spielen ist leider keine gute Sache. Im Gegenteil: wir müssen den Fokus und die Aufmerksamkeit darauf richten, was wir – auch in kleinen Schritten – beeinflussen können, um damit den Weg aus der Misere heraus zu beschreiten! Wie wir arbeiten - Agroforst - Die Baumschule - Kompost - Die rotierende Rinderherde - Der Marktgarten - Vom Acker zum Teller - Der Waldumbau Ich muss schon sagen: in diesem Buch steckt geballtes Wissen. Es ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, und ich bin mir sicher, dass jede/r sich hieraus auch die Informationen ziehen kann, seinen Beitrag zu leisten, um ebenfalls positive Dinge bewirken zu können. Warum sollten wir noch warten? Wir können direkt loslegen! Das Wissen ist da! Und wer möchte nicht lieber agieren als re-agieren? Unsere Vision und was sich ändern muss - Die Finck- Stiftung - Wie appellieren an die Landwirtschaft - Wie appellieren an die Politik - Wie appellieren an die Wissenschaft und Ausbildung - Wie appellieren an Unternehmer und Finanzierer Auch hier verstecken sich viele Anstöße in gefälliger und nachvollziehbarer Art und Weise. Ich muss schon sagen, das Buch begeistert mich. Es ist nicht in schwerverständlicher und schwer“verdaulicher“ Art und Weise geschrieben, sondern erfreut mit Nahbarkeit und Fachwissen! Kurzum, ich finde, dass dieses Buch eine wundervolle Bereicherung ist. Obwohl ich schon einiges gehört habe und auch wusste, gab es noch so so so viel Neues, das mir noch nicht bekannt war. Insofern beeindruckt mich das Buch total. Aber das ist noch nicht das Ende, denn es gibt noch ein Quellenverzeichnis und auch weitere Informationen zum Vertiefen des Ganzen. Quellenverzeichnis Danksagungen Insofern: Wichtiger und vor allem auch sinnvoller Gedanke wunderbar umgesetzt! Mir fällt nichts ein, das noch fehlen könnte Mein Fazit? Auch wenn ich mich wiederhole: es gibt definitiv eine vollumfängliche Leseempfehlung mit verdienten 5 von 5 Sternen! Das Buch wird definitiv auch noch als Nachschlagewerk herhalten dürfen und hält eine Unmenge an Tipps und Tricks parat. Dass es darüber hinaus noch reichlich Inspiration bietet, rundet einen sehr positiven Eindruck aufs Trefflichste ab. Ich hatte die Möglichkeit, dieses Buch bei einer Leserunde bei Lovelybooks zu gewinnen. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch keineswegs.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Rebellen der Erde

von Benedikt Bösel

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde
  • Rebellen der Erde