Wo der Wind von Liebe flüstert
Band 1
Artikelbild von Wo der Wind von Liebe flüstert
Suza Summer

1. Wo der Wind von Liebe flüstert

Wo der Wind von Liebe flüstert

Teil 1

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Wo der Wind von Liebe flüstert

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Ilona Lindenbauer

Spieldauer

8 Stunden und 14 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

17.01.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Ilona Lindenbauer

Spieldauer

8 Stunden und 14 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

17.01.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

20

Verlag

Audioparadies

Sprache

Deutsch

EAN

9783987473180

Weitere Bände von Wo der Wind von Liebe flüstert

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebesdrama in den Bergen

Bewertung am 12.03.2023

Bewertungsnummer: 1899062

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der lebhafte Schreibstil holt einen sofort in die Geschichte rein und macht das Lesen leicht. Allerdings geht die Geschichte ganz schön an die Substanz. Gewisse Begebenheiten sind erahnbar, aber gut und mitreißend umgesetzt. Sophie macht die Wanderung ihres Lebens (erstaunt hat mich da, dass sie keinen gigantischen Muskelkater bekommen hat), und wird komplett umgekrempelt. Am Ende des Buches ist sie ein ganz anderer Mensch als zu Beginn. Ihr wird quasi die Haut schmerzhaft abgezogen, damit ihr eine neue übergestülpt werden kann, kein Stein bleibt auf dem anderen. Ich persönlich glaube nicht, dass aus einem überzeugten Flachlandbewohner ein Bergliebhaber werden kann, aber das muss nichts heißen. Das Buch ist teilweise unglaublich traurig. Es ist dramatisch, was passieren kann, wenn das Leben die Weichen neu einstellt. Es gibt ein Happy End, aber über diesem schwebt ein Schatten. Eines möchte ich noch sagen: unterwegs dachte ich mir einmal: Was soll dieses Buch? Aber dann holte es mich doch wieder ab. Es ist eine intensive und feinsinnige Geschichte, eine stetige Glut, aber keine Stichflammen.
Melden

Liebesdrama in den Bergen

Bewertung am 12.03.2023
Bewertungsnummer: 1899062
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der lebhafte Schreibstil holt einen sofort in die Geschichte rein und macht das Lesen leicht. Allerdings geht die Geschichte ganz schön an die Substanz. Gewisse Begebenheiten sind erahnbar, aber gut und mitreißend umgesetzt. Sophie macht die Wanderung ihres Lebens (erstaunt hat mich da, dass sie keinen gigantischen Muskelkater bekommen hat), und wird komplett umgekrempelt. Am Ende des Buches ist sie ein ganz anderer Mensch als zu Beginn. Ihr wird quasi die Haut schmerzhaft abgezogen, damit ihr eine neue übergestülpt werden kann, kein Stein bleibt auf dem anderen. Ich persönlich glaube nicht, dass aus einem überzeugten Flachlandbewohner ein Bergliebhaber werden kann, aber das muss nichts heißen. Das Buch ist teilweise unglaublich traurig. Es ist dramatisch, was passieren kann, wenn das Leben die Weichen neu einstellt. Es gibt ein Happy End, aber über diesem schwebt ein Schatten. Eines möchte ich noch sagen: unterwegs dachte ich mir einmal: Was soll dieses Buch? Aber dann holte es mich doch wieder ab. Es ist eine intensive und feinsinnige Geschichte, eine stetige Glut, aber keine Stichflammen.

Melden

Manchmal braucht man jede Menge Mut!

Jeanette Lube aus Magdeburg am 03.02.2023

Bewertungsnummer: 1872432

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2022 im Verlag Books on Demand und beinhaltet 244 Seiten. Sophie ist Eventmanagerin und befindet sich auf der Überholspur des Lebens. Esther ist ihre Freundin und gleichzeitig ihre Chefin, mit der sie Tag und Nacht pompöse Hochzeiten plant. Es gibt ja wohl nichts Schöneres, als Bräute an ihrem wichtigsten Tag im Leben glücklich zu machen. In der Agentur „White Yes“ läuft alles super und auch sonst hat Sophie viel Spaß. Doch dann erhält Sophie unerwartet einen Anruf aus Österreich und erfährt, dass ihr Mann Benjamin beim Wandern in den Bergen schwer verunglückt ist. Sophie ist eine richtige Flachländerin, sie hasst Berge. Nun reist sie in die Klinik nach Zams, um Benjamin zur Seite zu stehen. Und dort erwarten sie nicht nur furchtbar hohe Berge und seltsame Menschen, sondern Herausforderungen, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen. Das Cover hat mich irgendwie magisch angezogen. Und auch der Klappentext klingt interessant. Aus diesem Grund wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil der Autorin Suza Summer gefällt mir sehr gut, besonders wie die Geschichte aufgebaut ist. Ich hatte keine Ahnung, wohin sie mich führen wird. Sophie ist eine junge Frau, die voll im Stress ist. Sie rennt von einem Termin zum nächsten. Doch sie liebt ihre Arbeit. Ihr Mann Benjamin ist begeisterter Bergwanderer. Da Sophie Berge hasst, macht er regelmäßig allein Bergtouren ohne sie. Darüber ist Sophie nicht unglücklich, sie findet ihr Leben perfekt - so wie es ist. Doch dann erhält sie einen Anruf aus Österreich, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Sophie fährt nach Zams und ist für ihren Mann da. Es sieht hoffnungsvoll für ihn aus… Sophie hat viel Zeit, über sich nachzudenken. Doch mehr möchte ich nicht verraten. Dies ist eine Geschichte über den Mut, Dinge zu tun, die man eigentlich nicht mag, über Verzeihen, über die Liebe, über Neuanfänge. Ich finde die Geschichte aufregend und fesselnd. Mit Sophie habe ich gehofft, gebangt, geliebt, gelitten und ich bewundere ihren Mut. Mich hat diese Geschichte sehr gut unterhalten und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, da ich bereits in Kempten, Holzgau und Memmingen war. Die Protagonisten wurden alles sehr gut beschrieben, sodass ich Bilder in meinem Kopf hatte und auch die Gegend ist sehr gut dargestellt. Es handelt sich um eine Geschichte, die mich wirklich berührt hat und die ich sehr gern weiter empfehle. Mich hat die Autorin Suza Summer begeistert, fasziniert und überzeugt. Ich hatte wunderbare Lesemomente und es kullerten sogar ein paar Tränchen.
Melden

Manchmal braucht man jede Menge Mut!

Jeanette Lube aus Magdeburg am 03.02.2023
Bewertungsnummer: 1872432
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2022 im Verlag Books on Demand und beinhaltet 244 Seiten. Sophie ist Eventmanagerin und befindet sich auf der Überholspur des Lebens. Esther ist ihre Freundin und gleichzeitig ihre Chefin, mit der sie Tag und Nacht pompöse Hochzeiten plant. Es gibt ja wohl nichts Schöneres, als Bräute an ihrem wichtigsten Tag im Leben glücklich zu machen. In der Agentur „White Yes“ läuft alles super und auch sonst hat Sophie viel Spaß. Doch dann erhält Sophie unerwartet einen Anruf aus Österreich und erfährt, dass ihr Mann Benjamin beim Wandern in den Bergen schwer verunglückt ist. Sophie ist eine richtige Flachländerin, sie hasst Berge. Nun reist sie in die Klinik nach Zams, um Benjamin zur Seite zu stehen. Und dort erwarten sie nicht nur furchtbar hohe Berge und seltsame Menschen, sondern Herausforderungen, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen. Das Cover hat mich irgendwie magisch angezogen. Und auch der Klappentext klingt interessant. Aus diesem Grund wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Der Schreibstil der Autorin Suza Summer gefällt mir sehr gut, besonders wie die Geschichte aufgebaut ist. Ich hatte keine Ahnung, wohin sie mich führen wird. Sophie ist eine junge Frau, die voll im Stress ist. Sie rennt von einem Termin zum nächsten. Doch sie liebt ihre Arbeit. Ihr Mann Benjamin ist begeisterter Bergwanderer. Da Sophie Berge hasst, macht er regelmäßig allein Bergtouren ohne sie. Darüber ist Sophie nicht unglücklich, sie findet ihr Leben perfekt - so wie es ist. Doch dann erhält sie einen Anruf aus Österreich, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Sophie fährt nach Zams und ist für ihren Mann da. Es sieht hoffnungsvoll für ihn aus… Sophie hat viel Zeit, über sich nachzudenken. Doch mehr möchte ich nicht verraten. Dies ist eine Geschichte über den Mut, Dinge zu tun, die man eigentlich nicht mag, über Verzeihen, über die Liebe, über Neuanfänge. Ich finde die Geschichte aufregend und fesselnd. Mit Sophie habe ich gehofft, gebangt, geliebt, gelitten und ich bewundere ihren Mut. Mich hat diese Geschichte sehr gut unterhalten und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen, da ich bereits in Kempten, Holzgau und Memmingen war. Die Protagonisten wurden alles sehr gut beschrieben, sodass ich Bilder in meinem Kopf hatte und auch die Gegend ist sehr gut dargestellt. Es handelt sich um eine Geschichte, die mich wirklich berührt hat und die ich sehr gern weiter empfehle. Mich hat die Autorin Suza Summer begeistert, fasziniert und überzeugt. Ich hatte wunderbare Lesemomente und es kullerten sogar ein paar Tränchen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wo der Wind von Liebe flüstert

von Suza Summer

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wo der Wind von Liebe flüstert