• Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung

Die Einladung

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

26,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Einladung

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

21775

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.07.2023

Verlag

Carl Hanser

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,1/13,8/3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

21775

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.07.2023

Verlag

Carl Hanser

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,1/13,8/3 cm

Gewicht

410 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

The Guest

Übersetzt von

Monika Baark

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-27757-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

144 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Mal wieder ein Erlebnis

Bewertung aus Eichwalde am 05.05.2024

Bewertungsnummer: 2194438

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss zuerst zugeben, dass ich ein Fan von Emma Cline bin. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Was soll ich sagen, es war mal wieder ein echtes Erlebnis. Alex, die Protagonistin des Romans, ist alles andere als perfekt und liebenswürdig. Sie nutzt ihre Jugend und Schönheit, um durchs Leben zu kommen, manipuliert, lügt und stiehlt, um sich über Wasser zu halten. Ihr Lover, der sehr viel ältere Simon, ist allerdings auch kein Sympath. Er benutzt sie und wirft sie weg, als es zu unangenehm und kompliziert wird. Aber Alex gibt nicht auf und klebt an ihm wie ein Parasit. Eine Abwärtsspirale beginnt. Dieser Roman ist verstörend, beunruhigend und sprachlich so wunderschön- eine betörende Mischung. Für mich war das ein Buch, das mich nach dem Lesen noch einige Zeit beschäftigt hat- keine leichte Kost, dennoch unbedingt lesenswert.
Melden

Mal wieder ein Erlebnis

Bewertung aus Eichwalde am 05.05.2024
Bewertungsnummer: 2194438
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss zuerst zugeben, dass ich ein Fan von Emma Cline bin. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Was soll ich sagen, es war mal wieder ein echtes Erlebnis. Alex, die Protagonistin des Romans, ist alles andere als perfekt und liebenswürdig. Sie nutzt ihre Jugend und Schönheit, um durchs Leben zu kommen, manipuliert, lügt und stiehlt, um sich über Wasser zu halten. Ihr Lover, der sehr viel ältere Simon, ist allerdings auch kein Sympath. Er benutzt sie und wirft sie weg, als es zu unangenehm und kompliziert wird. Aber Alex gibt nicht auf und klebt an ihm wie ein Parasit. Eine Abwärtsspirale beginnt. Dieser Roman ist verstörend, beunruhigend und sprachlich so wunderschön- eine betörende Mischung. Für mich war das ein Buch, das mich nach dem Lesen noch einige Zeit beschäftigt hat- keine leichte Kost, dennoch unbedingt lesenswert.

Melden

Selten so ein schlechtes Buch gelesen

Bewertung am 03.04.2024

Bewertungsnummer: 2169213

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Und das soll eine Bestseller-Autorin sein? Das Buch zieht sich in die Länge wie Kaugummi, eine aneinander Reihung von unwichtigen und belanglosen Ereignissen. Alles arbeitet auf ein Ende hin, das gefühlt null Sinn ergibt. Als wäre die Autorin am Ende eingeschlafen oder zu müde gewesen, um dem ganzen noch den Sinn zu geben, das es hätte haben sollen. Für mich ist das Buch ein totaler Reinfall und der Vorspann auf der Rückseite hat absolut nichts mit dem Inhalt zu tun. Und dann dazu noch dieser Preis, der absolut nicht gerechtfertigt ist.
Melden

Selten so ein schlechtes Buch gelesen

Bewertung am 03.04.2024
Bewertungsnummer: 2169213
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Und das soll eine Bestseller-Autorin sein? Das Buch zieht sich in die Länge wie Kaugummi, eine aneinander Reihung von unwichtigen und belanglosen Ereignissen. Alles arbeitet auf ein Ende hin, das gefühlt null Sinn ergibt. Als wäre die Autorin am Ende eingeschlafen oder zu müde gewesen, um dem ganzen noch den Sinn zu geben, das es hätte haben sollen. Für mich ist das Buch ein totaler Reinfall und der Vorspann auf der Rückseite hat absolut nichts mit dem Inhalt zu tun. Und dann dazu noch dieser Preis, der absolut nicht gerechtfertigt ist.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Einladung

von Emma Cline

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jessica Walter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessica Walter

Thalia Karlsruhe-Mühlburg

Zum Portrait

5/5

Surreal und geheimnisvoll

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gesellschaftskritischer und fesselnder Roman! Man begleitet Alex, eine orientierungslose Antiheldin, die in den Hamptons umher driftet und versucht, sich bei den Reichen einzuschleichen. Die Erzählung nimmt ständig unerwartete Wendungen und man lässt sich auf den auf- und abflauenden Höhepunkten dahintreiben. Der Schluss ist surreal und geheimnisvoll (und auch ein wenig frustrierend) aber genau deswegen ist es ein gutes Buch.
5/5

Surreal und geheimnisvoll

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gesellschaftskritischer und fesselnder Roman! Man begleitet Alex, eine orientierungslose Antiheldin, die in den Hamptons umher driftet und versucht, sich bei den Reichen einzuschleichen. Die Erzählung nimmt ständig unerwartete Wendungen und man lässt sich auf den auf- und abflauenden Höhepunkten dahintreiben. Der Schluss ist surreal und geheimnisvoll (und auch ein wenig frustrierend) aber genau deswegen ist es ein gutes Buch.

Jessica Walter
  • Jessica Walter
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden – Haus des Buches

Zum Portrait

3/5

Viel Spannungsaufbau ...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viel Spannungsaufbau ... aber leider ohne richtigen Höhepunkt, bzw. ohne ein zufriedenstellendes Ende. Wir begleiten Alex von einem willkürlich gewähltem Zeitpunkt an bis hin zu einer Party, die eine reichliche Woche später stattfindet. Dabei erfahren wir ziemlich viele Dinge, die die sowieso schon nicht übermäßig sympathische Protagonistin in einem noch schlechteren Licht dastehen lassen. Ich wurde mit Alex jedenfalls nicht warm und fand auch, dass sie leider keine Anzeichen einer Charakterweiterentwicklung zeigt. Sie stagniert in ihrem Selbstmitleid und dem "die anderen haben es verdient, dass ich eklig zu ihnen bin"- Weltbild. Als es dann endlich zu der lange herbeigesehnten Party kommt, habe ich auf einen Höhepunkt des Dramas gehofft, stattdessen verplätschert die Geschichte schwungvoll im Nichts. Vielleicht ist das Leben so. Vielleicht hat der Roman eine literarische Qualität, die sich mir einfach nicht erschließt, aber für mich war das Ende einfach nur fad und damit ist auch der Gesamteindruck des Buches ein unrunder.
3/5

Viel Spannungsaufbau ...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Viel Spannungsaufbau ... aber leider ohne richtigen Höhepunkt, bzw. ohne ein zufriedenstellendes Ende. Wir begleiten Alex von einem willkürlich gewähltem Zeitpunkt an bis hin zu einer Party, die eine reichliche Woche später stattfindet. Dabei erfahren wir ziemlich viele Dinge, die die sowieso schon nicht übermäßig sympathische Protagonistin in einem noch schlechteren Licht dastehen lassen. Ich wurde mit Alex jedenfalls nicht warm und fand auch, dass sie leider keine Anzeichen einer Charakterweiterentwicklung zeigt. Sie stagniert in ihrem Selbstmitleid und dem "die anderen haben es verdient, dass ich eklig zu ihnen bin"- Weltbild. Als es dann endlich zu der lange herbeigesehnten Party kommt, habe ich auf einen Höhepunkt des Dramas gehofft, stattdessen verplätschert die Geschichte schwungvoll im Nichts. Vielleicht ist das Leben so. Vielleicht hat der Roman eine literarische Qualität, die sich mir einfach nicht erschließt, aber für mich war das Ende einfach nur fad und damit ist auch der Gesamteindruck des Buches ein unrunder.

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Einladung

von Emma Cline

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung
  • Die Einladung