Der Pfad

Der Pfad

Thriller. Der neue Thriller der Bestsellerautorin - "Das ist richtig hohe Thriller-Kunst." (Romy Hausmann)

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Pfad

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 21,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1664

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.12.2023

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

1664

Erscheinungsdatum

01.12.2023

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

1677 KB

Originaltitel

The Last to Vanish

Übersetzt von

Melike Karamustafa

Sprache

Deutsch

EAN

9783641308469

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.4

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wanderzeug eingepackt - und los! Mysteriöse Wege zum Berggipfel - und ein Hotel!

Rebecca aus Wien am 28.01.2024

Bewertungsnummer: 2118627

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch beginnt - sehr stimmig - mitten in einer Gewitternacht. Dort hat die Geschichte jedoch nicht ihren Anfang genommen. Viele Jahre bevor der Hauptcharakter Abby im Hotel bei Cutter's Pass (North Carolina, USA) zu arbeiten begonnen hat, verschwanden 4 junge Männer eines Nachts auf einer Wanderroute. Danach verschwindet eine junge Wandererin und danach eine Fotografin und danach ein Journalist, der einem Hinweis um das Verschwinden der Personen am Cutter's Pass nachgeht. Der Bruder des Journalisten macht sich nun auf die Suche nach demselben und Abby findet sich plötzlich von Geheimnissen umgeben und sogar vor ein persönliches Rätsel gestellt. FAZIT: Die Naturbeschreibungen sind wunderbar ausgearbeitet. Schritte, die man mit Abby macht, kann man manchmal fühlen, hören, schmecken und riechen. Fein gemacht. Manchmal streckenweise etwas verwirrend und am Ende nicht ganz nachvollziehbar. Es bleiben Lücken, aber der Roman ist trotzdem lesenswert. Nochmal lesen: Nein. Aber als "spannend-unterhaltsam" in Erinnung behalten.
Melden

Wanderzeug eingepackt - und los! Mysteriöse Wege zum Berggipfel - und ein Hotel!

Rebecca aus Wien am 28.01.2024
Bewertungsnummer: 2118627
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch beginnt - sehr stimmig - mitten in einer Gewitternacht. Dort hat die Geschichte jedoch nicht ihren Anfang genommen. Viele Jahre bevor der Hauptcharakter Abby im Hotel bei Cutter's Pass (North Carolina, USA) zu arbeiten begonnen hat, verschwanden 4 junge Männer eines Nachts auf einer Wanderroute. Danach verschwindet eine junge Wandererin und danach eine Fotografin und danach ein Journalist, der einem Hinweis um das Verschwinden der Personen am Cutter's Pass nachgeht. Der Bruder des Journalisten macht sich nun auf die Suche nach demselben und Abby findet sich plötzlich von Geheimnissen umgeben und sogar vor ein persönliches Rätsel gestellt. FAZIT: Die Naturbeschreibungen sind wunderbar ausgearbeitet. Schritte, die man mit Abby macht, kann man manchmal fühlen, hören, schmecken und riechen. Fein gemacht. Manchmal streckenweise etwas verwirrend und am Ende nicht ganz nachvollziehbar. Es bleiben Lücken, aber der Roman ist trotzdem lesenswert. Nochmal lesen: Nein. Aber als "spannend-unterhaltsam" in Erinnung behalten.

Melden

4,5 Sterne von mir - atmosphärisch, düster, fesselnd!

Bewertung aus Waiblingen am 18.01.2024

Bewertungsnummer: 2111508

Bewertet: eBook (ePUB)

Cutters’s Pass in North Carolina ist ein Bergdorf, das man als Bermuda Dreieck der Südstaaten bezeichnen könnten, denn in dem Ort verschwanden innerhalb von 25 zwanzig Jahren sieben Menschen spurlos. Abby ist vor zehn Jahren, nach einem schmerzlichen Verlust, hinzugezogen und fühlt sich der Gemeinschaft mittlerweile zugehörig. Als die Vermisstenfälle neu aufgewühlt werden, merkt sie, wie sehr die Gemeinschaft kritische Frage beiseiteschiebt, ausweichet, eine Mauer des Schweigens errichtet. Wie gut kennt Abby ihre Freunde und Kollegen? Lauert die Gefahr in den Bergen oder geht sie von Menschen aus? “Der Pfad” bietet von Anfang an eine greifbar geheimnisvolle, düstere Atmosphäre und die sympathische Abby, die vor Feingefühl, diplomatischem Geschick sowie Pragmatismus nur so strotzt, schildert ihre Eindrücke (aus der Ich-Perspektive) mit viel Scharfsinn. Die zu Beginn eher ruhigen Geschehnisse werden bereits nach wenigen Kapiteln ereignis- und abwechslungsreich sowie packend. Im Verlauf der Handlung lernt man Abby, die Abend- und Nachtmanagerin des rustikal luxuriösen Hotels Passage Inn, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen, das Dorf Cutter’s Pass sowie die landschaftlichen der malerisch anmutenden, gefahrenvollen Natur immer besser kennen. Als Trey, der Bruder des vermissten Enthüllungsjournalisten, anreist und hartnäckig nachforscht, wird Abby gezwungen ihre Sicht der Dinge neu zu bewerten: Sie beginnt an dem kollektiven Mantra, dass es sich bei den vier Vermisstenfällen um unglückliche, zufällige Unfälle handelt, zu zweifeln. Die Handlung erstreckt sich vom 3. August bis zum 3. September 2022 und ist in fünf Abschnitte unterteilt: In den ersten vier Teilen geht es um Erkenntnisse bezüglich einer vermissten Person bzw. Gruppe und es gibt faszinierende Einblicke in die Geschichte ihres Verschwindens. Der fünfte Abschnitt ist Abby gewidmet, die sich entscheiden muss, ob sie sich der liebgewonnenen Dorfgemeinschaft oder der Wahrheit verpflichtet fühlt... Der eindrücklich Schreibstil, die brillant gezeichneten Charaktere und die mysteriöse, facettenreiche Handlung machen “Der Pfad” zu einem atmosphärischem, fesselnden Leseerlebnis! Die Auflösungen sind, nach vielen Irrungen sowie Kehrtwenden, überraschend und einfallsreich – ich fand allerdings nicht alle Elemente zu 100% überzeugend.
Melden

4,5 Sterne von mir - atmosphärisch, düster, fesselnd!

Bewertung aus Waiblingen am 18.01.2024
Bewertungsnummer: 2111508
Bewertet: eBook (ePUB)

Cutters’s Pass in North Carolina ist ein Bergdorf, das man als Bermuda Dreieck der Südstaaten bezeichnen könnten, denn in dem Ort verschwanden innerhalb von 25 zwanzig Jahren sieben Menschen spurlos. Abby ist vor zehn Jahren, nach einem schmerzlichen Verlust, hinzugezogen und fühlt sich der Gemeinschaft mittlerweile zugehörig. Als die Vermisstenfälle neu aufgewühlt werden, merkt sie, wie sehr die Gemeinschaft kritische Frage beiseiteschiebt, ausweichet, eine Mauer des Schweigens errichtet. Wie gut kennt Abby ihre Freunde und Kollegen? Lauert die Gefahr in den Bergen oder geht sie von Menschen aus? “Der Pfad” bietet von Anfang an eine greifbar geheimnisvolle, düstere Atmosphäre und die sympathische Abby, die vor Feingefühl, diplomatischem Geschick sowie Pragmatismus nur so strotzt, schildert ihre Eindrücke (aus der Ich-Perspektive) mit viel Scharfsinn. Die zu Beginn eher ruhigen Geschehnisse werden bereits nach wenigen Kapiteln ereignis- und abwechslungsreich sowie packend. Im Verlauf der Handlung lernt man Abby, die Abend- und Nachtmanagerin des rustikal luxuriösen Hotels Passage Inn, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen, das Dorf Cutter’s Pass sowie die landschaftlichen der malerisch anmutenden, gefahrenvollen Natur immer besser kennen. Als Trey, der Bruder des vermissten Enthüllungsjournalisten, anreist und hartnäckig nachforscht, wird Abby gezwungen ihre Sicht der Dinge neu zu bewerten: Sie beginnt an dem kollektiven Mantra, dass es sich bei den vier Vermisstenfällen um unglückliche, zufällige Unfälle handelt, zu zweifeln. Die Handlung erstreckt sich vom 3. August bis zum 3. September 2022 und ist in fünf Abschnitte unterteilt: In den ersten vier Teilen geht es um Erkenntnisse bezüglich einer vermissten Person bzw. Gruppe und es gibt faszinierende Einblicke in die Geschichte ihres Verschwindens. Der fünfte Abschnitt ist Abby gewidmet, die sich entscheiden muss, ob sie sich der liebgewonnenen Dorfgemeinschaft oder der Wahrheit verpflichtet fühlt... Der eindrücklich Schreibstil, die brillant gezeichneten Charaktere und die mysteriöse, facettenreiche Handlung machen “Der Pfad” zu einem atmosphärischem, fesselnden Leseerlebnis! Die Auflösungen sind, nach vielen Irrungen sowie Kehrtwenden, überraschend und einfallsreich – ich fand allerdings nicht alle Elemente zu 100% überzeugend.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Pfad

von Megan Miranda

3.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Dirk Lengersdorf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Dirk Lengersdorf

Mayersche Heinsberg

Zum Portrait

4/5

dichte Atmosphäre

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der idyllische Ort in den Bergen in North Carolina ist geheimnissumwittert. Schließlich sind seit 25 Jahren einige Wanderer verschwunden, deren Leichen nie gefunden wurden. Abby, die Hauptfigur, die seit 10 Jahren dort lebt, stößt bei den verschlossenen Bewohnern immer wieder auf eine Mauer des Schweigens. Wenig Action, aber eine dichte Atmosphäre macht dieses psychologische Spannungsbuch aus! Was ist das Geheimnis des Verschwindens?
4/5

dichte Atmosphäre

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der idyllische Ort in den Bergen in North Carolina ist geheimnissumwittert. Schließlich sind seit 25 Jahren einige Wanderer verschwunden, deren Leichen nie gefunden wurden. Abby, die Hauptfigur, die seit 10 Jahren dort lebt, stößt bei den verschlossenen Bewohnern immer wieder auf eine Mauer des Schweigens. Wenig Action, aber eine dichte Atmosphäre macht dieses psychologische Spannungsbuch aus! Was ist das Geheimnis des Verschwindens?

Dirk Lengersdorf
  • Dirk Lengersdorf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Susanne Schnaiter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susanne Schnaiter

Thalia Suhl – EinkaufsCentrum am Steinweg

Zum Portrait

5/5

Trügerische Idylle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cutter´s Pass , ein malerischer Ort in North Carolina, ist seit einigen Jahren die selbstgewählte Heimat von Abby. Am Fuße des Berges , welcher viele Wanderer und Touristen in den kleinen Ort lockt, liegt das Hotel, in dem Abby lebt und arbeitet. Zunächst klingt dies alles sehr harmonisch und idyllisch – jedoch taucht eines Tages ein junger Mann im Hotel auf, welcher sich auf die Suche nach seinem Bruder gemacht hat. Seinen Bruder, der zuletzt in Cutter´s Pass gesehen wurde. Und hier sind wir nun mitten in der Handlung dieses spannungsgeladenen und nervenaufreibenden Thrillers aus der Feder von Megan Miranda. Plötzliche Plot-Twists, unergründliche Charaktere und eben diese trügerische Idylle des Settings lassen die mysteriöse Geschichte rund um die vermissten Wanderer aus Cutter´s Pass zu einem wahren Pageturner werden.
5/5

Trügerische Idylle

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cutter´s Pass , ein malerischer Ort in North Carolina, ist seit einigen Jahren die selbstgewählte Heimat von Abby. Am Fuße des Berges , welcher viele Wanderer und Touristen in den kleinen Ort lockt, liegt das Hotel, in dem Abby lebt und arbeitet. Zunächst klingt dies alles sehr harmonisch und idyllisch – jedoch taucht eines Tages ein junger Mann im Hotel auf, welcher sich auf die Suche nach seinem Bruder gemacht hat. Seinen Bruder, der zuletzt in Cutter´s Pass gesehen wurde. Und hier sind wir nun mitten in der Handlung dieses spannungsgeladenen und nervenaufreibenden Thrillers aus der Feder von Megan Miranda. Plötzliche Plot-Twists, unergründliche Charaktere und eben diese trügerische Idylle des Settings lassen die mysteriöse Geschichte rund um die vermissten Wanderer aus Cutter´s Pass zu einem wahren Pageturner werden.

Susanne Schnaiter
  • Susanne Schnaiter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Pfad

von Megan Miranda

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Pfad