• Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs
  • Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs

Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs

»Spannend und quicklebendig!« Bücheratlas

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 29,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9668

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.09.2023

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

544

Beschreibung

Rezension

So verbinden die Autoren ihre spannende Krimihandlung mit lebendiger Alltagsgeschichte. Eine gelungene Mischung! Stephanie Wolff-Rohé Aachener Zeitung 20231123

Details

Verkaufsrang

9668

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.09.2023

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

21,1/13,2/3,8 cm

Gewicht

504 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-651-02596-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

54 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Frischer Wind

raschke64 aus Dresden am 12.12.2023

Bewertungsnummer: 2087062

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anwalt Quintus verteidigt einen Germanen, der unschuldig angeklagt wird. Er soll zusammen mit anderen Germanen Raubüberfälle auf Villen freier Römer und später sogar in der Stadt Colonia durchgeführt haben. Zufällig lernt er die junge Römerin Lucretia kennen. Beide zusammen finden immer mehr Ungereimtheiten bei den Überfällen heraus und beginnen zu ermitteln. Doch damit kommen sie selbst in Lebensgefahr... Das Buch ist eine Mischung aus Historienschmöker und Kriminalfall. Der Stil ist sehr modern und bringt frischen Wind in das Genre. Ganz nebenbei werden viele Sachverhalte ausführlich erklärt. Das muss man mögen. Mir hat das sehr gut gefallen. Auch wenn es dabei einige Kleinigkeiten gibt, die historisch zu bemängeln wären. Ein wenig hat mir auch gefehlt, dass die Gründe des "Bösewichts" kaum erwähnt und etwas zu kurz abgehandelt wurden. So ging dieser Teil nicht sehr in die Tiefe. Alles in allem ist es aber ein unterhaltsames Buch geworden, eine Fortsetzung würde ich auf jeden Fall lesen.
Melden

Frischer Wind

raschke64 aus Dresden am 12.12.2023
Bewertungsnummer: 2087062
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anwalt Quintus verteidigt einen Germanen, der unschuldig angeklagt wird. Er soll zusammen mit anderen Germanen Raubüberfälle auf Villen freier Römer und später sogar in der Stadt Colonia durchgeführt haben. Zufällig lernt er die junge Römerin Lucretia kennen. Beide zusammen finden immer mehr Ungereimtheiten bei den Überfällen heraus und beginnen zu ermitteln. Doch damit kommen sie selbst in Lebensgefahr... Das Buch ist eine Mischung aus Historienschmöker und Kriminalfall. Der Stil ist sehr modern und bringt frischen Wind in das Genre. Ganz nebenbei werden viele Sachverhalte ausführlich erklärt. Das muss man mögen. Mir hat das sehr gut gefallen. Auch wenn es dabei einige Kleinigkeiten gibt, die historisch zu bemängeln wären. Ein wenig hat mir auch gefehlt, dass die Gründe des "Bösewichts" kaum erwähnt und etwas zu kurz abgehandelt wurden. So ging dieser Teil nicht sehr in die Tiefe. Alles in allem ist es aber ein unterhaltsames Buch geworden, eine Fortsetzung würde ich auf jeden Fall lesen.

Melden

Sehr mitreißend!

Bewertung am 24.11.2023

Bewertungsnummer: 2075355

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich das Cover für das Buch “Colonia” sah, ist es mir nicht wirklich ins Auge gesprungen. Im Gegensatz dazu hat mich jedoch die Karte auf der Umschlagseite verzaubert. An dieser habe ich beim Lesen tatsächlich gebrauch gefunden und habe es geschätzt sie zu haben. Anfangs war ich mir ein wenig unsicher darüber, wie mir die Geschichte von Lucretia und Quintus gefallen wird, da ich schon etwas länger keine Krimis mehr gelesen habe. Jedoch hat mich dieses Buch in einen wunderbaren Bann gezogen. Zu meiner Überraschung las sich das Buch auch erstaunlich einfach und es war kein geschichtliches Hintergrundwissen nötig um das Buch gut nachvollziehen zu können. Besonders interessant war die Wahl der Hauptcharaktere, Lucretia und Quintus. Lucretia ist eine junge erwachsene Frau, welche aus gutem Hause stammt. Jedoch hat sie nicht vor sich nur verheiraten zu lassen und eine Familie zu gründen. Quintus ist ein germanisch-römischer Anwalt, welcher seinen guten Ruf durch harte Arbeit bekommen hat. Zusammen stellen diese Beiden ein wirklich interessantes Duo dar, dessen Ermittlungen äußerst spannend zu verfolgen sind. Die Reise, welche diese Beiden durchleben ist gleichfalls lustig, traurig als auch mitreißend. Obwohl ich eine große Liebhaberin von Historischen Romanen bin, glaube ich, dass dieses Buch einem jeden gefallen könnte. Da es um eine willensstarke junge Frau (Lucretia) geht, und deren abenteuerlichen Ermittlungen zusammen mit dem Anwalt Quintus Tibur. Somit könnte dieses Buch einem*r Krimi Liebhaber*in, sowol als auch einem*r Liebhaber*in historischer Romane gefallen. Jedoch muss ich die strikten Romanzen Leser und Leserinnen enttäuschen. Die erhoffte Liebe werdet ihr, auch bei der großen Anzahl an Abenteuern, in diesem Buch nicht finden.
Melden

Sehr mitreißend!

Bewertung am 24.11.2023
Bewertungsnummer: 2075355
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich das Cover für das Buch “Colonia” sah, ist es mir nicht wirklich ins Auge gesprungen. Im Gegensatz dazu hat mich jedoch die Karte auf der Umschlagseite verzaubert. An dieser habe ich beim Lesen tatsächlich gebrauch gefunden und habe es geschätzt sie zu haben. Anfangs war ich mir ein wenig unsicher darüber, wie mir die Geschichte von Lucretia und Quintus gefallen wird, da ich schon etwas länger keine Krimis mehr gelesen habe. Jedoch hat mich dieses Buch in einen wunderbaren Bann gezogen. Zu meiner Überraschung las sich das Buch auch erstaunlich einfach und es war kein geschichtliches Hintergrundwissen nötig um das Buch gut nachvollziehen zu können. Besonders interessant war die Wahl der Hauptcharaktere, Lucretia und Quintus. Lucretia ist eine junge erwachsene Frau, welche aus gutem Hause stammt. Jedoch hat sie nicht vor sich nur verheiraten zu lassen und eine Familie zu gründen. Quintus ist ein germanisch-römischer Anwalt, welcher seinen guten Ruf durch harte Arbeit bekommen hat. Zusammen stellen diese Beiden ein wirklich interessantes Duo dar, dessen Ermittlungen äußerst spannend zu verfolgen sind. Die Reise, welche diese Beiden durchleben ist gleichfalls lustig, traurig als auch mitreißend. Obwohl ich eine große Liebhaberin von Historischen Romanen bin, glaube ich, dass dieses Buch einem jeden gefallen könnte. Da es um eine willensstarke junge Frau (Lucretia) geht, und deren abenteuerlichen Ermittlungen zusammen mit dem Anwalt Quintus Tibur. Somit könnte dieses Buch einem*r Krimi Liebhaber*in, sowol als auch einem*r Liebhaber*in historischer Romane gefallen. Jedoch muss ich die strikten Romanzen Leser und Leserinnen enttäuschen. Die erhoffte Liebe werdet ihr, auch bei der großen Anzahl an Abenteuern, in diesem Buch nicht finden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs

von Axel Melzener, Julia Nika Neviandt

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

4/5

Weniger Krimi als beworben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang des Buches hat mir gut gefallen und machte einen gut recherchierten und realistischen Eindruck. Leider verflüchtigte sich das im Laufe der Lektüre etwas. Lucretia nimmt sich erstaunlich viele Freiheiten heraus, was man sich damals bei einer jungen und noch dazu unverheirateten Frau kaum vorstellen kann. Und Quintus bewegt sich (fast) ohne Schwierigkeiten in beiden Welten und wird schließlich von Römern, wie Germanen, gleichermaßen geschätzt? Für meinen Geschmack wird da die Realität zu sehr für die Handlung des Romans gebeugt. Vielleicht ist es möglich, was da passiert ist, aber eben sehr unwahrscheinlich. Am Ende wird es auch eher ein historischer Abenteuerroman und die ganze Geschichte um eine politische Verschwörung war für meinen Geschmack auch zu wenig Krimi (obgleich als solcher beworben). Als unterhaltsamer historischer Schmöker gut wegzulesen, da gibt es schlechtere historische Romane. Über die kleinen Schwächen der Realität muss dann eben großzügig hinwegsehen - man liest ja schließlich zur Unterhaltung Romane, sonst täte man zum Sachbuch greifen...
4/5

Weniger Krimi als beworben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang des Buches hat mir gut gefallen und machte einen gut recherchierten und realistischen Eindruck. Leider verflüchtigte sich das im Laufe der Lektüre etwas. Lucretia nimmt sich erstaunlich viele Freiheiten heraus, was man sich damals bei einer jungen und noch dazu unverheirateten Frau kaum vorstellen kann. Und Quintus bewegt sich (fast) ohne Schwierigkeiten in beiden Welten und wird schließlich von Römern, wie Germanen, gleichermaßen geschätzt? Für meinen Geschmack wird da die Realität zu sehr für die Handlung des Romans gebeugt. Vielleicht ist es möglich, was da passiert ist, aber eben sehr unwahrscheinlich. Am Ende wird es auch eher ein historischer Abenteuerroman und die ganze Geschichte um eine politische Verschwörung war für meinen Geschmack auch zu wenig Krimi (obgleich als solcher beworben). Als unterhaltsamer historischer Schmöker gut wegzulesen, da gibt es schlechtere historische Romane. Über die kleinen Schwächen der Realität muss dann eben großzügig hinwegsehen - man liest ja schließlich zur Unterhaltung Romane, sonst täte man zum Sachbuch greifen...

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexandra Gerhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Gerhard

Thalia Köln - City-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist natürlich für mich als Kölnerin immer ein Fest, liebe Leseschaft, ein Buch zu lesen, dass in meiner Stadt spielt und dann noch zur Römerzeit, klasse. Ein bißchen mehr Tempo hätte ich mir gewünscht, und ich vermisse beim EBook ein bißchen einen alten Stadtplan, sonst schön.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist natürlich für mich als Kölnerin immer ein Fest, liebe Leseschaft, ein Buch zu lesen, dass in meiner Stadt spielt und dann noch zur Römerzeit, klasse. Ein bißchen mehr Tempo hätte ich mir gewünscht, und ich vermisse beim EBook ein bißchen einen alten Stadtplan, sonst schön.

Alexandra Gerhard
  • Alexandra Gerhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs

von Axel Melzener, Julia Nika Neviandt

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs
  • Schatten über Colonia – Ermittlungen am Rand des Römischen Reichs