• Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)

Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)

Missbrauchsprävention im Sport - In Zusammenarbeit mit Leistungssportlerin und Aktivistin Alexandra Ndolo

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)

Ebenfalls verfügbar als:

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.07.2023

Illustrator

Nikolai Renger

Herausgeber

Emotionale Entwicklung Für Kinder

Verlag

Loewe

Beschreibung

Rezension

"Die Geschichte ist gut ausgedacht, bietet engen Realitätsbezug, einen praktikablen Lösungsvorschlag im Umgang mit möglicher Missbrauchsthematik und Hilfeadressen im Anhang" Renate Gruber, Eselsohr, 01. September 2023 "Mit einer hilfreichen Übersicht von Beratungsstellen nimmt es Kinder und Erwachsene an die Hand und unterstützt Kinder dabei, ihre Grenzen zu erkennen." Hamburger Klönschnack, 8. August 2023 "Kindgerechte Tipps für das richtige Verhalten in schwierigen Situationen und für einen offenen Umgang mit dem aktuell immer noch tabuisierten Thema Missbrauch im Sport." Münstersche Zeitung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.07.2023

Illustrator

Nikolai Renger

Herausgeber

Emotionale Entwicklung Für Kinder

Verlag

Loewe

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

24,6/17,6/1,2 cm

Gewicht

351 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7432-1643-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Achtsamkeit im Sport

Saskia Schuricht am 25.02.2024

Bewertungsnummer: 2139131

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nora hat eine Leidenschaft: Turnen. Sie liebt es und ist mega gut darin. So gut, dass sie sogar zu einer Landesmeisterschaft darf. Sport bereit ihr eine Menge Spaß, wenn da nur nicht dieser neue Trainer Sven wäre. Immer, wenn er Hilfestellungen gibt, hat Nora so ein komisches Gefühl. Sie findet, dass er sie komisch anfässt und dass sich das nicht richtig anfühlt. Eigentlich müsste sie davon jemanden erzählen, aber ist das richtig? Er ist ja schließlich Sven, der beste Trainer überhaupt. Alle mögen ihn und er möchte doch nur das beste für die Kids. Was passiert, wenn Nora es doch jemanden erzählt? Vielleicht mögen die anderen Kinder sie dann nicht mehr oder verspotten sie? Nora hat Angst… „Mein Körper gehört mir- auch im Sport!“ von Dagmar Geißler und Nikolai Renger erschienen im Loewe Verlag. In diesem Buch geht es um ein wichtiges Thema: Missbrauch sowie sexualisierte Gewalt im Sport. Die Geschichte soll Kinder auf behutsame Weise für diese Thematik sensibilisieren. Sie sollen ihre Grenzen kennenlernen sowie Grenzen für sich und ihrem Körper setzen. Wie möchte ich beispielsweise eine Hilfestellung bekommen? Ist es ok, wenn mir der Trainer hilft oder möchte ich lieber eine Trainerin? Gibt es Möglichkeiten es anders zu lernen, so dass mich keiner anfässt? Und vor allem, wie und wo kann ich mir Hilfe holen, wenn ich der Meinung bin, etwas ist nicht richtig. Die Geschichte ist in 7 Kapiteln gegliedert und die Schreibweise ist sehr kindgerecht. Es geht um einen offenen Umgang mit diesem wichtigen Thema sowie die emotionale Entwicklung im Kindes- beziehungsweise Grundschulalter. Begleitet wird es von bunten und aussagekräftigen Illustrationen. Toll finde ich, dass es auch um Achtsamkeit geht. Denn Sport kann trotz viel Spaß auch anstrengend sein. Manchmal gibt es Tage, da kann der Körper nicht mehr so, man hat keine Kraft und ist einfach nur überlastet. Kinder sollen dadurch lernen, wie wichtig ihr Körper ist und dass sie auf ihn hören sowie ihn achten sollten. Es ist zudem wichtig , dass man den Sport für sich macht, weil man es selber möchte und nicht um anderen zu gefallen oder weil man damit seine Eltern beispielsweise glücklich macht. Die Tipps sollen Kinder ermutigen, dass sie in verschiedenen Situationen im Sport auf ihr Gefühl achten und lernen wie sie mit schwierigen beziehungsweise für sie unschönen Situationen umzugehen haben. Am Ende des Buches gibt es auch eine Übersicht von Beratungsstellen und ein Nachwort von Leistungssportlerin Alexandra Ndolo: „Medaillen sind nicht wichtiger als die körperliche und geistige Gesundheit!“ Ein wertvolles Buch für Kinder, welche nicht nur im Sportverein sind!
Melden

Achtsamkeit im Sport

Saskia Schuricht am 25.02.2024
Bewertungsnummer: 2139131
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nora hat eine Leidenschaft: Turnen. Sie liebt es und ist mega gut darin. So gut, dass sie sogar zu einer Landesmeisterschaft darf. Sport bereit ihr eine Menge Spaß, wenn da nur nicht dieser neue Trainer Sven wäre. Immer, wenn er Hilfestellungen gibt, hat Nora so ein komisches Gefühl. Sie findet, dass er sie komisch anfässt und dass sich das nicht richtig anfühlt. Eigentlich müsste sie davon jemanden erzählen, aber ist das richtig? Er ist ja schließlich Sven, der beste Trainer überhaupt. Alle mögen ihn und er möchte doch nur das beste für die Kids. Was passiert, wenn Nora es doch jemanden erzählt? Vielleicht mögen die anderen Kinder sie dann nicht mehr oder verspotten sie? Nora hat Angst… „Mein Körper gehört mir- auch im Sport!“ von Dagmar Geißler und Nikolai Renger erschienen im Loewe Verlag. In diesem Buch geht es um ein wichtiges Thema: Missbrauch sowie sexualisierte Gewalt im Sport. Die Geschichte soll Kinder auf behutsame Weise für diese Thematik sensibilisieren. Sie sollen ihre Grenzen kennenlernen sowie Grenzen für sich und ihrem Körper setzen. Wie möchte ich beispielsweise eine Hilfestellung bekommen? Ist es ok, wenn mir der Trainer hilft oder möchte ich lieber eine Trainerin? Gibt es Möglichkeiten es anders zu lernen, so dass mich keiner anfässt? Und vor allem, wie und wo kann ich mir Hilfe holen, wenn ich der Meinung bin, etwas ist nicht richtig. Die Geschichte ist in 7 Kapiteln gegliedert und die Schreibweise ist sehr kindgerecht. Es geht um einen offenen Umgang mit diesem wichtigen Thema sowie die emotionale Entwicklung im Kindes- beziehungsweise Grundschulalter. Begleitet wird es von bunten und aussagekräftigen Illustrationen. Toll finde ich, dass es auch um Achtsamkeit geht. Denn Sport kann trotz viel Spaß auch anstrengend sein. Manchmal gibt es Tage, da kann der Körper nicht mehr so, man hat keine Kraft und ist einfach nur überlastet. Kinder sollen dadurch lernen, wie wichtig ihr Körper ist und dass sie auf ihn hören sowie ihn achten sollten. Es ist zudem wichtig , dass man den Sport für sich macht, weil man es selber möchte und nicht um anderen zu gefallen oder weil man damit seine Eltern beispielsweise glücklich macht. Die Tipps sollen Kinder ermutigen, dass sie in verschiedenen Situationen im Sport auf ihr Gefühl achten und lernen wie sie mit schwierigen beziehungsweise für sie unschönen Situationen umzugehen haben. Am Ende des Buches gibt es auch eine Übersicht von Beratungsstellen und ein Nachwort von Leistungssportlerin Alexandra Ndolo: „Medaillen sind nicht wichtiger als die körperliche und geistige Gesundheit!“ Ein wertvolles Buch für Kinder, welche nicht nur im Sportverein sind!

Melden

„schweres“ Thema leicht vermittelt, absolute Empfehlung

July am 12.02.2024

Bewertungsnummer: 2129473

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nora liebt es zu Turnen und sie hat großes Talent. Das sagt auch ihr Trainer Sven. Und er muss es wissen, ist er doch Turnweltmeister. Alle finden Sven toll, Nora eigentlich auch, aber… Sie mag es nicht, wie er sie anfässt, wenn er Hilfestellung beim Turnen gibt. Es fühlt sich nicht richtig an. Eigentlich müsste sie es ansprechen, oder doch nicht? Jeder mag ihn und er ist der beste Trainer und sagt, sie hat Talent. Vielleicht sagt er das dann nicht mehr… So viele Gedanken! Sie nimmt all ihren Mut zusammen und sagt alles was ihr durch den Kopf geht. Uff… und nun? Sven ruft alle zusammen und … bedankt sich bei Nora für ihren Mut und beginnt zu erzählen, von sich und seinem ehemaligen Trainer. Was er erlebt hat, was es mit ihm gemacht hat und wie er aus der Situation raus gekommen ist. Der Text ist gut verständlich, einfühlsam und das doch „schwere“ Thema leicht vermittelt. Der Text ist ermutigend und stärkend. Unterstützend dazu sind Tips, Übungen als Hilfestellung und wichtige Beratungsstellen gelistet. Der Text bietet eine gute Grundlage für Gespräche mit den Kindern, ob als Elternteil oder als pädagogische Kraft. Die Illustrationen sind niedlich, farbenfroh und die Emotionen lassen sich gut ablesen. Meinen Kindern haben die Illustrationen aber nicht ganz so gefallen. Es ist wichtig, über seine Gefühle zu reden. Ob positive oder negative Gefühle, ob über Ängste, Überanstrengung oder wieviel Nähe ich zulassen möchte. Ob im Sport, in der Schule oder auch allgemein im privaten Bereich. Es hilft, Grenzen zu setzen und Nein zu sagen. Ein wertvolles und wichtiges Buch, welches in jede Schulbibliothek und in jeden Bücherschrank gehört!
Melden

„schweres“ Thema leicht vermittelt, absolute Empfehlung

July am 12.02.2024
Bewertungsnummer: 2129473
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nora liebt es zu Turnen und sie hat großes Talent. Das sagt auch ihr Trainer Sven. Und er muss es wissen, ist er doch Turnweltmeister. Alle finden Sven toll, Nora eigentlich auch, aber… Sie mag es nicht, wie er sie anfässt, wenn er Hilfestellung beim Turnen gibt. Es fühlt sich nicht richtig an. Eigentlich müsste sie es ansprechen, oder doch nicht? Jeder mag ihn und er ist der beste Trainer und sagt, sie hat Talent. Vielleicht sagt er das dann nicht mehr… So viele Gedanken! Sie nimmt all ihren Mut zusammen und sagt alles was ihr durch den Kopf geht. Uff… und nun? Sven ruft alle zusammen und … bedankt sich bei Nora für ihren Mut und beginnt zu erzählen, von sich und seinem ehemaligen Trainer. Was er erlebt hat, was es mit ihm gemacht hat und wie er aus der Situation raus gekommen ist. Der Text ist gut verständlich, einfühlsam und das doch „schwere“ Thema leicht vermittelt. Der Text ist ermutigend und stärkend. Unterstützend dazu sind Tips, Übungen als Hilfestellung und wichtige Beratungsstellen gelistet. Der Text bietet eine gute Grundlage für Gespräche mit den Kindern, ob als Elternteil oder als pädagogische Kraft. Die Illustrationen sind niedlich, farbenfroh und die Emotionen lassen sich gut ablesen. Meinen Kindern haben die Illustrationen aber nicht ganz so gefallen. Es ist wichtig, über seine Gefühle zu reden. Ob positive oder negative Gefühle, ob über Ängste, Überanstrengung oder wieviel Nähe ich zulassen möchte. Ob im Sport, in der Schule oder auch allgemein im privaten Bereich. Es hilft, Grenzen zu setzen und Nein zu sagen. Ein wertvolles und wichtiges Buch, welches in jede Schulbibliothek und in jeden Bücherschrank gehört!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)

von Dagmar Geisler, Alexandra Ndolo

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)
  • Mein Körper gehört mir - auch im Sport! (Starke Kinder, glückliche Eltern)