Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt
Band 4

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

Kriminalroman | diese Bestseller-Reihe hält nicht nur Rekorde, sondern auch jung

eBook

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

220

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Verlag

Ullstein Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

220

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

3383 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

EAN

9783843730563

Weitere Bände von Mordclub

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

130 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Je oller, desto doller

Bewertung aus Leipzig am 25.02.2024

Bewertungsnummer: 2139102

Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem der fiffige Seniorenclub um Joyce, Elizabeth, Ibrahim und Ron schon mehrfach Mordfälle aufklären konnte, wollen sie es zukünftig etwas ruhiger angehen lassen. Aber dieser Wunsch hält nicht wirklich lange an, denn schnell wird der Domnnerstagsmordclub wieder in einen neuen Mordfall verwickelt. Diesmal ist es ein Bekannter von Elizabeth Mann Stephen. Der Antiqiutätenhändler Kuldesh Shamar sollte nur ein wertvolles Paket aufbewahren, aber dann wird er ermordert und auch das Päckchen verschwindet. Da muss der Club ja doch unbedingt eingreifen und den Fall versuchen zu lösen. Aber auch ernstere Töne fehlen in dem unterhaltsamen Krimi nicht, den Stephens Demenz verschlechtert sich immer weiter und auch ein Liebesschwindler müssen die agilen Senioren noch nebenbei das Handwerk legen. Richard Osman hat mit "Der Donnerstagsmordclub oder ein Teufel stirbt immer zuletzt" eine gelungene Fortsetzung seiner Seniorenreihe vorgelegt. Gerne würde ich noch mehr von den rüstigen 4 und ihren Freunden lesen, denn sie zeigen, dass man auch im höheren Alter nicht unbedingt zum alten Eisen gehören muss.
Melden

Je oller, desto doller

Bewertung aus Leipzig am 25.02.2024
Bewertungsnummer: 2139102
Bewertet: eBook (ePUB)

Nachdem der fiffige Seniorenclub um Joyce, Elizabeth, Ibrahim und Ron schon mehrfach Mordfälle aufklären konnte, wollen sie es zukünftig etwas ruhiger angehen lassen. Aber dieser Wunsch hält nicht wirklich lange an, denn schnell wird der Domnnerstagsmordclub wieder in einen neuen Mordfall verwickelt. Diesmal ist es ein Bekannter von Elizabeth Mann Stephen. Der Antiqiutätenhändler Kuldesh Shamar sollte nur ein wertvolles Paket aufbewahren, aber dann wird er ermordert und auch das Päckchen verschwindet. Da muss der Club ja doch unbedingt eingreifen und den Fall versuchen zu lösen. Aber auch ernstere Töne fehlen in dem unterhaltsamen Krimi nicht, den Stephens Demenz verschlechtert sich immer weiter und auch ein Liebesschwindler müssen die agilen Senioren noch nebenbei das Handwerk legen. Richard Osman hat mit "Der Donnerstagsmordclub oder ein Teufel stirbt immer zuletzt" eine gelungene Fortsetzung seiner Seniorenreihe vorgelegt. Gerne würde ich noch mehr von den rüstigen 4 und ihren Freunden lesen, denn sie zeigen, dass man auch im höheren Alter nicht unbedingt zum alten Eisen gehören muss.

Melden

Ein sehr persönlicher Fall für den Club

Sikal am 18.02.2024

Bewertungsnummer: 2133661

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Donnerstagsmordclub hat einen Weihnachtswunsch „Ein Jahr ohne Morde“. Doch bereits am 27. Dezember hat sich dieser Wunsch erledigt, denn Stephens Freund Kuldesh Shamar wird ermordet. Kann es wirklich sein, dass er in ein Drogengeschäft verwickelt war? Als sich der Donnerstagsmordclub für die Zusammenhänge zu interessieren beginnt, scheinen sie zwischen die Fronten zu geraten. Denn ungestraft darf der Mörder von Kuldesh nicht davonkommen, das ist eigentlich jedem klar, nur der Mörder weiß eben nicht mit welch hartnäckiger Truppe er es zu tun bekommt. Wer den Club kennt, weiß was man erwarten darf. „Very british“ das Ganze mit subtilem Humor, beharrlicher Recherche und der nötigen Portion an Empathie. Dieses Mal lässt Autor Richard Osman auch persönliche Probleme der Charaktere einfließen. Anfangs dachte ich, das wird mir zu rührselig, doch der Autor schaffte es, hier die richtige Stufe zu finden. Wieder werden viele Wendungen eingebaut und man ist immer wieder überrascht, welche Richtung der Krimi nimmt. Herrlich geschrieben und sehr spannend. Da darf man sich freuen, wenn es wieder eine Fortsetzung gibt. 5 Sterne
Melden

Ein sehr persönlicher Fall für den Club

Sikal am 18.02.2024
Bewertungsnummer: 2133661
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Donnerstagsmordclub hat einen Weihnachtswunsch „Ein Jahr ohne Morde“. Doch bereits am 27. Dezember hat sich dieser Wunsch erledigt, denn Stephens Freund Kuldesh Shamar wird ermordet. Kann es wirklich sein, dass er in ein Drogengeschäft verwickelt war? Als sich der Donnerstagsmordclub für die Zusammenhänge zu interessieren beginnt, scheinen sie zwischen die Fronten zu geraten. Denn ungestraft darf der Mörder von Kuldesh nicht davonkommen, das ist eigentlich jedem klar, nur der Mörder weiß eben nicht mit welch hartnäckiger Truppe er es zu tun bekommt. Wer den Club kennt, weiß was man erwarten darf. „Very british“ das Ganze mit subtilem Humor, beharrlicher Recherche und der nötigen Portion an Empathie. Dieses Mal lässt Autor Richard Osman auch persönliche Probleme der Charaktere einfließen. Anfangs dachte ich, das wird mir zu rührselig, doch der Autor schaffte es, hier die richtige Stufe zu finden. Wieder werden viele Wendungen eingebaut und man ist immer wieder überrascht, welche Richtung der Krimi nimmt. Herrlich geschrieben und sehr spannend. Da darf man sich freuen, wenn es wieder eine Fortsetzung gibt. 5 Sterne

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

von Richard Osman

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Merry Mördersuche mit dem Donnerstagsmordclub

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit dem ersten Satz ist man sofort wieder in der Welt der vier gewitzten Senioren:innen. Sie packen einen so unvermittelt, dass man beim lesen gar nicht merkt, wie viel Zeit man schon in Coopers Chase verbracht hat. Das Figurenensemble und ihre einzelnen Schicksale sind so klug angestimmt und bei allem Humor auch wirklich berührend. Jeder und Jede ist wichtig und richtig für die Geschichte, die bissig und spannend den Rahmen bildet. Es ist ein selten gutes Vergnügen sich in diese Welt zu begeben und es ist ein kleiner Stich ins Herz, sie mit der letzten Seite zu verlassen.
5/5

Merry Mördersuche mit dem Donnerstagsmordclub

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit dem ersten Satz ist man sofort wieder in der Welt der vier gewitzten Senioren:innen. Sie packen einen so unvermittelt, dass man beim lesen gar nicht merkt, wie viel Zeit man schon in Coopers Chase verbracht hat. Das Figurenensemble und ihre einzelnen Schicksale sind so klug angestimmt und bei allem Humor auch wirklich berührend. Jeder und Jede ist wichtig und richtig für die Geschichte, die bissig und spannend den Rahmen bildet. Es ist ein selten gutes Vergnügen sich in diese Welt zu begeben und es ist ein kleiner Stich ins Herz, sie mit der letzten Seite zu verlassen.

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lisa Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa Pelzer

Thalia Mühlhausen

Zum Portrait

5/5

genauso gut wie seine Vorgänger!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jahr ohne Mord haben sich Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim zu Weihnachten gewünscht, doch nur wenig später ist der fromme Wunsch dahin. Der Antiquitätenhändler Kuldesh Shamar wurde getötet. Wie es scheint, war er in ein Drogengeschäft verstrickt. Aber von dem wertvollen Paket, das er aufbewahren sollte, fehlt jede Spur. Was eine teuflische Brut von Dealern, Betrügern und anderen Ganoven aus ihren Höhlen lockt. Und mittendrin: der Donnerstagsmordclub, entschlossener denn je, den Mörder zu stellen. Woraus sich für die Verdächtigen die Frage ergibt, ob nicht die Hölle doch der angenehmere Ort ist … Britische Krimikost vom Feinsten! Herrlich köstlich wie immer, ich musste auch bei diesem Band viel schmunzeln, hoffentlich noch mehr davon!
5/5

genauso gut wie seine Vorgänger!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jahr ohne Mord haben sich Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim zu Weihnachten gewünscht, doch nur wenig später ist der fromme Wunsch dahin. Der Antiquitätenhändler Kuldesh Shamar wurde getötet. Wie es scheint, war er in ein Drogengeschäft verstrickt. Aber von dem wertvollen Paket, das er aufbewahren sollte, fehlt jede Spur. Was eine teuflische Brut von Dealern, Betrügern und anderen Ganoven aus ihren Höhlen lockt. Und mittendrin: der Donnerstagsmordclub, entschlossener denn je, den Mörder zu stellen. Woraus sich für die Verdächtigen die Frage ergibt, ob nicht die Hölle doch der angenehmere Ort ist … Britische Krimikost vom Feinsten! Herrlich köstlich wie immer, ich musste auch bei diesem Band viel schmunzeln, hoffentlich noch mehr davon!

Lisa Pelzer
  • Lisa Pelzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt

von Richard Osman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Donnerstagsmordclub oder Ein Teufel stirbt immer zuletzt