Mandelfieber
Band 6

Mandelfieber

Irland-Liebesroman

Buch (Kunststoff-Einband)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mandelfieber

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2023

Verlag

Zeilenfluss

Seitenzahl

378

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.10.2023

Verlag

Zeilenfluss

Seitenzahl

378

Maße (L/B/H)

20,3/12,7/2,7 cm

Gewicht

439 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96714-336-2

Weitere Bände von Irland – Von Cider bis Liebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Emotionales Highlight

Kat am 24.12.2023

Bewertungsnummer: 2093899

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Bereits der Klappentext verspricht ein Abenteuer und mit einem sehr angenehmen Schreibstil wird man direkt in die Welt von Vic und William gezogen. Zu Beginn hatte ich Probleme mit der Perspektive, auch der Wechsel mittendrin, doch immer mehr und mehr habe ich diese Art zu erzählen zu schätzen gelernt. Dies ermöglicht einem, sowohl Vics als auch Williams Seite zu verstehen. Vic war zu Beginn eine wirkliche New Yorkerin, die von ihrem reichen Vater abhängig ist. Es braucht etwas, bis man sie als Leser lieben lernt, aber es passiert. Stück für Stück erobert sie sich einen Platz in deinem Herzen. Ebenso erging es mir mit William. Sehr eigen und sehr auf seine Meinung fixiert, aber den Grund erfährt man ebenso nach und nach. Ich liebe die Familie von William. Sie haben es definitiv verstanden, wie man miteinander als Familie zusammenlebt. Sich schätzt. Einander hilft. Immer füreinander da ist. Man kann kommen, wie man ist und wird geliebt. Ich hatte ein wirklich warmes Gefühl beim Lesen. Dennoch werden viele sensible Themen behandelt, die eine Trauer, bzw. einfach ein trauriges Gefühl auslösen. Man kann irgendwann die Tränen einfach nicht mehr zurückhalten, weil man die Charaktere mehr und mehr liebt, auch die Nebencharaktere, und so mehr mit diesen Situationen fühlt. Trotz dass die Geschichte sehr traurig ist, konnte ich für mich in vielem Mut und Weisheiten mitnehmen. Und, wie schon gesagt, war mir stets warm ums Herz. Deshalb kann ich euch die Geschichte wirklich ans Herz legen. Doch haltet euch Taschentücher bereit, denn die werdet ihr brauchen. Tatsächlich war diese Geschichte auch ein Highlight für mich. Es war Charme, Romantik (slow-burn), Familie, Freundschaft und alltägliche Probleme vorhanden, sowie auch Themen und Krankheiten, die nicht verschwiegen werden sollten.
Melden

Emotionales Highlight

Kat am 24.12.2023
Bewertungsnummer: 2093899
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Bereits der Klappentext verspricht ein Abenteuer und mit einem sehr angenehmen Schreibstil wird man direkt in die Welt von Vic und William gezogen. Zu Beginn hatte ich Probleme mit der Perspektive, auch der Wechsel mittendrin, doch immer mehr und mehr habe ich diese Art zu erzählen zu schätzen gelernt. Dies ermöglicht einem, sowohl Vics als auch Williams Seite zu verstehen. Vic war zu Beginn eine wirkliche New Yorkerin, die von ihrem reichen Vater abhängig ist. Es braucht etwas, bis man sie als Leser lieben lernt, aber es passiert. Stück für Stück erobert sie sich einen Platz in deinem Herzen. Ebenso erging es mir mit William. Sehr eigen und sehr auf seine Meinung fixiert, aber den Grund erfährt man ebenso nach und nach. Ich liebe die Familie von William. Sie haben es definitiv verstanden, wie man miteinander als Familie zusammenlebt. Sich schätzt. Einander hilft. Immer füreinander da ist. Man kann kommen, wie man ist und wird geliebt. Ich hatte ein wirklich warmes Gefühl beim Lesen. Dennoch werden viele sensible Themen behandelt, die eine Trauer, bzw. einfach ein trauriges Gefühl auslösen. Man kann irgendwann die Tränen einfach nicht mehr zurückhalten, weil man die Charaktere mehr und mehr liebt, auch die Nebencharaktere, und so mehr mit diesen Situationen fühlt. Trotz dass die Geschichte sehr traurig ist, konnte ich für mich in vielem Mut und Weisheiten mitnehmen. Und, wie schon gesagt, war mir stets warm ums Herz. Deshalb kann ich euch die Geschichte wirklich ans Herz legen. Doch haltet euch Taschentücher bereit, denn die werdet ihr brauchen. Tatsächlich war diese Geschichte auch ein Highlight für mich. Es war Charme, Romantik (slow-burn), Familie, Freundschaft und alltägliche Probleme vorhanden, sowie auch Themen und Krankheiten, die nicht verschwiegen werden sollten.

Melden

Emotionale Achterbahn

beagline am 12.12.2023

Bewertungsnummer: 2087266

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Im 6. Fieberroman hat die Autorin wieder die Emotionen hochkochen lassen. Der nächste O‘Sullivansohn, William, ist beruflich in den USA unterwegs. In New York kehrt er in einen Irish Pub ein und trifft dort auf Vic, ein typisches, verwöhntes New Yorker It- Girl, sollte man meinen. Nach einem One- Night-Stand, denken beide, dass sie sich nie wiedersehen werden, aber ein paar Wochen später trifft Will zufällig auf eine völlig verstörte Vic. Es überschlagen sich die Ereignisse, denn Vic ist mit ihrer Situation vollkommen überfordert und so kommt sie als verheiratete Frau mit Will als ihrem Ehemann in Irland an. Wie lange wird das Konstrukt, das Will sich überlegt hat, wohl vor seiner Familie standhalten? Das Cover ist wieder mit viel Liebe auf den Roman abgestimmt. Mir ist direkt klar, dass die Geschichte wohl rund um Weihnachten beginnt. Dank des herrlich lebendigen Erzählstils von Madita Tietgen, kann ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen, was dazu führt, dass ich mir wie ein weiteres Mitglied der O‘Sullivans vorkomme, mit am riesigen Tisch sitze und das Schauspiel von Vic und auch Will betrachte. Über das ganze Buch verteilt stürmen Emotionen auf mich ein. Mal lache ich laut, mal möchte ich mich verstecken, dann frage ich mich, wo der Hammer hängt, um die beiden mal kräftig zu schütteln, aber am meisten weine ich und das nicht gerade wenig. Zitat: „ Wer auch immer behauptete, seelischer Schmerz würde mit der Zeit schwächer oder erträglicher werden, hatte noch nie welchen durchlebt. Keinen echten zumindest.“ Ein Roman, der mich vollkommen überzeugt hat und den ich gerne gelesen habe.
Melden

Emotionale Achterbahn

beagline am 12.12.2023
Bewertungsnummer: 2087266
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Im 6. Fieberroman hat die Autorin wieder die Emotionen hochkochen lassen. Der nächste O‘Sullivansohn, William, ist beruflich in den USA unterwegs. In New York kehrt er in einen Irish Pub ein und trifft dort auf Vic, ein typisches, verwöhntes New Yorker It- Girl, sollte man meinen. Nach einem One- Night-Stand, denken beide, dass sie sich nie wiedersehen werden, aber ein paar Wochen später trifft Will zufällig auf eine völlig verstörte Vic. Es überschlagen sich die Ereignisse, denn Vic ist mit ihrer Situation vollkommen überfordert und so kommt sie als verheiratete Frau mit Will als ihrem Ehemann in Irland an. Wie lange wird das Konstrukt, das Will sich überlegt hat, wohl vor seiner Familie standhalten? Das Cover ist wieder mit viel Liebe auf den Roman abgestimmt. Mir ist direkt klar, dass die Geschichte wohl rund um Weihnachten beginnt. Dank des herrlich lebendigen Erzählstils von Madita Tietgen, kann ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen, was dazu führt, dass ich mir wie ein weiteres Mitglied der O‘Sullivans vorkomme, mit am riesigen Tisch sitze und das Schauspiel von Vic und auch Will betrachte. Über das ganze Buch verteilt stürmen Emotionen auf mich ein. Mal lache ich laut, mal möchte ich mich verstecken, dann frage ich mich, wo der Hammer hängt, um die beiden mal kräftig zu schütteln, aber am meisten weine ich und das nicht gerade wenig. Zitat: „ Wer auch immer behauptete, seelischer Schmerz würde mit der Zeit schwächer oder erträglicher werden, hatte noch nie welchen durchlebt. Keinen echten zumindest.“ Ein Roman, der mich vollkommen überzeugt hat und den ich gerne gelesen habe.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mandelfieber

von Madita Tietgen

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mandelfieber