Moosflüstern
Vorbesteller Neu

Moosflüstern

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Moosflüstern

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25434

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.08.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25434

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.08.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18/11,3/1,8 cm

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24725-1

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Braucht Zeit...

Bewertung aus Rohr b. Olten am 25.10.2020

Bewertungsnummer: 1393956

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

...bis man drin ist, aber dann wirds richtig spannend. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit macht die Geschichte sehr lebendig. Den 5. Stern kann ich wegen dem Ende der Geschichte leider nicht vergeben. Weshalb? Lesen Sie selbst...
Melden

Braucht Zeit...

Bewertung aus Rohr b. Olten am 25.10.2020
Bewertungsnummer: 1393956
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

...bis man drin ist, aber dann wirds richtig spannend. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit macht die Geschichte sehr lebendig. Den 5. Stern kann ich wegen dem Ende der Geschichte leider nicht vergeben. Weshalb? Lesen Sie selbst...

Melden

Berührende Geschichte mit spannendem Hintergrund

Bewertung am 16.10.2018

Bewertungsnummer: 1140108

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach dem 2. Weltkrieg brauchten viele Deutsche eine Möglichkeit, neu anzufangen. Und in Island war man froh um Hilfe auf den Bauernhöfen. Auf diese Weise gelangte auch die Mutter von Heinrich nach Island und liess den Sohn im Kindesalter in Deutschland zurück. Dieser ist inzwischen ziemlich erfolgreich, hat eine Familie und lebt in der Schweiz. Eines Tages erhält Heinrich einen Anruf seiner ihm unbekannten Tante aus Paris, die ihm mitteilt, dass seine leibliche Mutter in Island verstorben sei. Heinrich hat gerade ein paar berufliche und private Probleme und es kommt ihm gelegen, nach Island zu reisen, von zu Hause wegzukommen. Er kommt den Beweggründen seiner Mutter etwas auf die Spur und kann nachvollziehen, was sie in Island vorgefunden hat und zum Bleiben bewegt haben muss. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Heinrich und seiner Mutter, immer wieder erfährt man Einzelnes aus deren Leben. Zu Beginn ist dies etwas irritierend, da jeweils nicht klar ist, um wen es gerade geht. Danach aber lässt einen die Geschichte nicht mehr los, sie berührt und fesselt. Zudem wird einem Island etwas vertrauter, die Beschreibungen sind äusserst anschaulich und eher nebenbei (nie langweilig!). - Joachim B. Schmidt auf eine sentimentalere Weise als in "In Küstennähe", wo man auch laut lachen kann.
Melden

Berührende Geschichte mit spannendem Hintergrund

Bewertung am 16.10.2018
Bewertungsnummer: 1140108
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach dem 2. Weltkrieg brauchten viele Deutsche eine Möglichkeit, neu anzufangen. Und in Island war man froh um Hilfe auf den Bauernhöfen. Auf diese Weise gelangte auch die Mutter von Heinrich nach Island und liess den Sohn im Kindesalter in Deutschland zurück. Dieser ist inzwischen ziemlich erfolgreich, hat eine Familie und lebt in der Schweiz. Eines Tages erhält Heinrich einen Anruf seiner ihm unbekannten Tante aus Paris, die ihm mitteilt, dass seine leibliche Mutter in Island verstorben sei. Heinrich hat gerade ein paar berufliche und private Probleme und es kommt ihm gelegen, nach Island zu reisen, von zu Hause wegzukommen. Er kommt den Beweggründen seiner Mutter etwas auf die Spur und kann nachvollziehen, was sie in Island vorgefunden hat und zum Bleiben bewegt haben muss. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Heinrich und seiner Mutter, immer wieder erfährt man Einzelnes aus deren Leben. Zu Beginn ist dies etwas irritierend, da jeweils nicht klar ist, um wen es gerade geht. Danach aber lässt einen die Geschichte nicht mehr los, sie berührt und fesselt. Zudem wird einem Island etwas vertrauter, die Beschreibungen sind äusserst anschaulich und eher nebenbei (nie langweilig!). - Joachim B. Schmidt auf eine sentimentalere Weise als in "In Küstennähe", wo man auch laut lachen kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Moosflüstern

von Joachim B. Schmidt

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Moosflüstern