Burgund

Inhaltsverzeichnis

PROLOG

I. DAS VERGESSENE JAHRTAUSEND

406 –1369

Vom Königreich zum Herzogtum | Von Burgund nach Flandern

II. DAS BURGUNDISCHE JAHRHUNDERT

1369–1467

Dem Schlamm entstiegen | Stadt ohne Furcht |1789 avant la lettre | Die Burgundischen Niederlande im Werden | Frankreich als burgundisches Zugpferd | Schönheit und Wahnsinn | Prunksucht und Propaganda | Mord und Sprachenkampf | Arrangierte Ehen, unbeherrschbarer Tumult | Abgehackte Hand, gespaltener Schädel | Drei Grafschaften, ein Herzog | Der Kampf um Holland und Seeland |Als Frau oder als Mann? | Goldener Glitter |Grab und Scheiterhaufen | Schönheit und Frieden | Der burgundische Traum | Fasan und Fuchs | Väter und Söhne

III. DAS VERHÄNGNISVOLLE JAHRZEHNT

1467–1477

Freudiger Einzug, finsterer Empfang | Die Krone in Reichweite | Reformen und Neuerungen | Untergang im Schnee

IV. EIN ENTSCHEIDENDES JAHR

1482

V. EIN DENKWÜRDIGER TAG

20. OKTOBER 1496

EPILOG

DER LETZTE BURGUNDER

ANHANG

Karten | Zeittafel |Die wichtigsten Personen | Stammbäume und Herrscherhäuser | Anmerkungen | Literatur | Bildnachweis | Personenregister | Geographisches Register
Vorbesteller Neu

Burgund

Das verschwundene Reich

Buch (Taschenbuch)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Burgund

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 32,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 25,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.07.2024

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

656

Maße (L/B)

21,5/14,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.07.2024

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

656

Maße (L/B)

21,5/14,1 cm

Auflage

1

Originaltitel

De Bourgondiërs. Aartsvaders van de Lage Landen

Übersetzt von

Andreas Ecke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-81365-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Meisererzählung der burgundischen Geschichte!

Bewertung am 15.05.2023

Bewertungsnummer: 1942464

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bart van Loo vollbringt hier wahrlich eine Glanzleistung, es gelingt ihm eine chronologische Erzählung des Reichs Burgunds durch die Jahrhunderte, den Fokus legt der Belgier dabei merklich auf den flämischen Anteil der Geschichte. Van Loo schreibt sehr unterhaltsam, legt dabei aber konsequent geschichtliche Fakten auf den Tisch. Natürlich ist sein Werk oft romantisierend und schmückt die geschichtlichen Ereignisse mitunter stark aus, dennoch auch für geschichtlich bewanderte Leser ein Genuss. Ganz der französischen Geschichtsschreibung treu, legt Van Loo Wert auf eine positiv stimmige Erzählung und präsentiert uns das Mittelalter dabei als blühende Epoche der Kunst und Kultur! Gelungene Abwechslung zu den sich ansonsten mit Krieg, Pest und Tod beschäftigenden deutschen Erzählungen über diese Zeit. Van Loo schafft ein Werk welches über die modernen Nationalstaaten hinweg darstellt wie die Niederlande, Frankreich, England sowie deutsche Gebiete miteinander verknüpft sind und über eine gemeinsame Geschichte jenseits der zahlreichen Konflikte verfügen. Absolute Leseempfehlung für Geschichtsinteressierte!!!
Melden

Meisererzählung der burgundischen Geschichte!

Bewertung am 15.05.2023
Bewertungsnummer: 1942464
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bart van Loo vollbringt hier wahrlich eine Glanzleistung, es gelingt ihm eine chronologische Erzählung des Reichs Burgunds durch die Jahrhunderte, den Fokus legt der Belgier dabei merklich auf den flämischen Anteil der Geschichte. Van Loo schreibt sehr unterhaltsam, legt dabei aber konsequent geschichtliche Fakten auf den Tisch. Natürlich ist sein Werk oft romantisierend und schmückt die geschichtlichen Ereignisse mitunter stark aus, dennoch auch für geschichtlich bewanderte Leser ein Genuss. Ganz der französischen Geschichtsschreibung treu, legt Van Loo Wert auf eine positiv stimmige Erzählung und präsentiert uns das Mittelalter dabei als blühende Epoche der Kunst und Kultur! Gelungene Abwechslung zu den sich ansonsten mit Krieg, Pest und Tod beschäftigenden deutschen Erzählungen über diese Zeit. Van Loo schafft ein Werk welches über die modernen Nationalstaaten hinweg darstellt wie die Niederlande, Frankreich, England sowie deutsche Gebiete miteinander verknüpft sind und über eine gemeinsame Geschichte jenseits der zahlreichen Konflikte verfügen. Absolute Leseempfehlung für Geschichtsinteressierte!!!

Melden

Burgund - Das verschwundene Reich

Bewertung am 11.11.2021

Bewertungsnummer: 1604929

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Burgund! Ein prachtvoller, wohlklingender und wohlschmeckender Name der einem auf der Zunge zergeht wie einer der wunderbaren Weine aus der Region. Als Land der Burgen und Ritter, ja als Inbegriff des Hochmittelalters hat sich dieser Landstrich tief ins kollektive Gedächtnis gegraben.Dabei ist Burgund viel mehr als das. Ein ganzes Millennium lang hat dieser Streifen wunderschönen Landes die europäische Geschichte militärisch und kulturell geprägt, ja zeitweise sogar Großmachtstatus erlangt, bis das burgundische Reich klang- und sanglos unterging.Bart van Loo erzählt kenntnisreich und spannend über 1111 Jahre und einen Tag, von den Anfängen Burgunds in der Spätantike bis zu seinem letzten großen Herrscher, Herzog Karl der als Kaiser Karl V. Die Habsburger zur Weltmacht formte und letztlich doch an der Moderne scheiterte.Ein Fest für alle Geschichtsbegeisterten!
Melden

Burgund - Das verschwundene Reich

Bewertung am 11.11.2021
Bewertungsnummer: 1604929
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Burgund! Ein prachtvoller, wohlklingender und wohlschmeckender Name der einem auf der Zunge zergeht wie einer der wunderbaren Weine aus der Region. Als Land der Burgen und Ritter, ja als Inbegriff des Hochmittelalters hat sich dieser Landstrich tief ins kollektive Gedächtnis gegraben.Dabei ist Burgund viel mehr als das. Ein ganzes Millennium lang hat dieser Streifen wunderschönen Landes die europäische Geschichte militärisch und kulturell geprägt, ja zeitweise sogar Großmachtstatus erlangt, bis das burgundische Reich klang- und sanglos unterging.Bart van Loo erzählt kenntnisreich und spannend über 1111 Jahre und einen Tag, von den Anfängen Burgunds in der Spätantike bis zu seinem letzten großen Herrscher, Herzog Karl der als Kaiser Karl V. Die Habsburger zur Weltmacht formte und letztlich doch an der Moderne scheiterte.Ein Fest für alle Geschichtsbegeisterten!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Burgund

von Bart Van Loo

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Matthias Preuschoff

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Preuschoff

Thalia Mettmann – Königshof Galerie

Zum Portrait

5/5

Prunk und Glanz vergangener Tage

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Frankreich, England, Spanien, viel hat man über den Aufstieg der "großen" Nationen im Mittelalter gelesen, aber Burgund? Da kommen dem Laien Wein und das ländliche Frankreich in den Sinn. Kein Wunder, war Burgund doch Zeit seines Bestehens ein lästiger Keil zwischen Frankreich und dem, was später mal Deutschland heißen würde. In der Chronik der Gewinner wurde das Reich verteufelt, aber auch bewundert. Zurecht! In seiner kurzen Blütezeit war Burgund durch kluge Hochzeitspolitik und aggressive Erweiterungen der prunkvollste europäische Staat! Bart van Loos Buch bringt uns dieses untergegangene Reich vom Erwerb der heutigen Niederlande bis zum Tod Karls des Kühnen in einer wunderbaren Leichtigkeit näher, dass es sich trotz seines Umfangs wie ein Roman lesen lässt. Wie eine Spinne webten die Burgunder ihr Netz aus Regionen zusammen, bis es zuletzt von Südfrankreich bis Friesland reichte. Wie dieser Vielvölkerstaat zwischen seinen großen Nachbarn entstand, wie er bestehen konnte und welches Erbe er Euopa hinterließ (Karl V. !) schildert dieses Buch unglaublich spannend und fesselnd. Ein neues Standartwerk über eine wichtige Epoche europäischer Geschichte!
5/5

Prunk und Glanz vergangener Tage

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Frankreich, England, Spanien, viel hat man über den Aufstieg der "großen" Nationen im Mittelalter gelesen, aber Burgund? Da kommen dem Laien Wein und das ländliche Frankreich in den Sinn. Kein Wunder, war Burgund doch Zeit seines Bestehens ein lästiger Keil zwischen Frankreich und dem, was später mal Deutschland heißen würde. In der Chronik der Gewinner wurde das Reich verteufelt, aber auch bewundert. Zurecht! In seiner kurzen Blütezeit war Burgund durch kluge Hochzeitspolitik und aggressive Erweiterungen der prunkvollste europäische Staat! Bart van Loos Buch bringt uns dieses untergegangene Reich vom Erwerb der heutigen Niederlande bis zum Tod Karls des Kühnen in einer wunderbaren Leichtigkeit näher, dass es sich trotz seines Umfangs wie ein Roman lesen lässt. Wie eine Spinne webten die Burgunder ihr Netz aus Regionen zusammen, bis es zuletzt von Südfrankreich bis Friesland reichte. Wie dieser Vielvölkerstaat zwischen seinen großen Nachbarn entstand, wie er bestehen konnte und welches Erbe er Euopa hinterließ (Karl V. !) schildert dieses Buch unglaublich spannend und fesselnd. Ein neues Standartwerk über eine wichtige Epoche europäischer Geschichte!

Matthias Preuschoff
  • Matthias Preuschoff
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Karin Harmel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Harmel

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Burgund als Land zwischen zwei großen Reichen, Deutschland und Frankreich, ist Geburtsort der Niederlande, Belgiens, Luxemburg. Hat in deren Geschichte seinen Fuß in der Tür gehabt. Van Loo beschreibt das grandios, geschliffen und manchmal auch schnodderig.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Burgund als Land zwischen zwei großen Reichen, Deutschland und Frankreich, ist Geburtsort der Niederlande, Belgiens, Luxemburg. Hat in deren Geschichte seinen Fuß in der Tür gehabt. Van Loo beschreibt das grandios, geschliffen und manchmal auch schnodderig.

Karin Harmel
  • Karin Harmel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Burgund

von Bart Van Loo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Burgund
  • PROLOG

    I. DAS VERGESSENE JAHRTAUSEND

    406 –1369

    Vom Königreich zum Herzogtum | Von Burgund nach Flandern

    II. DAS BURGUNDISCHE JAHRHUNDERT

    1369–1467

    Dem Schlamm entstiegen | Stadt ohne Furcht |1789 avant la lettre | Die Burgundischen Niederlande im Werden | Frankreich als burgundisches Zugpferd | Schönheit und Wahnsinn | Prunksucht und Propaganda | Mord und Sprachenkampf | Arrangierte Ehen, unbeherrschbarer Tumult | Abgehackte Hand, gespaltener Schädel | Drei Grafschaften, ein Herzog | Der Kampf um Holland und Seeland |Als Frau oder als Mann? | Goldener Glitter |Grab und Scheiterhaufen | Schönheit und Frieden | Der burgundische Traum | Fasan und Fuchs | Väter und Söhne

    III. DAS VERHÄNGNISVOLLE JAHRZEHNT

    1467–1477

    Freudiger Einzug, finsterer Empfang | Die Krone in Reichweite | Reformen und Neuerungen | Untergang im Schnee

    IV. EIN ENTSCHEIDENDES JAHR

    1482

    V. EIN DENKWÜRDIGER TAG

    20. OKTOBER 1496

    EPILOG

    DER LETZTE BURGUNDER

    ANHANG

    Karten | Zeittafel |Die wichtigsten Personen | Stammbäume und Herrscherhäuser | Anmerkungen | Literatur | Bildnachweis | Personenregister | Geographisches Register