Sommerhimmel über dir und mir
Neu

Sommerhimmel über dir und mir

Roman

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sommerhimmel über dir und mir

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Besondere Ausgabe

Besondere Ausgabe

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

633

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

28.03.2024

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

633

Erscheinungsdatum

28.03.2024

Verlag

Piper

Seitenzahl

448 (Printausgabe)

Dateigröße

6974 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Sonja Hagemann

Sprache

Deutsch

EAN

9783492607308

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.3

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Liebesgeschichte mit schottischem Setting

Bewertung aus Hagen am 20.04.2024

Bewertungsnummer: 2182481

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine sonnig, heitere Sommerlektüre auf einer idyllischen schottischen Insel. Das malerische Inselsetting nimmt den Leser mit auf eine wunderbare Reise. Man wird als Leser auf 448 Seiten gut unterhalten, dafür sorgt Jenny Colgan wie immer. Ihr Schreibstil ist flüssig, locker, humorvoll, ohne Langeweile beim Lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt, werden authentisch und realistisch beschrieben. Man versucht, sich als Leser in ihre Gefühle hineinzuversetzen und fiebert und leidet mit ihnen. Die Pilotin Morag braucht nach einem dramatischen Erlebnis eine Pause vom Fliegen. Obwohl das ihr Leben bestimmt, es geht nicht anders, manchmal ist eine Pause eine Bereicherung und Reflektion, die dazu führt, gestärkt zu werden, die Akkus wieder aufzuladen. Das denkt sich auch Morag. Doch das Leben läuft weiter und hat immer eine Überraschung parat. Ihr Großvater, der eine kleine Fluglinie an der Küste Schottlands führt. erkrankt und so springt Morag ein. Statt zu pausieren, geht sie wieder fliegen. Bei einem Sturm landet sie auf einer abgelegen Insel, die nicht bewohnt ist. Es sind dort nur Vögel und Gregor, der Ornithologe, der gerade dort seine Daten sammelt. Über den Besuch ist er gar nicht erfreut, da kann aber Morag gar nichts für. Es ist, wie es ist, denkt sie sich. Durch das umbeständige Wetter kommt noch ein Stromausfall dazu, und jetzt sind die beiden doch auf sich gestellt und dürfen zusammen alles Weitere meistern, weil gegeneinander zu arbeiten wäre in dem Moment kontraproduktiv. Morag begibt sich auf eine Gedankenreise. Sie reflektiert ihr Leben, die Heimat, ihren Beruf, das Verhältnis zu ihrer Familie, ihre Position an der Küste und jetzt noch den Gregor. Kommen da Gefühle ins Spiel? Schlägt ihr Herz auf einmal schneller? Gibt es ein Happy End für die beiden? Wie steht Gregor zur der ganzen Situation? Ich vergebe 4 Sterne und eine Weiterempfehlung.
Melden

Liebesgeschichte mit schottischem Setting

Bewertung aus Hagen am 20.04.2024
Bewertungsnummer: 2182481
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine sonnig, heitere Sommerlektüre auf einer idyllischen schottischen Insel. Das malerische Inselsetting nimmt den Leser mit auf eine wunderbare Reise. Man wird als Leser auf 448 Seiten gut unterhalten, dafür sorgt Jenny Colgan wie immer. Ihr Schreibstil ist flüssig, locker, humorvoll, ohne Langeweile beim Lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt, werden authentisch und realistisch beschrieben. Man versucht, sich als Leser in ihre Gefühle hineinzuversetzen und fiebert und leidet mit ihnen. Die Pilotin Morag braucht nach einem dramatischen Erlebnis eine Pause vom Fliegen. Obwohl das ihr Leben bestimmt, es geht nicht anders, manchmal ist eine Pause eine Bereicherung und Reflektion, die dazu führt, gestärkt zu werden, die Akkus wieder aufzuladen. Das denkt sich auch Morag. Doch das Leben läuft weiter und hat immer eine Überraschung parat. Ihr Großvater, der eine kleine Fluglinie an der Küste Schottlands führt. erkrankt und so springt Morag ein. Statt zu pausieren, geht sie wieder fliegen. Bei einem Sturm landet sie auf einer abgelegen Insel, die nicht bewohnt ist. Es sind dort nur Vögel und Gregor, der Ornithologe, der gerade dort seine Daten sammelt. Über den Besuch ist er gar nicht erfreut, da kann aber Morag gar nichts für. Es ist, wie es ist, denkt sie sich. Durch das umbeständige Wetter kommt noch ein Stromausfall dazu, und jetzt sind die beiden doch auf sich gestellt und dürfen zusammen alles Weitere meistern, weil gegeneinander zu arbeiten wäre in dem Moment kontraproduktiv. Morag begibt sich auf eine Gedankenreise. Sie reflektiert ihr Leben, die Heimat, ihren Beruf, das Verhältnis zu ihrer Familie, ihre Position an der Küste und jetzt noch den Gregor. Kommen da Gefühle ins Spiel? Schlägt ihr Herz auf einmal schneller? Gibt es ein Happy End für die beiden? Wie steht Gregor zur der ganzen Situation? Ich vergebe 4 Sterne und eine Weiterempfehlung.

Melden

Bislang Colgans schwächste Geschichte

Bewertung aus Speyer am 09.04.2024

Bewertungsnummer: 2173978

Bewertet: eBook (ePUB)

Jenny Colgans Bücher gehören seit einiger Zeit zu den Garanten, wenn ich mal einfach nur etwas Nettes lesen will, das mich unterhält und von der Realität ablenkt. Mit einer Pilotin, die sich jederzeit in ihr Fluggefährt setzen und „ihrer Welt“ entfliehen kann, dachte ich, hätte sie nun das „Non plus ultra“ geschaffen – richtig gelegen oder zu früh gefreut? In „Sommerhimmel über dir und mir“ geht es um Morag, eine Pilotin, die eigentlich gerade mal „raus müsste“ (da wäre es wieder, das Thema Eskapismus), sich aber pflichtbewusst zu ihrem Großvater begibt, um bei seiner Fluglinie einzuspringen. Die Lage ist nicht die Verkehrteste, ist die Fluglinie doch auf einer schottischen Insel verortet – doch da ist sie nur kurz, denn gleich bei einem ihrer ersten Einsätze strandet sie auf einer Insel, auf der es bis auf Papageientaucher (Colgan-Fans werden sich erinnern …), Tölpeln und ein paar weiteren Vögeln nur den zugehörigen Ornithologen Gregor gibt, mit dem Morag natürlich erstmal aneinander rasselt. Doch je länger Morag mit ihm zusammen ist, desto mehr verändert sich ihr Bild – von Gregor, vor allem aber auch von ihrem Leben … Über die Vorhersehbarkeit der Geschichte will ich gar nichts sagen, das „bucht“ man so, wenn man ein Buch der Autorin zur Hand nimmt. Was ihr einmal mehr gelingt, ist, eine schöne Atmosphäre zu schaffen, man fühlt sich sommerlich, leicht, hat Inselflair, etwas Natur, bekommt eine sich langsam entwickelnde Romanze und die Wandlung Morags vom (aus Klimaschützersicht) Saulus zum Paulus. Man mag vom Fliegen bzw. Morags Berufung (ja, das Wort wähle ich absichtlich) halten, was man will, wenn man Luftfahrtbegeisterten begegnet, haben die alle dieses Glänzen in den Augen und sich – das ist so (kann man gut finden oder nicht – sofern es einer Wertung bedürfte). Dieses Atmosphärenschaffen liegt zu einem guten Teil auch wieder an Colgans so ganz speziellem Ton mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil, leichtem Humor, sie verbreitet schlicht Leichtigkeit, Heiterkeit (ohne wildes Gackern). Was allerdings dieses Mal nicht so gut gelingt, ist das „Anschieben der Geschichte“, das braucht recht lang und da ist auch einiges an (zumindest gefühltem) „Selbstmitleid“ dabei, weshalb ich erst recht spät sowas wie „mitleiden“ konnte. Die Geschichte fällt zwar nicht in die Kategorie „katastrophal“, ist aber bislang Colgans schwächste, die mir in die Finger kam, daher (hoffentlich ausnahmsweise) mal nur 3 Sterne.
Melden

Bislang Colgans schwächste Geschichte

Bewertung aus Speyer am 09.04.2024
Bewertungsnummer: 2173978
Bewertet: eBook (ePUB)

Jenny Colgans Bücher gehören seit einiger Zeit zu den Garanten, wenn ich mal einfach nur etwas Nettes lesen will, das mich unterhält und von der Realität ablenkt. Mit einer Pilotin, die sich jederzeit in ihr Fluggefährt setzen und „ihrer Welt“ entfliehen kann, dachte ich, hätte sie nun das „Non plus ultra“ geschaffen – richtig gelegen oder zu früh gefreut? In „Sommerhimmel über dir und mir“ geht es um Morag, eine Pilotin, die eigentlich gerade mal „raus müsste“ (da wäre es wieder, das Thema Eskapismus), sich aber pflichtbewusst zu ihrem Großvater begibt, um bei seiner Fluglinie einzuspringen. Die Lage ist nicht die Verkehrteste, ist die Fluglinie doch auf einer schottischen Insel verortet – doch da ist sie nur kurz, denn gleich bei einem ihrer ersten Einsätze strandet sie auf einer Insel, auf der es bis auf Papageientaucher (Colgan-Fans werden sich erinnern …), Tölpeln und ein paar weiteren Vögeln nur den zugehörigen Ornithologen Gregor gibt, mit dem Morag natürlich erstmal aneinander rasselt. Doch je länger Morag mit ihm zusammen ist, desto mehr verändert sich ihr Bild – von Gregor, vor allem aber auch von ihrem Leben … Über die Vorhersehbarkeit der Geschichte will ich gar nichts sagen, das „bucht“ man so, wenn man ein Buch der Autorin zur Hand nimmt. Was ihr einmal mehr gelingt, ist, eine schöne Atmosphäre zu schaffen, man fühlt sich sommerlich, leicht, hat Inselflair, etwas Natur, bekommt eine sich langsam entwickelnde Romanze und die Wandlung Morags vom (aus Klimaschützersicht) Saulus zum Paulus. Man mag vom Fliegen bzw. Morags Berufung (ja, das Wort wähle ich absichtlich) halten, was man will, wenn man Luftfahrtbegeisterten begegnet, haben die alle dieses Glänzen in den Augen und sich – das ist so (kann man gut finden oder nicht – sofern es einer Wertung bedürfte). Dieses Atmosphärenschaffen liegt zu einem guten Teil auch wieder an Colgans so ganz speziellem Ton mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil, leichtem Humor, sie verbreitet schlicht Leichtigkeit, Heiterkeit (ohne wildes Gackern). Was allerdings dieses Mal nicht so gut gelingt, ist das „Anschieben der Geschichte“, das braucht recht lang und da ist auch einiges an (zumindest gefühltem) „Selbstmitleid“ dabei, weshalb ich erst recht spät sowas wie „mitleiden“ konnte. Die Geschichte fällt zwar nicht in die Kategorie „katastrophal“, ist aber bislang Colgans schwächste, die mir in die Finger kam, daher (hoffentlich ausnahmsweise) mal nur 3 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Sommerhimmel über dir und mir

von Jenny Colgan

3.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Birgit Druffel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Druffel

Mayersche Bottrop

Zum Portrait

4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Die richtige Liebesgeschichte fängt zwar erst ab der Hälfte des Buches an, aber trotzdem ist es eine schöne, seichte Lektüre für zwischendurch mit ganz viel schottischem Charme, Schafen in Flugzeugen, meckernden Hühnern und sympathischen Figuren.
4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Die richtige Liebesgeschichte fängt zwar erst ab der Hälfte des Buches an, aber trotzdem ist es eine schöne, seichte Lektüre für zwischendurch mit ganz viel schottischem Charme, Schafen in Flugzeugen, meckernden Hühnern und sympathischen Figuren.

Birgit Druffel
  • Birgit Druffel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Sommerhimmel über dir und mir

von Jenny Colgan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sommerhimmel über dir und mir