• Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
Band 2 Neu

Und Großvater atmete mit den Wellen

Roman | Das ergreifende neue Werk nach »Als Großmutter im Regen tanzte«

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Und Großvater atmete mit den Wellen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

108

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.03.2024

Verlag

Fischer

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/3,8 cm

Beschreibung

Rezension

Trude Teige knüpft mit ihrem neuen Roman an einen großen Erfolg an [...]. ("Brigitte")
Trude Teiges neuer Roman ist ein Buch, der das wahre Wesen der Menschlichkeit beleuchtet und die Auswirkungen unserer Vergangenheit auf nachfolgende Generationen darstellt. ("fr.de")

Details

Verkaufsrang

108

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.03.2024

Verlag

Fischer

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/3,8 cm

Gewicht

518 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Morfar pustet med havet

Übersetzt von

Günther Frauenlob

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-949465-14-7

Weitere Bände von Generationen-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

102 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

sehr berührend

Bewertung aus Bad Mergentheim am 24.04.2024

Bewertungsnummer: 2186224

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch hat mich sehr berührt. Ich habe es als Hörbuch gehört und das gleich zweimal. Der Titel und das Cover hat mich schon bei den Leseproben gleich angesprochen. Beides passt nicht nur gut zusammen, sondern potenziert noch die Spannkraft und ihre Wirkung. Der Schreibstil der Autorin : Trude Tiede, liegt mehr sehr! Ich wundere mich, dass ich sie noch nicht vorher als Autorin für mich entdeckt hatte. Danke vorablesen! Die Schriftstellerin beweist Einfühlsamkeit und präzise Beobachtungsgabe. Sie wählt ihre Worte mit bedacht und erzielt damit eine große Wirkung. Der Verlauf der Erzählung, mit allen Höhen und Tiefen, ist genial. Ich konnte mich sofort gut in die beschriebenen Personen des Romans einfühlen . mit allen habe ich „mitgelebt“ und erlebt, wie es Ihnen ging. So wie angekündigt, war das Buch auch ohne das Vorgänger Buch gut lesbar. Aber ich werde mir natürlich „ als Großmutter im Regen tanzte“ sobald als möglich besorgen. Unbedingt empfehlenswert!
Melden

sehr berührend

Bewertung aus Bad Mergentheim am 24.04.2024
Bewertungsnummer: 2186224
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch hat mich sehr berührt. Ich habe es als Hörbuch gehört und das gleich zweimal. Der Titel und das Cover hat mich schon bei den Leseproben gleich angesprochen. Beides passt nicht nur gut zusammen, sondern potenziert noch die Spannkraft und ihre Wirkung. Der Schreibstil der Autorin : Trude Tiede, liegt mehr sehr! Ich wundere mich, dass ich sie noch nicht vorher als Autorin für mich entdeckt hatte. Danke vorablesen! Die Schriftstellerin beweist Einfühlsamkeit und präzise Beobachtungsgabe. Sie wählt ihre Worte mit bedacht und erzielt damit eine große Wirkung. Der Verlauf der Erzählung, mit allen Höhen und Tiefen, ist genial. Ich konnte mich sofort gut in die beschriebenen Personen des Romans einfühlen . mit allen habe ich „mitgelebt“ und erlebt, wie es Ihnen ging. So wie angekündigt, war das Buch auch ohne das Vorgänger Buch gut lesbar. Aber ich werde mir natürlich „ als Großmutter im Regen tanzte“ sobald als möglich besorgen. Unbedingt empfehlenswert!

Melden

Krieg, Gefangenschaft und die große Liebe

Bewertung aus Schloß Holte-Stukenbrock am 23.04.2024

Bewertungsnummer: 2185487

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kannte die Autorin Trude Teige bisher nicht und auch der Roman ‚Als Großmutter im Regen tanzte‘ war mir unbekannt. Das Cover des Buches strahlt Ruhe und Besonnenheit aus, ist aber nicht mein Geschmack. Der Klappentext und die Leseprobe haben mir allerdings sehr gut gefallen und so ließ ich mich auf die Geschichte ein. Inhalt Die junge Sigrid Greve arbeitet 1943 in einem Landhospital auf Java als Konrad, Überlebender eines japanischen Angriffs auf sein Handelsschiff, als Patient in das Krankenhaus eingeliefert wird. Konrad ist in Norwegen beheimatet, ebenso wie Sigrid, auch wenn sie auf Java aufgewachsen ist. Zwischen den beiden entwickelte sich schon nach kurzer Zeit eine intensive Liebesbeziehung. Doch das gemeinsame Glück hält nicht lange an. Durch die japanische Invasion im Rahmen des Pazifikkrieges in Südostasien kommen auch Sigrid und Konrad in ein Arbeitslager. Hier trennen sich ihre Wege. Sigrid kommt zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester in ein Frauenlage, Konrad in ein Männerlager. Getrennt voneinander versucht jeder auf seine Weise, mit den widrigen Umständen zurechtzukommen. Sigrid muss sich intensiv um ihre Schwester und ihre Mutter kümmern. Konrad ist nach dem Wiedersehen mit seinem Bruder Sverre zunächst erleichtert, doch die Grausamkeiten der Japaner im Lager sind für die Gefangenen ein täglicher Kampf ums Überleben. Fazit: Auch wenn ich schnell in die Geschichte gefunden habe, plätschert diese dahin und ist wenig fesselnd. Die Charaktere bleiben blass und ausdruckslos. Die Zeit im Lager ist sehr ausführlich geschildert und nimmt sehr viel Raum ein. Zuviel Raum, da im Grunde Buchcover, Buchtitel sowie Klappentext nicht wirklich zum Roman und zur Geschichte passen. Das Leid ist wirklich unfassbar und die Bedingungen schrecklich, dennoch kamen bei mir nur wenig Emotionen auf. Das Ende hat für mich leider auch nicht gepasst. Insgesamt konnte mich der Roman nicht fesseln und bleibt bis zum Ende eher langweilig.
Melden

Krieg, Gefangenschaft und die große Liebe

Bewertung aus Schloß Holte-Stukenbrock am 23.04.2024
Bewertungsnummer: 2185487
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich kannte die Autorin Trude Teige bisher nicht und auch der Roman ‚Als Großmutter im Regen tanzte‘ war mir unbekannt. Das Cover des Buches strahlt Ruhe und Besonnenheit aus, ist aber nicht mein Geschmack. Der Klappentext und die Leseprobe haben mir allerdings sehr gut gefallen und so ließ ich mich auf die Geschichte ein. Inhalt Die junge Sigrid Greve arbeitet 1943 in einem Landhospital auf Java als Konrad, Überlebender eines japanischen Angriffs auf sein Handelsschiff, als Patient in das Krankenhaus eingeliefert wird. Konrad ist in Norwegen beheimatet, ebenso wie Sigrid, auch wenn sie auf Java aufgewachsen ist. Zwischen den beiden entwickelte sich schon nach kurzer Zeit eine intensive Liebesbeziehung. Doch das gemeinsame Glück hält nicht lange an. Durch die japanische Invasion im Rahmen des Pazifikkrieges in Südostasien kommen auch Sigrid und Konrad in ein Arbeitslager. Hier trennen sich ihre Wege. Sigrid kommt zusammen mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester in ein Frauenlage, Konrad in ein Männerlager. Getrennt voneinander versucht jeder auf seine Weise, mit den widrigen Umständen zurechtzukommen. Sigrid muss sich intensiv um ihre Schwester und ihre Mutter kümmern. Konrad ist nach dem Wiedersehen mit seinem Bruder Sverre zunächst erleichtert, doch die Grausamkeiten der Japaner im Lager sind für die Gefangenen ein täglicher Kampf ums Überleben. Fazit: Auch wenn ich schnell in die Geschichte gefunden habe, plätschert diese dahin und ist wenig fesselnd. Die Charaktere bleiben blass und ausdruckslos. Die Zeit im Lager ist sehr ausführlich geschildert und nimmt sehr viel Raum ein. Zuviel Raum, da im Grunde Buchcover, Buchtitel sowie Klappentext nicht wirklich zum Roman und zur Geschichte passen. Das Leid ist wirklich unfassbar und die Bedingungen schrecklich, dennoch kamen bei mir nur wenig Emotionen auf. Das Ende hat für mich leider auch nicht gepasst. Insgesamt konnte mich der Roman nicht fesseln und bleibt bis zum Ende eher langweilig.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Und Großvater atmete mit den Wellen

von Trude Teige

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Wagner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wagner

Thalia Hameln – Stadtgalerie

Zum Portrait

4/5

Und Großvater atmete mit den Wellen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist eine tolle Fortsetzung von "Als Großmutter im Regen tanzte" - zwar nicht genauso stark wie Band 1, aber trotzdem eine lohnenswerte Lektüre. Es geht um Verlust, Liebe und das Überleben in dunklen Zeiten. Eine fesselnde, aber sehr traurige Geschichte. Ich hätte mir noch mehr von Juni gewünscht, aber finde es gut, dass sie zumindest im Vor- und Nachwort zu Wort kommt. Man kann das Buch unabhängig vom ersten Teil lesen. Wenn man das Erste kennt, weiß man bereits, wie es ausgehen wird, was die Geschichte aber nicht weniger spannend macht.
4/5

Und Großvater atmete mit den Wellen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist eine tolle Fortsetzung von "Als Großmutter im Regen tanzte" - zwar nicht genauso stark wie Band 1, aber trotzdem eine lohnenswerte Lektüre. Es geht um Verlust, Liebe und das Überleben in dunklen Zeiten. Eine fesselnde, aber sehr traurige Geschichte. Ich hätte mir noch mehr von Juni gewünscht, aber finde es gut, dass sie zumindest im Vor- und Nachwort zu Wort kommt. Man kann das Buch unabhängig vom ersten Teil lesen. Wenn man das Erste kennt, weiß man bereits, wie es ausgehen wird, was die Geschichte aber nicht weniger spannend macht.

J. Wagner
  • J. Wagner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Susanne Trübestein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susanne Trübestein

Thalia Bad Godesberg

Zum Portrait

4/5

Mitreißend erzählt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Fortsetzungsroman von Trude Teige steht in Spannung und Aufbau in keinster Weise hinter dem Vorgänger, "Als Großmutter im Regen tanzte", zurück. Im zweiten Band erzählt die Enkelin Juni die Geschichte ihres Großvaters Konrad, der 1943 in japanische Kriegsgefangenschaft auf Java gerät. Inmitten des entbehrungsreichen Lagerlebens kämpft Konrad ums nackte Überleben und seine Menschlichkeit wird auf eine harte Probe gestellt. Auch wenn manche Passagen des Buches die grausame Behandlung der Lagerinsassen und des Kriegsgeschehens sehr drastisch beschreiben, gibt es daneben doch immer wieder Versöhnliches und Hoffnungsvolles. Ein Stück Geschichte packend erzählt, mit Perspektivwechsel ans andere Ende der Welt!
4/5

Mitreißend erzählt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Fortsetzungsroman von Trude Teige steht in Spannung und Aufbau in keinster Weise hinter dem Vorgänger, "Als Großmutter im Regen tanzte", zurück. Im zweiten Band erzählt die Enkelin Juni die Geschichte ihres Großvaters Konrad, der 1943 in japanische Kriegsgefangenschaft auf Java gerät. Inmitten des entbehrungsreichen Lagerlebens kämpft Konrad ums nackte Überleben und seine Menschlichkeit wird auf eine harte Probe gestellt. Auch wenn manche Passagen des Buches die grausame Behandlung der Lagerinsassen und des Kriegsgeschehens sehr drastisch beschreiben, gibt es daneben doch immer wieder Versöhnliches und Hoffnungsvolles. Ein Stück Geschichte packend erzählt, mit Perspektivwechsel ans andere Ende der Welt!

Susanne Trübestein
  • Susanne Trübestein
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Und Großvater atmete mit den Wellen

von Trude Teige

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen
  • Und Großvater atmete mit den Wellen