Die Tyrannei der Minderheit

Die Tyrannei der Minderheit

Warum die amerikanische Demokratie am Abgrund steht und was wir daraus lernen können

Buch (Gebundene Ausgabe)

26,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Tyrannei der Minderheit

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
eBook

eBook

ab 22,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6084

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.05.2024

Verlag

Dva

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,7/14,3/3,7 cm

Beschreibung

Rezension

»Unter den reichen Demokratien ist Amerika in einzigartiger Weise anfällig für Autoritarismus. In ihrem neuen Buch erklären Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, warum das so ist und wie wir es ändern können. Genau wie ihr vorheriges Werk ist auch dieses Buch prägnant, lesbar und überzeugend.« ("Anne Applebaum")
»Steven Levitsky und Daniel Ziblatt weisen in ihrem eindringlichen, aufrüttelnden neuen Buch darauf hin, dass alte und reiche Demokratien dazu neigen, sich zu halten – die amerikanische Demokratie jedoch, die sowohl alt als auch reich ist, liegt im Sterben. In ›Tyrannei der Minderheit‹ erklären sie, warum, und sie erklären auch, wie man sie retten kann.« ("Jill Lepore")

Details

Verkaufsrang

6084

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.05.2024

Verlag

Dva

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,7/14,3/3,7 cm

Gewicht

522 g

Originaltitel

Tyranny of the Minority: How to Reverse an Authoritarian Turn, and Forge a Democracy for All

Übersetzt von

Klaus-Dieter Schmidt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-421-07003-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Detlef Grundtner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Detlef Grundtner

Thalia Hildesheim

Zum Portrait

5/5

"Die Tyrannei der Minderheit" von Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, erschienen bei DVA.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie ist es dazu gekommen, daß eine Minderheit in den USA der Mehrheit nicht nur ihre Meinung aufzwingen konnte, sondern es sogar schaffte die Regierung zu übernehmen? Und was bedeutet das für den Fortbestand der Demokratie in den USA? Welche Lehren müssen auch wir aus der Beinahe-Katastrophe ziehen, die die Trump-Administration verursachen konnte? Levitsky und Ziblatt, beide erfahrene Professoren für Regierungslehre in Harvard, beschreiben anhand historischer und aktueller Beispiele aus den USA, aber auch aus Argentinien und Ungarn, wie populistische Regime aus für sie anscheinend schlechteren Positionen in der nominalen Minderheit dennoch der Mehrheit der Bevölkerung Meinungen und Gesetze aufzwingen konnten. Wie konnte ein scheinbar austariertes System der "cheques and balances" fast zum Einsturz gebracht werden? Wie konnten Parteien wie die Republikaner in den USA so radikal ihre politische Richtung wechseln, um wirkmächtig die allseits akzeptierten demokratischen Prinzipien auszuhebeln und autoritären Kräften den Marsch an die Spitze des Staates zu ermöglichen? Die Autoren beschreiben mit aller Deutlichkeit die Risiken, die die Demokratie bietet, um zuächst Wahlen zu beeinflussen. Das beginnt bei der subtilen Behinderung von Afroamerikanern durch rechtliche Hindernisse bei der Zulassung zur Wahl, setzt sich dann mit gewalttätiger Behinderung bei der Ausübung des Wahlrechts forrt und endet beim undemokratrischen Zuschnitt von Wahlbezirken, um Stimmen für Mitbewerber weniger Gewicht zu verleihen. Wer den Weg der USA an den Rand des Abgrunds beurteilen will, der kommt an diesem Buch nicht vorbei.
5/5

"Die Tyrannei der Minderheit" von Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, erschienen bei DVA.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie ist es dazu gekommen, daß eine Minderheit in den USA der Mehrheit nicht nur ihre Meinung aufzwingen konnte, sondern es sogar schaffte die Regierung zu übernehmen? Und was bedeutet das für den Fortbestand der Demokratie in den USA? Welche Lehren müssen auch wir aus der Beinahe-Katastrophe ziehen, die die Trump-Administration verursachen konnte? Levitsky und Ziblatt, beide erfahrene Professoren für Regierungslehre in Harvard, beschreiben anhand historischer und aktueller Beispiele aus den USA, aber auch aus Argentinien und Ungarn, wie populistische Regime aus für sie anscheinend schlechteren Positionen in der nominalen Minderheit dennoch der Mehrheit der Bevölkerung Meinungen und Gesetze aufzwingen konnten. Wie konnte ein scheinbar austariertes System der "cheques and balances" fast zum Einsturz gebracht werden? Wie konnten Parteien wie die Republikaner in den USA so radikal ihre politische Richtung wechseln, um wirkmächtig die allseits akzeptierten demokratischen Prinzipien auszuhebeln und autoritären Kräften den Marsch an die Spitze des Staates zu ermöglichen? Die Autoren beschreiben mit aller Deutlichkeit die Risiken, die die Demokratie bietet, um zuächst Wahlen zu beeinflussen. Das beginnt bei der subtilen Behinderung von Afroamerikanern durch rechtliche Hindernisse bei der Zulassung zur Wahl, setzt sich dann mit gewalttätiger Behinderung bei der Ausübung des Wahlrechts forrt und endet beim undemokratrischen Zuschnitt von Wahlbezirken, um Stimmen für Mitbewerber weniger Gewicht zu verleihen. Wer den Weg der USA an den Rand des Abgrunds beurteilen will, der kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Detlef Grundtner
  • Detlef Grundtner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Tyrannei der Minderheit

von Steven Levitsky, Daniel Ziblatt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Tyrannei der Minderheit