Die Influencerin

Die Influencerin

Ich folge dir. Ich verfolge dich. Ich zerstöre dich.

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Influencerin

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1697

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.03.2024

Verlag

Rütten & Loening Berlin

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1697

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.03.2024

Verlag

Rütten & Loening Berlin

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21/13,2/2,8 cm

Gewicht

358 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-352-01005-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

109 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Auch wenn du online bist, hör immer auf dein Gefühl

Leseschneckchen555 am 11.04.2024

Bewertungsnummer: 2175685

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende Geschichte um das Influencerleben und den Untergang, der dir droht, wenn man zu viel mit der Öffentlichkeit teilt und das wahre Leben dabei vergisst. In „Die Influencerin“ geht es um eine junge Frau namens Sarah, die sich durch ihre sportlichen Aktivitäten auf Instagram einen Namen gemacht hat. Sie teilt fast alles mit ihren Followern, ob es nun ihr Alltag, ihre Laufeinheiten oder ihr Frühstück ist. Als eine ihre vielen Followerinnen sich plötzlich das Leben nimmt, wird Sarah von der ganzen Welt dafür beschuldigt. Niemand kennt die Hintergründe, doch Sarah muss dafür herhalten. Sie wird auf ihrem Account auf mieseste Weise beschimpft, bis sie ihn schließlich löscht. Doch die Ruhe hält nicht lange an, denn jemand eröffnet einen Fake Account auf Sarahs Namen und stellt weiter Bilder von ihr ein. Ab jetzt geht die Hetzjagd auf Sarah erst richtig los. Dieses Buch hat mich allein vom Titel schon neugierig gemacht. Nach der Leseprobe wollte ich es unbedingt lesen. Denn hier wurde eine Story verfasst, die so nah an der Realität ist und uns das Grauen so richtig vor Augen führt, dass einem übel dabei wird. Alles kann passieren, wenn man seine Ideen mit der Öffentlichkeit teilt. Selbst dann, wenn man niemals etwas böses beabsichtigt hat. Sarah rutscht hier in eine Situation hinein, die ihre ganze Familie aufwühlt und auf eine harte Probe stellt. Vom Erzählstil würde ich das Buch als eher ruhig und unspektakulär beurteilen, aber wenn man es zulässt und die Geschichte auf sich wirken lässt, das Ausmaß erkennt, dann kann sich einem der Magen dabei umdrehen. Bei manchen Szenen ist es mir eiskalt den Rücken heruntergelaufen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Sarah ahnt nicht, wie sehr sie unter Beobachtung steht. Wie es so üblich für einen Thriller ist, beginnt man als Leser zu grübeln, Dinge miteinander zu verknüpfen oder Möglichkeiten auszuloten. Immer wieder habe ich darüber nachgedacht, wer von der Familie vielleicht mit an Sarahs Drama beteiligt ist. Gibt es jemand, der heimlich Informationen an die Außenwelt liefert, oder sind die Täter wirklich nur Außenstehende? Denn es gab einige sehr private Informationen, die an die Öffentlichkeit geraten waren. Es wird also keineswegs langweilig mit diesem Buch. Ich fühlte mich bis zur letzten Seite an die Geschichte gefesselt. Einen kleinen Kritikpunkt muss ich allerdings loswerden. Mir hatten am Ende einfach zu viele in Sarahs Umfeld Dreck am Stecken. Irgendwie schien jeder seine eigene dunkle Geschichte zu haben und das war mir ein klein wenig zu unrealistisch, einfach zu viel. An der Spannung im Buch hat es aber nichts geändert. Ich fand es dramatisch bis zum Schluss.
Melden

Auch wenn du online bist, hör immer auf dein Gefühl

Leseschneckchen555 am 11.04.2024
Bewertungsnummer: 2175685
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende Geschichte um das Influencerleben und den Untergang, der dir droht, wenn man zu viel mit der Öffentlichkeit teilt und das wahre Leben dabei vergisst. In „Die Influencerin“ geht es um eine junge Frau namens Sarah, die sich durch ihre sportlichen Aktivitäten auf Instagram einen Namen gemacht hat. Sie teilt fast alles mit ihren Followern, ob es nun ihr Alltag, ihre Laufeinheiten oder ihr Frühstück ist. Als eine ihre vielen Followerinnen sich plötzlich das Leben nimmt, wird Sarah von der ganzen Welt dafür beschuldigt. Niemand kennt die Hintergründe, doch Sarah muss dafür herhalten. Sie wird auf ihrem Account auf mieseste Weise beschimpft, bis sie ihn schließlich löscht. Doch die Ruhe hält nicht lange an, denn jemand eröffnet einen Fake Account auf Sarahs Namen und stellt weiter Bilder von ihr ein. Ab jetzt geht die Hetzjagd auf Sarah erst richtig los. Dieses Buch hat mich allein vom Titel schon neugierig gemacht. Nach der Leseprobe wollte ich es unbedingt lesen. Denn hier wurde eine Story verfasst, die so nah an der Realität ist und uns das Grauen so richtig vor Augen führt, dass einem übel dabei wird. Alles kann passieren, wenn man seine Ideen mit der Öffentlichkeit teilt. Selbst dann, wenn man niemals etwas böses beabsichtigt hat. Sarah rutscht hier in eine Situation hinein, die ihre ganze Familie aufwühlt und auf eine harte Probe stellt. Vom Erzählstil würde ich das Buch als eher ruhig und unspektakulär beurteilen, aber wenn man es zulässt und die Geschichte auf sich wirken lässt, das Ausmaß erkennt, dann kann sich einem der Magen dabei umdrehen. Bei manchen Szenen ist es mir eiskalt den Rücken heruntergelaufen. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Sarah ahnt nicht, wie sehr sie unter Beobachtung steht. Wie es so üblich für einen Thriller ist, beginnt man als Leser zu grübeln, Dinge miteinander zu verknüpfen oder Möglichkeiten auszuloten. Immer wieder habe ich darüber nachgedacht, wer von der Familie vielleicht mit an Sarahs Drama beteiligt ist. Gibt es jemand, der heimlich Informationen an die Außenwelt liefert, oder sind die Täter wirklich nur Außenstehende? Denn es gab einige sehr private Informationen, die an die Öffentlichkeit geraten waren. Es wird also keineswegs langweilig mit diesem Buch. Ich fühlte mich bis zur letzten Seite an die Geschichte gefesselt. Einen kleinen Kritikpunkt muss ich allerdings loswerden. Mir hatten am Ende einfach zu viele in Sarahs Umfeld Dreck am Stecken. Irgendwie schien jeder seine eigene dunkle Geschichte zu haben und das war mir ein klein wenig zu unrealistisch, einfach zu viel. An der Spannung im Buch hat es aber nichts geändert. Ich fand es dramatisch bis zum Schluss.

Melden

Spannend mit interessanten Aspekten – hätte zwischendrin mehr „Thrill“ vertragen können.

sams.cupofbooks am 10.04.2024

Bewertungsnummer: 2174619

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

[3,5 Sterne] Ich habe zuerst eine Leseprobe von „Die Influencerin“ gelesen und fand den Einstieg direkt spannend: Die Geschichte beginnt aus der Sicht des „Stalkers“ und wir erleben mit, wie er eines Morgens entdeckt, dass die Influencerin Sarah ihren Kanal „sarahläuft“ offline genommen hat. Für den Stalker bricht eine Welt zusammen, denn bisher konnte er Sarah ganz einfach über ihren Kanal verfolgen, auf dem sie sämtliche Aspekte ihres Lebens freiwillig teilt. Diese Möglichkeit ist nun weg. Danach wechselt die Perspektive zu Sarah, die gerade einen Shitstorm durchlebt und gecancelt wird. Auf der einen Seite fand ich es eine ganze Weile sehr spannend Sarahs Leben und Gedanken mitzubekommen, die von dieser „gefallenen Influencerin“-Sache, geprägt sind. Andererseits hat dieser Teil des Buches sehr viel Raum eingenommen. Was dazu geführt hat, dass ich ein bisschen „Thrill“ vermisst habe und ich die Geschichte stellenweise eher als Spannungsroman wahrgenommen habe. Auch die Schilderungen der verschiedenen Alltagssituationen in Sarahs „neuem Leben“ waren etwas langatmig. Das Ende war dafür umso rasanter und die Spannung kam hier definitiv wieder auf. Mit manchen Dingen habe ich gerechnet – mit anderen nicht. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass es durch das plötzliche Tempo etwas unübersichtlich wurde. Der Fokus der ganzen Geschichte liegt auch ganz klar auf Sarah, ihrer Situation und ihren Gedanken dazu. Ihr Umfeld (Ehemann, Tochter, Schwester) bekommt vergleichsweise sehr wenig „Screentime“. Wer Interesse an dem Thema „gefallene Influencerin“ hat, dem kann ich dieses Buch empfehlen, denn dieser Aspekt ist hier wirklich gut ausgearbeitet.
Melden

Spannend mit interessanten Aspekten – hätte zwischendrin mehr „Thrill“ vertragen können.

sams.cupofbooks am 10.04.2024
Bewertungsnummer: 2174619
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

[3,5 Sterne] Ich habe zuerst eine Leseprobe von „Die Influencerin“ gelesen und fand den Einstieg direkt spannend: Die Geschichte beginnt aus der Sicht des „Stalkers“ und wir erleben mit, wie er eines Morgens entdeckt, dass die Influencerin Sarah ihren Kanal „sarahläuft“ offline genommen hat. Für den Stalker bricht eine Welt zusammen, denn bisher konnte er Sarah ganz einfach über ihren Kanal verfolgen, auf dem sie sämtliche Aspekte ihres Lebens freiwillig teilt. Diese Möglichkeit ist nun weg. Danach wechselt die Perspektive zu Sarah, die gerade einen Shitstorm durchlebt und gecancelt wird. Auf der einen Seite fand ich es eine ganze Weile sehr spannend Sarahs Leben und Gedanken mitzubekommen, die von dieser „gefallenen Influencerin“-Sache, geprägt sind. Andererseits hat dieser Teil des Buches sehr viel Raum eingenommen. Was dazu geführt hat, dass ich ein bisschen „Thrill“ vermisst habe und ich die Geschichte stellenweise eher als Spannungsroman wahrgenommen habe. Auch die Schilderungen der verschiedenen Alltagssituationen in Sarahs „neuem Leben“ waren etwas langatmig. Das Ende war dafür umso rasanter und die Spannung kam hier definitiv wieder auf. Mit manchen Dingen habe ich gerechnet – mit anderen nicht. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass es durch das plötzliche Tempo etwas unübersichtlich wurde. Der Fokus der ganzen Geschichte liegt auch ganz klar auf Sarah, ihrer Situation und ihren Gedanken dazu. Ihr Umfeld (Ehemann, Tochter, Schwester) bekommt vergleichsweise sehr wenig „Screentime“. Wer Interesse an dem Thema „gefallene Influencerin“ hat, dem kann ich dieses Buch empfehlen, denn dieser Aspekt ist hier wirklich gut ausgearbeitet.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Influencerin

von Rebecca Russ

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Christina Dumke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christina Dumke

Thalia Brühl Markt

Zum Portrait

4/5

Was möchtest Du preisgeben ?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leonie folgt Sarah Rode auf Instagram. Das junge Mädchen beeindruckt der gesunde, glamouröse Lebensstil ihres Vorbildes und es erkennt den Unterschied zwischen realer Welt und Internet nicht mehr. Es kommt zu einem unabwendbaren Unglück. Sarah entscheidet sich daraufhin ihr Profil aufzugeben. Doch sie hat die Rechnung ohne ihre Follower gemacht. Das Internet vergisst nicht und schon bald drohen reale Bedrohungen ihr Familienleben zu zerstören. Rasanter Krimi mit einigen überraschenden Wendungen.
4/5

Was möchtest Du preisgeben ?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leonie folgt Sarah Rode auf Instagram. Das junge Mädchen beeindruckt der gesunde, glamouröse Lebensstil ihres Vorbildes und es erkennt den Unterschied zwischen realer Welt und Internet nicht mehr. Es kommt zu einem unabwendbaren Unglück. Sarah entscheidet sich daraufhin ihr Profil aufzugeben. Doch sie hat die Rechnung ohne ihre Follower gemacht. Das Internet vergisst nicht und schon bald drohen reale Bedrohungen ihr Familienleben zu zerstören. Rasanter Krimi mit einigen überraschenden Wendungen.

Christina Dumke
  • Christina Dumke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Fichtner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Fichtner

Thalia Bautzen – Kornmarkt-Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Einblick in die Schattenseiten der sonst so glamourösen Influencer Welt.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannender Einblick in die Schattenseiten der sonst so glamourösen Influencer Welt.

Anna Fichtner
  • Anna Fichtner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Influencerin

von Rebecca Russ

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Influencerin