Waiseninsel
Band 4
Artikelbild von Waiseninsel
Max Seeck

1. Waiseninsel

Waiseninsel

. Ungekürzt.

Hörbuch-Download (MP3)

Waiseninsel

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Sabine Arnhold

Spieldauer

10 Stunden und 36 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

22.12.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Sabine Arnhold

Spieldauer

10 Stunden und 36 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

22.12.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

208

Verlag

Lübbe Audio

Originaltitel

Loukku

Übersetzt von

Gabriele Schrey-Vasara

Sprache

Deutsch

EAN

9783754010082

Weitere Bände von Jessica-Niemi-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Legende oder Wahrheit?

Elke21 aus Neuburg am 20.05.2024

Bewertungsnummer: 2205199

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Kommissarin Jessica Niemi wurde gegenüber einem Mann handgreiflich und dabei gefilmt. Daraufhin wurde sie vom Dienst suspendiert. Jessica nimmt sich eine Auszeit und zieht sich auf den zwischen Schweden und Finnland liegenden Åland-Inseln zurück. Sie hofft hier auf eine ruhige Zeit um auch mit sich selbst ins Reine zu kommen. In dem Gasthaus, in dem sie untergekommen ist, treffen sich jedes Jahr ein paar ältere Herrschaften. Diese lebten während des Krieges in einem Waisenhaus auf der Insel. Als eine Dame aus der Gruppe tot aufgefunden wird, wird bei Niemi der Ermittlerinstinkt geweckt und sie stellt eigene Nachforschungen an. Die Charaktere und die Schauplätze sind sehr gut und authentisch beschrieben. Der Schreibstil ist gut und flüssig und die Spannung ist immer greifbar. Obwohl ich die Vorgängerbände nicht kenne, bin ich problemlos in die Geschichte gestartet und hatte viele schöne und spannende Lesestunden.
Melden

Legende oder Wahrheit?

Elke21 aus Neuburg am 20.05.2024
Bewertungsnummer: 2205199
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Kommissarin Jessica Niemi wurde gegenüber einem Mann handgreiflich und dabei gefilmt. Daraufhin wurde sie vom Dienst suspendiert. Jessica nimmt sich eine Auszeit und zieht sich auf den zwischen Schweden und Finnland liegenden Åland-Inseln zurück. Sie hofft hier auf eine ruhige Zeit um auch mit sich selbst ins Reine zu kommen. In dem Gasthaus, in dem sie untergekommen ist, treffen sich jedes Jahr ein paar ältere Herrschaften. Diese lebten während des Krieges in einem Waisenhaus auf der Insel. Als eine Dame aus der Gruppe tot aufgefunden wird, wird bei Niemi der Ermittlerinstinkt geweckt und sie stellt eigene Nachforschungen an. Die Charaktere und die Schauplätze sind sehr gut und authentisch beschrieben. Der Schreibstil ist gut und flüssig und die Spannung ist immer greifbar. Obwohl ich die Vorgängerbände nicht kenne, bin ich problemlos in die Geschichte gestartet und hatte viele schöne und spannende Lesestunden.

Melden

Das Mädchen im blauen Mantel

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 27.02.2024

Bewertungsnummer: 2141027

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So hätte dieser thrillerhafte Krimi auch tituliert werden können: „Das Mädchen im blauen Mantel“. Denn hier im vierten Band der Reihe um Kommissarin Jessica Niemi geht es um ein Waisenhaus auf der großen Insel Åland zwischen Schweden und Finnland in das Kinder im zweiten Weltkrieg geschickt wurden. Was hier vor sich ging ist etwas, dass es aufzudecken gilt. Denn sie will eigentlich vom Medienrummel um sie fliehen, denn ein Video über sie ging viral, in dem sie handgreiflich geworden ist. Nun trifft sie dort auf eine Reisegruppe alter Herrschaften über 80, die genau in diesem Waisenhaus waren. Eine der Frauen kommt ums Leben und das rätseln beginnt, denn die Tötungsart erinnert an einen Mord vor über 40 Jahren. Und dann sind so wenig Menschen vor Ort, dass alle mal verdächtigt werden. Insgesamt eher ein Krimi als ein Thriller. Vielleicht etwas gruselig, aber im Grunde ein sehr guter Krimi, auch wenn mehr als ein Mord aufgeklärt wird. Der Start ist etwas stockend, aber dann kommt eine Welle in Gang. Der finnische Autor Max Seeck hat einen sehr spannenden Krimi geschrieben, der auch aus meiner deutsche Leserbrille gut übersetzt ist von Gabriele Schrey-Vasara, da flüssig zu lesen. Spannend, gute Darstellung dieser windigen, steinigen und kargen Landschaft, die ihre eigene Schönheit hat und dabei doch hart ist. Mich hat der vierte Teil „Waiseninsel“ überzeugt, obwohl ich die vorherigen 3 Bände (noch) nicht kenne.
Melden

Das Mädchen im blauen Mantel

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 27.02.2024
Bewertungsnummer: 2141027
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So hätte dieser thrillerhafte Krimi auch tituliert werden können: „Das Mädchen im blauen Mantel“. Denn hier im vierten Band der Reihe um Kommissarin Jessica Niemi geht es um ein Waisenhaus auf der großen Insel Åland zwischen Schweden und Finnland in das Kinder im zweiten Weltkrieg geschickt wurden. Was hier vor sich ging ist etwas, dass es aufzudecken gilt. Denn sie will eigentlich vom Medienrummel um sie fliehen, denn ein Video über sie ging viral, in dem sie handgreiflich geworden ist. Nun trifft sie dort auf eine Reisegruppe alter Herrschaften über 80, die genau in diesem Waisenhaus waren. Eine der Frauen kommt ums Leben und das rätseln beginnt, denn die Tötungsart erinnert an einen Mord vor über 40 Jahren. Und dann sind so wenig Menschen vor Ort, dass alle mal verdächtigt werden. Insgesamt eher ein Krimi als ein Thriller. Vielleicht etwas gruselig, aber im Grunde ein sehr guter Krimi, auch wenn mehr als ein Mord aufgeklärt wird. Der Start ist etwas stockend, aber dann kommt eine Welle in Gang. Der finnische Autor Max Seeck hat einen sehr spannenden Krimi geschrieben, der auch aus meiner deutsche Leserbrille gut übersetzt ist von Gabriele Schrey-Vasara, da flüssig zu lesen. Spannend, gute Darstellung dieser windigen, steinigen und kargen Landschaft, die ihre eigene Schönheit hat und dabei doch hart ist. Mich hat der vierte Teil „Waiseninsel“ überzeugt, obwohl ich die vorherigen 3 Bände (noch) nicht kenne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Waiseninsel

von Max Seeck

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Waiseninsel