• Very Bad Devils
  • Very Bad Devils
Band 7 Neu

Very Bad Devils

Kingston University, 3. Semester: Der Widerstand | Mit wunderschönem Farbschnitt

Buch (Taschenbuch)

17,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Very Bad Devils

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Besondere Ausgabe

Besondere Ausgabe

ab 17,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

18.06.2024

Verlag

WondaVersum

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

47

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

18.06.2024

Verlag

WondaVersum

Seitenzahl

440

Maße (L/B)

19,8/12,9 cm

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9894263-7-5

Weitere Bände von Very Bad Kings

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

41 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wirst du die Wahrheit verstehen oder gar glauben, Mable?

Melanie Pothmann aus Hannover am 02.06.2024

Bewertungsnummer: 2214434

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Very Bad Devils - der 7. Band der Kingston Reihe der J. S. Wonda schließt bündig an den letzten Band an. Wir starten mit einem inneren Monolog, der viel über die Gefühlslage Romeos offenbart. In der vergangenen Zeit hatte man bisher nicht so viele Eindrücke erhalten können. Man hatte immer den Eindruck, dass er wirklich einfach nur Jaxons Schatten ist. Keine eigenen Werte, keine eigenständige Person. Dieser Monolog zeigt eine zerrissene Seite von Romeo, die man nicht erwartet hat. Und leider muss Harper im Anschluss sehr viel leiden, nicht nur aufgrund von Romeo. Samuel Tyrell macht deutlich, wozu er fähig ist, wenn es nicht läuft, wie er es sich gern wünscht. Mable sollte sich von den Kings fernhalten. Sollte Harpers Freundin sein und einfach studieren. Die beste Studentin werden und dem Stipendiatenprogramm alle Ehre machen. Sie sollte die Zukunft sein. Aber es kam ja, wie wir wissen, alles anders, als man eben denkt. Mables größtes Geheimnis … Wird es nun endlich enthüllt? Wird sie die Wahrheit endlich erfahren und kann sie diese dann auch verkraften? Wird sie noch vertrauen können? Viele Situationen in dem Buch hat mich innerlich zerrissen und an anderen Stellen wieder zusammengeflickt. Ich weiß nicht, wie es J. S. Wonda schafft, aber ihr Schreibstil ist einfach der Wahnsinn. Sie schafft es immer, dass man nicht von der Geschichte los kommt. Es verschlingt einen förmlich. Es ist spannend, spicy und ja ich muss zugeben: manchmal auch ein wenig krass nervig. Wie oft würde ich Mable einfach gern schütteln und sie fragen, ob es ihr noch gut geht. Wie oft hätte ich den Kings schon die Pistole auf die Brust gesetzt oder sie vor vollendete Tatsachen gestellt. Wie oft muss ein Herz brechen, bis es nicht mehr heilen kann? Diese extreme Naivität und dazu schon fast körperliche Abhängigkeit seitens Mable ist teilweise nicht auszuhalten. Zayn wird fast schon immer mehr mein Liebling. Und dieses Ende … Chaos, Tod, Geständnisse und so viel Leid und gleichzeitig Ehrlichkeit. Endlich kommt die Enthüllung und dann das? Was soll das denn? Ich dachte, schlimmer kann es nicht mehr kommen. Neue Herausforderungen mit einem miesen Cliffhanger. Wie sollen die Nerven das noch mitmachen? Band 8 wird sofort begonnen, weil ich das Ende so nicht stehen lassen kann.
Melden

Wirst du die Wahrheit verstehen oder gar glauben, Mable?

Melanie Pothmann aus Hannover am 02.06.2024
Bewertungsnummer: 2214434
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Very Bad Devils - der 7. Band der Kingston Reihe der J. S. Wonda schließt bündig an den letzten Band an. Wir starten mit einem inneren Monolog, der viel über die Gefühlslage Romeos offenbart. In der vergangenen Zeit hatte man bisher nicht so viele Eindrücke erhalten können. Man hatte immer den Eindruck, dass er wirklich einfach nur Jaxons Schatten ist. Keine eigenen Werte, keine eigenständige Person. Dieser Monolog zeigt eine zerrissene Seite von Romeo, die man nicht erwartet hat. Und leider muss Harper im Anschluss sehr viel leiden, nicht nur aufgrund von Romeo. Samuel Tyrell macht deutlich, wozu er fähig ist, wenn es nicht läuft, wie er es sich gern wünscht. Mable sollte sich von den Kings fernhalten. Sollte Harpers Freundin sein und einfach studieren. Die beste Studentin werden und dem Stipendiatenprogramm alle Ehre machen. Sie sollte die Zukunft sein. Aber es kam ja, wie wir wissen, alles anders, als man eben denkt. Mables größtes Geheimnis … Wird es nun endlich enthüllt? Wird sie die Wahrheit endlich erfahren und kann sie diese dann auch verkraften? Wird sie noch vertrauen können? Viele Situationen in dem Buch hat mich innerlich zerrissen und an anderen Stellen wieder zusammengeflickt. Ich weiß nicht, wie es J. S. Wonda schafft, aber ihr Schreibstil ist einfach der Wahnsinn. Sie schafft es immer, dass man nicht von der Geschichte los kommt. Es verschlingt einen förmlich. Es ist spannend, spicy und ja ich muss zugeben: manchmal auch ein wenig krass nervig. Wie oft würde ich Mable einfach gern schütteln und sie fragen, ob es ihr noch gut geht. Wie oft hätte ich den Kings schon die Pistole auf die Brust gesetzt oder sie vor vollendete Tatsachen gestellt. Wie oft muss ein Herz brechen, bis es nicht mehr heilen kann? Diese extreme Naivität und dazu schon fast körperliche Abhängigkeit seitens Mable ist teilweise nicht auszuhalten. Zayn wird fast schon immer mehr mein Liebling. Und dieses Ende … Chaos, Tod, Geständnisse und so viel Leid und gleichzeitig Ehrlichkeit. Endlich kommt die Enthüllung und dann das? Was soll das denn? Ich dachte, schlimmer kann es nicht mehr kommen. Neue Herausforderungen mit einem miesen Cliffhanger. Wie sollen die Nerven das noch mitmachen? Band 8 wird sofort begonnen, weil ich das Ende so nicht stehen lassen kann.

Melden

Ein Hin und Her zwischen Wahrheit & Lüge, zwischen Liebe & Hass

isis_bookshelf aus Mönchengladbach am 29.04.2024

Bewertungsnummer: 2189773

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile ist es Band 7 und ich habe es noch immer nicht geschafft jede Lüge, jedes Spiel, jedes vorgetäuschte Wort zu durchschauen. In diesem Band habe ich vor allem Reece mal von einer ganz anderen Seite gesehen, die ich nicht wirklich wahrhaben wollte. Deswegen hat es mir zwischendurch echt kurz wehgetan, wie er sich zum Teil verhalten hat. Ich hatte das Gefühl es war ein Hin und Her zwischen Nähe und Distanz, zwischen Vertrauen und Misstrauen, sowohl zwischen Mable und den Kings als auch bei den Kings untereinander. Ich habe echt kurz die Angst gehabt, dass alles zerbricht. Dass die Kings nicht mehr die Kings sind und Mable doch aufgibt. Deswegen war ich fast erleichtert bei den Szenen kurz vor Ende dieses Bandes nur um dann den nächsten Stoß mit dem üblen Cliffhanger (also sehr spannend aber gemein) versetzt zu bekommen :D Aber ich habe es geliebt mich wieder in die Story fallen zu lassen. Obwohl es länger her ist, dass ich Band 6 gelesen habe, kam ich auch echt wieder gut rein :) gut, die kurze Zusammenfassung á la Jaxon Art am Anfang hat es echt erleichtert :D Und ich hatte im Nachwort und der Danksagung kurz das Gefühl, dass Mable eine gewisse Ähnlichkeit zu Jane hat :)
Melden

Ein Hin und Her zwischen Wahrheit & Lüge, zwischen Liebe & Hass

isis_bookshelf aus Mönchengladbach am 29.04.2024
Bewertungsnummer: 2189773
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile ist es Band 7 und ich habe es noch immer nicht geschafft jede Lüge, jedes Spiel, jedes vorgetäuschte Wort zu durchschauen. In diesem Band habe ich vor allem Reece mal von einer ganz anderen Seite gesehen, die ich nicht wirklich wahrhaben wollte. Deswegen hat es mir zwischendurch echt kurz wehgetan, wie er sich zum Teil verhalten hat. Ich hatte das Gefühl es war ein Hin und Her zwischen Nähe und Distanz, zwischen Vertrauen und Misstrauen, sowohl zwischen Mable und den Kings als auch bei den Kings untereinander. Ich habe echt kurz die Angst gehabt, dass alles zerbricht. Dass die Kings nicht mehr die Kings sind und Mable doch aufgibt. Deswegen war ich fast erleichtert bei den Szenen kurz vor Ende dieses Bandes nur um dann den nächsten Stoß mit dem üblen Cliffhanger (also sehr spannend aber gemein) versetzt zu bekommen :D Aber ich habe es geliebt mich wieder in die Story fallen zu lassen. Obwohl es länger her ist, dass ich Band 6 gelesen habe, kam ich auch echt wieder gut rein :) gut, die kurze Zusammenfassung á la Jaxon Art am Anfang hat es echt erleichtert :D Und ich hatte im Nachwort und der Danksagung kurz das Gefühl, dass Mable eine gewisse Ähnlichkeit zu Jane hat :)

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Very Bad Devils

von J. S. Wonda

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von S. Ronneberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Ronneberger

Thalia Bad Zwischenahn

Zum Portrait

4/5

Band 7

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Buchreihe ist wie ein Verkehrsunfall! Man kann nicht wegsehen...Eigentlich ist vieles so krass, dass ich mich frage, warum ich das lese. Und dann haut die Autorin Geheimnisse raus, dass man wissen möchte, wie es weitergeht. Immer die Cliffhanger....
4/5

Band 7

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Buchreihe ist wie ein Verkehrsunfall! Man kann nicht wegsehen...Eigentlich ist vieles so krass, dass ich mich frage, warum ich das lese. Und dann haut die Autorin Geheimnisse raus, dass man wissen möchte, wie es weitergeht. Immer die Cliffhanger....

S. Ronneberger
  • S. Ronneberger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Mariella Fritsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Mariella Fritsch

Thalia Peine

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur erlebt Mable eine Achterbahn der Gefühle, ich auch! Die Probleme hören nicht auf, umso weniger der Widerstand. Es war wieder sehr spannend, ich konnte das Buch gar nicht weglegen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur erlebt Mable eine Achterbahn der Gefühle, ich auch! Die Probleme hören nicht auf, umso weniger der Widerstand. Es war wieder sehr spannend, ich konnte das Buch gar nicht weglegen.

Mariella Fritsch
  • Mariella Fritsch
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Very Bad Devils

von J. S. Wonda

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Very Bad Devils
  • Very Bad Devils