Warenkorb
 

Revanche

Der zehnte Fall für Bruno, Chef de police. Roman

Bruno, Chef de police Band 10

Martin Walkers Romane spielen im geschichtsträchtigen Périgord mit seinen herrlichen Landschaften und trutzigen Burgen. Von einer dieser Burgen, Commarque, brachen im Mittelalter die Tempelritter zu Kreuz­zügen nach Jerusalem auf. Tausend Jahre später nimmt das einstige Morgenland eine späte Revanche in der Person einer jungen Archäologin, die wild entschlossen scheint, bei den damaligen Eroberern einen sagenumwobenen geraubten Schatz sowie ein politisch höchst explosives altes Dokument zutage zu fördern.
Portrait
Martin Walker, geboren 1947 in Schottland, ist Schriftsteller, Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und war 25 Jahre lang bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Er ist im Vorstand eines Think Tanks für Topmanager und Senior Scholar am Woodrow Wilson Center in Washington DC. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in fünfzehn Sprachen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 22.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24477-9
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,2/11,3/3 cm
Gewicht 300 g
Originaltitel The Templars' Last Secret
Auflage 1
Übersetzer Michael Windgassen
Verkaufsrang 441
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Bruno, Chef de police mehr

  • Band 4

    33756213
    Delikatessen
    von Martin Walker
    (13)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    37439531
    Femme fatale
    von Martin Walker
    Buch
    12,00
  • Band 6

    40895906
    Reiner Wein / Bruno, Chef de police Bd.6
    von Martin Walker
    Buch
    12,00
  • Band 7

    44185442
    Provokateure
    von Martin Walker
    (18)
    Buch
    13,00
  • Band 8

    47693329
    Eskapaden
    von Martin Walker
    (8)
    Buch
    13,00
  • Band 9

    85824976
    Grand Prix
    von Martin Walker
    (8)
    Buch
    13,00
  • Band 10

    140193015
    Revanche
    von Martin Walker
    (17)
    Buch
    13,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Mit Leichtigkeit und französischem Charme und Lebensart geschriebener Krimi, bei dem man auch die Seele baumeln lassen kann.

Jutta Huppert, Thalia-Buchhandlung

Bruno ermittelt wieder. Ein neuer Martin Walker bedeutet jedes Jahr zur Urlaubszeit wieder Kurzweil und Entspannung. Und als kulinarisches I-Tüpfelchen gibt es "Brunos Kochbuch".

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
6
2
0
0

Wieder ein Leseerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 22.06.2019

Ein Buch was einen fühlen lässt als wäre man im Perigord, Martin Walker ist immer wieder eine Empfehlung! Krimi, Land und Leute, Genuss alles dabei.

von einer Kundin/einem Kunden am 06.09.2018
Bewertet: anderes Format

Im 10.Fall von Kommisar Bruno, bringt uns Martin Walker neben viel Frankreich auch fundiertes historisches Know-how rund um Tempelritter. Ein gewohnt “ruhiger” Krimi!

Bruno und sein Netzwerk
von Gertie G. aus Wien am 30.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In seinem 10. Fall ist Bruno, Chef de Police im geschichtsträchtigen Périgord wieder in seinem Element. Eine Frau wird am Fuße der Burg Commarque tot aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich weder um einen Unfall noch einen Suizid handelt. Doch die Vita der Toten gibt einige Rätsel auf, ist sie doch eine jüdische ... In seinem 10. Fall ist Bruno, Chef de Police im geschichtsträchtigen Périgord wieder in seinem Element. Eine Frau wird am Fuße der Burg Commarque tot aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich weder um einen Unfall noch einen Suizid handelt. Doch die Vita der Toten gibt einige Rätsel auf, ist sie doch eine jüdische Archäologin, die einem Dokument der Templer auf der Spur ist, das die Geschichte Jerusalems, das von drei Religionen als „Heilige Stadt“ beansprucht wird, neu schreiben lassen müsste. Meine Meinung: Diesmal erhält der sympathische Polizist die junge Juristin Amélie zur Seite gestellt, die ihm den Umgang mit den modernen Medien schmackhaft macht. Was sonst in mühevoller Kleinarbeit aus diversen Archiven hervorgekramt werden müsste, erhält Amélie mit wenigen Tastenklicks. Allerdings kann auch Amélie von Brunos Art mit den Menschen des Périgords um zu gehen, profitieren. Natürlich gibt es wieder einen turbulenten Showdown in einer der bekannten Höhlen. Wie wir es von Martin Walker gewohnt sind, wird sehr viel über Land und Leute sowie Politik erzählt. Liebhaber der französischen Küche kommen wieder auf ihre Kosten, denn Bruno kocht wieder einmal leidenschaftlich. Geschickt werden die Legenden des Tempelritterordens in die Handlung eingeflochten. Wer rasante Spannung erwartet, ist hier fehl am Platz. Wer einen ruhigen Krimi mit alten Bekannten lesen möchte, ist hier richtig. Fazit: Ein ruhiger Krimi, in dem Bruno wieder aller Register seines Netzwerks ziehen kann. Gerne gebe ich vier Sterne