Meine Filiale

Meine dunkle Vanessa

Roman - Der New-York-Times-Bestseller

Kate Elizabeth Russell

(43)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Brillant und verstörend! Ein brandaktueller Roman, der mitten ins Herz der #MeToo-Debatte trifft

Vanessa ist gerade fünfzehn, als sie das erste Mal mit ihrem Englisch-Lehrer schläft. Jacob Strane ist der einzige Mensch, der sie wirklich versteht. Und Vanessa ist sich sicher: Es ist Liebe. Alles geschieht mit ihrem Einverständnis. Fast zwanzig Jahre später wird Strane von einer anderen ehemaligen Schülerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Taylor kontaktiert Vanessa und bittet sie um Unterstützung. Das zwingt Vanessa zu einer erbarmungslosen Entscheidung: Stillschweigen bewahren oder ihrer Beziehung zu Strane auf den Grund gehen. Doch kann es ihr wirklich gelingen, ihre eigene Geschichte umzudeuten – war auch sie nur Stranes Opfer?

»Meine dunkle Vanessa« ist ein brillanter Roman über all die Widersprüche, die unsere Beziehungen prägen, ein Roman, der alle Gewissheiten erschüttert und uns spüren lässt, wie schwierig es ist, klare Grenzen zu ziehen. Verstörend und unvergesslich!

»Ein eindringlicher, wirklich unvergesslicher, tiefer Roman mit einem irrsinnigen erzählerischen Sog (...)«

Kate Elizabeth Russell wurde in Maine geboren und hat an der University of Kansas promoviert. Sie schreibt für verschiedene Magazine, und eine ihrer Erzählungen wurde für den renommierten Pushcart Preis nominiert. Ihr Debütroman »Meine dunkle Vanessa« stieg direkt nach Erscheinen in die Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste ein und wird von Kritikern wie Leserinnen heiß diskutiert. Das Buch erscheint in rund 25 Ländern. Kate Elizabeth Russell lebt in Madison, Wisconsin..
Ulrike Thiesmeyer, 1967 geboren, studierte Literatur-Übersetzen in Düsseldorf, wo sie auch bis heute lebt. Sie hat zahlreiche Romane wie Sachbücher aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche übertragen. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören u. a. William Boyd, Raymond Khoury, Ann Patchett, Kamila Shamsie und Joanna Trollope.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 17.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10427-9
Verlag C. Bertelsmann
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/4,3 cm
Gewicht 704 g
Originaltitel My Dark Vanessa
Übersetzer Ulrike Thiesmeyer
Verkaufsrang 4156

Buchhändler-Empfehlungen

Chiara Arndt, Thalia-Buchhandlung Dormagen

Eine sehr düstere Geschichte mit einem Happy End! Vanessa muss für sich entscheiden ob ihre damalige Beziehung zu ihrem Lehrer wirklich eine Liebesbeziehung oder doch ein Missbrauch war. Unheimlich gefühlvoll und teilweise doch brutal erzählt. Ein ganz besonderer Roman!

Beklemmend und absolut grandios!

Laura Enderlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Die 15-jährige Schülerin Vanessa hat zu ihrem Englischlehrer Jacon Strane eine ganz besondere Verbindung. Die beiden kommen sich immer näher und es geschieht scheinbar alles mit ihrem Einverständnis, sie spricht gar vor einer großen Liebesgeschichte. Erst 20 Jahre später nachdem eine Schülerin Strane wegen Missbrauchs beschuldigt beginnt Vanessa die Beziehung zu ihrem Lehrer zu hinterfragen. „Meine dunkle Vanessa“ ist eine sehr beklemmende und düstere Geschichte die sehr lange nachklingt und zum Nachdenken anregt. Das Buch ist sehr ruhig und wird ohne viel Action erzählt, wodurch die Geschichte leider einige Längen hat aber das sehr wichtige Thema genug Raum bekommt um zu wirken und gehört zu werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
25
12
6
0
0

Eindringlich, erschreckend und ergreifend
von Liebe dein Buch aus Bremen am 11.10.2020

Meine Meinung: "Meine dunkle Vanessa" ist ein Buch, bei dem man schon im Voraus weiß, dass es einen schockieren wird. Dann liest man dieses Buch und es haut einen bei jedem Kapitel, jeder Seite von neuem um. Es ist eine unglaublich gute Geschichte, komplex und umfassend ausgearbeitet, wenn man sich auf das Thema einlässt und daf... Meine Meinung: "Meine dunkle Vanessa" ist ein Buch, bei dem man schon im Voraus weiß, dass es einen schockieren wird. Dann liest man dieses Buch und es haut einen bei jedem Kapitel, jeder Seite von neuem um. Es ist eine unglaublich gute Geschichte, komplex und umfassend ausgearbeitet, wenn man sich auf das Thema einlässt und dafür "bereit ist". Denn "Meine dunkle Vanessa" ist nichts für seichte Gemüter. Es geht, wie auch schon im Klappentext deutlich erkennbar, um psychischen und körperlichen Missbrauch von Minderjährigen. Man verfolgt beim Lesen die Geschichte von Vanessa. einem 15-Jährigen Mädchen, die eine Beziehung mit ihrem 45 Jahre alten Lehrer führt. 17 Jahre später sieht sie sich mit der Frage konfrontiert, ob es wirklich Liebe oder doch Missbrauch war. Die Geschichte wird von Vanessa selbst aus der Ich-Perspektive erzählt. Immer im Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Kate Elizabeth Russell schafft dabei ein facettenreiches Bild von der Gefühlswelt ihrer Protagonistin. Wir Leser*innen tauchen tief in eine Welt zwischen jugendlicher Schwärmerei, Abhängigkeit und Grooming ein. Wir sehen die Zweifel und die Ängste von Vanessa, aber auch das Gefühl, begehrt, geliebt und vergöttert zu werden. Wir spüren die unterschwellige Wut über das Geschehene und die Manipulation, die aber nie ganz an die Oberfläche dringen kann. Die Geschichte von Vanessa geht einem von Anfang bis Ende extrem nah. Sie dringt unter die Haut, ist intensiv, erdrückend, ergreifend und eindringlich. Der Schluss ist offen gehalten und zeigt damit, dass man mit dieser Vergangenheit nie komplett abschließen kann und man diese Last ein Leben lang mit sich trägt. Fazit: Kate Elizabeth Russell hat mit "Meine dunkle Vanessa" einen Roman geschaffen, der einen wichtigen Beitrag zur #metoo-Debatte leistet. Das Thema ist extrem düster, aber differenziert und umfassend ausgearbeitet. Es geht einem sehr nahe, ist intensiv und eindringlich. Für mich ist dieses Buch daher absolut empfehlenswert, aber man sollte sich vorher über die Thematik bewusst sein.

Wirklich dunkel, wirklich mitreißend
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.10.2020

Es gibt zwei Zeiten, in denen das Buch spielt. 2000 als Vanessa 15 Jahre alt ist, eine Einzelgängerin die auf ein Internat wechselt und viel Zeit mit ihrem Literaturlehrer verbringt. In der Gegenwart (2017) kommt so langsam die Me too Bewegung ins Rollen, eine ehemalige Schülerin und eine Journalisten kontaktieren Vanessa um m... Es gibt zwei Zeiten, in denen das Buch spielt. 2000 als Vanessa 15 Jahre alt ist, eine Einzelgängerin die auf ein Internat wechselt und viel Zeit mit ihrem Literaturlehrer verbringt. In der Gegenwart (2017) kommt so langsam die Me too Bewegung ins Rollen, eine ehemalige Schülerin und eine Journalisten kontaktieren Vanessa um mit ihr über diesen Lehrer zusprechen, darüber zu sprechen was er ihr und anderen jungen Frauen angetan hat. Ich habe wirklich unterschätzt wie dunkel dieses Buch ist. Ich habe es oft bei, vor allem englischen Booktubern gesehen und es wurde überall empfohlen und sehr gelobt. Das man Bücher empfiehlt ist super, aber bei Büchern die sich wie dieses um Misshandlung und Missbrauch drehen kann man keine vorbehaltlose Empfehlung aussprechen. Es gab Szenen, die so erschütternd und verstören waren, dass sich alles in mir zusammengezogen hat. Die Autorin schreibt so grandios, echt und atmosphärisch das es sich trotz der schweren Thematik wahnsinnig schnell weglegen lässt.

Schockierend realistisch
von buechertraumzeiten aus Aachen am 08.10.2020

Der Roman „Meine dunkle Vanessa“ ist aus dem US-amerikanischen ins deutsche übersetzt wurden und ist am 17. August in Deutschland im C.Bertelsmann Verlag erschienen. Geschrieben wurde das Buch von Kate Elizabeth Russell. Ich gebe zu, dass ich sehr neugierig auf dieses Buch war, denn gefühlt hat man es auf ganz "Bookstagram" g... Der Roman „Meine dunkle Vanessa“ ist aus dem US-amerikanischen ins deutsche übersetzt wurden und ist am 17. August in Deutschland im C.Bertelsmann Verlag erschienen. Geschrieben wurde das Buch von Kate Elizabeth Russell. Ich gebe zu, dass ich sehr neugierig auf dieses Buch war, denn gefühlt hat man es auf ganz "Bookstagram" gesehen und jeder hatte eine andere Meinung dazu. Für meine Verhältnisse habe ich für meine Verhältnisse mit 7 Tagen, sehr lange gebraucht, um dieses Buch zu lesen. Ich denke, dass dies der Tatsache geschuldet ist, welches Thema dieses Buch behandelt. Der ständig, aktiv beschriebene sexuelle Missbrauch von Vanessa durch ihren Lehrer, sowohl physisch als auch psychisch, hat mich sehr mitgenommen und beschäftigt. Die Autorin hat es jedoch geschafft das ganze so raffiniert zu verpacken, dass man unbedingt wissen möchte wie es mit den beiden weitergeht. Sehr hilfreich war dabei auch die Tatsache, dass man zwei verschiedene Handlungen hat, die jeweils zeitversetzt erzählt werden. Man erfährt im einen Handlungsstrang die Geschichte von Vanessa zur Zeit des Missbrauchs und im anderen Handlungsstrang, wie sie fast 16 Jahre später mit dem Geschehenen umgeht. Die letzten 100 Seiten hätte man meiner Meinung nach ruhig weglassen können und deshalb gebe ich dem Roman 4/5 möglichen Sternen!


  • Artikelbild-0