Brumm!

Eine schwarz/weiße Fabel für das postfaktische Zeitalter

Helmut Barz

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen
  • Brumm!

    Nova Md

    Sofort lieferbar

    15,99 €

    Nova Md

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jedem Menschen wohnt ein Krafttier inne – so lehren uns die Schamanen: Man müsse es nur finden, erwecken und befreien. Doch was, wenn dieses Krafttier ein verspielter, verschlafener, verleckerter, territorialer, dickschädeliger Panda ist, der dein Leben ins Chaos stürzt – und sich beharrlich weigert wieder zu gehen?

Dr. Urs A. Podini hat seine Lebensträume längst eingetauscht gegen bescheidenen Wohlstand, Eigentumswohnung, Kreativität in homöopathischen Dosen und eine Lebensgefährtin, die ihn eher duldet als liebt.
Doch dann geht ihm eines Tages diese Silbe nicht mehr aus dem Kopf: „Brumm!“ Laut, leise, sanft, schroff, zärtlich, verletzend, wütend, erfreut. Gerufen, gehaucht, geflüstert, gespien, gesäuselt und – gebrummt: »Brumm.«
Als er sich dann auch noch in das Kostüm eines Pandas verliebt, das er im Schaufenster der Boutique »Transitions!« entdeckt, beginnt für ihn eine Achterbahnfahrt durch unsere Zeit: Urs beißt unter anderem einen Finger ab und löst eine Straßenschlacht aus. Er wird angeklagt, freigesprochen und zum ersten offiziell anerkannten menschlichen Panda. Das macht ihn zum Internet-Star und Talkshow-Gast sowie – nolens volens – zum chinesischen Staatsbürger. Er trifft auf Politikerinnen mit Flausch-Fetisch, neugierige Pinguine, musikalische Mufflons, rassistische Seelöwen, verschmuste Kängurus, Franz Schubert verehrende Artgenossen – und sogar auf seine große Liebe.
Aber all das hat seinen Preis: Wenn man etwas nur lang genug behauptet, wird es zum Fakt – das bekommt Urs am eigenen Leibe zu spüren.

„Der flauschigste Roman des Jahres!“
(Diana Schubert, Kunstfell-Kennerin)

„Ein Skandal!“
(Petra Beatrix von Höggemeulher,
Vorsitzende der Nationalen Alternative)

„Mei, mia Bayern kenna natürlich auch andere Methoden,
mit Problembären umzugehen.“
(Hubert Alois Huber, Agrarpolitiker)

Helmut Barz, im Jahr des Hahns 1969 geboren, isst gerne Bambussprossen und weiß, wovon er schreibt, wenn er den Helden von »Brumm!« in die Werbeagentur SummerPod arbeiten schickt: Er ist selbst Kreativdirektor, Regisseur, Texter und Übersetzer für Unternehmenskommunikation.
In den vergangenen zehn Jahren hat er zudem sechs Romane veröffentlicht, darunter die erfolgreiche Reihe um die Frankfurter Kriminalpolizistin Katharina Klein sowie seinen Horror/Noir-Roman »Ein dreckiger Job«.
Geboren in Braunschweig und aufgewachsen an der Nordseeküste, hat Helmut Barz in Gießen und Frankfurt Theaterwissenschaften sowie Regie studiert.
Er lebt heute freiwillig in Offenbach am Main. Nach seinem Ableben hätte er nichts gegen eine Existenz als Hausgeist der Deutschen Bibliothek oder eine Wiedergeburt als flauschig schwarz/weißer Urside.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Helmut Barz
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 11.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96698-284-9
Verlag Nova Md
Maße (L/B/H) 22,1/15,9/2,7 cm
Gewicht 616 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Brumm
von Michas wundervolle Welt der Buecher am 26.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein interessantes Buch und mal ganz weit weg von meinem Wohl fühl Lesegenre und doch war ich positiv Überrascht über den Literarischen Inhalt . Die Idee mit den Krafttieren fand ich richtig super . Der Stil war flüssig und einfach zu Lesen.gespickt mit schwarzen Humor Der Wortwitz ist unschlagbar und mehr als einmal habe ic... Ein interessantes Buch und mal ganz weit weg von meinem Wohl fühl Lesegenre und doch war ich positiv Überrascht über den Literarischen Inhalt . Die Idee mit den Krafttieren fand ich richtig super . Der Stil war flüssig und einfach zu Lesen.gespickt mit schwarzen Humor Der Wortwitz ist unschlagbar und mehr als einmal habe ich Tränen gelacht. Die schrägen Charaktere schlisst man gleich ins Herz mit Ihrer ganz eigenen Art Toll fand ich auch die Gestaltung der einzelnen Kapitel kleine Grafiken begleiten diese. Ein Buch das ich gerne weiterempfehle.

Ein Fursuit kann Leben verändern! Entdecke das Krafttier in dir!
von Gisela Simak aus Landshut am 29.09.2020

Ein Fursuit kann Leben verändern! Entdecke das Krafttier in dir! Meine Meinung 1. Satz: Brumm Nach diesem tiefsinnigen ersten Satz folgen noch einige Brummer. Ehrlich, Anfangs dachte ich mir, was hab ich mir denn da angetan. Das Buch wieder zur Seite gelegt. Brumm! Da der Autor mir aber das Buch als Rezensionsexempla... Ein Fursuit kann Leben verändern! Entdecke das Krafttier in dir! Meine Meinung 1. Satz: Brumm Nach diesem tiefsinnigen ersten Satz folgen noch einige Brummer. Ehrlich, Anfangs dachte ich mir, was hab ich mir denn da angetan. Das Buch wieder zur Seite gelegt. Brumm! Da der Autor mir aber das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat, habe ich es nochmal versucht. Brumm! Nach den ersten Brummern nimmt die Geschichte an Fahrt auf und hat bei mir richtige Lachsalven ausgelöst. Intelligenter Witz, gepaart mit schwarzem Humor, hat mich bestens unterhalten. Dr. Urs A. Podini stürzt vor dem Laden Transitions. Seine Aufmerksamkeit galt einem Pandakostüm. Tender Evelyn stützt ihn, bringt ihn in ihren Laden und verarztet ihn. Urs kommt mit der freundlichen Evelyn ins Gespräch. Urs zeigt Interesse an dem Pandakostüm. Probiert es an, tanzt durch den Laden und ist glücklich wie schon lange nicht mehr. Er kauft es nicht gleich. Bei einem leckeren chinesischen Mittagessen bekommt er Infos über Pandabären. Urs zurück zu Transitions. Kauft das Kostüm. Die beste Entscheidung seines Lebens! Nicht nur in seinem Berufsleben muss er sich durchsetzen. Auch sein Privatleben verträgt einige Veränderungen. Was Urs sich alles gefallen lässt, tut manchmal richtig weh. Seine beste Arbeitskollegin Alexa rät ihm eindringlich, seine Freundin (Trittbrettfahrerin) endlich aus der Wohnung zu schmeißen. Mit der kettenrauchenden Alexa führt er oft sehr tiefsinnige Gespräche in ihrem Büro. (Lespenaquarium!) Als Kreativdirektor in einer Werbeagentur hat Urs es schließlich nicht nötig, sich so schlecht behandeln (misshandeln) zu lassen. Urs hat sein inneres Krafttier entdeckt. Als Panda bewältigt er sämtliche Probleme und setzt sich beruflich und privat durch. Lässt sich auch von einem Rotzlöffel, dessen Vater geschätzter Kunde der Werbeagentur ist, nichts gefallen. Schmeißt den *Lendenfehlschuss* nebst empörten Vater aus der Agentur! Brumm! Ob in Politik, Sport und Spiel, im Pandakostüm erlebt Urs noch sehr viel. Frohen Mutes spaziert der Panda nun durchs Leben. Das zu verfolgen hat sehr großen Spaß gemacht. Was ist nun mit der Liebe? Ja, das erzähle ich Euch gleich. Das war so …….. Fazit Ich konnte bei dieser schrägen Geschichte herzhaft lachen. Ernste Themen sind hier mit köstlichem schwarzen Humor gepickt. Der Wortwitz ist unschlagbar. Der Schreibstil liest sich wie Butter. Ein Problem habe ich aber jetzt. Ich habe übergroßen Appetit auf Bambussticks bekommen. Die kann man in einem Gerichtssaal genauso genießen, wie in einem gemütlichen Lesesessel. Brumm! Eine absolute Empfehlung von mir. Danke Helmut Barz. Ich habe die Geschichte sehr genossen. Wenn es keine Fortsetzung gibt, werde ich aber brummig! Dann sperre ich sie in einen Zoo!

Absolut lesenswert und kurzweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 10.07.2020

Inhalt: Die Tatsache, dass Dr. Urs A. Podini dieses Panda-Fursuit anzieht, verändert sein ganzes Leben. Plötzlich übernimmt der Panda in ihm die Kontrolle und ändert die Dinge, die Urs aus Angst und Bequemlichkeit nie geändert hätte. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und wir können hautnah erleben, wie der Urs-Panda in absol... Inhalt: Die Tatsache, dass Dr. Urs A. Podini dieses Panda-Fursuit anzieht, verändert sein ganzes Leben. Plötzlich übernimmt der Panda in ihm die Kontrolle und ändert die Dinge, die Urs aus Angst und Bequemlichkeit nie geändert hätte. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und wir können hautnah erleben, wie der Urs-Panda in absolut skurrilen Situationen gerät und sehr interessante Menschen und Tiere trifft. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen. Meine Meinung: Es hat mir sehr großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, denn es ist sprachlich sehr gut gelungen und der Schreibstil hat mir zugesagt. Urs war mir von Anfang an sehr sympatisch und in seiner Panda-Wesenheit sehr authentisch. Die Menschen, die er so im Laufe des Buches trifft sind immer besonders und das eine oder andere Klischee wird bewusst, mit einen feinen Humor, in Szene gesetzt. Auch unsere Gesellschaft wird auf so eine witzige Art und Weise durch den Kakao gezogen, dass ich sehr oft nur noch laut lachen konnte. Die abwechslungsreiche Handlung und die Wendungen sorgten dafür, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und immer gespannt war, was als nächstes so passieren würde. Ich bin jetzt zur absoluten Panda-Liebhaberin mutiert und kann nur eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. Ich verneige mich mit einen "Brumm" und vergebe: 4,5 von 5 Sternen.

  • Artikelbild-0