Meine Filiale

Die Lioma von Erwen

Zwei ungleiche Geschwister

Die Lioma von Erwen Band 1

Sarah Wulff

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,90
25,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

25,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Amriss und Teth sind zwei ungewöhnliche Geschwister.
Wer ihnen begegnet, sieht das auf den ersten Blick. Denn Teth ist ein Lioma - oder zumindest seit Kurzem. Was mit ihm passiert ist, wissen auch Amriss und Teth nicht genau. Nur eines ist sicher: die Menschen ihrer Heimat haben bereits einen Lioma getötet, und würden es erneut tun. So bleibt den Geschwistern keine Wahl. Sie müssen Hafgard verlassen und einen Weg finden, Teths Verwandlung rückgängig zu machen, oder er wird nie gefahrlos nach Hause zurückkehren können.
Auf ihrer Reise erwarten sie etliche Hindernisse.
Jahrhundertealte Vorurteile, der Wahnsinn eines alten Kriegers, und Teths unglaublicher Starrsinn.

SARAH WULFF, geboren 1993, arbeitet hauptberuflich als Software-Programmiererin, und das Schreiben diente ihr schon seit dem 14. Lebensjahr als kreativer Ausgleich zu Schule und Beruf. Als jemand, der auf dem Land aufgewachsen ist, schätzt sie die Natur ebenso wie die Wunder der modernen Technik. Ihre Heimat ist das schöne Dreiländereck zwischen dem Saarland, Luxemburg und Frankreich. Bei "Die Lioma von Erwen - Zwei ungleiche Geschwister" handelt es sich um ihre erste Veröffentlichung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 562
Erscheinungsdatum 26.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-9745-0
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,3/15,9/4,4 cm
Gewicht 937 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Zwei Geschwister, aber nur ein Gestaltwandler!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 28.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Schreibstil ist gut lesbar und man kann sich die Charaktere und ihre Umgebung gut vorstellen. Das Cover in vielen Brauntönen gehalten zeigt Teth als Lima mit seinem Halstuch. Passt prima zum Roman und seinem Inhalt. Vom Stil würde ich es ehr in die Rubrik für ältere Kinder und Jugendliche damit sehen. Der Klappentext m... Der Schreibstil ist gut lesbar und man kann sich die Charaktere und ihre Umgebung gut vorstellen. Das Cover in vielen Brauntönen gehalten zeigt Teth als Lima mit seinem Halstuch. Passt prima zum Roman und seinem Inhalt. Vom Stil würde ich es ehr in die Rubrik für ältere Kinder und Jugendliche damit sehen. Der Klappentext macht neugierig auf einen Fantasy Roman mit Gestaltwandler. Fazit: Zu Anfang braucht man etwas, um sich in die Geschichte und deren Handlung einzufinden, man muss erstmal einen Überblick über die Protagonisten und ihre Geschichte kennenlernen – danach lässt es sich gut lesen. Auch ist das Setting und die Personen sind sehr gut beschrieben so dass man sie sich recht gut bildhaft vorstellen kann. Wir lernen Amriss und Teth kennen, sie sind Geschwister, ungewöhnlich ist das einer von ihnen ein Lioma ist. Aber das auch erst seit sehr kurzer Zeit. Warum und wieso das ist die Frage, die auch die beiden umtreibt. Nur eines ist sicher, in ihrer Heimat können sie nicht bleiben, denn die Menschen dort haben zu mindestens einen Lioma getötet. Sie würden bestimmt wieder töten. Also verlassen die beiden ihre Heimat Hafgard und begeben sich auf eine gefährliche und abenteuerliche Reise. Es erwarten sie Hass, alte Vorurteile, ein lang bestehender Krieg - Teth`s unglaublicher Starrsinn. Ein Roman der auch von Menschen mit anderer Religion oder Hautfarbe handeln könnte. Vorurteile, Hass, Fremdenfeindlichkeit inkl. – aber es gibt Hoffnung, auch auf ein Zusammenleben von Lioma und Menschen? Der bei einem klassischen Fantasy Roman zu findenden Spannungsbogen fehlt allerdings weitgehend. Vom Alter her denke ich eher an einen Roman für schön ältere Kinder und Jugendliche – siehe auch das Cover und sein Stil. Mir persönlich fehlte leider etwas die Spannung, die Charaktere und die Handlung waren aber interessant gestaltet und sympathisch. Auch konnte man sich gut in die Gefühle der Geschwister versetzen. Die Liebe von Abriss zu ihrem Bruder, ihr Mut und ihre Tapferkeit. Aber auch in Teth als das Einsetzen der Verwandlung beginnt und die Welt auf einmal anders ist und ihn auch anders wahrnimmt - vielem begegnet er mit seinem eigen Starsinn. Darum gibt es von mir 4 Sterne für den Roman.

Spannendes Abenteuer für jung und alt
von einer Kundin/einem Kunden aus Trier am 05.01.2021

Die Geschichte um Amriss und ihren Bruder Teth ist packend erzählt und sowohl fantasievoll als auch detailliert ausgemalt. Sie nimmt einen emotional ein und lädt zum eintauchen in die liebevoll dargestellte Welt Erwen ein. Empfehlung für Jugendliche und Erwachsene.

Lesenswert: Die Lioma von Erwen
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2020

Dieser Abenteuer Roman, der auch in die Sparte Science Fiction gehört, ist so spannend geschrieben, dass man gerne durchlesen möchte. Nur die Altersangabe ist verkehrt: Richtig muss es heissen: ab 12 Jahre, denn er ist durchaus auch für ältere Jugendliche und Erwachsene lesenswert. Teils mit lustigen Szenen, teils mit sehr vie... Dieser Abenteuer Roman, der auch in die Sparte Science Fiction gehört, ist so spannend geschrieben, dass man gerne durchlesen möchte. Nur die Altersangabe ist verkehrt: Richtig muss es heissen: ab 12 Jahre, denn er ist durchaus auch für ältere Jugendliche und Erwachsene lesenswert. Teils mit lustigen Szenen, teils mit sehr viel Gefühl und auch der Krieger Neymur läßt einen gruseln. Mit 562 Seiten zwar ein dicker "Wälzer", aber von Anfang bis Ende unterhaltsam. Da es wohl eine Fortsetzung geben soll, bin ich da schon echt gespannt, wie es weitergeht mit den Geschwistern.

  • Artikelbild-0