Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Krebszellen mögen keine Himbeeren

Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen. Der große Bestseller vollständig überarbeitet und aktualisiert

(16)
Ein Versprechen, das seit Jahren überzeugt: Durch den Verzehr bestimmter Nahrungsmittel kann jeder sein Krebsrisiko signifikant reduzieren. Dieses Buch beschreibt anschaulich, welches die besten krebshemmenden Nahrungsmittel sind und wie sie wirken. Sowohl Menschen, die aktiv vorbeugen wollen, als auch an Krebs Erkrankte, die ihre Behandlung auf natürliche Weise unterstützen möchten, finden hier wertvolle Orientierung. Zehn Jahre nach der ersten deutschen Ausgabe erscheint nun die lang erwartete Aktualisierung des erfolgreichen Bestsellers zur Krebsprävention. Es wurden zahlreiche neueste Forschungsergebnisse integriert, z.B. zu folgenden Themen:

-Entstehung und Behandlung von Krebs

-krebshemmende sekundäre Pflanzenstoffe

-die Rolle von Entzündungen bei Krebs

-die Wirkung von Fetten, Alkohol, Soja und Salz

-die Wirkung von Gewürzen (Ingwer, Thymian, Minze, Oregano, Kurkuma, Petersilie, Basilikum)

-Gesundheitsempfehlungen der WHO

Mit vielen praktischen Tipps und zahlreichen farbigen Abbildungen.

Portrait
Prof. Dr. med. Richard Béliveau ist Direktor des Labors für Molekularmedizin am Hôpital Sainte-Justine, Montreal, Professor für Biochemie an der Université du Québec, Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Krebsprävention und -behandlung sowie Forscher in der neurochirurgischen Abteilung des Hôpital Notre-Dame, außerdem Inhaber des Claude-Bertrand-Lehrstuhls für Neurochirurgie sowie Professor für Chirurgie und Physiologie an der Université de Montréal. Darüber hinaus forscht er am Zentrum für Krebsprävention in der Onkologie der McGill-Universität.Dr. med. Denis Gingras war lange Jahre Krebsforscher am Labor für Molekularmedizin des Hôpital Sainte-Justine.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-17739-4
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20,3/13,4/3,8 cm
Gewicht 828 g
Originaltitel Les aliments contre le cancer
Abbildungen 4-farbig, ca. mit 95 Farbfotos
Übersetzer Hanna van Laak
Verkaufsrang 4.304
Buch (Klappenbroschur)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Eine wahre Fundgrube an Lebensmitteln, die grosses Potenzial haben. Nicht nur für Betroffene. Gehört in jedes Bücherregal! Eine wahre Fundgrube an Lebensmitteln, die grosses Potenzial haben. Nicht nur für Betroffene. Gehört in jedes Bücherregal!

„Nutritherapie“

Bernhard Wojdyla, Thalia-Buchhandlung Rheine

In der Vergangenheit wurden Lebensmittel allein auf ihre Fülle an Mineralien und Spurenelementen hin untersucht. Die Autoren machen hingegen die sog. sekundären Pfanzeninhaltsstoffe zu den Hauptakteuren im Kampf gegen den Krebs. Die vorgestellten Lebensmittel enthalten alle eine Fülle (tausende) dieser sekundären Pfanzeninhaltsstoffe, die allein für sich genommen kaum Wirkung entfalten - und somit im Rahmen von Nahrungsergänzungstabletten nicht ausreichend zugeführt werden können. Auch wenn die Autoren selbst häufig zugeben müssen, die genaue Wirkungsweise dieser Stoffe noch nicht ausreichend erforscht zu haben, und tatsächlich der Leser gelegentlich doch fragt, ob nicht die Verstoffwechselung der Inhaltsstoffe im menschlichen Körper von den Wirkstoffen noch ausreichend übrig lässt - die gezogenen Schlüsse erscheinen plausibel und häufig können die Autoren des Buches anhand empirischer Studien auf unterscheidlichen Kontinenten nachweisen, das die Nutritherapie die Bildung schlummernder Tumore im Körper verhindern kann. In der Vergangenheit wurden Lebensmittel allein auf ihre Fülle an Mineralien und Spurenelementen hin untersucht. Die Autoren machen hingegen die sog. sekundären Pfanzeninhaltsstoffe zu den Hauptakteuren im Kampf gegen den Krebs. Die vorgestellten Lebensmittel enthalten alle eine Fülle (tausende) dieser sekundären Pfanzeninhaltsstoffe, die allein für sich genommen kaum Wirkung entfalten - und somit im Rahmen von Nahrungsergänzungstabletten nicht ausreichend zugeführt werden können. Auch wenn die Autoren selbst häufig zugeben müssen, die genaue Wirkungsweise dieser Stoffe noch nicht ausreichend erforscht zu haben, und tatsächlich der Leser gelegentlich doch fragt, ob nicht die Verstoffwechselung der Inhaltsstoffe im menschlichen Körper von den Wirkstoffen noch ausreichend übrig lässt - die gezogenen Schlüsse erscheinen plausibel und häufig können die Autoren des Buches anhand empirischer Studien auf unterscheidlichen Kontinenten nachweisen, das die Nutritherapie die Bildung schlummernder Tumore im Körper verhindern kann.

„Gesunde Ernährung“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein tolles Ernährungsbuch um gesund zu bleiben. Ich kann nicht beurteilen, ob bestimmte Nahrungsmittel Krebs stoppen können.
Ich bin aber davon überzeugt, daß die Ernährungshinweise dieses Buches uns helfen, bewußter zu essen. Je gesünder und inhaltsreicher die Ernährung, umso besser für unseren Körper.
Ich habe meine Ernährung seit der Lektüre umgestellt und fühle mich blendend.
Ein tolles Ernährungsbuch um gesund zu bleiben. Ich kann nicht beurteilen, ob bestimmte Nahrungsmittel Krebs stoppen können.
Ich bin aber davon überzeugt, daß die Ernährungshinweise dieses Buches uns helfen, bewußter zu essen. Je gesünder und inhaltsreicher die Ernährung, umso besser für unseren Körper.
Ich habe meine Ernährung seit der Lektüre umgestellt und fühle mich blendend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
11
5
0
0
0

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 14.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

Das ist ein Buch für diejenigen, die sich etwas mit Ernährung und deren Wirkung befassen. Es ist sehr anschaulich und verständlich geschrieben. Es ist die Verbreitung der Krebsarten dargestellt und die Regionen in deren sie vorkommen. Auch kann man dem Buch sehr einfach entnehmen, welche Lebensmittel gut für den... Das ist ein Buch für diejenigen, die sich etwas mit Ernährung und deren Wirkung befassen. Es ist sehr anschaulich und verständlich geschrieben. Es ist die Verbreitung der Krebsarten dargestellt und die Regionen in deren sie vorkommen. Auch kann man dem Buch sehr einfach entnehmen, welche Lebensmittel gut für den Menschen und schlecht für den Krebs sind, OHNE unnötige PANIKMACHE.

Diesen Ratgeber sollte man gelesen haben!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.03.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe mir das Buch zur Prävention besorgt und finde, es ist ein informativer, rundum verständlicher Ratgeber, der Mut macht und anregt, sich insgesamt gesundheitsbewusster zu ernähren!

Nahrung als Medizin
von Dr. Exitus am 12.08.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wunderbares Buch.Es wird für Laien gut verständlich,ohne Fachchinesisch und sehr anschaulich beschrieben,was Krebs ist,wie die Krankheit entsteht und was die konventionelle Medizin für Behandlungen dagegen hat.Im Anschluß daran werden die Nahrungsmittel vorgestellt,die am wirkungsvollsten einer Krebserkrankung vorbeugen.Dabei geht es nicht um die berühmten Antioxidantien,sondern erstmals wurde die spezielle... Ein wunderbares Buch.Es wird für Laien gut verständlich,ohne Fachchinesisch und sehr anschaulich beschrieben,was Krebs ist,wie die Krankheit entsteht und was die konventionelle Medizin für Behandlungen dagegen hat.Im Anschluß daran werden die Nahrungsmittel vorgestellt,die am wirkungsvollsten einer Krebserkrankung vorbeugen.Dabei geht es nicht um die berühmten Antioxidantien,sondern erstmals wurde die spezielle Wirkung gegen Krebs untersucht.FAZIT:Ein wunderbares und wichtiges Buch,interessant für Fachleute und Laien,die aktiv was für ihre Gesundheit tun wollen.Sehr lesenswert!