Buchhändler*innen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler*innen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christian Simon Christian Simon Buchhandlung: Mayersche Trier
0 Rezensionen 14 Follower
Meine letzte Rezension In einer dunkelblauen Stunde von Peter Stamm
„In einer dunkelblauen Stunde“ hebt sich von vielem ab, für das Peter Stamm bekannt geworden ist. In der Geschichte um den Autor Richard Wechsler, erzählt aus der Perspektive der Dokumentarfilmerin Andrea, ist vieles anders, vor allem sprachlich. Stamm erzählt nicht so reduziert wie bisher, oft umgangssprachlicher, meinungsfreudiger. Auch thematisch wagt er Veränderungen, obwohl er seinem bekannten Terrain der verlorenen Jugendliebe einmal mehr treu bleibt. „In einer dunkelblauen Stunde“ hat mir vor allem gefallen, weil es ein Roman ist, der nicht nur an der Oberfläche bleibt und auf Tieferes verweist, sondern tatsächlich wieder tiefer geht in seiner Figurenzeichnung, in seiner Entwicklung. Es ist nicht allein ein intellektuelles Konstrukt, das den Roman trägt, es sind die Figuren und die Art, wie sie erzählt werden. So lebendig wirkte ein Stamm-Text selten – empfehle ich sehr!
ab 24,00 €
In einer dunkelblauen Stunde
4/5
4/5

In einer dunkelblauen Stunde

„In einer dunkelblauen Stunde“ hebt sich von vielem ab, für das Peter Stamm bekannt geworden ist. In der Geschichte um den Autor Richard Wechsler, erzählt aus der Perspektive der Dokumentarfilmerin Andrea, ist vieles anders, vor allem sprachlich. Stamm erzählt nicht so reduziert wie bisher, oft umgangssprachlicher, meinungsfreudiger. Auch thematisch wagt er Veränderungen, obwohl er seinem bekannten Terrain der verlorenen Jugendliebe einmal mehr treu bleibt. „In einer dunkelblauen Stunde“ hat mir vor allem gefallen, weil es ein Roman ist, der nicht nur an der Oberfläche bleibt und auf Tieferes verweist, sondern tatsächlich wieder tiefer geht in seiner Figurenzeichnung, in seiner Entwicklung. Es ist nicht allein ein intellektuelles Konstrukt, das den Roman trägt, es sind die Figuren und die Art, wie sie erzählt werden. So lebendig wirkte ein Stamm-Text selten – empfehle ich sehr!

Christian Simon
  • Christian Simon
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

In einer dunkelblauen Stunde von Peter Stamm

Meine Lieblingswerke

  • Kleine Dinge wie diese von Claire Keegan
    5/5

    Kleine Dinge wie diese

    Stille Sätze, einzigartige Stimmung. Nur hundert Seiten, die so viel wiegen wie vierhundert. Als hätte Claire Keegan diese Erzählung aus einem Stein geschlagen. Obendrein erschienen als wunderschönes, hochwertiges Hardcover bei Steidl. So muss Literatur sein!

    Christian Simon
    • Christian Simon
    • Buchhändler*in Mayersche Trier

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Kleine Dinge wie diese von Claire Keegan
  • Dschinns von Fatma Aydemir
    5/5

    Dschinns

    Fatma Aydemir ist für mich eine der talentiertesten Erzählerinnen in Deutschland. Beeindruckend, wie literarisch mühelos sie diesen Jahrzehnte umfassenden Familienroman aussehen lässt. Vor allem emotional hat mich das gekriegt. Tolle Figuren, interessante Perspektiven, kritische Themen - "Dschinns" ist einer der besten Romane in diesem Jahr!

    Christian Simon
    • Christian Simon
    • Buchhändler*in Mayersche Trier

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Dschinns von Fatma Aydemir
  • Die Nacht unterm Schnee von Ralf Rothmann
    5/5

    Die Nacht unterm Schnee

    Ralf Rothmann ist ein außergewöhnlicher Erzähler - und "Die Nacht unterm Schnee" ein ausgesprochen eindrucksvoller Roman. In feinen Beobachtungen und poetischer Sprache - die mal sehr persönlich und mal distanziert, schonungslos ist - entwickelt Rothmann komplexe Figuren, skizziert ihre Lebenswege vom Land in Schleswig bis ins Ruhrgebiet. In all seinen Figuren lebt die Vergangenheit fort - Krieg, Flucht, Gewalt - und sie wird an die kommende Generation weitergeben, bewusst oder unbewusst. "Die Nacht unterm Schnee" ist der Abschluss einer Trilogie, doch muss man "Im Frühling sterben" (2015) und "Der Gott jenes Sommers" (2018) nicht vorher gelesen haben. Für mich einer der besten Romane im kommenden Herbst. Große Literatur, emotional bewegend, sprachlich wunderschön zu lesen und gleichzeitig erschreckend, das Erzählte nachzuempfinden.

    Christian Simon
    • Christian Simon
    • Buchhändler*in Mayersche Trier

    Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

    Die Nacht unterm Schnee von Ralf Rothmann

Meine Rezensionen

Rezensionen

Rezensionsdatum: absteigend

Filter

Kategorie

Autor

Sterne

Rezensionsdatum: absteigend