• Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)
  • Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)
  • Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)
Die Henkerstochter-Saga Band 2

Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)

Teil 2 der Saga

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

29,95 €

Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 29,95 €

Beschreibung


Schongau 1660: Der Pfarrer der Lorenzkirche wurde vergiftet. Mit letzter Kraft konnte er noch ein Zeichen geben, das zu einem uralten Templergrab in der Krypta führt. Dort entdecken der Henker Jakob Kuisl, seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon rätselhafte Hinweise auf einen Templerschatz. Der Mörder des Pfarrers ist dem Geheimnis längst auf der Spur, aber auch eine brutale Räuberbande hat davon erfahren. Ein gnadenloser Wettlauf beginnt.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Oliver Pötzsch gehört zu den aufstrebenden männlichen Talenten des historischen Romans. Die Fortsetzung zu seinem Debütbestseller "Die Henkerstochter" hat die gleiche hohe Qualität wie sein Erstling. So spannend kann Historie sein!

Details

Verkaufsrang

20666

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2009

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

528

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20666

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2009

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

18,8/12,1/3,8 cm

Gewicht

370 g

Auflage

15. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-26853-8

Weitere Bände von Die Henkerstochter-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr gute Buchreihe.

Bewertung aus Neuental am 24.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Man kann es kaum erwarten alle Bücher dieser Buchreihe zu lesen. Oliver Pötzsch schafft es die Spannung vom Anfang bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

Sehr gute Buchreihe.

Bewertung aus Neuental am 24.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Man kann es kaum erwarten alle Bücher dieser Buchreihe zu lesen. Oliver Pötzsch schafft es die Spannung vom Anfang bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

Bewertung am 04.01.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In ihrem zweiten, mitreißenden Abenteuer müssen es der Henker, seine Tochter und ihr Liebster Simon es nicht nur mit einer brutalen Räuberbande, sondern auch mit einem vergifteten Pfarrer und einem gefährlichen Geheimbund aufnehmen. Ein top recherchierter historischer Krimi. Toll

Bewertung am 04.01.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In ihrem zweiten, mitreißenden Abenteuer müssen es der Henker, seine Tochter und ihr Liebster Simon es nicht nur mit einer brutalen Räuberbande, sondern auch mit einem vergifteten Pfarrer und einem gefährlichen Geheimbund aufnehmen. Ein top recherchierter historischer Krimi. Toll

Unsere Kund*innen meinen

Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)

von Oliver Pötzsch

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von K. Reuter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

K. Reuter

Thalia Halle-Neustadt - Centrum Neustadt

Zum Portrait

5/5

Empfehlenswert!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das zweite Buch um den heilkundigen Henker Jakob Kuisl, seine eigensinnige Tochter Magdalena und die Bewohner der Stadt Schongau im Pfaffenwinkel. Mir hat dieser Teil noch besser gefallen als der Vorgänger, ich hatte beim Lesen das Gefühl, auf alte Bekannte zu treffen. Die Handlung ist noch spannender, die Figuren ausgefeilter - insgesamt noch "runder" als im ersten Teil. Ich hoffe, dass es auch noch ein drittes Abenteuer um und mit dem Henker geben wird. Empfehlenswert für alle Liebhaber unterhaltender historischer Romane.
5/5

Empfehlenswert!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das zweite Buch um den heilkundigen Henker Jakob Kuisl, seine eigensinnige Tochter Magdalena und die Bewohner der Stadt Schongau im Pfaffenwinkel. Mir hat dieser Teil noch besser gefallen als der Vorgänger, ich hatte beim Lesen das Gefühl, auf alte Bekannte zu treffen. Die Handlung ist noch spannender, die Figuren ausgefeilter - insgesamt noch "runder" als im ersten Teil. Ich hoffe, dass es auch noch ein drittes Abenteuer um und mit dem Henker geben wird. Empfehlenswert für alle Liebhaber unterhaltender historischer Romane.

K. Reuter
  • K. Reuter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christin Handick

Christin Handick

Thalia Krefeld

Zum Portrait

4/5

Der rauchtrinkende Henker ist wieder da

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jakob Kuisl, der an seinem Beruf schwer tragende Vollstrecker des Rechts, hat einen neuen Fall zu lösen. Der Pater des Nachbardorfes stirbt seltsam verrenkt in seiner Kirche. Der Medicus Simon Fronwieser vermutet einen Mord. Doch kaum haben Kuisl und seine beiden treuen Gehilfen, Simon und des Henkers Tochter Magdalena, ihre Fühler ausgestreckt, kommen dringende Amtsgeschäfte dazwischen. Oder will jemand bewusst eine Ermittlung vermeiden? Was hat der an Zahnschmerzen leidende Mönch, der den Detektiven und insbesondere Magdalena nachschleicht, mit dem Fall zu tun? Rätsel über Rätsel... Das "Iluminati" des historischen Kriminalromans. Ich bin begeistert!
4/5

Der rauchtrinkende Henker ist wieder da

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jakob Kuisl, der an seinem Beruf schwer tragende Vollstrecker des Rechts, hat einen neuen Fall zu lösen. Der Pater des Nachbardorfes stirbt seltsam verrenkt in seiner Kirche. Der Medicus Simon Fronwieser vermutet einen Mord. Doch kaum haben Kuisl und seine beiden treuen Gehilfen, Simon und des Henkers Tochter Magdalena, ihre Fühler ausgestreckt, kommen dringende Amtsgeschäfte dazwischen. Oder will jemand bewusst eine Ermittlung vermeiden? Was hat der an Zahnschmerzen leidende Mönch, der den Detektiven und insbesondere Magdalena nachschleicht, mit dem Fall zu tun? Rätsel über Rätsel... Das "Iluminati" des historischen Kriminalromans. Ich bin begeistert!

Christin Handick
  • Christin Handick
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)

von Oliver Pötzsch

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)
  • Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)
  • Die Henkerstochter und der schwarze Mönch (Die Henkerstochter-Saga 2)