• "Versuche, dein Leben zu machen"
  • "Versuche, dein Leben zu machen"

"Versuche, dein Leben zu machen"

Als Jüdin versteckt in Berlin

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Als sich die 21-jährige Margot am 20. Januar 1943 mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Ralph treffen will, um die Flucht vor der Gestapo aus Berlin vorzubereiten, erfährt sie, dass ihr Bruder kurz zuvor abgeholt wurde. Und auch die Mutter erscheint nicht; sie hinterlässt ihrer Tochter folgende Botschaft: «Ich habe mich entschlossen, mit Ralph zu gehen, wohin immer das auch sein mag. Versuche, dein Leben zu machen.» Margot beschließt unterzutauchen; fünfzehn Monate dauert das Leben im Untergrund, dreimal entkommt sie der Gestapo nur um Haaresbreite. Dann, im April 1944, geht sie in die Falle, wird nach Theresienstadt deportiert und überlebt mit Glück. Ihre Mutter und ihr Bruder werden in Auschwitz ermordet.

Margot Friedlander emigrierte 1946 in die USA; gemeinsam mit der Schriftstellerin Malin Schwerdtfeger erzählt sie ihre dramatische Geschichte von Hoffnung und Verrat, von Zivilcourage inmitten des Terrors und vom unbedingten Willen zu überleben.

«Die ergreifende Geschichte eines Lebens, das Deutsche zerstört und Deutsche gerettet haben.»

(Die Tageszeitung)

Details

Verkaufsrang

19058

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.01.2010

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

272

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19058

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.01.2010

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,7 cm

Gewicht

238 g

Auflage

13. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-62304-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewegende Biographie

Bewertung aus Weimar am 01.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Auch die Ungewissheit darüber, was aus mir geworden ist, muss für meien Mutter ein schrecklicher Schmerz gewesen sein. Ich war doch auch ihr Kind. Diese Gedanken kehren immer wieder, verlassen mich nie. Mein innerer Kampf mit dem Schuldgefühl als Überlebende und der Schmerz über das Schicksal meiner Familie - beides begleitet mich mein Leben lang und kostet mich viel Kraft." Eine berührende, wichtige Biographie. Unbedingt zu empfehlen!

Bewegende Biographie

Bewertung aus Weimar am 01.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Auch die Ungewissheit darüber, was aus mir geworden ist, muss für meien Mutter ein schrecklicher Schmerz gewesen sein. Ich war doch auch ihr Kind. Diese Gedanken kehren immer wieder, verlassen mich nie. Mein innerer Kampf mit dem Schuldgefühl als Überlebende und der Schmerz über das Schicksal meiner Familie - beides begleitet mich mein Leben lang und kostet mich viel Kraft." Eine berührende, wichtige Biographie. Unbedingt zu empfehlen!

"Schwimmen oder versinken"

Bewertung aus Bonn am 28.06.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Margot Friedlanders Geschichte berührt und lässt einen nicht mehr los, wie so viele jüdische Schicksale. "Schwimmen oder versinken" ist eine kurze Testpassage, die sich bei mir festsetzte und so sinnbildlich ist für jegliche Lebenssituation.

"Schwimmen oder versinken"

Bewertung aus Bonn am 28.06.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Margot Friedlanders Geschichte berührt und lässt einen nicht mehr los, wie so viele jüdische Schicksale. "Schwimmen oder versinken" ist eine kurze Testpassage, die sich bei mir festsetzte und so sinnbildlich ist für jegliche Lebenssituation.

Unsere Kund*innen meinen

"Versuche, dein Leben zu machen"

von Margot Friedlander, Malin Schwerdtfeger

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • "Versuche, dein Leben zu machen"
  • "Versuche, dein Leben zu machen"