• Leopardgeckos
  • Leopardgeckos
  • Leopardgeckos
  • Leopardgeckos

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

I. Der Leopardgecko und seine Verwandtschaft
Entwicklungsgeschichte, Systematik und Bestimmungsschlüssel
Verbreitung und Lebensraum
Die Arten der Gattung Eublepharis
• Eublepharis angramainyu ANDERSON & LEVITON, 1966
• Eublepharis cf. fuscus
• Eublepharis hardwickii GRAY, 1827
• Eublepharis macularius (BÖYTH, 1854)
• Eublepharis turcmenicus DARVSKY, 1978
Unterarten von Eublepharis macularius
Wie sieht der typische Eublepharis macularius aus?
Ein spektakulärer Fund: eine neue, noch unbeschriebene Art?
Weitere Formen, die keinen bekannten Arten bzw. Unterarten eindeutig zuzuordnen sind
Jugendfärbung und Zeitpunkt der Umfärbung
Über den Einfluss der Zeitungstemperatur auf die Färbung
Körperbau
Das Auge und die übrigen Sinnesorgane
Verhalten und Aktivität
Winterruhe
Wie lang können Leopardgeckos werden?

II. Leopardgeckos im Terrarium
Gefährdung und Schutz
Tierschutz
Die Anschaffung eines Leopardgeckos
Das Terrarium und seine Einrichtung
• Rück- und Seitenwandergestaltung
• Bodengrund
• Versteckmöglichkeiten und sonstige Einrichtung
• Einsetzen der Tiere
Terrarientechnik
Vergesellschaftung
Anmerkungen zur Ernährung
Futtertierzuchten
Der Umgang mit Leopardengeckos

III. Nachzucht im Terrarium
Voraussetzungen für die erfolgreiche Nachzucht
Geschlechtsreife
Zusammensetzung einer zuchtgruppe
Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermehrung
Geschlechtsausprägung
Balz- und Paarungsverhalten
Verratsbefruchtung
Trächtigkeit
Eiablage
Zeitigung und Schlupf
Die Aufzucht der Jungen

IV. Farbzuchten von Leopardgeckos
Gewerbemäßige Großzüchter
Wie kann man durch Auslese bestimme Muster und Farben züchten?
Farb- und Zeichenvarianten
• „Albino“-Varianten
• Nicht- „Albino“- Varianten

V. Krankheiten (von Tierarzt Kornelis Biron)

VI. Glossar

VII. Literatur

Anhänge

Leopardgeckos

Die Gattung Eublepharis

Buch (Kunststoff-Einband)

24,80 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Leopardgeckos zählen zu den besonders geeigneten Terrarientieren. In ihrem Buch stellen die Autoren die Geckos in ihren Eigenheiten vor und machen den Leser vertraut mit den interessanten Pfleglingen.
Ausführlich wird auf die richtige Unterbringung, Pflege und Vermehrung eingegangen, aber auch Informationen z. B. zum Lebensraum, zu den verschiedenen Arten und Unterarten sowie den zahlreichen Farbvarianten kommen nicht zu kurz. Es ist ein Leitfaden entstanden, der hilft, Fehler zu vermeiden und somit viel Freude und Erfolg bei der Pflege von Leopardgeckos zu haben.

Friedrich Wilhelm Henkel, Jahrgang 1949, ist verheiratet und hat ein Kind. Seit seiner eigenen Kindheit begleitet ihn die Faszination für die Terraristik, und einer seiner Favoriten ist nach wie vor der Leopardgecko, den er seit vielen Jahren erfolgreich pflegt und züchtet. Durch seine zahlreichen Publikationen ist Henkel bei Wissenschaftlern wie Terrarianern allgemein sehr bekannt..
Wolfgang Schmidt, Jahrgang 1962, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seit seinem 12. Lebensjahr hält und züchtet er erfolgreich die verschiedensten Amphibien und Reptilienarten. Durch seine zahlreichen Bücher und Zeitschriftenpublikationen auf dem Gebiet der Herpetologie und Terrarienkunde ist der Autor einem breiten Publikum als Fachmann bekannt, der seine Leser in fundierter und dennoch leicht verständlicher Form von seinem reichen Erfahrungsschatz profitieren lässt.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

09.04.2013

Verlag

Natur und Tier

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,9/16,9/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

09.04.2013

Verlag

Natur und Tier

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,9/16,9/1,5 cm

Gewicht

409 g

Auflage

5. Auflage

Reihe

Terrarien-Bibliothek

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86659-089-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr Informativ

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 04.01.2019

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Das Buch ist super man findet einfach alles was man zu diesen Kleinen Lebewesen wissen muss oder sollte. Kann es nur empfehlen. Das einzige was nicht so gut ist der Einband fände es schöner wenn er dicker wäre.

Sehr Informativ

Bewertung aus Schwäbisch Hall am 04.01.2019
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Das Buch ist super man findet einfach alles was man zu diesen Kleinen Lebewesen wissen muss oder sollte. Kann es nur empfehlen. Das einzige was nicht so gut ist der Einband fände es schöner wenn er dicker wäre.

Unsere Kund*innen meinen

Leopardgeckos

von Friedrich Wilhelm Henkel, Wolfgang Schmidt

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Leopardgeckos
  • Leopardgeckos
  • Leopardgeckos
  • Leopardgeckos
  • Vorwort

    I. Der Leopardgecko und seine Verwandtschaft
    Entwicklungsgeschichte, Systematik und Bestimmungsschlüssel
    Verbreitung und Lebensraum
    Die Arten der Gattung Eublepharis
    • Eublepharis angramainyu ANDERSON & LEVITON, 1966
    • Eublepharis cf. fuscus
    • Eublepharis hardwickii GRAY, 1827
    • Eublepharis macularius (BÖYTH, 1854)
    • Eublepharis turcmenicus DARVSKY, 1978
    Unterarten von Eublepharis macularius
    Wie sieht der typische Eublepharis macularius aus?
    Ein spektakulärer Fund: eine neue, noch unbeschriebene Art?
    Weitere Formen, die keinen bekannten Arten bzw. Unterarten eindeutig zuzuordnen sind
    Jugendfärbung und Zeitpunkt der Umfärbung
    Über den Einfluss der Zeitungstemperatur auf die Färbung
    Körperbau
    Das Auge und die übrigen Sinnesorgane
    Verhalten und Aktivität
    Winterruhe
    Wie lang können Leopardgeckos werden?

    II. Leopardgeckos im Terrarium
    Gefährdung und Schutz
    Tierschutz
    Die Anschaffung eines Leopardgeckos
    Das Terrarium und seine Einrichtung
    • Rück- und Seitenwandergestaltung
    • Bodengrund
    • Versteckmöglichkeiten und sonstige Einrichtung
    • Einsetzen der Tiere
    Terrarientechnik
    Vergesellschaftung
    Anmerkungen zur Ernährung
    Futtertierzuchten
    Der Umgang mit Leopardengeckos

    III. Nachzucht im Terrarium
    Voraussetzungen für die erfolgreiche Nachzucht
    Geschlechtsreife
    Zusammensetzung einer zuchtgruppe
    Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermehrung
    Geschlechtsausprägung
    Balz- und Paarungsverhalten
    Verratsbefruchtung
    Trächtigkeit
    Eiablage
    Zeitigung und Schlupf
    Die Aufzucht der Jungen

    IV. Farbzuchten von Leopardgeckos
    Gewerbemäßige Großzüchter
    Wie kann man durch Auslese bestimme Muster und Farben züchten?
    Farb- und Zeichenvarianten
    • „Albino“-Varianten
    • Nicht- „Albino“- Varianten

    V. Krankheiten (von Tierarzt Kornelis Biron)

    VI. Glossar

    VII. Literatur

    Anhänge