Carmilla, die Vampirin
Band 24087

Carmilla, die Vampirin

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

27450

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.03.2011

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,1/11,3/1,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

27450

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.03.2011

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,1/11,3/1,5 cm

Gewicht

132 g

Auflage

2. Auflage

Übersetzt von

Helmut Degner

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24087-0

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Inspiration für Bram Stoker's Dracula

MEva aus Düsseldorf am 09.06.2024

Bewertungsnummer: 2219567

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als dieses schöne kleine Buch erschien war es vermutlich etwas völlig Neues mit überraschenden und spannenden Wendungen. Heute jedoch ist jedes verwendete Grusel-Element bereits so durchgekaut, dass leider nicht viel Neues übrig bleibt. Hiermit bewerte ich also nicht das Buch an sich sondern das Leseerlebnis im Jahr 2024. Zudem ist der Titel selbst ein ziemlicher Spoiler... Wir folgen Laura, welche in einem Schloss in der Steiermark wohnt - irgendwo im Nirgendwo. Nach Osten ist erst Mal nichts, nach Westen, Norden und Süden auch nicht. Natürlich wäre da etwas gleichaltrige Gesellschaft nicht schlecht. Eines Nachts strandet eine Kutsche mit einem hübschen Mädchen - Carmilla - vor der Tür. Rein zufällig lässt deren Mutter sich in Windeseile überreden die ohnmächtige Tochter für einige Monate bei den wildfremden Menschen abzusetzen. Laura und Carmilla werden allerbeste Freundinnen (obwohl die Carmilla schon a bissl seltsam ist). Aber naja, sie sieht super aus, da kann man schon mal über ihre fiebrigen Anfälle, dauerhafte Schwäche und die seltsame Eigenschaft sich einzusperren hinwegsehen. Außerdem erzählt sie GAR nichts von sich - ist aber mit der Frau Mama abgesprochen, also geht das auch klar. Vielleicht gibt's auch einfach nichts zu erzählen. Natürlich werden plötzlich einige kerngesunde junge Frauen aus der Nachbarschaft krank und sterben innerhalb weniger Wochen. Bald ergreift auch Laura diese mysteriöse Krankheit. Auf jeden Fall ein wegweisendes Buch der Schauerliteratur.
Melden

Inspiration für Bram Stoker's Dracula

MEva aus Düsseldorf am 09.06.2024
Bewertungsnummer: 2219567
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als dieses schöne kleine Buch erschien war es vermutlich etwas völlig Neues mit überraschenden und spannenden Wendungen. Heute jedoch ist jedes verwendete Grusel-Element bereits so durchgekaut, dass leider nicht viel Neues übrig bleibt. Hiermit bewerte ich also nicht das Buch an sich sondern das Leseerlebnis im Jahr 2024. Zudem ist der Titel selbst ein ziemlicher Spoiler... Wir folgen Laura, welche in einem Schloss in der Steiermark wohnt - irgendwo im Nirgendwo. Nach Osten ist erst Mal nichts, nach Westen, Norden und Süden auch nicht. Natürlich wäre da etwas gleichaltrige Gesellschaft nicht schlecht. Eines Nachts strandet eine Kutsche mit einem hübschen Mädchen - Carmilla - vor der Tür. Rein zufällig lässt deren Mutter sich in Windeseile überreden die ohnmächtige Tochter für einige Monate bei den wildfremden Menschen abzusetzen. Laura und Carmilla werden allerbeste Freundinnen (obwohl die Carmilla schon a bissl seltsam ist). Aber naja, sie sieht super aus, da kann man schon mal über ihre fiebrigen Anfälle, dauerhafte Schwäche und die seltsame Eigenschaft sich einzusperren hinwegsehen. Außerdem erzählt sie GAR nichts von sich - ist aber mit der Frau Mama abgesprochen, also geht das auch klar. Vielleicht gibt's auch einfach nichts zu erzählen. Natürlich werden plötzlich einige kerngesunde junge Frauen aus der Nachbarschaft krank und sterben innerhalb weniger Wochen. Bald ergreift auch Laura diese mysteriöse Krankheit. Auf jeden Fall ein wegweisendes Buch der Schauerliteratur.

Melden

Tolles Buch!

Jana am 10.09.2022

Bewertungsnummer: 1783618

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin nicht die beste im Bücher fertig lesen, aber dieses Buch hat mich verzaubert! Ich bin noch Junge und ich finde es sehr entspannen zu lesen. Ich empfehle es sehr oft weiter, da es einfach sehr tolles Buch ist, das man leicht verstehen kann!
Melden

Tolles Buch!

Jana am 10.09.2022
Bewertungsnummer: 1783618
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin nicht die beste im Bücher fertig lesen, aber dieses Buch hat mich verzaubert! Ich bin noch Junge und ich finde es sehr entspannen zu lesen. Ich empfehle es sehr oft weiter, da es einfach sehr tolles Buch ist, das man leicht verstehen kann!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Carmilla, die Vampirin

von Sheridan Le Fanu

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Luna H.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Luna H.

Thalia Chemnitz – Galerie Roter Turm

Zum Portrait

5/5

Gothic-Meisterwerk

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war von "Carmilla, die Vampirin" absolut begeistert. Das Buch ist ein wunderschön geschriebenes Gothic-Meisterwerk, das mich verzaubert hat. Die queer-feministischen Untertöne, die unheimliche Atmosphäre und die übernatürlichen Elemente ergänzen sich perfekt und schaffen ein fesselndes Leseerlebnis. Die Dialoge sind manchmal sogar richtig witzig und bringen eine unerwartete Note in die Geschichte. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine dunkle und faszinierende Geschichte sucht, die einen tiefen Eindruck hinterlässt. Fun Fact: Das Buch wurde fast 25 Jahre vor Bram Stokers "Dracula" veröffentlicht und gilt als Vorreiter der Vampir-Literatur.
5/5

Gothic-Meisterwerk

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war von "Carmilla, die Vampirin" absolut begeistert. Das Buch ist ein wunderschön geschriebenes Gothic-Meisterwerk, das mich verzaubert hat. Die queer-feministischen Untertöne, die unheimliche Atmosphäre und die übernatürlichen Elemente ergänzen sich perfekt und schaffen ein fesselndes Leseerlebnis. Die Dialoge sind manchmal sogar richtig witzig und bringen eine unerwartete Note in die Geschichte. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der eine dunkle und faszinierende Geschichte sucht, die einen tiefen Eindruck hinterlässt. Fun Fact: Das Buch wurde fast 25 Jahre vor Bram Stokers "Dracula" veröffentlicht und gilt als Vorreiter der Vampir-Literatur.

Luna H.
  • Luna H.
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Lillian-Fay Götz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lillian-Fay Götz

Thalia Hamburg – Überseequartier

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar melancholisches Werk über die Verwandlung einer jungen Adligen. Die Inspiration für Dracula steht dem Klassiker in nichts nach. Wie Poesie liest sich dieser Roman und hat mich an regnerische Abende am Kamin erinnert. Ein fantastisches Buch für die dunkle Jahereszeit.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wunderbar melancholisches Werk über die Verwandlung einer jungen Adligen. Die Inspiration für Dracula steht dem Klassiker in nichts nach. Wie Poesie liest sich dieser Roman und hat mich an regnerische Abende am Kamin erinnert. Ein fantastisches Buch für die dunkle Jahereszeit.

Lillian-Fay Götz
  • Lillian-Fay Götz
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Carmilla, die Vampirin

von Sheridan Le Fanu

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Carmilla, die Vampirin