Das Muschelessen

Das Muschelessen

Erzählungen | Ein Klassiker der zeitgenössischen Literatur

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Aus dem Kanon der Gegenwartsliteratur: eine vermeintliche Familienidylle zerfällt

Ein Berg Muscheln steht im Mittelpunkt dieser zeitlos kraftvollen Erzählung. In der Küche ist zum Abendessen gedeckt, nur einer fehlt: der Vater und Patriarch, der die Familie nach seiner Vorstellung mit Zucht und Strenge zusammenhält. Frau und Kinder sitzen bereits zu Tisch.

Und je länger sie warten, desto freier fühlen sie sich, in seiner Abwesenheit aufzubegehren. Denn der Abend hatte schon falsch angefangen – außer dem Vater mag niemand von ihnen Muscheln. 

Mit ungestümer Erzählkraft und unverkennbarem Stil seziert Birgit Vanderbeke den erdrückenden Geist der späten Nachkriegsjahre und schafft damit ein Stück Literatur, das über 30 Jahre nach seinem Erscheinen fest zum Kanon der deutschen Gegenwartsliteratur gehört.  

Birgit Vanderbecke erhielt für ihre Erzählung den Ingeborg-Bachmann-Preis

Mit einem Auszug daraus betrat sie 1990 als junge Autorin erstmals die literarische Bühne und wurde dafür in Klagenfurt mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. 

»Am Ende der Erzähung wandert ein ideologischer Grundpfeiler des Bürgertums auf den Müll: die Idee der Familie. Das Idyll der Geborgenheit und Sicherhei erweist sich als Mischung aus Heiliger Inquisition, Sträflingsgaleere und Gummizelle.« die tageszeitung

Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, lebte bis zu ihrem Tod Ende 2021 im Süden Frankreichs. Ihr umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Kranichsteiner Literaturpreis. 2007 erhielt sie die Brüder-Grimm-Professur an der Kasseler Universität.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2012

Verlag

Piper

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2012

Verlag

Piper

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/1,5 cm

Gewicht

128 g

Auflage

11. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-27400-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Nicht empfehlenswert

Bewertung aus Leiferde am 13.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lässt sich zwar schnell lesen, hat aber kaum Spannung oder Inhalt. Würde man einfach mal 5 Seiten (oder auch ein paar mehr) überspringen, hätte man so gut wie nichts verpasst.

Nicht empfehlenswert

Bewertung aus Leiferde am 13.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lässt sich zwar schnell lesen, hat aber kaum Spannung oder Inhalt. Würde man einfach mal 5 Seiten (oder auch ein paar mehr) überspringen, hätte man so gut wie nichts verpasst.

Die perfekte Fassade

Bewertung am 20.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich soll die Rückkehr des Vaters mit einem ruhigen Muschelessen gefeiert werden. Eigentlich soll sich die Familie freuen und eigentlich soll alles ganz normal sein. Wie es sich in einer perfekten Familie gehört. Als die Stunden voran schreiten und der Vater immer noch nicht nach Hause kommt, bröckelt die Fassade. Denn eigentlich ist sich die Familie einig, dass sie genug hat von dem Patriarchen. Und ganz plötzlich rebelliert jeder auf seine Weise. Mitreißend und aufrüttelnd. Ein schlankes, aber gehaltvolles Buch.

Die perfekte Fassade

Bewertung am 20.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich soll die Rückkehr des Vaters mit einem ruhigen Muschelessen gefeiert werden. Eigentlich soll sich die Familie freuen und eigentlich soll alles ganz normal sein. Wie es sich in einer perfekten Familie gehört. Als die Stunden voran schreiten und der Vater immer noch nicht nach Hause kommt, bröckelt die Fassade. Denn eigentlich ist sich die Familie einig, dass sie genug hat von dem Patriarchen. Und ganz plötzlich rebelliert jeder auf seine Weise. Mitreißend und aufrüttelnd. Ein schlankes, aber gehaltvolles Buch.

Unsere Kund*innen meinen

Das Muschelessen

von Birgit Vanderbeke

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von M. Dupré

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Dupré

Thalia Limburg

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein intensiver Roman über eine Familie, deren Risse im Fundament ganz kurz vor dem Bersten sind. Dieser Roman dürfte keinen kaltlassen, allerdings habe ich die Aneinanderreihung von durch Komma getrennten Endlossätzen häufig als sehr anstrengend empfunden..
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein intensiver Roman über eine Familie, deren Risse im Fundament ganz kurz vor dem Bersten sind. Dieser Roman dürfte keinen kaltlassen, allerdings habe ich die Aneinanderreihung von durch Komma getrennten Endlossätzen häufig als sehr anstrengend empfunden..

M. Dupré
  • M. Dupré
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Muschelessen

von Birgit Vanderbeke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Muschelessen