• Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3
  • Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3
  • Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3
Band 3
Wallner & Kreuthner Band 3

Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16347

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2013

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

12,2/18,7/2,9 cm

Beschreibung

Rezension

"Föhr lässt seine Figuren auch diesmal in gewohnter und überaus unterhaltsamer Weise ermitteln. Dem Autor gelingt der schwierige Spagat zwischen Lokalkolorit und Spannung, zwischen Witz und Thrill. Seine Personen sind Individualisten mit skurrilen Eigenheiten, die jedoch nie den eigentlichen Plot erdrücken." Main-Echo 20111126

Details

Verkaufsrang

16347

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2013

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

12,2/18,7/2,9 cm

Gewicht

312 g

Auflage

10. Auflage

Reihe

Ein Wallner & Kreuthner Krimi 3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-50859-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Krimi der sich langsam aber stetig steigert

Ulrike's Bücherschrank am 02.06.2023

Bewertungsnummer: 1953194

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner wird von seinem Spezl Kilian Raubert zu einem Autorennen herausgefordert. In einer Kurve stößt Kreuthner fast mit einem Auto zusammen. Der Fahrer ist ausgerechnet sein Chef Kommissar Wallner! Kreuthner tarnt das Rennen spontan als Straßenkontrolle. Aber als er den Kofferraum von Kilian Raubert's Transporter aufmacht bietet sich den Polizisten ein schockierendes Bild: Vor ihnen liegt eine tote Frau. Was hat Kreuthner's Freund damit zu tun? Der Schreibstil ist etwas schwerer lesen und bildhaft. Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Krimi hinein und sind glaubhaft dargestellt. Die Spannung steigert sich schon zu Beginn und der Spannungsbogen verläuft genau richtig. Fazit: Dieser Regionalkrimi mit seinen recht kurzen 66 Kapiteln fängt Gründonnerstag an und hört am Ostersonntag auf. Die Handlung spielt sich am und in der näheren Umgebung vom Schliersee ab. Der Dialekt kommt dabei in den richtigen Momenten zum Vorschein. Mir persönlich fiel sofort die dichtere und schwerere Atmosphäre auf und da passt der Schreibstil gut dazu. Allerdings brauchte ich einige Kapitel bis ich richtig in das Buch hinein kam. Immer wieder geht es auch in der Zeit zurück an Weihnachten im letzten Jahr wobei ich dann umdenken musste denn die Story geht nahtlos über auch wenn die Sichtweisen der Charaktere wechseln. Dies hat mich zu Beginn irritiert aber mit der Zeit hatte ich mich daran gewöhnt. Meiner Meinung nach ist die Story komplex angelegt auch weil es öfters in das Privatleben von Wallner geht. Besonders gefiel mir Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner der mir im Laufe des Buches immer besser gefallen hat da er gewieft und einen Hang zum unseriösen hat. In diesem Buch dreht sich das Thema um Erpressung und um eine Schauspielerfamilie die einiges zu verbergen hat. Meiner Meinung nach gerät der Leser immer weiter in ein Netzwerk voller Lügen und Geheimnisse hinein. Nach dem ersten Drittel wurde die Story für mich fesselnder und spannender und da fing ich auch langsam an mitzuraten wer wohl die Frau im Transporter getötet haben könnte. Dieser Krimi lebt meiner Ansicht nach von den Ermittlungen die ein eher ruhiger Kommissar Wallner durchführt der eigentlich im Urlaub sein sollte und sich eher im Hintergrund hält. Das letzte Drittel ist spannend, fesselnd und aufregend. Dieser Krimi ist der dritte Band einer zehnteiligen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Rückblenden auf die Vorgängerbücher was mich persönlich jetzt nicht unbedingt gestört hatte. Ich vergebe für diesen Regionalkrimi gerne fünf Sterne.
Melden

Ein Krimi der sich langsam aber stetig steigert

Ulrike's Bücherschrank am 02.06.2023
Bewertungsnummer: 1953194
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner wird von seinem Spezl Kilian Raubert zu einem Autorennen herausgefordert. In einer Kurve stößt Kreuthner fast mit einem Auto zusammen. Der Fahrer ist ausgerechnet sein Chef Kommissar Wallner! Kreuthner tarnt das Rennen spontan als Straßenkontrolle. Aber als er den Kofferraum von Kilian Raubert's Transporter aufmacht bietet sich den Polizisten ein schockierendes Bild: Vor ihnen liegt eine tote Frau. Was hat Kreuthner's Freund damit zu tun? Der Schreibstil ist etwas schwerer lesen und bildhaft. Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Krimi hinein und sind glaubhaft dargestellt. Die Spannung steigert sich schon zu Beginn und der Spannungsbogen verläuft genau richtig. Fazit: Dieser Regionalkrimi mit seinen recht kurzen 66 Kapiteln fängt Gründonnerstag an und hört am Ostersonntag auf. Die Handlung spielt sich am und in der näheren Umgebung vom Schliersee ab. Der Dialekt kommt dabei in den richtigen Momenten zum Vorschein. Mir persönlich fiel sofort die dichtere und schwerere Atmosphäre auf und da passt der Schreibstil gut dazu. Allerdings brauchte ich einige Kapitel bis ich richtig in das Buch hinein kam. Immer wieder geht es auch in der Zeit zurück an Weihnachten im letzten Jahr wobei ich dann umdenken musste denn die Story geht nahtlos über auch wenn die Sichtweisen der Charaktere wechseln. Dies hat mich zu Beginn irritiert aber mit der Zeit hatte ich mich daran gewöhnt. Meiner Meinung nach ist die Story komplex angelegt auch weil es öfters in das Privatleben von Wallner geht. Besonders gefiel mir Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner der mir im Laufe des Buches immer besser gefallen hat da er gewieft und einen Hang zum unseriösen hat. In diesem Buch dreht sich das Thema um Erpressung und um eine Schauspielerfamilie die einiges zu verbergen hat. Meiner Meinung nach gerät der Leser immer weiter in ein Netzwerk voller Lügen und Geheimnisse hinein. Nach dem ersten Drittel wurde die Story für mich fesselnder und spannender und da fing ich auch langsam an mitzuraten wer wohl die Frau im Transporter getötet haben könnte. Dieser Krimi lebt meiner Ansicht nach von den Ermittlungen die ein eher ruhiger Kommissar Wallner durchführt der eigentlich im Urlaub sein sollte und sich eher im Hintergrund hält. Das letzte Drittel ist spannend, fesselnd und aufregend. Dieser Krimi ist der dritte Band einer zehnteiligen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen. Es gibt keine Rückblenden auf die Vorgängerbücher was mich persönlich jetzt nicht unbedingt gestört hatte. Ich vergebe für diesen Regionalkrimi gerne fünf Sterne.

Melden

wunderbar kurzweilig

A. Schneider am 27.04.2023

Bewertungsnummer: 1931167

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Der Fall hat mich diesmal hervorragend an der Nase herumgeführt und am Ende war ich komplett verwirrt, allerdings erscheint alles sinnvoll, wenn man die letzten Seiten hinter sich gebracht hat. Sehr schön geschrieben. Spannend und verwinkelt. Auch der Witz und der Humor kommen in diesem Buch wieder nicht zu kurz und vor allem der gute Kreuthner schlägt in dem Band ordentlich über die Strenge und bricht einfach durch jede Grenze, die es gibt. Um sich immer tiefer in den Dreck zu fahren, um dann am Ende aber doch astrein aus der Sacher herauszukommen. Wallner dagegen hält sich in dem Band etwas zurück, ohne sich wirklich zurückzuhalten, gelingt es ihm doch nur schwer, seinen Kollegen wirklich den Fall völlig in die Hand zu legen, gerade da auch sein Urlaub hinten runter gefallen ist. Wobei mir das zwischen ihm und Vera teils etwas auf die Nerven gegangen ist. Gerade zu Beginn wirkte sie nicht mehr so recht wie die entschlossene Frau aus Band 2. Sondern etwas anhänglich. Fazit: Band 3 hat mir sehr gut gefallen und hat sich sowohl schnell als auch spannend lesen lassen. Die Figuren werden einem von Band zu Band sympathischer und auch das verwirrend-verwinkelte an dem Fall hat mich gut unterhalten. Wunderbar kurzweilig.
Melden

wunderbar kurzweilig

A. Schneider am 27.04.2023
Bewertungsnummer: 1931167
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Der Fall hat mich diesmal hervorragend an der Nase herumgeführt und am Ende war ich komplett verwirrt, allerdings erscheint alles sinnvoll, wenn man die letzten Seiten hinter sich gebracht hat. Sehr schön geschrieben. Spannend und verwinkelt. Auch der Witz und der Humor kommen in diesem Buch wieder nicht zu kurz und vor allem der gute Kreuthner schlägt in dem Band ordentlich über die Strenge und bricht einfach durch jede Grenze, die es gibt. Um sich immer tiefer in den Dreck zu fahren, um dann am Ende aber doch astrein aus der Sacher herauszukommen. Wallner dagegen hält sich in dem Band etwas zurück, ohne sich wirklich zurückzuhalten, gelingt es ihm doch nur schwer, seinen Kollegen wirklich den Fall völlig in die Hand zu legen, gerade da auch sein Urlaub hinten runter gefallen ist. Wobei mir das zwischen ihm und Vera teils etwas auf die Nerven gegangen ist. Gerade zu Beginn wirkte sie nicht mehr so recht wie die entschlossene Frau aus Band 2. Sondern etwas anhänglich. Fazit: Band 3 hat mir sehr gut gefallen und hat sich sowohl schnell als auch spannend lesen lassen. Die Figuren werden einem von Band zu Band sympathischer und auch das verwirrend-verwinkelte an dem Fall hat mich gut unterhalten. Wunderbar kurzweilig.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3

von Andreas Föhr

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld – EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Die Feiertage sind manchmal ein Fluch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Perfekt konstruiert, super spannend und rasantes Tempo mit den gewohnt kauzigen Ermittlern der Kripo Miesbach. Der Bogen schlägt sich von Weihnachten bis Ostern und gibt den heiligen Feiertagen eine ganz neue und grausige Bedeutung. Für mich eine der besten Reihen der deutschen Spannungsliteratur, die mit solider Krimikunst und gutem schriftstellerischen Handwerk überzeugen kann!
5/5

Die Feiertage sind manchmal ein Fluch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Perfekt konstruiert, super spannend und rasantes Tempo mit den gewohnt kauzigen Ermittlern der Kripo Miesbach. Der Bogen schlägt sich von Weihnachten bis Ostern und gibt den heiligen Feiertagen eine ganz neue und grausige Bedeutung. Für mich eine der besten Reihen der deutschen Spannungsliteratur, die mit solider Krimikunst und gutem schriftstellerischen Handwerk überzeugen kann!

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Barbara Mahlkemper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Barbara Mahlkemper

Thalia Kleve

Zum Portrait

5/5

Szenen einer Familie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine bizarre Leiche wird im Transportraums eines LKW entdeckt. Nachforschungen führen zu einer gutsituierten Familie, Schauspieler, Künstler mit öffentlichem Ansehen und einer wichtigen Position in der Gesellschaft. Auch der dritte Roman von Andreas Föhr verbindet einen spannenden kriminalistischen Plot mit gesellschaftlichen Themen, oft auf unterschiedlichen Ebenen. Wieviel Lüge/ Schuld verbirgt sich hinter öffentlicher Wahrheit? Wozu ist ein "anständiger" Mensch fähig, wenn er seine Reputation seinen Vorteil bedroht sieht?
5/5

Szenen einer Familie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine bizarre Leiche wird im Transportraums eines LKW entdeckt. Nachforschungen führen zu einer gutsituierten Familie, Schauspieler, Künstler mit öffentlichem Ansehen und einer wichtigen Position in der Gesellschaft. Auch der dritte Roman von Andreas Föhr verbindet einen spannenden kriminalistischen Plot mit gesellschaftlichen Themen, oft auf unterschiedlichen Ebenen. Wieviel Lüge/ Schuld verbirgt sich hinter öffentlicher Wahrheit? Wozu ist ein "anständiger" Mensch fähig, wenn er seine Reputation seinen Vorteil bedroht sieht?

Barbara Mahlkemper
  • Barbara Mahlkemper
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3

von Andreas Föhr

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3
  • Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3
  • Karwoche / Wallner & Kreuthner Bd. 3