Kürzere Tage

Kürzere Tage

Roman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Kürzere Tage

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 11,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

16.11.2010

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

16.11.2010

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

223 (Printausgabe)

Dateigröße

1816 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783518735701

Weitere Bände von suhrkamp pocket

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein toller Blick hinter die Fassade unserer Gesellschaft

Bewertung am 02.11.2010

Bewertungsnummer: 402642

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Autorin Anna Katharina Hahn beschreibt in ihrem Erstling die Geschichte von drei Frauen, die alle in der Constantinstraße in Stuttgart leben. In dieser Straße leben die Menschen, die es bereits zu etwas gebracht haben, doch um die Ecke liegt eine Hochhaussiedlung mit sozialem Brennpunkt. Judith ist eine hingebungsvolle Mutter zweier Söhne, die ihre Kinder als Vollzeitmutter ganz im Sinne der Anthroposophie erzieht. Leonie versucht den Spagat zwischen Karrierefrau und Mutter zweier kleiner Töchter, und Luise ist eine Rentnerin, die gerade ihren Mann verloren hat. Alle drei Frauen erscheinen auf dem ersten Blick ganz normal, doch die Autorin beobachtet sie sehr genau und blickt hinter die Fassade. Sie zeigt uns, wie die Frauen wirklich sind, was sie denken und fühlen. Eine Schlüsselperson dieses Romans ist Marco, der aus der Hochhaussiedlung fast nebenan stammt und der bisher überhaupt kein behütetes Leben kennen gelernt hat Er lebt mit seiner schwachen Mutter und ihrem gewalttätigen Freund zusammen. Als Marco immer häufiger in der Constantinstraße auftaucht, bricht das bisherige Leben der drei Frauen und ihrer Familien auseinander. Anna Katharina Hahn erzählt ganz ruhig ihre Geschichte und trotzdem schafft sie es, dass sich eine Spannung aufbaut und man mit Gänsehaut weiterliest. Marcos Auftauchen in dieser vordergründig heilen Welt ist symptomatisch für die Brüchigkeit unserer Gesellschaft, die ganz schnell Risse bekommen kann. Dieses Buch war 2009 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises nominiert.
Melden

Ein toller Blick hinter die Fassade unserer Gesellschaft

Bewertung am 02.11.2010
Bewertungsnummer: 402642
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Autorin Anna Katharina Hahn beschreibt in ihrem Erstling die Geschichte von drei Frauen, die alle in der Constantinstraße in Stuttgart leben. In dieser Straße leben die Menschen, die es bereits zu etwas gebracht haben, doch um die Ecke liegt eine Hochhaussiedlung mit sozialem Brennpunkt. Judith ist eine hingebungsvolle Mutter zweier Söhne, die ihre Kinder als Vollzeitmutter ganz im Sinne der Anthroposophie erzieht. Leonie versucht den Spagat zwischen Karrierefrau und Mutter zweier kleiner Töchter, und Luise ist eine Rentnerin, die gerade ihren Mann verloren hat. Alle drei Frauen erscheinen auf dem ersten Blick ganz normal, doch die Autorin beobachtet sie sehr genau und blickt hinter die Fassade. Sie zeigt uns, wie die Frauen wirklich sind, was sie denken und fühlen. Eine Schlüsselperson dieses Romans ist Marco, der aus der Hochhaussiedlung fast nebenan stammt und der bisher überhaupt kein behütetes Leben kennen gelernt hat Er lebt mit seiner schwachen Mutter und ihrem gewalttätigen Freund zusammen. Als Marco immer häufiger in der Constantinstraße auftaucht, bricht das bisherige Leben der drei Frauen und ihrer Familien auseinander. Anna Katharina Hahn erzählt ganz ruhig ihre Geschichte und trotzdem schafft sie es, dass sich eine Spannung aufbaut und man mit Gänsehaut weiterliest. Marcos Auftauchen in dieser vordergründig heilen Welt ist symptomatisch für die Brüchigkeit unserer Gesellschaft, die ganz schnell Risse bekommen kann. Dieses Buch war 2009 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises nominiert.

Melden

Ein Roman, der nachdenklich macht und wahrscheinlich lange nachwirkt

PMelittaM aus Köln am 11.06.2015

Bewertungsnummer: 880931

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Judith und Leonie wohnen mit ihren Familien in gegenüberliegenden Häuser. Beider Leben unterscheiden sich grundlegend – während Judith Nur-Hausfrau ist, ihre Kinder einen Waldorf-Kindergarten besuchen und ihr Mann sich Zeit für die Familie nimmt, geht Leonie arbeiten, ihre Kinder besuchen den Kindergarten, in dem sie einen Platz bekommen haben, egal, wie das pädagogische Konzept aussieht, und ihr Mann schiebt eine Überstunde nach der anderen. Unter Judith lebt das Ehepaar Posselt, beide über 80 und immer noch glücklich miteinander. Im selben Viertel, aber unter ganz anderen Umständen, lebt Marco, knappe 13 Jahre alt, bei seiner alleinerziehenden Mutter und ihrem gewalttätigen Freund. Der Roman schaut hinter die Fassaden und lässt uns das Leben der Protagonisten hautnah miterleben. Das geht mitunter unter die Haut, macht nachdenklich und bleibt auch nach dem Lesen noch lange haften. Jeder hat hier sein Päckchen zu tragen und hinter der Fassade sieht es oft ganz anders aus. Die Perspektiven der Erzählung wechseln, man erfährt viel über das bisherige Leben der Protagonisten und darüber, wie sie sich selbst sehen, und, da sie sich alle untereinander kennen, auch, wie jeder die Anderen wahrnimmt. Das ist sehr interessant und als Leser hinterfragt man womöglich eigene Gedankengänge. Mich hat der Roman mit jeder Seite mehr gepackt, ich bin regelrecht darin versunken und habe eine zunehmende Spannung empfunden. Dass der Roman dann sehr offen endet, empfand ich nur kurz als ärgerlich, immerhin gibt es mir so weitere Möglichkeiten nachzudenken. Mir hat es übrigens auch sehr gefallen, dass der Roman in Stuttgart spielt und man das sprachlich auch merken kann. Für jemand, der keine Beziehung zu diesem Ort oder der Gegend hat, könnte das aber etwas störend wirken. Anna Katharina Hahns Erzählstil, vor allem der Präsens, macht die Erzählung noch eindringlicher, ich habe teilweise fast atemlos gelesen. Das Coverbild, die Sprünge im Stuck, ist meiner Meinung nach sehr passend gewählt, das wird einem aber erst nach der Lektüre bewusst. Insgesamt ein Buch, das bei mir noch lange nachwirken wird und das ich gerne empfehlen. Wer einfach nur eine kurzweilige, unterhaltsame Lektüre sucht, ist hier aber wohl fehl am Platz.
Melden

Ein Roman, der nachdenklich macht und wahrscheinlich lange nachwirkt

PMelittaM aus Köln am 11.06.2015
Bewertungsnummer: 880931
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Judith und Leonie wohnen mit ihren Familien in gegenüberliegenden Häuser. Beider Leben unterscheiden sich grundlegend – während Judith Nur-Hausfrau ist, ihre Kinder einen Waldorf-Kindergarten besuchen und ihr Mann sich Zeit für die Familie nimmt, geht Leonie arbeiten, ihre Kinder besuchen den Kindergarten, in dem sie einen Platz bekommen haben, egal, wie das pädagogische Konzept aussieht, und ihr Mann schiebt eine Überstunde nach der anderen. Unter Judith lebt das Ehepaar Posselt, beide über 80 und immer noch glücklich miteinander. Im selben Viertel, aber unter ganz anderen Umständen, lebt Marco, knappe 13 Jahre alt, bei seiner alleinerziehenden Mutter und ihrem gewalttätigen Freund. Der Roman schaut hinter die Fassaden und lässt uns das Leben der Protagonisten hautnah miterleben. Das geht mitunter unter die Haut, macht nachdenklich und bleibt auch nach dem Lesen noch lange haften. Jeder hat hier sein Päckchen zu tragen und hinter der Fassade sieht es oft ganz anders aus. Die Perspektiven der Erzählung wechseln, man erfährt viel über das bisherige Leben der Protagonisten und darüber, wie sie sich selbst sehen, und, da sie sich alle untereinander kennen, auch, wie jeder die Anderen wahrnimmt. Das ist sehr interessant und als Leser hinterfragt man womöglich eigene Gedankengänge. Mich hat der Roman mit jeder Seite mehr gepackt, ich bin regelrecht darin versunken und habe eine zunehmende Spannung empfunden. Dass der Roman dann sehr offen endet, empfand ich nur kurz als ärgerlich, immerhin gibt es mir so weitere Möglichkeiten nachzudenken. Mir hat es übrigens auch sehr gefallen, dass der Roman in Stuttgart spielt und man das sprachlich auch merken kann. Für jemand, der keine Beziehung zu diesem Ort oder der Gegend hat, könnte das aber etwas störend wirken. Anna Katharina Hahns Erzählstil, vor allem der Präsens, macht die Erzählung noch eindringlicher, ich habe teilweise fast atemlos gelesen. Das Coverbild, die Sprünge im Stuck, ist meiner Meinung nach sehr passend gewählt, das wird einem aber erst nach der Lektüre bewusst. Insgesamt ein Buch, das bei mir noch lange nachwirken wird und das ich gerne empfehlen. Wer einfach nur eine kurzweilige, unterhaltsame Lektüre sucht, ist hier aber wohl fehl am Platz.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kürzere Tage

von Anna Katharina Hahn

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

ein mitreißender Gesellschaftsroman!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird der Alltag zeier ganz unterschiedlicher Frauen, der von Judith, Ehefrau und Mutter und glücklich einem Kunstgeschichtsstudium entkommen zu sein, um sich hauptsächlich der Waldorfpädagogik und den Kindern widmen zu können, und der von Leonie, ebenfalls Ehefrau und Mutter und Karrierefrau in der Kommunikationsabteilung einer mittelständigen Bank. In diesen satten und heilen Familien scheint alles seinen Gang zu gehen, auch wenn man mal nicht weiß, wo einem der Kopf steht. Beruf, Ehe, Kinder, alles unter einen Hut zu bringen gleicht bekanntlich einem Eiertanz. Nicht weit enfernt von dieser Idylle beginnt ein anderes Stadtmilieu, in der Marco mit seiner alleinerziehenden Mutter lebt. Die Konfrontation läßt nicht lange auf sich warten..... Ein glänzend geschriebener Roman, der sehr zum Nachdenken anregt!
5/5

ein mitreißender Gesellschaftsroman!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird der Alltag zeier ganz unterschiedlicher Frauen, der von Judith, Ehefrau und Mutter und glücklich einem Kunstgeschichtsstudium entkommen zu sein, um sich hauptsächlich der Waldorfpädagogik und den Kindern widmen zu können, und der von Leonie, ebenfalls Ehefrau und Mutter und Karrierefrau in der Kommunikationsabteilung einer mittelständigen Bank. In diesen satten und heilen Familien scheint alles seinen Gang zu gehen, auch wenn man mal nicht weiß, wo einem der Kopf steht. Beruf, Ehe, Kinder, alles unter einen Hut zu bringen gleicht bekanntlich einem Eiertanz. Nicht weit enfernt von dieser Idylle beginnt ein anderes Stadtmilieu, in der Marco mit seiner alleinerziehenden Mutter lebt. Die Konfrontation läßt nicht lange auf sich warten..... Ein glänzend geschriebener Roman, der sehr zum Nachdenken anregt!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Kürzere Tage

von Anna Katharina Hahn

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kürzere Tage