Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)
Heliosphere 2265 Band 4

Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)

eBook

2,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 0,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 5,99 €

Beschreibung

Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus.
Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen.

Dies ist der vierte Roman aus der Serie "Heliosphere 2265"

Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.

Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch.
Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dreher (Innenillustrationen).

Andreas Suchanek, geboren am 21.03.1982, schrieb zwischen 2010 und 2012 für die mittlerweile eingestelle Bastei-Heftromanserie "Sternenfaust". Dort konnte er insgesamt 7 Romane beisteuern. Es folgte 2012 der Einstieg bei "Maddrax - Die dunkle Zukunft der Erde" mit Band 335.
Im November 2012 startete Andreas Suchanek seine erste eigene Science-Fiction-Serie "Heliosphere 2265", die monatlich als E-Book und alle zwei Monate als Taschenbuch erscheint. Anfang 2013 erfolgte der Einstieg bei der Mystery-Serie "Professor Zamorra - Der Meister des Übersinnlichen".

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

09.02.2013

Illustrator

Arndt Drechsler + weitere

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

09.02.2013

Illustrator

  • Arndt Drechsler
  • Anja Dreher

Verlag

Greenlight Press

Seitenzahl

100 (Printausgabe)

Dateigröße

4722 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783944652061

Weitere Bände von Heliosphere 2265

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

37 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Band mit krassen Wendungen

The Librarian am 04.03.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

"Sie waren schon tot, als Sie diesen Raum betraten." - Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 4. Band der Serie "Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek. ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen! Inhalt: Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen. Zum Cover: Auch dieses Cover ist wieder absolut gelungen. Die Motivwahl wurde mit der Farbgestaltung sehr gut kombiniert. Zum Inhalt: In diesem Band geht es schon sehr explosiv los. Schon im ersten Kapitel passiert etwas Schreckliches. Die Grundfesten der Solaren Union werden in diesem Band tief erschüttert. Alles wird sich ändern, die Konsequenzen daraus sind grausam. Währenddessen ist die Hyperion auf dem Weg zur Erde, aufgrund der Beschädigungen vom Gefecht der Nova-Station ist sie schwer beschädigt. Darüber hinaus spitzt sich die Suche nach dem Verräter immer mehr zu und es gibt eine böse Überraschung für die Crew. Dieser Band machte mich beinahe sprachlos, es gab so viele krasse Wendungen, erschreckende Ereignisse und böse Überraschungen. Wer hätte geahnt, dass der Autor all das in knapp 100 Seiten so gekonnt unterbringen kann. Ich habe derartig mitgefiebert und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Jagd nach dem Verräter war wirklich intensiv und hielt so einige Überraschungen für mich bereit. Alpha 365 hat mich dabei besonders überrascht, seine Fähigkeiten sind verdammt cool. Der Verräter selbst, niemals hätte ich gerechnet, dass es diese Person ist. Die Jagd und die falschen Fährten waren wunderbar inszeniert! Ich, als Leser, wurde gekonnt vom Autor in die Irre geführt. Die Ereignisse in der Solaren Union überschlagen sich und es kommt wortwörtlich zu Mord und Totschlag. Die Art der Machtergreifung hat erschreckende Parallelen zu heutigen Machtkämpfen in einigen Ländern der realen Welt. Sehr erschreckend das Ganze. Gedanklich habe ich mich viel damit beschäftigt, um wen es sich bei der neuen "Partei" handelt. Diese haben augenscheinlich eine große Macht. Klar, ist mir nun, dass es für die Crew der Hyperion noch sehr gefährlich werden wird! Mein Fazit: Der Autor hat mich mit diesem Band wieder restlos begeistert und ich freue mich darauf den nächsten Band zu lesen!

Ein Band mit krassen Wendungen

The Librarian am 04.03.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

"Sie waren schon tot, als Sie diesen Raum betraten." - Zitat aus dem Buch Es handelt sich hier um den 4. Band der Serie "Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek. ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen! Inhalt: Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen. Zum Cover: Auch dieses Cover ist wieder absolut gelungen. Die Motivwahl wurde mit der Farbgestaltung sehr gut kombiniert. Zum Inhalt: In diesem Band geht es schon sehr explosiv los. Schon im ersten Kapitel passiert etwas Schreckliches. Die Grundfesten der Solaren Union werden in diesem Band tief erschüttert. Alles wird sich ändern, die Konsequenzen daraus sind grausam. Währenddessen ist die Hyperion auf dem Weg zur Erde, aufgrund der Beschädigungen vom Gefecht der Nova-Station ist sie schwer beschädigt. Darüber hinaus spitzt sich die Suche nach dem Verräter immer mehr zu und es gibt eine böse Überraschung für die Crew. Dieser Band machte mich beinahe sprachlos, es gab so viele krasse Wendungen, erschreckende Ereignisse und böse Überraschungen. Wer hätte geahnt, dass der Autor all das in knapp 100 Seiten so gekonnt unterbringen kann. Ich habe derartig mitgefiebert und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Jagd nach dem Verräter war wirklich intensiv und hielt so einige Überraschungen für mich bereit. Alpha 365 hat mich dabei besonders überrascht, seine Fähigkeiten sind verdammt cool. Der Verräter selbst, niemals hätte ich gerechnet, dass es diese Person ist. Die Jagd und die falschen Fährten waren wunderbar inszeniert! Ich, als Leser, wurde gekonnt vom Autor in die Irre geführt. Die Ereignisse in der Solaren Union überschlagen sich und es kommt wortwörtlich zu Mord und Totschlag. Die Art der Machtergreifung hat erschreckende Parallelen zu heutigen Machtkämpfen in einigen Ländern der realen Welt. Sehr erschreckend das Ganze. Gedanklich habe ich mich viel damit beschäftigt, um wen es sich bei der neuen "Partei" handelt. Diese haben augenscheinlich eine große Macht. Klar, ist mir nun, dass es für die Crew der Hyperion noch sehr gefährlich werden wird! Mein Fazit: Der Autor hat mich mit diesem Band wieder restlos begeistert und ich freue mich darauf den nächsten Band zu lesen!

Heliosphere 2265 – Band 4

AmberStClair aus Dorsten am 16.08.2015

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Das war echt spannend. Was da aufgedeckt wurde übertraf alles. Man war immer auf Michalew fixiert. Aber das noch ein ganz anderer Verräter da hinter saß war eine große Überraschung. Was mich noch sehr interessiert, ist: „Wer ist Sarah McCall? Ich hoffe es wird bald aufgelöst. Ihre Andeutungen geben wieder Rätsel auf. Der Autor weiß wie er seine Leser auf die Folter spannen kann. Die Serie wird von mal zu mal spannender und interessanter. Der Schreibstil ist geblieben, flüssig ohne das Langeweile aufkommt. Diese Kurzgeschichte begeistert mich immer mehr und man muß einfach wissen wie es weiter geht.

Heliosphere 2265 – Band 4

AmberStClair aus Dorsten am 16.08.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Das war echt spannend. Was da aufgedeckt wurde übertraf alles. Man war immer auf Michalew fixiert. Aber das noch ein ganz anderer Verräter da hinter saß war eine große Überraschung. Was mich noch sehr interessiert, ist: „Wer ist Sarah McCall? Ich hoffe es wird bald aufgelöst. Ihre Andeutungen geben wieder Rätsel auf. Der Autor weiß wie er seine Leser auf die Folter spannen kann. Die Serie wird von mal zu mal spannender und interessanter. Der Schreibstil ist geblieben, flüssig ohne das Langeweile aufkommt. Diese Kurzgeschichte begeistert mich immer mehr und man muß einfach wissen wie es weiter geht.

Unsere Kund*innen meinen

Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)

von Andreas Suchanek

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sophie Hildebrand

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Hildebrand

Thalia Löbau

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Sci-Fi von Andreas Suchanek!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super Sci-Fi von Andreas Suchanek!

Sophie Hildebrand
  • Sophie Hildebrand
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 1 - Dunkle Fragmente (Bände 1-4)

von Andreas Suchanek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)