Das Herz ist ein einsamer Jäger
Band 24224

Das Herz ist ein einsamer Jäger

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Herz ist ein einsamer Jäger

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22532

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

22.01.2013

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

22532

Erscheinungsdatum

22.01.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

600 (Printausgabe)

Dateigröße

1522 KB

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Heart Is a Lonely Hunter

Übersetzt von

Susanna Brenner-Rademacher

Sprache

Deutsch

EAN

9783257602111

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Ballade als Roman!

F. Himmelstorfer aus Linz am 06.05.2019

Bewertungsnummer: 312243

Bewertet: eBook (ePUB)

Gleich im Titel verbirgt sich die Stimmung dieses Melancholischen Romans. Man wird mitgenommen in diese tragische Szenerie einer Kleinstadt in Georgia der 30er Jahre und entdeckt gleich fünf traurige Helden. Der Roman beginnt mit dem Taubstummen John Singer und seinem ebenfalls Taubstummen, etwas zurückgebliebenen Mitbewohner Antoapoulos. Die Beiden leben in einem symbiotisch anmutenden Zustand. Nach kleineren Ladendiebstählen wird Antoapoulos von seinem Cousin in eine Anstalt eingewiesen. Auf der Karte, die John Singer, den Leuten bei der Erstbegegnung entgegenhält, stehen unter seinem Namen die Sätze: ”Ich bin taubstumm, kann aber von den Lippen ablesen und alles verstehen. Bitte nicht schreien. Jetzt vollkommen allein begrüßt Singer die einsamen Herzen, die immer wieder zu ihm in seine kleine Wohnung kommen, um sich ihren Schmerz von der Seele zu reden. Da ist die kleine Mick Kelly, ein jungen Mädchen in der Pubertät, deren Einbindung in familiäre Pflichten ihrer grenzenlosen Liebe zu Musik gegenübersteht und letztendlich alle diesbezüglichen Träume scheitern lässt. Der Wirt Biff Brannon des Cafe York, der sich nicht mehr erinnern kann ob er seine Frau überhaupt noch liebt, da sie zwar dass selbe Bett teilen, doch nie zur selben Zeit. Brannons Frau arbeitet Tagsüber im Cafe, währen Brannon der Beinahe die ganze Nacht über bedient, sich ausschläft. Mit dem Marxisten Jake Blount verkehrt ein versoffener Idealist in dem Café, der vergeblich gegen die schreiende Ungerechtigkeit im kapitalistischen System der USA anpredigt und aufgrund seines Alkoholismus nur Gelegenheitsjobs behalten kann. Und der Arzt Benedict Copeland. Ein gebildeter Schwarzer der laut die skandalöse Rassendiskriminierung anprangert und nicht verstehen kann, warum sich so viele Schwarze in ihr zweitklassiges Schicksal fügen. ”Es handelt sich um die Geschichte von fünf isolierten, einsamen Menschen auf der Suche nach Ausdruck und nach spirituellem Aufgehen in etwas, was größer ist als sie selbst.“ (Carson McCullers) Leider hat der Diogenes Verlag nicht so viel Herz in den Roman gelegt wie die damals junge McCullers, so wurde nur die alte Übersetzung von Susanna Rademacher einfach ein bisschen überarbeitet (zuletzt 2011) und dadurch grobe Fehler im Buch belassen. Wem es möglich ist sollte das Buch in der originalen Sprache lesen. Abgesehen davon ist dieser lyrische Roman ein Fest für einfühlsame Leser, die am Ende tief betroffen vom Einblick in die innere Welt der Figuren das Buch zuklappen. Mit reichlich Stoff zum Nachdenken versehen hat mich „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ sehr bewegt und ich habe es mit Genuss gelesen.
Melden

Eine Ballade als Roman!

F. Himmelstorfer aus Linz am 06.05.2019
Bewertungsnummer: 312243
Bewertet: eBook (ePUB)

Gleich im Titel verbirgt sich die Stimmung dieses Melancholischen Romans. Man wird mitgenommen in diese tragische Szenerie einer Kleinstadt in Georgia der 30er Jahre und entdeckt gleich fünf traurige Helden. Der Roman beginnt mit dem Taubstummen John Singer und seinem ebenfalls Taubstummen, etwas zurückgebliebenen Mitbewohner Antoapoulos. Die Beiden leben in einem symbiotisch anmutenden Zustand. Nach kleineren Ladendiebstählen wird Antoapoulos von seinem Cousin in eine Anstalt eingewiesen. Auf der Karte, die John Singer, den Leuten bei der Erstbegegnung entgegenhält, stehen unter seinem Namen die Sätze: ”Ich bin taubstumm, kann aber von den Lippen ablesen und alles verstehen. Bitte nicht schreien. Jetzt vollkommen allein begrüßt Singer die einsamen Herzen, die immer wieder zu ihm in seine kleine Wohnung kommen, um sich ihren Schmerz von der Seele zu reden. Da ist die kleine Mick Kelly, ein jungen Mädchen in der Pubertät, deren Einbindung in familiäre Pflichten ihrer grenzenlosen Liebe zu Musik gegenübersteht und letztendlich alle diesbezüglichen Träume scheitern lässt. Der Wirt Biff Brannon des Cafe York, der sich nicht mehr erinnern kann ob er seine Frau überhaupt noch liebt, da sie zwar dass selbe Bett teilen, doch nie zur selben Zeit. Brannons Frau arbeitet Tagsüber im Cafe, währen Brannon der Beinahe die ganze Nacht über bedient, sich ausschläft. Mit dem Marxisten Jake Blount verkehrt ein versoffener Idealist in dem Café, der vergeblich gegen die schreiende Ungerechtigkeit im kapitalistischen System der USA anpredigt und aufgrund seines Alkoholismus nur Gelegenheitsjobs behalten kann. Und der Arzt Benedict Copeland. Ein gebildeter Schwarzer der laut die skandalöse Rassendiskriminierung anprangert und nicht verstehen kann, warum sich so viele Schwarze in ihr zweitklassiges Schicksal fügen. ”Es handelt sich um die Geschichte von fünf isolierten, einsamen Menschen auf der Suche nach Ausdruck und nach spirituellem Aufgehen in etwas, was größer ist als sie selbst.“ (Carson McCullers) Leider hat der Diogenes Verlag nicht so viel Herz in den Roman gelegt wie die damals junge McCullers, so wurde nur die alte Übersetzung von Susanna Rademacher einfach ein bisschen überarbeitet (zuletzt 2011) und dadurch grobe Fehler im Buch belassen. Wem es möglich ist sollte das Buch in der originalen Sprache lesen. Abgesehen davon ist dieser lyrische Roman ein Fest für einfühlsame Leser, die am Ende tief betroffen vom Einblick in die innere Welt der Figuren das Buch zuklappen. Mit reichlich Stoff zum Nachdenken versehen hat mich „Das Herz ist ein einsamer Jäger“ sehr bewegt und ich habe es mit Genuss gelesen.

Melden

Hammer

Bewertung aus Groß-Umstadt am 19.04.2023

Bewertungsnummer: 1925150

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist Weltliteratur. Aber es braucht etwas Zeit, um beim Lesen ins Geschehen, die Zeit, die Menschen vorzudringen. Aber es lohnt sich. Die Hauptfigur ist pure Liebe und es gibt in der Literatur wenig Vergleichbares. Manche Sätze, Abschnitte haben lange bei mir nachgewirkt. Sehr poetisch. Aber ich frage mich, ob dieses Buch heute noch verstanden wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Versuch zu machen.
Melden

Hammer

Bewertung aus Groß-Umstadt am 19.04.2023
Bewertungsnummer: 1925150
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist Weltliteratur. Aber es braucht etwas Zeit, um beim Lesen ins Geschehen, die Zeit, die Menschen vorzudringen. Aber es lohnt sich. Die Hauptfigur ist pure Liebe und es gibt in der Literatur wenig Vergleichbares. Manche Sätze, Abschnitte haben lange bei mir nachgewirkt. Sehr poetisch. Aber ich frage mich, ob dieses Buch heute noch verstanden wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Versuch zu machen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Herz ist ein einsamer Jäger

von Carson Mccullers

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Matthias Preuschoff

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Preuschoff

Thalia Mettmann – Königshof Galerie

Zum Portrait

5/5

Ein Südstaaten Blues

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine zu Unrecht vergessene Perle der amerikanischen Literatur. Carson McCullers' Südstaatenballade lässt sie den Staub der trockenen Kleinstadtstraßen förmlich schmecken! Zutiefst bewegendes Außenseiterporträt, dessen nüchterner Schreibstil der Tragik eine immense Wucht verleiht und zu Tränen rührt. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!
5/5

Ein Südstaaten Blues

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine zu Unrecht vergessene Perle der amerikanischen Literatur. Carson McCullers' Südstaatenballade lässt sie den Staub der trockenen Kleinstadtstraßen förmlich schmecken! Zutiefst bewegendes Außenseiterporträt, dessen nüchterner Schreibstil der Tragik eine immense Wucht verleiht und zu Tränen rührt. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

Matthias Preuschoff
  • Matthias Preuschoff
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Elke Schröder

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elke Schröder

Thalia Dinslaken

Zum Portrait

5/5

Moderner Klassiker, der im Gedächtnis und Herzen bleibt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

John Singer lebt in den 30er Jahren in einer typischen amerikanischen Stadt. Er ist taubstumm und der Roman schildert seine täglichen Erlebnisse und die Menschen, mit denen er Kontakt hat. Man erfährt deren verschiedene (Lebens)Geschichten und daß Singer quasi jedem ein Freund ist und "zuhört", was ihnen auf dem Herzen liegt. Doch wer ist für Singer da? Es ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, wunderbar erzählt, anrührend und zu Herzen gehend. Eines der Bücher, die man ein Leben lang nicht vergisst!
5/5

Moderner Klassiker, der im Gedächtnis und Herzen bleibt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

John Singer lebt in den 30er Jahren in einer typischen amerikanischen Stadt. Er ist taubstumm und der Roman schildert seine täglichen Erlebnisse und die Menschen, mit denen er Kontakt hat. Man erfährt deren verschiedene (Lebens)Geschichten und daß Singer quasi jedem ein Freund ist und "zuhört", was ihnen auf dem Herzen liegt. Doch wer ist für Singer da? Es ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, wunderbar erzählt, anrührend und zu Herzen gehend. Eines der Bücher, die man ein Leben lang nicht vergisst!

Elke Schröder
  • Elke Schröder
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Herz ist ein einsamer Jäger

von Carson Mccullers

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Herz ist ein einsamer Jäger