Die Kuh, die weinte

Die Kuh, die weinte

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Kuh, die weinte

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Unterhaltung und Lebensschule für Jung und Alt

Schon Buddha unterwies seine Zuhörer mit Witz und Weisheit. Ajahn Brahm steht in der Tradition dieser orientalischen Erzählkunst. Geschickt verknüpft er die uralten Weisheiten mit modernen, lebensnahen Themen. Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen unterhält er seine Leser - und eröffnet auf ganz unaufdringliche Weise neue Wege zu einem glücklichen und erfüllten Leben.

Ein inspirierendes und erbauendes Buch, voll mit Geschichten von Liebe, Hoffnung, Glück und der Überwindung von Leiden. Mit erfrischendem Esprit und Einfühlungsvermögen kratzt Ajahn Brahm an eingefahrenen Überzeugungen und begegnet unseren kleinen Schwächen und Marotten mit entwaffnendem Humor. So regt jede dieser 108 kurzen Erzählungen dazu an, innezuhalten, um über den eigenen Lebensweg nachzudenken.

Was dieses Buch auszeichnet:
. Voller Inspiration und verblüffender Erkenntnisse - und immer unterhaltsam
. Ohne religiösen Fachjargon werden Leser jeden Alters angesprochen
. Herzerwärmend und humorvoll, bisweilen sanft ermahnend - aber ganz anders, als man es vielleicht von einem buddhistischen Abt erwarten würde

Nie wurden die buddhistischen Lehren unterhaltsamer präsentiert!

"Selten wurden die buddhistischen Lehren unterhaltsamer präsentiert."

Details

Verkaufsrang

3537

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

11.03.2009

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

3537

Erscheinungsdatum

11.03.2009

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

2768 KB

Originaltitel

Opening the Door of Your Heart. And Other Buddhist Tales of Happiness

Übersetzer

Martina Kempff

Sprache

Deutsch

EAN

9783641014919

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Kuh, die weinte

Bewertung aus Port am 18.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Interessant bis lustig und ergreiffend. Wiel Weisheit in den Zeilen

Die Kuh, die weinte

Bewertung aus Port am 18.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Interessant bis lustig und ergreiffend. Wiel Weisheit in den Zeilen

Super

Bewertung aus Chemnitz am 09.01.2014

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch wurde mir von meiner Therapeutin empfohlen. Ich habe vor dem Kauf die Rezensionen gelesen und war sehr neugierig. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen. Es ist lustig geschrieben und regt zum nachdenken an. Vielen Dank.

Super

Bewertung aus Chemnitz am 09.01.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch wurde mir von meiner Therapeutin empfohlen. Ich habe vor dem Kauf die Rezensionen gelesen und war sehr neugierig. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen. Es ist lustig geschrieben und regt zum nachdenken an. Vielen Dank.

Unsere Kund*innen meinen

Die Kuh, die weinte

von Ajahn Brahm

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Monika Fuchs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Fuchs

Thalia Hamburg - EEZ

Zum Portrait

5/5

Was für ein wunderbares und liebevolles Geschenk!

Bewertet: eBook (ePUB)

2020 hat mir eine ganz liebe Freundin und Kollegin das Hörbuch dieses Bestsellers, welcher als Buch bereits seit 2006 in der 18. Auflage erschienen ist, zum Geburtstag geschenkt. Ich bin bei uns im Laden immer schon einmal um die Bücher von Ajahn Brahm herumgeschlichen, habe mich aber irgendwie nicht an sie herangewagt, weil es sich um „Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück“ handelte. Ich hatte die irrige Annahme, dass diese Geschichten viel zu hoch für mich seien, dass ich dafür etwas vom Buddhismus wissen müsste. Dem ist aber überhaupt nicht so, wie ich inzwischen feststellen musste. Der Inhalt dieses Buches, welches es übrigens in meine persönliche, literarische Apotheke geschafft hat, ist hier bei thalia.de sehr gut wiedergegeben worden. Ajahn Brahm hat das Buch in 11 Kategorien eingeteilt. Sie können nun selbst entscheiden, ob sie es in der vorgegebenen Reihenfolge lesen möchten oder sich einfach Geschichten herauspicken, die Sie gerade ansprechen. Dies sind die 11 Kategorien: - Perfektion und Schuldgefühle - Liebe und Verbindlichkeit - Angst und Schmerz - Wut und Vergebung - Glück schaffen - Ernsten Problemen mit Mitgefühl begegnen - Weisheit und innere Ruhe - Geist und Wirklichkeit - Werte und das spirituelle Leben - Freiheit und Demut - Leiden und Loslassen Egal, ob sie diese Geschichten lesen oder hören möchten, Buch und Hörbuch sind komplett identisch. Ich habe die Geschichten während meiner morgendlichen Gymnastik gehört. Und was soll ich sagen – die Geschichten haben mich so gefangengenommen, dass ich oftmals völlig in ihnen gefangen war und ganz vergessen habe, bei meinen Übungen die Wiederholungen zu zählen. Die Geschichten sind so schön, klug und humorvoll, dass sie mir sogar schlechte Tage versüßt haben. Nach der Gymnastik bin ich dann zumeist fröhlich und mit einem Lächeln im Gesicht aufgestanden. Dieses Lächeln hat mich dann den ganzen Tag begleitet. Und ich war allen Menschen einschließlich mir selbst gegenüber toleranter und liebevoller eingestellt. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass der Sprecher Hanns Jörg Krumpholz die Geschichten einfach großartig erzählt, bzw. er lebt sie. Ich hatte immer das Gefühl, dass Ajahn Brahm zu mir spricht. Diese Geschichten haben mich manchmal zum Lachen gebracht, aber andere Male fühlte ich mich direkt angesprochen und hatte etwas, worüber ich nachdenken konnte. Ajahn Brahm schafft es, dass man sich aber nicht belehrt fühlt. Er arbeitet nicht mit dem erhobenen Zeigefinger. Und er erzählt auch Geschichten aus seinem eigenen Leben, bei denen bei ihm ebenfalls nicht alles so funktioniert hat, wie es sein Glauben ihm vermittelt. Für mich sind diese Geschichten ein wundervoller Start in den Tag. Ich kann sie jedem nur empfehlen, wenn Sie nur ein wenig von dieser Philosophie lernen möchten. Inzwischen habe ich mir zusätzlich auch das Buch als e-book gekauft, damit ich die Geschichten immer auf meinen Tolino bei mir habe. Außerdem habe ich mir ebenfalls als Hörbuch „Der Elefant, der das Glück vergaß“ von Ajahn Brahm gekauft (wieder gelesen von Hanns Jörg Krumpholz). Außerdem interessiere ich mich jetzt sehr für den Menschen Ajahn Brahm, der aus schwierigen Verhältnissen in England stammt und inzwischen zum Abt eines Klosters in Perth aufgestiegen ist, was der Waldkloster-Tradition des Theravada-Buddhismus folgt. Ich habe mir deshalb das Buch „Ajahn Brahm – Der Mönch, der uns das Glück zeigte“ von Vusi Reuter und Sabine Kroiss gekauft, einer „Biografie in Erzählungen“. Das habe ich aber noch nicht gelesen. Sobald ich das gemacht habe, bekommen Sie hier natürlich wieder eine Rückmeldung von mir! Eine andere Kollegin hat mir übrigens die Geschichten „Die Katze des Dalai Lama“ von David Michie empfohlen. Die höre ich z.Zt. und bin auch schon wieder sehr davon angetan.
5/5

Was für ein wunderbares und liebevolles Geschenk!

Bewertet: eBook (ePUB)

2020 hat mir eine ganz liebe Freundin und Kollegin das Hörbuch dieses Bestsellers, welcher als Buch bereits seit 2006 in der 18. Auflage erschienen ist, zum Geburtstag geschenkt. Ich bin bei uns im Laden immer schon einmal um die Bücher von Ajahn Brahm herumgeschlichen, habe mich aber irgendwie nicht an sie herangewagt, weil es sich um „Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück“ handelte. Ich hatte die irrige Annahme, dass diese Geschichten viel zu hoch für mich seien, dass ich dafür etwas vom Buddhismus wissen müsste. Dem ist aber überhaupt nicht so, wie ich inzwischen feststellen musste. Der Inhalt dieses Buches, welches es übrigens in meine persönliche, literarische Apotheke geschafft hat, ist hier bei thalia.de sehr gut wiedergegeben worden. Ajahn Brahm hat das Buch in 11 Kategorien eingeteilt. Sie können nun selbst entscheiden, ob sie es in der vorgegebenen Reihenfolge lesen möchten oder sich einfach Geschichten herauspicken, die Sie gerade ansprechen. Dies sind die 11 Kategorien: - Perfektion und Schuldgefühle - Liebe und Verbindlichkeit - Angst und Schmerz - Wut und Vergebung - Glück schaffen - Ernsten Problemen mit Mitgefühl begegnen - Weisheit und innere Ruhe - Geist und Wirklichkeit - Werte und das spirituelle Leben - Freiheit und Demut - Leiden und Loslassen Egal, ob sie diese Geschichten lesen oder hören möchten, Buch und Hörbuch sind komplett identisch. Ich habe die Geschichten während meiner morgendlichen Gymnastik gehört. Und was soll ich sagen – die Geschichten haben mich so gefangengenommen, dass ich oftmals völlig in ihnen gefangen war und ganz vergessen habe, bei meinen Übungen die Wiederholungen zu zählen. Die Geschichten sind so schön, klug und humorvoll, dass sie mir sogar schlechte Tage versüßt haben. Nach der Gymnastik bin ich dann zumeist fröhlich und mit einem Lächeln im Gesicht aufgestanden. Dieses Lächeln hat mich dann den ganzen Tag begleitet. Und ich war allen Menschen einschließlich mir selbst gegenüber toleranter und liebevoller eingestellt. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass der Sprecher Hanns Jörg Krumpholz die Geschichten einfach großartig erzählt, bzw. er lebt sie. Ich hatte immer das Gefühl, dass Ajahn Brahm zu mir spricht. Diese Geschichten haben mich manchmal zum Lachen gebracht, aber andere Male fühlte ich mich direkt angesprochen und hatte etwas, worüber ich nachdenken konnte. Ajahn Brahm schafft es, dass man sich aber nicht belehrt fühlt. Er arbeitet nicht mit dem erhobenen Zeigefinger. Und er erzählt auch Geschichten aus seinem eigenen Leben, bei denen bei ihm ebenfalls nicht alles so funktioniert hat, wie es sein Glauben ihm vermittelt. Für mich sind diese Geschichten ein wundervoller Start in den Tag. Ich kann sie jedem nur empfehlen, wenn Sie nur ein wenig von dieser Philosophie lernen möchten. Inzwischen habe ich mir zusätzlich auch das Buch als e-book gekauft, damit ich die Geschichten immer auf meinen Tolino bei mir habe. Außerdem habe ich mir ebenfalls als Hörbuch „Der Elefant, der das Glück vergaß“ von Ajahn Brahm gekauft (wieder gelesen von Hanns Jörg Krumpholz). Außerdem interessiere ich mich jetzt sehr für den Menschen Ajahn Brahm, der aus schwierigen Verhältnissen in England stammt und inzwischen zum Abt eines Klosters in Perth aufgestiegen ist, was der Waldkloster-Tradition des Theravada-Buddhismus folgt. Ich habe mir deshalb das Buch „Ajahn Brahm – Der Mönch, der uns das Glück zeigte“ von Vusi Reuter und Sabine Kroiss gekauft, einer „Biografie in Erzählungen“. Das habe ich aber noch nicht gelesen. Sobald ich das gemacht habe, bekommen Sie hier natürlich wieder eine Rückmeldung von mir! Eine andere Kollegin hat mir übrigens die Geschichten „Die Katze des Dalai Lama“ von David Michie empfohlen. Die höre ich z.Zt. und bin auch schon wieder sehr davon angetan.

Monika Fuchs
  • Monika Fuchs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sonia Gehlen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sonia Gehlen

Mayersche Eschweiler

Zum Portrait

5/5

In 108 Geschichten lernen wir viel über das Leben, Buddhismus und uns selbst.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die erste Geschichte aus diesem Kleinod von Buddhistischer Geschichtensammlung habe ich in einem Meditationskurs kennengelernt. Und ausgerechnet die abendländische Vorweihnachtstradition der Adventszeit hat mir dann noch weitere 24 Stück geschenkt. Eine sehr liebe Mitschülerin in meiner Yogaausbildungsgruppe hat mir nämlich 24 Tage lang jeden Morgen eine Episode aufgenommen und per WhatsApp geschickt / geschenkt. Ich vermute, sie hatte mindestens genauso viel Freude an den teils rührenden, teils höchst amüsanten Geschichten wie ich. Und am Ende bekam ich das Buch mit Widmung zum Weihnachtsfest. ( Danke noch mal an Moni! ) Eigentlich eine Geschichte, die wunderbar in das Buch passen würde ;-) Der Autor ist 1951 in London geboren und hat erst nach einem Studium der theoretischen Physik den buddhistischen Weg eingeschlagen. Neun Jahre verbrachte er unter dem ehrwürdigen Meister Ajahn Chah in einem thailändischen Kloster und heute leitet er als Abt das Kloster Bodhinyana in Westaustralien. Der Weg in ein glückliches erfülltes Leben mag lang und unübersichtlich sein - aber er lohnt sich in jedem Fall. Und das große Glück setzt sich aus gaaaaanz viel kleinem Glück zusammen - so wie dieses Buch aus 108 gesammelten, nacherzählten und neu erzählten "Glücksgeschichten".
5/5

In 108 Geschichten lernen wir viel über das Leben, Buddhismus und uns selbst.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die erste Geschichte aus diesem Kleinod von Buddhistischer Geschichtensammlung habe ich in einem Meditationskurs kennengelernt. Und ausgerechnet die abendländische Vorweihnachtstradition der Adventszeit hat mir dann noch weitere 24 Stück geschenkt. Eine sehr liebe Mitschülerin in meiner Yogaausbildungsgruppe hat mir nämlich 24 Tage lang jeden Morgen eine Episode aufgenommen und per WhatsApp geschickt / geschenkt. Ich vermute, sie hatte mindestens genauso viel Freude an den teils rührenden, teils höchst amüsanten Geschichten wie ich. Und am Ende bekam ich das Buch mit Widmung zum Weihnachtsfest. ( Danke noch mal an Moni! ) Eigentlich eine Geschichte, die wunderbar in das Buch passen würde ;-) Der Autor ist 1951 in London geboren und hat erst nach einem Studium der theoretischen Physik den buddhistischen Weg eingeschlagen. Neun Jahre verbrachte er unter dem ehrwürdigen Meister Ajahn Chah in einem thailändischen Kloster und heute leitet er als Abt das Kloster Bodhinyana in Westaustralien. Der Weg in ein glückliches erfülltes Leben mag lang und unübersichtlich sein - aber er lohnt sich in jedem Fall. Und das große Glück setzt sich aus gaaaaanz viel kleinem Glück zusammen - so wie dieses Buch aus 108 gesammelten, nacherzählten und neu erzählten "Glücksgeschichten".

Sonia Gehlen
  • Sonia Gehlen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Kuh, die weinte

von Ajahn Brahm

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Kuh, die weinte