Bittersüße Heimat.

Bericht aus dem Inneren der Türkei

Necla Kelek

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,49
9,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Woher kommt, wohin treibt die Türkei?

Vom europäischen Istanbul bis ins wilde Kurdistan ist Necla Kelek gereist, an traumhafte Küsten und durch die majestätische Bergwelt Anatoliens, und hat ein Land vorgefunden, dessen Geschichtsträchtigkeit und Schönheit sich kaum ein Reisender entziehen kann; die Bewohner des einstigen osmanischen Weltreichs aber wirken seltsam unbehaust, heimatlos, als trieben sie auf einem Floß durch eine ihnen fremde Welt.

In Ankara erlebt Necla Kelek, wie ihr Lieblingsonkel, ein Mann der Republik, zu Grabe getragen wird und mit ihm die Vorstellung, aus der Türkei ein Land im Geiste Europas zu formen. »Wir sind mit der Geschichte im Reinen«, verkündet Präsident Gül. »Unsere Religion ist ohne Fehler«, sagt Ministerpräsident Erdogan. Bis heute ist der Genozid an den Armeniern ein Tabu, immer noch verbergen sich Christen hinter Mauern, um ihren Glauben leben zu können. Vom Selbstbehauptungswillen der alten Eliten erzählt Keleks Begegnung mit einem Militär, vom Aufstieg der neuen Macht ihr Besuch beim Amt für Religion, einer milliardenschweren »Missionsbehörde«. Befremdet registriert sie in ihrer ostanatolischen Kindheitsheimat, dass die Öffentlichkeit frauenlos geworden ist - ausschließlich Männer beherrschen das Straßenbild. Sie erzählt von dem Leben einer erfolgreichen Fabrikdirektorin, die - weil unverheiratet - von ihrem Teejungen kontrolliert wird; aber auch von vielen, die sich nicht abfinden wollen mit der neuen islamischen Leitkultur - wie der Bauchtänzer vom Bosporus, die Frauen, die gegen Ehrenmorde kämpfen, der Polizeioffizier, mit dessen Hilfe die Autorin eine junge Kurdin mit deutschem Pass aus den Fängen ihrer Familie befreit.

Keleks Bericht aus dem Inneren der Türkei deckt unter der Oberfläche eines modernen Landes die Zerklüftungen auf, die zerrissenen Mentalitäten, die politischen Widersprüche, die sozialen Brüche, in die die Republik zunehmend gerät. Woher kommt, wohin treibt die Türkei?

»Der melancholische Blick zurück, auf das Familienleben, auf die duftenden Speisen oder die besondere Aura von Istanbul – all das sind Höhepunkte in Keleks Buch.«

Necla Kelek wurde in Istanbul geboren und lebt in Berlin. Sie hat Volkswirtschaftslehre und Soziologie studiert und wurde zum Dr. phil. promoviert. Ihre Bücher »Die fremde Braut«, »Die verlorenen Söhne«, »Bittersüße Heimat« und »Him melsreise« sind Best- und Longseller und haben die Debatte um Integration und den Islam in Deutschland nachhaltig geprägt. Necla Kelek wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Geschwister-Scholl-Preis 2005, dem Hildegard-von-Bingen-Preis 2009 und zuletzt dem Freiheitspreis 2011.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 05.05.2011
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Dateigröße 768 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783462304589

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Bittersüße Heimat.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 14.11.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Necla Kelek berichtet aus dem Inneren der Türkei und der Titel ihre Buches ist sehr treffend "Bittersüße Heimat" Unter anderen hat Kelek auch die Bestseller "Die fremde Braut" und "Die verlorenen Söhne" geschrieben. Diese Bücher sind ein Muss für die Leser, für die das Wort Integration kein Fremdwort ist. Schonungslos und offen... Necla Kelek berichtet aus dem Inneren der Türkei und der Titel ihre Buches ist sehr treffend "Bittersüße Heimat" Unter anderen hat Kelek auch die Bestseller "Die fremde Braut" und "Die verlorenen Söhne" geschrieben. Diese Bücher sind ein Muss für die Leser, für die das Wort Integration kein Fremdwort ist. Schonungslos und offen berichtet die Autorin in ihrem Buch über die Zerrissenheit ihres Herkunftslandes, die Türkei. Der Leser bekommt einen Einblick in die Mentalität und Tradition eines politisch zerrissenen Landes. Man fragt sich, nicht zu Unrecht, Woher kommt und wohin treibt die Türkei. Die Autorin lebt und arbeitet in Berlin.

Beeindruckend
von Inga Pokora aus Frankfurt am 23.11.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Necla Kelek reist durch die Türkei und beschreibt ein Land voller Widersprüche. So scheinen viele Teile modern und aufgeklärt, doch diese Lackschicht ist dünn und verbirgt archaische Gesellschaftsstrukturen, schleichende Islamisierung und Korruption. Sie zeigt, dass noch viele Reformen nötig sind, um das Land EU - tauglich zu be... Necla Kelek reist durch die Türkei und beschreibt ein Land voller Widersprüche. So scheinen viele Teile modern und aufgeklärt, doch diese Lackschicht ist dünn und verbirgt archaische Gesellschaftsstrukturen, schleichende Islamisierung und Korruption. Sie zeigt, dass noch viele Reformen nötig sind, um das Land EU - tauglich zu bekommen, aber dass die Türkei eine Chance verdient. Auch warnt sie vor der schleichenden Islamisierung. Sie verteidigt die laizistische Tradition des Landes und sieht die neuen Entwicklungen unter der AKP - Herrschaft sehr kritisch. Sie zeichnet das Bild eines Reiches zwischen Tradition und Moderne voller Widersprüche und ungelöster Konflikte, welches seinen Weg noch finden muss.Beeindruckend und sehr lesenswert, da Keleks Urteil immer fundiert und fair bleibt.


  • artikelbild-0