Die Schattensurfer

Die Schattensurfer

eBook

0,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die vierzehnjährige Sansibar möchte endlich im Netzwerk von RUHL aufgenommen werden. Alle wollen aufgenommen werden. Ihre beste Freundin gehört längst dazu. Sansibar lernt wie besessen für die Aufnahmeprüfung. Sie ist bereit, alle Gedanken mit dem mächtigen Netzwerk zu teilen. Nur die einzige Erinnerung an ihre verschwundene Mutter will sie für sich alleine behalten.

Computergenie Luan hat nur ein Ziel, Programmierer zu werden. Doch mit einem Diebstahl ruiniert er seine ganze Zukunft und muss fliehen. Sansibar will Luan helfen, oder sind es nur seine tintenblauen Augen, die sie süß findet? Auf jeden Fall hat sie Luan noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen, aber genau das behauptet Luan. Die beiden haben keine Zeit die Sache zu klären und Luan ist überzeugt, dass Sansibar ihn verraten hat. Da macht Kalawesi, der Besitzer eines Vergnügunsparks, Luan ein unglaubliches Angebot.

Zum Selberlesen, Vorlesen, Zuhören, Zittern, Bibbern, Mitfiebern und Genießen!

Selbst im hintersten Winkel des Internets ist vermeintlich Privates längst öffentlich. Wohin führt diese Entwicklung? Wie lange bleiben unsere Gedanken noch geheim? Oder muss das Wort Geheimnis bald aus unserem Wortschatz gestrichen werden? Was wäre wenn...?

Die Schattensurfer zeichnen ein Zukunftsszenario ohne zu moralisieren oder zu werten. Abwechselnd aus der Perspektive von Luan und Sansibar geschrieben sind die Handlungsstränge ineinander verwoben und zeigen die Träume und Ziele zweier Teenager in einer oberflächlich bunten Welt. Aber sind sie auch bereit für ihre Wünsche gegen RUHL zu kämpfen? Doktor Tornham und die Sipos verkörpern das totalitäre Netzwerk. Mit Emotionen und Irrationalität gibt Vergnügunsparkbesitzer Kalawesi viel Farbe in die technisierte Welt.
Ein Buch, in dem es nicht um Technik sondern um Menschen geht.

"... Ein Hammer-Buch, nicht nur für Jugendliche", Andrea H.

"Ich bin begeistert. Die Geschichte hat mir super gut gefallen", Andreas S.

"Die Schattensurfer haben mich so was von erwischt", Michaela K.

"Klasse Buch. Sehr spannend und regt zum Nachdenken an", Jörg S.

Hubert Wiest, geboren 1964, erfindet und schreibt Geschichten für Kinder und Teenager. Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann, dem Besuch der Bayerischen Akademie der Werbung und einigen Semestern BWL-Studium gründete Hubert Wiest in den Neunzigerjahren die Internetagentur FREIRAUM Multimedia. Später arbeitete er als Marketing- und Vertriebsleiter für internationale Unternehmen. Nach drei Jahren in Hongkong lebt er seit 2011 mit Nina von Stebut in Sydney

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.03.2014

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.03.2014

Verlag

Neobooks Self-Publishing

Seitenzahl

440 (Printausgabe)

Dateigröße

1540 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783847667841

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

schöner und spannender Roman

Bewertung am 06.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Obwohl ich nicht das "typische" Lesealter habe, finde ich die Geschichte gut und spanend. Die Geschichte ist sehr realitätsnah geschrieben. Ich war sofort davon gefesselt und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

schöner und spannender Roman

Bewertung am 06.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Obwohl ich nicht das "typische" Lesealter habe, finde ich die Geschichte gut und spanend. Die Geschichte ist sehr realitätsnah geschrieben. Ich war sofort davon gefesselt und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

"RUHL gehört allen Menschen. Alle Menschen sind RUHL."

Anna Seifert am 06.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

So lautet das Motto des Systems, das in der Dystopie "Die Schattensurfer" von Hubert Wiest, an der Macht ist. RUHL ist die Abkürzung für Rechnerunterstütze Humanleitung, ein System in dem die Gedanken der Menschen auf einem Zentralcomputer gespeichert werden und so dem Allgemeinwohl zugutekommen. Mitten in dieser futuristischen Welt leben Sansibar und Luan. Sansibar steht kurz davor, ein Teil von RUHL zu werden. Bald muss sie ihre Prüfung ablegen, um in RUHL aufgenommen zu werden. Jedoch merkt sie schon bald, dass RUHL viel mehr ist, als es vorgibt zu sein. Luan hingegen wächst als Waisenkind in einem Heim auf. In seiner Freizeit programmiert er gerne. Als er jedoch beim Stehlen von Geld erwischt wird, nimmt man ihm jede Chance, jemals in RUHL aufgenommen zu werden. Er flieht aus dem Kinderheim und schon bald kreuzen sich Luans und Sansibars Wege... In "Die Schattensurfer" erschafft Hubert Wiest eine Welt, in der Technik den Alltag bestimmt. Bücher und Autos auf Rädern sind im wahrsten Sinne des Wortes Artefakte der Vergangenheit. Lebende Haustiere findet man nur noch im Zoo. Stattdessen tragen die Leute ein Armband, mit dem sie immer und überall vernetzt sind, sie fahren Scooter, die in der Luft schweben und es existieren Robopets, deren Verhalten man seinen Wünschen anpassen kann. Es wird abwechselnd aus Luans und Sansibars Perspektive geschrieben. Oft werden auch Geschehnisse aus beiden Sichtweisen beschrieben. Es ist nicht nur interessant, die Gedanken zu ein und derselben Handlung von zwei verschiedenen Standpunkten aus zu hören, sondern es ist auch sehr abwechslungsreich und erfrischend. Dir Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass man sehr schnell und flüssig lesen kann. Außerdem hören die Kapitel oftmals sehr spannend auf, sodass man einfach weiter lesen muss. Der Schreibstil ist auf der einen Seite kindgerecht, da es sich um ein Buch für Kinder ab 12 Jahre handelt. Auf der anderen Seite lässt es sich aber auch von Jugendlichen und Erwachsenen gut lesen und klingt überhaupt nicht zu kindlich. Im Gegenteil, es wurde mit viel Humor und Witz geschrieben. Mich konnte das Buch begeistern und ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

"RUHL gehört allen Menschen. Alle Menschen sind RUHL."

Anna Seifert am 06.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

So lautet das Motto des Systems, das in der Dystopie "Die Schattensurfer" von Hubert Wiest, an der Macht ist. RUHL ist die Abkürzung für Rechnerunterstütze Humanleitung, ein System in dem die Gedanken der Menschen auf einem Zentralcomputer gespeichert werden und so dem Allgemeinwohl zugutekommen. Mitten in dieser futuristischen Welt leben Sansibar und Luan. Sansibar steht kurz davor, ein Teil von RUHL zu werden. Bald muss sie ihre Prüfung ablegen, um in RUHL aufgenommen zu werden. Jedoch merkt sie schon bald, dass RUHL viel mehr ist, als es vorgibt zu sein. Luan hingegen wächst als Waisenkind in einem Heim auf. In seiner Freizeit programmiert er gerne. Als er jedoch beim Stehlen von Geld erwischt wird, nimmt man ihm jede Chance, jemals in RUHL aufgenommen zu werden. Er flieht aus dem Kinderheim und schon bald kreuzen sich Luans und Sansibars Wege... In "Die Schattensurfer" erschafft Hubert Wiest eine Welt, in der Technik den Alltag bestimmt. Bücher und Autos auf Rädern sind im wahrsten Sinne des Wortes Artefakte der Vergangenheit. Lebende Haustiere findet man nur noch im Zoo. Stattdessen tragen die Leute ein Armband, mit dem sie immer und überall vernetzt sind, sie fahren Scooter, die in der Luft schweben und es existieren Robopets, deren Verhalten man seinen Wünschen anpassen kann. Es wird abwechselnd aus Luans und Sansibars Perspektive geschrieben. Oft werden auch Geschehnisse aus beiden Sichtweisen beschrieben. Es ist nicht nur interessant, die Gedanken zu ein und derselben Handlung von zwei verschiedenen Standpunkten aus zu hören, sondern es ist auch sehr abwechslungsreich und erfrischend. Dir Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass man sehr schnell und flüssig lesen kann. Außerdem hören die Kapitel oftmals sehr spannend auf, sodass man einfach weiter lesen muss. Der Schreibstil ist auf der einen Seite kindgerecht, da es sich um ein Buch für Kinder ab 12 Jahre handelt. Auf der anderen Seite lässt es sich aber auch von Jugendlichen und Erwachsenen gut lesen und klingt überhaupt nicht zu kindlich. Im Gegenteil, es wurde mit viel Humor und Witz geschrieben. Mich konnte das Buch begeistern und ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Schattensurfer

von Hubert Wiest

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Schattensurfer