• Silber - Das dritte Buch der Träume
  • Silber - Das dritte Buch der Träume
  • Silber - Das dritte Buch der Träume
Silber-Trilogie Band 3

Silber - Das dritte Buch der Träume

Roman

19,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch

ab 10,99 €

Hörbuch-Download

15,95 €

Inhalt und Details

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür - und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden ... Niemand anderes könnte den fröhlichen Unfug so fesselnd beschreiben wie die deutsche Bestsellerautorin Kerstin Gier – mit leichter Feder und sehr nett zu lesen.
  • Verkaufsrang

    18390

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    14 - 17 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    08.10.2015

  • Verlag Fischer Fjb
  • Seitenzahl

    464

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Verkaufsrang

    18390

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    14 - 17 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    08.10.2015

  • Verlag Fischer Fjb
  • Seitenzahl

    464

  • Maße

    22,3/15,1/4,5 cm

  • Gewicht

    720 g

  • Auflage

    4. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-8414-2168-5

Weitere Bände von Silber-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

37 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Rezension

Medeas Memories am 10.10.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich bin gut in das Buch gestartet. Wenn etwas aus den früheren Bänden im Buch vorkam, wurde die Situation aus den jeweiligen Bänden kurz erklärt. Aber große Wiederholungen aus den anderen Teilen sind mir nicht ausgefallen. Die Kapitelgestaltung ist, wie bei den anderen Bändern auch, schlicht aber schön gestaltete. Ebenso das Cover und der silberne Umschlag. Die Spannung hat sich eher in Grenzen gehalten. Der Schluss hatte am meisten Spannung, aber es war auch etwas vorhersehbar. Da hat mir der zweite Teil schon besser gefallen. Der Schreibstil ist angenehm, auch wenn mich persönlich die Spitznamen wie z. B. "Theo-ich-will-kein-Kind-von-dir-Ellis" etwas nerven. Wenn man sie zwei drei mal verwendet ist das ja ganz okay, aber ich habe das Gefühl sie kommen ständig in den Büchern vor. Die Charaktere sind wieder allesamt sehr realistisch und besonders Grayson liebe ich einfach. Er ist so süß und freundlich. Man kann ihn gar nicht nicht mögen. Henry und Liv sind auch wieder total niedlich zusammen, aber ich habe nicht das Gefühl da sich die beiden wirklich lieben und für immer zusammen sind. Und die ganz Sache mit Rasmus und dass man Sex und Flugstunden vergleicht finde ich auch etwas verwirrend und komisch. Und das Liv in den Traum von Matt geht und, ja... Ich will nicht spoilern, aber ich fande es schon komisch das sie zu Matts geht und das machen will. Aber es ist auch sehr unterhaltsam, besonders wie Henry eifersüchtig auf Rasmus ist und wie Mia ihm von Rasmus erzählt. Das war wirklich witzig und ich musste total lachen. Allgemein hätte ich mir mehr Spannung gewünscht. Auch ist das Ende sehr vorhersehbar und die Auflösung von Secrecy war kein Moment in dem man aus allen Wolken fliegt. Man hätte es sich schon denken können, trotzdem hat sie mir gefallen. Was ich auch verwirrend fande, war Anabels Verhalten am Schluss. Sie hat zwar einen Grund, aber überzeugend war es für mich nicht. Alle die das Buch gelesen habe, verstehen glaube ich was ich meine.

4/5

Rezension

Medeas Memories am 10.10.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich bin gut in das Buch gestartet. Wenn etwas aus den früheren Bänden im Buch vorkam, wurde die Situation aus den jeweiligen Bänden kurz erklärt. Aber große Wiederholungen aus den anderen Teilen sind mir nicht ausgefallen. Die Kapitelgestaltung ist, wie bei den anderen Bändern auch, schlicht aber schön gestaltete. Ebenso das Cover und der silberne Umschlag. Die Spannung hat sich eher in Grenzen gehalten. Der Schluss hatte am meisten Spannung, aber es war auch etwas vorhersehbar. Da hat mir der zweite Teil schon besser gefallen. Der Schreibstil ist angenehm, auch wenn mich persönlich die Spitznamen wie z. B. "Theo-ich-will-kein-Kind-von-dir-Ellis" etwas nerven. Wenn man sie zwei drei mal verwendet ist das ja ganz okay, aber ich habe das Gefühl sie kommen ständig in den Büchern vor. Die Charaktere sind wieder allesamt sehr realistisch und besonders Grayson liebe ich einfach. Er ist so süß und freundlich. Man kann ihn gar nicht nicht mögen. Henry und Liv sind auch wieder total niedlich zusammen, aber ich habe nicht das Gefühl da sich die beiden wirklich lieben und für immer zusammen sind. Und die ganz Sache mit Rasmus und dass man Sex und Flugstunden vergleicht finde ich auch etwas verwirrend und komisch. Und das Liv in den Traum von Matt geht und, ja... Ich will nicht spoilern, aber ich fande es schon komisch das sie zu Matts geht und das machen will. Aber es ist auch sehr unterhaltsam, besonders wie Henry eifersüchtig auf Rasmus ist und wie Mia ihm von Rasmus erzählt. Das war wirklich witzig und ich musste total lachen. Allgemein hätte ich mir mehr Spannung gewünscht. Auch ist das Ende sehr vorhersehbar und die Auflösung von Secrecy war kein Moment in dem man aus allen Wolken fliegt. Man hätte es sich schon denken können, trotzdem hat sie mir gefallen. Was ich auch verwirrend fande, war Anabels Verhalten am Schluss. Sie hat zwar einen Grund, aber überzeugend war es für mich nicht. Alle die das Buch gelesen habe, verstehen glaube ich was ich meine.

5/5

Tolles Ende

Eine Kundin/ein Kunde aus Hermsdorf am 24.06.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Nachdem mich sowohl der erste, als auch der zweite Band total begeistern konnte, musste ich das dritte Buch der Träume gleich hinterher schieben. Auch diesen Teil habe ich binnen kurzer Zeit verschlungen, was grundsätzlich ein gutes Zeichen ist. In gewohnter Weise, ist das Cover wieder ein absoluter Hingucker und ich liebe die detailreichen Zeichnungen. Es ist diesmal in Silber gehalten und spiegelt sogar ein wenig, wenn man es gegen das Licht hält, dann kann man noch mehr Einzelheiten entdecken. Natürlich wurden vereinzelte Seiten auch wieder verziert, was dem Ganzen den Feinschliff verpasst. Kerstin Gier schrieb auch hier wieder gewohnt witzig und ich konnte nicht anders, als an manchen Stellen laut loszulachen. Jugendlich, humorvoll und in fließenden Bewegungen ist vermutlich die richtige Beschreibung des Schreibstils. Ich hoffe, dass dies in anderen Büchern der Autorin so fortgesetzt wird. Die Bücher dieser Trilogie bauen aufeinander auf und tatsächlich erreicht die Story im dritten Band ihren Höhepunkt. Liv und Mia sind ein wunderbares Schwesternpaar und vor allem Mia mochte ich auch im letzten Band am meisten. Ihr Gespür für die Kleinigkeiten erinnert mich ein bisschen an mich selbst, weswegen ich einen tollen Zugang zu ihr finde. Das Geheimnis um Secrecy – das Gossip Girl der Schule – wird letztendlich durch Mia gelöst und ich gebe zu, dass ich nicht zu diesem Ergebnis gekommen wäre, aber das werde ich hier nicht verraten. Auch die Liebesgeschichte rund um die Protagonistin Liv und ihren Freund Henry wird weitergeführt und irgendwie sind sie super süß zusammen. Für mich als eine fast 30 Jährige, ist es an manchen Stellen vielleicht ein bisschen zu kitschig, aber ich weiß, dass es ein Jugendbuch ist und betrachte es auch als solches. Liv – eigentlich Olivia – ist ein bisschen tollpatschig, hat das Herz am rechten Fleck und sorgt manchmal für urkomische Situationen. Ihre Impulsivität und ihre Liebenswürdigkeit machen sie unglaublich sympathisch und man wünscht sich in diesen Momenten genau so einen Menschen als Freundin. Schlussendlich ist zu sagen, dass diese Buchreihe mich absolut begeistert hat und ich sie einfach Jedem empfehlen möchte. Leichte Lektüre mit Witz, Spannung und dem gewissen Etwas. Ich habe gelacht, gegrübelt, geflucht und vor allem unglaublich viel Spaß gehabt – ich denke das ist genau die richtige Mischung an Gefühlen um ein durchweg tolles Leseerlebnis zu erhalten.

5/5

Tolles Ende

Eine Kundin/ein Kunde aus Hermsdorf am 24.06.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Nachdem mich sowohl der erste, als auch der zweite Band total begeistern konnte, musste ich das dritte Buch der Träume gleich hinterher schieben. Auch diesen Teil habe ich binnen kurzer Zeit verschlungen, was grundsätzlich ein gutes Zeichen ist. In gewohnter Weise, ist das Cover wieder ein absoluter Hingucker und ich liebe die detailreichen Zeichnungen. Es ist diesmal in Silber gehalten und spiegelt sogar ein wenig, wenn man es gegen das Licht hält, dann kann man noch mehr Einzelheiten entdecken. Natürlich wurden vereinzelte Seiten auch wieder verziert, was dem Ganzen den Feinschliff verpasst. Kerstin Gier schrieb auch hier wieder gewohnt witzig und ich konnte nicht anders, als an manchen Stellen laut loszulachen. Jugendlich, humorvoll und in fließenden Bewegungen ist vermutlich die richtige Beschreibung des Schreibstils. Ich hoffe, dass dies in anderen Büchern der Autorin so fortgesetzt wird. Die Bücher dieser Trilogie bauen aufeinander auf und tatsächlich erreicht die Story im dritten Band ihren Höhepunkt. Liv und Mia sind ein wunderbares Schwesternpaar und vor allem Mia mochte ich auch im letzten Band am meisten. Ihr Gespür für die Kleinigkeiten erinnert mich ein bisschen an mich selbst, weswegen ich einen tollen Zugang zu ihr finde. Das Geheimnis um Secrecy – das Gossip Girl der Schule – wird letztendlich durch Mia gelöst und ich gebe zu, dass ich nicht zu diesem Ergebnis gekommen wäre, aber das werde ich hier nicht verraten. Auch die Liebesgeschichte rund um die Protagonistin Liv und ihren Freund Henry wird weitergeführt und irgendwie sind sie super süß zusammen. Für mich als eine fast 30 Jährige, ist es an manchen Stellen vielleicht ein bisschen zu kitschig, aber ich weiß, dass es ein Jugendbuch ist und betrachte es auch als solches. Liv – eigentlich Olivia – ist ein bisschen tollpatschig, hat das Herz am rechten Fleck und sorgt manchmal für urkomische Situationen. Ihre Impulsivität und ihre Liebenswürdigkeit machen sie unglaublich sympathisch und man wünscht sich in diesen Momenten genau so einen Menschen als Freundin. Schlussendlich ist zu sagen, dass diese Buchreihe mich absolut begeistert hat und ich sie einfach Jedem empfehlen möchte. Leichte Lektüre mit Witz, Spannung und dem gewissen Etwas. Ich habe gelacht, gegrübelt, geflucht und vor allem unglaublich viel Spaß gehabt – ich denke das ist genau die richtige Mischung an Gefühlen um ein durchweg tolles Leseerlebnis zu erhalten.

Unsere Kund*innen meinen

Silber - Das dritte Buch der Träume

von Kerstin Gier

4.5/5.0

37 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jessica Helmbold

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jessica Helmbold

Thalia Posthausen - Dodenhof

Zum Portrait

5/5

Können Träume wahr werden!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Im letzten Teil der Silber-Triologie gehen wir zum Letzten mal mit Liv Silber auf Traumreise. Es gibt schließlich noch einiges zu Regeln: Arthur muss das Handwerk gelegt, Lottie muss verkuppelt und die Frage nach dem ersten Mal mit Henry muss geklärt werden. Liv springt mit ihrer tollpatschig-sympathischen Art von einem Chaos ins nächste.Das Buch fesselt meiner Meinung nach, vor allem durch die einzigartige Idee. Wer würde nicht mal gerne nachschauen, was der eigene Lehrer, Bruder oder gar Freund so träumt? Kerstin Gier gelingt es mit ihrer zweiten Jugendbuchtriologie wunderbar selbst ältere Leser zu fesseln und sympathische, eckige Charaktere zu erschaffen. Während Henry einem mit seiner selbstgefälligen Art und Liv mit ihrer Ironie immer wieder belustigen, tragen sie einen noch sehr angenehm und flüssig durch die Geschichte. Fakt ist, hätte ich eine Teenager-Tochter, würde ich das Buch direkt weiter vererben. Bis dahin bleibt es in meiner Sammlung, wo es sich seinen Platz echt verdient hat!
5/5

Können Träume wahr werden!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Im letzten Teil der Silber-Triologie gehen wir zum Letzten mal mit Liv Silber auf Traumreise. Es gibt schließlich noch einiges zu Regeln: Arthur muss das Handwerk gelegt, Lottie muss verkuppelt und die Frage nach dem ersten Mal mit Henry muss geklärt werden. Liv springt mit ihrer tollpatschig-sympathischen Art von einem Chaos ins nächste.Das Buch fesselt meiner Meinung nach, vor allem durch die einzigartige Idee. Wer würde nicht mal gerne nachschauen, was der eigene Lehrer, Bruder oder gar Freund so träumt? Kerstin Gier gelingt es mit ihrer zweiten Jugendbuchtriologie wunderbar selbst ältere Leser zu fesseln und sympathische, eckige Charaktere zu erschaffen. Während Henry einem mit seiner selbstgefälligen Art und Liv mit ihrer Ironie immer wieder belustigen, tragen sie einen noch sehr angenehm und flüssig durch die Geschichte. Fakt ist, hätte ich eine Teenager-Tochter, würde ich das Buch direkt weiter vererben. Bis dahin bleibt es in meiner Sammlung, wo es sich seinen Platz echt verdient hat!

Jessica Helmbold
  • Jessica Helmbold
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jasmin Frese

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Frese

Thalia Leer - Emspark

Zum Portrait

5/5

Just dreaming ..

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine traumhafte Trilogie findet mit diesem Buch leider ihr Ende. Ich liebe einfach diese leichte und humorvolle Art, mit der Kerstin Gier ihre Bücher schreibt. Bis zum Schluss habe ich mit Liv und ihren Freunden mitgefiebert und war vom Ende vollkommen überrascht.
5/5

Just dreaming ..

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine traumhafte Trilogie findet mit diesem Buch leider ihr Ende. Ich liebe einfach diese leichte und humorvolle Art, mit der Kerstin Gier ihre Bücher schreibt. Bis zum Schluss habe ich mit Liv und ihren Freunden mitgefiebert und war vom Ende vollkommen überrascht.

Jasmin Frese
  • Jasmin Frese
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Silber - Das dritte Buch der Träume

von Kerstin Gier

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2