Erbarmen /  Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd.1
Band 1
Artikelbild von Erbarmen /  Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd.1
Jussi Adler-Olsen

1. Erbarmen

Erbarmen / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd.1

Ermittlungen in der Hölle!

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Erbarmen / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd.1

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,19 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

592

Gesprochen von

Wolfram Koch + weitere

Spieldauer

6 Stunden und 26 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.01.2010

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

592

Gesprochen von

Spieldauer

6 Stunden und 26 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

21.01.2010

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

62

Verlag

Der Audio Verlag

Übersetzt von

Hannes Thiess

Sprache

Deutsch

EAN

4056198045633

Weitere Bände von Carl Mørck - Sonderdezernat Q

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

101 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Grandios

Lexa aus Ulm am 05.03.2024

Bewertungsnummer: 2146916

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine verschwundene Politikerin. Ein sektenartiger Zirkel. Ein Kommissar mit bedenklicher und tragischer Vorgeschichte. Ein alter Fall der wieder aufgegriffen wird. Und ein eigenwilliger Assistent der seine eigenen Geheimnisse mit sich bringt. Ein spezielles Duo, das zusammen viel Potential birgt. Ich habe aus Zufall mit Band 9 der Reihe gestartet und wollte dann natürlich wissen, wie eins zum anderen kam. Und somit habe ich nun ganz von vorne mit der Reihe gestartet. Natürlich ist auch Carl Morck wie viele Kommissare vorbelastet und bringt sein Päckchen mit. Dennoch wirkt er auf manchen Ebenen dann doch noch ein wenig sympathisch. Genauso wie sein zwangsläufig zugeteilter Assistent Assad. Die Dialoge zwischen den beiden, lassen den Leser zwischen all der ernsten, spannenden Thematik dann doch immer wieder schmunzeln. Denn die Thematik ist spannend und das von Anfang an. Die Spannung wird langsam aber stetig aufgebaut. Mit verschiedenen Perspektiv- und Zeitebenenwechseln. Das hält den Leser definitiv bei der Stange und man kann das Buch so gut wie nicht mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Die Wendungen sind unvorhersehbar und wirken schlüssig und nicht zu konstruiert, wie es manchmal in Thrillern vorkommen kann. Natürlich wäre es nicht Jussi Adler Olsen wenn es nicht in gewisser Weise grausam und dramatisch wäre. Auch damit kann dieses Buch definitiv dienen. Denn der Leser wird mit gewissen Details nicht verschont. Also nichts für schwache Nerven. Der erste Fall des Sonderdezernats Q hat es definitiv schon in sich und man fragt sich welche Fälle dem seltsamen und doch passenden Duo noch vorgesetzt werden. Ich bin gespannt. Das Ende dieses Dramas überrascht den Leser und bringt gegen Ende noch einmal ordentlich Action in die Geschichte. Ich bin auf allen Ebenen begeistert und freue mich auf weitere Fälle mit Carl Morck und Assad. Denn Spannung und Action sind definitiv vorprogrammiert! Ganz klare 5 von 5 Sternen!
Melden

Grandios

Lexa aus Ulm am 05.03.2024
Bewertungsnummer: 2146916
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine verschwundene Politikerin. Ein sektenartiger Zirkel. Ein Kommissar mit bedenklicher und tragischer Vorgeschichte. Ein alter Fall der wieder aufgegriffen wird. Und ein eigenwilliger Assistent der seine eigenen Geheimnisse mit sich bringt. Ein spezielles Duo, das zusammen viel Potential birgt. Ich habe aus Zufall mit Band 9 der Reihe gestartet und wollte dann natürlich wissen, wie eins zum anderen kam. Und somit habe ich nun ganz von vorne mit der Reihe gestartet. Natürlich ist auch Carl Morck wie viele Kommissare vorbelastet und bringt sein Päckchen mit. Dennoch wirkt er auf manchen Ebenen dann doch noch ein wenig sympathisch. Genauso wie sein zwangsläufig zugeteilter Assistent Assad. Die Dialoge zwischen den beiden, lassen den Leser zwischen all der ernsten, spannenden Thematik dann doch immer wieder schmunzeln. Denn die Thematik ist spannend und das von Anfang an. Die Spannung wird langsam aber stetig aufgebaut. Mit verschiedenen Perspektiv- und Zeitebenenwechseln. Das hält den Leser definitiv bei der Stange und man kann das Buch so gut wie nicht mehr aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Die Wendungen sind unvorhersehbar und wirken schlüssig und nicht zu konstruiert, wie es manchmal in Thrillern vorkommen kann. Natürlich wäre es nicht Jussi Adler Olsen wenn es nicht in gewisser Weise grausam und dramatisch wäre. Auch damit kann dieses Buch definitiv dienen. Denn der Leser wird mit gewissen Details nicht verschont. Also nichts für schwache Nerven. Der erste Fall des Sonderdezernats Q hat es definitiv schon in sich und man fragt sich welche Fälle dem seltsamen und doch passenden Duo noch vorgesetzt werden. Ich bin gespannt. Das Ende dieses Dramas überrascht den Leser und bringt gegen Ende noch einmal ordentlich Action in die Geschichte. Ich bin auf allen Ebenen begeistert und freue mich auf weitere Fälle mit Carl Morck und Assad. Denn Spannung und Action sind definitiv vorprogrammiert! Ganz klare 5 von 5 Sternen!

Melden

Frau im Bunker

Annabell95 am 25.02.2024

Bewertungsnummer: 2139290

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im März 2002 verschwindet eine Frau, namens Merete, spurlos von der Fähre von Rødby nach Puttgarden. Es wird vermutet, dass sie über Bord gegangen und ertrunken ist. Doch was niemand weiß, ist dass sie nicht ertrunken ist, sondern in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten wird. Wer steckt dahinter und aus welchem Grund wird sie festgehalten. Jedes Mal zu ihrem Geburtstag kommt eine verzerrte Stimme aus dem Lautsprecher und will den Grund von Merete wissen, warum sie festgehalten wird. Nach einem Unglücksfall wird das Sonderdezernat Q ins Leben gerufen und Kommissar Carl Mørck untersucht den Fall. "Erbarmen" ist der erste Band der Reihe in das Sonderdezernat Q mit dem Kommissar Carl Mørck. Carl Mørck ist ein sehr besonderer Charkater. Er ist ein ziemlich schrulliger Ermittler und hat so seine Eigenheiten. Durch seine Starrköpfigkeit und seinen eigenbrötlerischen Vorgehensweisen kommt er der Falllösung auf die Spur. Seine witzigen und humorvollen Sprüche lockern die Handlung auf und ich musste beim Lesen immer mal schmunzeln. Auch sein Partner Assad ist ein Fall für sich. Kein richtiger Polizeibeamter, aber beteiligt sich an den Ermittlungen. Er hat etwas geheimnisvolles und ulkiges an sich. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven im Wechsel erzählt. Man folgt Mørck bei seinen Ermittlungen in dem einen Handlungsstrang und in dem anderen erfährt man wie es Merete in dem Beton-Bunker ergeht. Anfangs ist es sehr ruhig, es lässt sich gut miträtseln, doch zum Ende durch einige Überraschungen wird die Spannung und das Tempo nochmal so richtig angezogen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die Beschreibungen sind sehr anschaulich. Zum Teil sind einige Beschreibungen auch nichts für schwache Nerven. Mein Fazit: Spannender Auftakt in die Reihe. Es macht Spaß dem schrulligen Ermittler Carl Mørck bei seinen Ermittlungen zu folgen. Mit viel Witz und Humor und einem spannenden Fall.
Melden

Frau im Bunker

Annabell95 am 25.02.2024
Bewertungsnummer: 2139290
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im März 2002 verschwindet eine Frau, namens Merete, spurlos von der Fähre von Rødby nach Puttgarden. Es wird vermutet, dass sie über Bord gegangen und ertrunken ist. Doch was niemand weiß, ist dass sie nicht ertrunken ist, sondern in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten wird. Wer steckt dahinter und aus welchem Grund wird sie festgehalten. Jedes Mal zu ihrem Geburtstag kommt eine verzerrte Stimme aus dem Lautsprecher und will den Grund von Merete wissen, warum sie festgehalten wird. Nach einem Unglücksfall wird das Sonderdezernat Q ins Leben gerufen und Kommissar Carl Mørck untersucht den Fall. "Erbarmen" ist der erste Band der Reihe in das Sonderdezernat Q mit dem Kommissar Carl Mørck. Carl Mørck ist ein sehr besonderer Charkater. Er ist ein ziemlich schrulliger Ermittler und hat so seine Eigenheiten. Durch seine Starrköpfigkeit und seinen eigenbrötlerischen Vorgehensweisen kommt er der Falllösung auf die Spur. Seine witzigen und humorvollen Sprüche lockern die Handlung auf und ich musste beim Lesen immer mal schmunzeln. Auch sein Partner Assad ist ein Fall für sich. Kein richtiger Polizeibeamter, aber beteiligt sich an den Ermittlungen. Er hat etwas geheimnisvolles und ulkiges an sich. Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven im Wechsel erzählt. Man folgt Mørck bei seinen Ermittlungen in dem einen Handlungsstrang und in dem anderen erfährt man wie es Merete in dem Beton-Bunker ergeht. Anfangs ist es sehr ruhig, es lässt sich gut miträtseln, doch zum Ende durch einige Überraschungen wird die Spannung und das Tempo nochmal so richtig angezogen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die Beschreibungen sind sehr anschaulich. Zum Teil sind einige Beschreibungen auch nichts für schwache Nerven. Mein Fazit: Spannender Auftakt in die Reihe. Es macht Spaß dem schrulligen Ermittler Carl Mørck bei seinen Ermittlungen zu folgen. Mit viel Witz und Humor und einem spannenden Fall.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Erbarmen / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 1

von Jussi Adler-Olsen

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Chantal Haußmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Chantal Haußmann

Thalia Dallgow-Döberitz – HavelPark

Zum Portrait

4/5

"Erbarmen" hat mich wirklich gepackt!

Bewertet: eBook (ePUB)

An sich ist "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen ein toller Auftakt zur Reihe Carl Mørcks. Der Fall war wirklich spannend und kreativ, das allmähliche Zusammensuchen von Indizien und Beweisen war sehr interessant. Bis in die letzten 50 Seiten wusste ich nicht, wer der Täter war. Die Ermittler waren mir grundsätzlich auch recht sympathisch und hatten definitiv ihre Ecken und Kanten. Die beiden haben ein wirklich tolles und diverses Team gebildet. Auch der Schreibstil war sehr angenehm und das Tempo der Story war recht flott. Allerdings muss ich auch sagen, dass der Mørck Frauen ziemlich sexualisiert hat. Das war mir teilweise wirklich unangenehm zu lesen. Sicherlich wird sich nicht jeder an solchen Sachen stören, ich bin an diesen Stellen aber leider hängengeblieben. Trotzdem möchte ich mehr von Adler-Olsen lesen. "Erbarmen" hat mich wirklich gepackt!
4/5

"Erbarmen" hat mich wirklich gepackt!

Bewertet: eBook (ePUB)

An sich ist "Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen ein toller Auftakt zur Reihe Carl Mørcks. Der Fall war wirklich spannend und kreativ, das allmähliche Zusammensuchen von Indizien und Beweisen war sehr interessant. Bis in die letzten 50 Seiten wusste ich nicht, wer der Täter war. Die Ermittler waren mir grundsätzlich auch recht sympathisch und hatten definitiv ihre Ecken und Kanten. Die beiden haben ein wirklich tolles und diverses Team gebildet. Auch der Schreibstil war sehr angenehm und das Tempo der Story war recht flott. Allerdings muss ich auch sagen, dass der Mørck Frauen ziemlich sexualisiert hat. Das war mir teilweise wirklich unangenehm zu lesen. Sicherlich wird sich nicht jeder an solchen Sachen stören, ich bin an diesen Stellen aber leider hängengeblieben. Trotzdem möchte ich mehr von Adler-Olsen lesen. "Erbarmen" hat mich wirklich gepackt!

Chantal Haußmann
  • Chantal Haußmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M-C. Mlacnik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M-C. Mlacnik

Thalia Berlin Spandau – Spandau-Arcaden

Zum Portrait

4/5

Toller Auftakt einer Reihe

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kann nur sagen das es ein wirklich spannendes und gutes Buch ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, wodurch es mir umso leichter fiel über die Seiten zu fliegen. An manchen Stellen ist es etwas zu langatmig, wodurch die Spannung trotzdem nicht verloren geht. Der Thriller wird aus zwei Handlungssträngen sowie Erzählperspektiven erzählt, die von Beginn an parallel zueinander laufen. Der erste Handlungsstrang betrifft Carl Mørck und spielt in der Gegenwart. Der zweite hingegen handelt von Merete Lynggaard und zeigt zudem ihre Vergangenheit, wie es zu der Entführung kam. Mørck und El Assad sind zwei wirklich gelungene Hauptcharaktere. Absolut überzeugend und auch die Dialoge zwischen den beiden waren einfach nur klasse. Dazu gibt es echt viele Nebencharaktere, sodass es mir am Anfang schwer fiel jeden richtig einzuordnen. Jedoch legt sich das auch im Laufe des Buches. Ein super gelungener Thriller und wer das Buch dann gelesen hat sollte sich unbedingt den Film anschauen.
4/5

Toller Auftakt einer Reihe

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kann nur sagen das es ein wirklich spannendes und gutes Buch ist. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig, wodurch es mir umso leichter fiel über die Seiten zu fliegen. An manchen Stellen ist es etwas zu langatmig, wodurch die Spannung trotzdem nicht verloren geht. Der Thriller wird aus zwei Handlungssträngen sowie Erzählperspektiven erzählt, die von Beginn an parallel zueinander laufen. Der erste Handlungsstrang betrifft Carl Mørck und spielt in der Gegenwart. Der zweite hingegen handelt von Merete Lynggaard und zeigt zudem ihre Vergangenheit, wie es zu der Entführung kam. Mørck und El Assad sind zwei wirklich gelungene Hauptcharaktere. Absolut überzeugend und auch die Dialoge zwischen den beiden waren einfach nur klasse. Dazu gibt es echt viele Nebencharaktere, sodass es mir am Anfang schwer fiel jeden richtig einzuordnen. Jedoch legt sich das auch im Laufe des Buches. Ein super gelungener Thriller und wer das Buch dann gelesen hat sollte sich unbedingt den Film anschauen.

M-C. Mlacnik
  • M-C. Mlacnik
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Erbarmen

von Jussi Adler-Olsen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Erbarmen /  Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd.1