• Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1
  • Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1
  • Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1
Die Phileasson-Saga Band 1

Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1

Roman

Buch (Paperback)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Raubeinige Helden, gefährliche Magie und eine atemberaubende Queste – der geniale Auftrakt zu einer großen neuen Fantasy-Serie

Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten ...

"Bernhard Hennens Romane gehören zum Besten, was die Fantasy je hervorgebracht hat!" Wohlfgang Hohlbein

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seiner »Elfen«-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.Robert Corvus, 1972 geboren, studierte Wirtschaftsinformatik und war in verschiedenen internationalen Konzernen als Strategieberater tätig, bevor er mehrere erfolgreiche Fantasy-Romane veröffentlichte. Er lebt und arbeitet in Köln..
Robert Corvus, 1972 geboren, studierte Wirtschaftsinformatik und war in verschiedenen internationalen Konzernen als Strategieberater und Projektleiter tätig, bevor er mehrere erfolgreiche Fantasy-Romane veröffentlichte. Er lebt und arbeitet in Köln.

Details

Einband

Paperback

Verlag

Heyne

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/4,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Paperback

Verlag

Heyne

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/4,5 cm

Gewicht

636 g

Reihe

Die Phileasson-Reihe 1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-31751-2

Weitere Bände von Die Phileasson-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nordwärts - früher folgte ich einmal dem Drachenhals

Kerstin am 28.08.2018

Bewertet: Buch (Paperback)

In den 90er Jahren folgte ich dem Drachenhals, dem Gruppenabenteuer von Bernhard Hennen, dass er damals für Das schwarze Auge geschrieben hatte und nun zieht es mich nach gut zwei Jahrzehnten "Nordwärts". Die Handlung in Kürze: Schon lange wetteifern die beiden berühmtesten Söhne Thorwals miteinander, wer von ihnen der wahre, beste und mutigste Sohn des Landes im hohen Norden ist. Jetzt soll der ganze Konkurrenzkampf endlich entschieden und mit den Titel „König der Meere“ für einen der Beiden gekrönt werden. Asleif und Beorn erhalten die Aufgabe, Aventurien innerhalb von 80 Wochen zu bereisen und während dieser Zeit 12 Aufgaben zu lösen. In Nordwärts werden im Wesentlichen die wichtigsten Hauptcharaktere eingeführt. Man lernt zum Teil ihre Vorgeschichte sowie ihre Beweggründe für diese Reise kennen. So bilden sich zwei absolut unterschiedliche Reisegemeinschaften, die bunter nicht sein könnten – Krieger, Abenteurer, Magier, Elfen… von allen klassischen Fantasyfiguren ist jemand dabei. Ihre erste Aufgabe wird die Konkurrenten in den hohen Norden führen, weiter als die meisten Aventurier je gereist sind. Die Gruppen werden vor starke Herausforderungen gestellt, die nicht allein dem rauen Klima und dem ewigen Eis geschuldet sind. Die Autoren haben mich durch ihren detailreichen aber nicht langatmigen Schreibstil an das Buch „gefesselt“. Der Band lies sich gut lesen, man konnte die Motivationen der einzelnen Charaktere wunderbar verstehen. Auch wenn bereits im ersten Band ersichtlich wird, wer der positive Held der Wettfahrt ist tut das gesamten Handlung keinen Abbruch. Man benötigt immer eine Protagonisten und einen Antagonisten für eine schöne Handlung. Und mal ehrlich, Beorn ist nicht böse. Er ist so wie man sich den klassischen Thorwaler vorstellt (naja, den klassischen Wikinger) – ein Krieger und Abenteurer; hart, aber seiner Mannschaft gegenüber loyal. Asleif ist da eher der geborene Entdecker, der aus den klassischen thorwaler Tugenden ausbrechen kann. Das macht ja den Reiz des Konkurrenzkampfes der beiden aus. Es ist halt nicht alles Gold, was glänzt. Und es stellt sich im Verlauf der Handlung allmählich sowieso die Frage, ob Beorn der eigentliche Antagonist der Handlung ist, oder noch im Hintergrund gehaltene Charaktere?! Mein Fazit: Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer langen Saga, die ich jedem High-Fantasyleser empfehlen kann. Vorkenntnisse aus der aventurischen Welt benötigt man nicht. Die Geschichte führt den Leser immer soweit in die Gesamtwelt ein, dass er die Handlung verstehen kann, gibt hinreichend Andeutungen und lässt Platz für Spekulationen, so dass man gerne weiter lesen möchte, auch in den folgenden Bänden.

Nordwärts - früher folgte ich einmal dem Drachenhals

Kerstin am 28.08.2018
Bewertet: Buch (Paperback)

In den 90er Jahren folgte ich dem Drachenhals, dem Gruppenabenteuer von Bernhard Hennen, dass er damals für Das schwarze Auge geschrieben hatte und nun zieht es mich nach gut zwei Jahrzehnten "Nordwärts". Die Handlung in Kürze: Schon lange wetteifern die beiden berühmtesten Söhne Thorwals miteinander, wer von ihnen der wahre, beste und mutigste Sohn des Landes im hohen Norden ist. Jetzt soll der ganze Konkurrenzkampf endlich entschieden und mit den Titel „König der Meere“ für einen der Beiden gekrönt werden. Asleif und Beorn erhalten die Aufgabe, Aventurien innerhalb von 80 Wochen zu bereisen und während dieser Zeit 12 Aufgaben zu lösen. In Nordwärts werden im Wesentlichen die wichtigsten Hauptcharaktere eingeführt. Man lernt zum Teil ihre Vorgeschichte sowie ihre Beweggründe für diese Reise kennen. So bilden sich zwei absolut unterschiedliche Reisegemeinschaften, die bunter nicht sein könnten – Krieger, Abenteurer, Magier, Elfen… von allen klassischen Fantasyfiguren ist jemand dabei. Ihre erste Aufgabe wird die Konkurrenten in den hohen Norden führen, weiter als die meisten Aventurier je gereist sind. Die Gruppen werden vor starke Herausforderungen gestellt, die nicht allein dem rauen Klima und dem ewigen Eis geschuldet sind. Die Autoren haben mich durch ihren detailreichen aber nicht langatmigen Schreibstil an das Buch „gefesselt“. Der Band lies sich gut lesen, man konnte die Motivationen der einzelnen Charaktere wunderbar verstehen. Auch wenn bereits im ersten Band ersichtlich wird, wer der positive Held der Wettfahrt ist tut das gesamten Handlung keinen Abbruch. Man benötigt immer eine Protagonisten und einen Antagonisten für eine schöne Handlung. Und mal ehrlich, Beorn ist nicht böse. Er ist so wie man sich den klassischen Thorwaler vorstellt (naja, den klassischen Wikinger) – ein Krieger und Abenteurer; hart, aber seiner Mannschaft gegenüber loyal. Asleif ist da eher der geborene Entdecker, der aus den klassischen thorwaler Tugenden ausbrechen kann. Das macht ja den Reiz des Konkurrenzkampfes der beiden aus. Es ist halt nicht alles Gold, was glänzt. Und es stellt sich im Verlauf der Handlung allmählich sowieso die Frage, ob Beorn der eigentliche Antagonist der Handlung ist, oder noch im Hintergrund gehaltene Charaktere?! Mein Fazit: Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer langen Saga, die ich jedem High-Fantasyleser empfehlen kann. Vorkenntnisse aus der aventurischen Welt benötigt man nicht. Die Geschichte führt den Leser immer soweit in die Gesamtwelt ein, dass er die Handlung verstehen kann, gibt hinreichend Andeutungen und lässt Platz für Spekulationen, so dass man gerne weiter lesen möchte, auch in den folgenden Bänden.

Spannende Saga

Bewertung aus Enzesfeld am 07.07.2018

Bewertet: Buch (Paperback)

Ich bin zufällig über dieses Buch gestoßen und als ich gesehen habe, dass es in Aventurien spielt musste ich es einfach lesen. Ein flüssig geschriebenes, spannendes Abenteuer, das einen in die Welt von "Das schwarze Auge" eintauchen lässt. Keine Sorge, man muss DSA nicht kennen um die Geschichte zu verfolgen ;-) Auch die restlichen Bände der Saga kann ich nur empfehlen.

Spannende Saga

Bewertung aus Enzesfeld am 07.07.2018
Bewertet: Buch (Paperback)

Ich bin zufällig über dieses Buch gestoßen und als ich gesehen habe, dass es in Aventurien spielt musste ich es einfach lesen. Ein flüssig geschriebenes, spannendes Abenteuer, das einen in die Welt von "Das schwarze Auge" eintauchen lässt. Keine Sorge, man muss DSA nicht kennen um die Geschichte zu verfolgen ;-) Auch die restlichen Bände der Saga kann ich nur empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1

von Bernhard Hennen, Robert Corvus

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Colin Reiss

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Colin Reiss

Thalia Worms

Zum Portrait

5/5

Auf ins Abenteuer. Das wohl!

Bewertet: Buch (Paperback)

Es ist schon einige Zeit her, dass ich “Nordwärts”, den ersten Band der Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus, gelesen habe. Aber: Diese Reihe macht einfach richtig Spaß. Kurz zum Inhalt: Asleif Phileasson und Beorn der Blender wollen herausfinden, wer der größte Seefahrer aller Zeiten ist. Dazu brauchen beide eine Mannschaft, ein Boot und den Segen der Götter. Die Aufgabe: Eine Umrundung des Kontinents Aventurien. Und schon kanns losgehen! Es geht nicht nur rau her bei den Thorwalern, sondern auch lustig. Hennen und Corvus schaffen einen sehr guten Mix zwischen rasanter Abenteuerfahrt und ruhigeren Passagen. Dadurch bekommt die Leserschaft immer wieder einen guten Eindruck über die Charaktere. Besonders gefällt mir, dass die beiden Hauptpersonen nicht in Gut und Böse aufgeteilt sind. Jeder von ihnen handelt nach seiner eigenen Motivation, die auch verständlich in der Reihe dargestellt wird. Kleiner Side-Fact: Die Welt um Aventurien beruht auf dem Pen-&Paper-Rollenspiel “Das Schwarze Auge”, was die Phileasson-Saga für Fans von DSA besonders lesenswert macht.
5/5

Auf ins Abenteuer. Das wohl!

Bewertet: Buch (Paperback)

Es ist schon einige Zeit her, dass ich “Nordwärts”, den ersten Band der Phileasson-Saga von Bernhard Hennen und Robert Corvus, gelesen habe. Aber: Diese Reihe macht einfach richtig Spaß. Kurz zum Inhalt: Asleif Phileasson und Beorn der Blender wollen herausfinden, wer der größte Seefahrer aller Zeiten ist. Dazu brauchen beide eine Mannschaft, ein Boot und den Segen der Götter. Die Aufgabe: Eine Umrundung des Kontinents Aventurien. Und schon kanns losgehen! Es geht nicht nur rau her bei den Thorwalern, sondern auch lustig. Hennen und Corvus schaffen einen sehr guten Mix zwischen rasanter Abenteuerfahrt und ruhigeren Passagen. Dadurch bekommt die Leserschaft immer wieder einen guten Eindruck über die Charaktere. Besonders gefällt mir, dass die beiden Hauptpersonen nicht in Gut und Böse aufgeteilt sind. Jeder von ihnen handelt nach seiner eigenen Motivation, die auch verständlich in der Reihe dargestellt wird. Kleiner Side-Fact: Die Welt um Aventurien beruht auf dem Pen-&Paper-Rollenspiel “Das Schwarze Auge”, was die Phileasson-Saga für Fans von DSA besonders lesenswert macht.

Colin Reiss
  • Colin Reiss
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Theresa Schuck

Theresa Schuck

Mayersche Düsseldorf - Nordstraße

Zum Portrait

4/5

DSA? Was ist das?

Bewertet: Buch (Paperback)

Zugegeben wusste ich zu Beginn des Romans nicht, dass er in der Welt von DSA spielt und ich habe DSA auch noch nie gespielt, weshalb ich die HIntergründe des Spiels nicht so wie andere Reviewschreiber auf verschiedenen Plattformen beschreiben kann. Für mich war das Buch in Ordnung. Nicht herausragend, aber auch nicht langweilig. Ab und an war es mir etwas zu vulgär und gerade der Prolog hat es in sich. Mit knapp 80 Seiten macht er rund ein sechstel des Buches aus und liefert dafür nur wenige Hintergrundinformationen, die im Verlauf der restlichen Kapitel wichtig sind. Aber die Reihe besteht auch aus vielen vielen Bänden, weshalb die ein oder andere Angelegenheit sicherlich noch relevant wird. Zum Schreibstil: er ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Nur ab und zu werden manche Fakten zu oft betont/Wiederholt. Die Charaktere sind manchmal gut abgestimmt und tiefgründig, einige andere sind jedoch sehr Charakterschwach. Eine Ausarbeitung in den folgenen Bänden wäre wünschenswert. Die Story ist interessant und fantastische Elemente kommen nicht zu kurz. Da der erste Band nur den Anfang der Reise beschreibt, bin ich gespannt, was noch folgen wird.
4/5

DSA? Was ist das?

Bewertet: Buch (Paperback)

Zugegeben wusste ich zu Beginn des Romans nicht, dass er in der Welt von DSA spielt und ich habe DSA auch noch nie gespielt, weshalb ich die HIntergründe des Spiels nicht so wie andere Reviewschreiber auf verschiedenen Plattformen beschreiben kann. Für mich war das Buch in Ordnung. Nicht herausragend, aber auch nicht langweilig. Ab und an war es mir etwas zu vulgär und gerade der Prolog hat es in sich. Mit knapp 80 Seiten macht er rund ein sechstel des Buches aus und liefert dafür nur wenige Hintergrundinformationen, die im Verlauf der restlichen Kapitel wichtig sind. Aber die Reihe besteht auch aus vielen vielen Bänden, weshalb die ein oder andere Angelegenheit sicherlich noch relevant wird. Zum Schreibstil: er ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Nur ab und zu werden manche Fakten zu oft betont/Wiederholt. Die Charaktere sind manchmal gut abgestimmt und tiefgründig, einige andere sind jedoch sehr Charakterschwach. Eine Ausarbeitung in den folgenen Bänden wäre wünschenswert. Die Story ist interessant und fantastische Elemente kommen nicht zu kurz. Da der erste Band nur den Anfang der Reise beschreibt, bin ich gespannt, was noch folgen wird.

Theresa Schuck
  • Theresa Schuck
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1

von Bernhard Hennen, Robert Corvus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1
  • Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1
  • Nordwärts / Die Phileasson-Saga Bd.1