• Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Die kleine Bäckerei am Strandweg Band 2

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Roman | Romantisch-humorvoller Frauenroman mit leckeren Rezepten 

Buch (Taschenbuch)

11,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

eBook (ePUB)

8,99 €

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Beschreibung


Romantisch und herzerwärmend: Der zweite Band über die kleine Bäckerei am Strandweg ist eine traumhafter Liebesroman. 

In »Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg« kämpft Polly um den Erhalt ihrer schnuckeligen Bäckerstube in Mont Polbearne in Cornwall.  

Alles scheint perfekt in Polly Waterfords Leben. Endlich ist Sommer in ihrer neuen Heimat Cornwall. Die kleine Bäckerei, in der sie ihre duftenden Kreationen auftischt, erfreut sich großer Beliebtheit, und mit Huckle, ihrer großen Liebe, könnte es nicht besser laufen.    

Doch dann stirbt die alte Besitzerin der Bäckerei – und Pollys Traum ist in Gefahr: Ihr neuer Chef boykottiert sie mit allen Mitteln, Huckle hängt an seiner Vergangenheit in Amerika, und zu allem Überfluss wird auch noch ihr geliebter Papageientaucher Neil von einer Katze angegriffen und verletzt. Kann sich alles noch zum Guten wenden?    

Mit »Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg« hat Jenny Colgan eine wunderbare Fortsetzung ihrer Reihe über Pollys Backstube in Mount Polbearne geschaffen. Leserinnen lieben den lockeren und spritzigen Stil von Jenny Colgan, ihre liebenswerten Charaktere, die atemberaubende Kulisse Cornwalls sowie die verführerischen Rezepte hinten im Buch.  

Vorsicht: appetitanregend! Die Bücher um »Die kleine Bäckerei am Strandweg« sind verführerisch köstlich.    

Das Besondere an den romantischen Komödien über Pollys kleine Bäckerei am Strandweg ist, dass man angesichts der Köstlichkeiten, die dort täglich angeboten werden, beim Lesen ziemlich schnell Hunger bekommt. Doch dem wird Abhilfe geschaffen: Nach der Geschichte werden einige köstliche Rezepte zum Nachkochen und Nachbacken vorgestellt.  

Zauberhafte Romane für Frauen von Jenny Colgan    

Die Reihe um die »Die kleine Bäckerei am Strandweg« von Bestsellerautorin Jenny Colgan lädt zum Träumen und Schwelgen ein. Nicht nur die malerische Kulisse Cornwalls, vor der sich die Geschichte abspielt, sondern auch die herzerwärmende Story um Polly macht den zweiten Band der Serie zur perfekten Urlaubslektüre.  

»Liebens- und lesenswert.« ("Berner Zeitung (CH)")
»›Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg‹ ist die perfekte Lektüre für einen lauen Sommerabend.« ("Aachener Zeitung")

Details

Verkaufsrang

5650

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.06.2017

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,7/12/3,2 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5650

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.06.2017

Verlag

Piper Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,7/12/3,2 cm

Gewicht

334 g

Auflage

7. Auflage

Originaltitel

Summer at Little Beach Street Bakery

Übersetzer

Sonja Hagemann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31129-8

Weitere Bände von Die kleine Bäckerei am Strandweg

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Sommer am Strandweg

Literaturlounge eu aus Gießen am 09.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hach ja, wie kam ich eigentlich zu diesem Buch? Keine Ahnung! Ich weiß nur, dass ich mir doch erstmal etwas schwergetan habe, da Jenny Colgan eine der Autorinnen ist, die nun wirklich Frauenliteratur schreibt, also nicht unbedingt das, was man mir so vorsetzen sollte. Aber dies ist nun wirklich egal. Wichtig ist mir ja immer, dass das Buch gut ist. Bäckereien sind Orte, an denen ich mich gerne herumtreibe und Cornwall, wo dieses Buch spielt, gehört zu den Gegenden, die mich auch irgendwie sehr reizen. Also Frauenroman hin oder her, ich gebe dem Buch dann doch eine Chance. Jetzt muss ich dazu schreiben, dass ich den ersten Band der Reihe nun leider nicht kenne. Aber ich habe da ja schon meine Erfahrungen darin, trotzdem die Bücher zu lesen. Gut, nun begebe ich mich also mal nach Cornwall und betrete die Bäckerei, in der Polly als Bäckerin arbeitet und dort Brot und andere Backwaren mit frischen Zutaten macht. Man merkt sofort, Polly liebt das Backen und backt mit viel Liebe. Lustig ist vor allem der Papageientaucher Neil, der irgendwie immer hinter Polly herdackelt. Selbst in der Bäckerei lässt er Polly nicht alleine. Dass dies vielleicht etwas überspitzt ist, ist glaube ich erstmal. Ich vertrete aber auch die Meinung, Tiere haben nichts in der Backstube zu suchen. Aber es ist ja „nur“ ein Roman und wichtig ist, so glaube ich, dass man recht schnell das Herz und die Wärme von Polly erkennt. Was aber auch in der Beziehung zu Huckle zu sehen ist, mit dem sie in einem Leuchtturm lebt und man bekommt doch irgendwie ein Gefühl was es auch heißt, in einem Leuchtturm zu wohnen. Es braucht schon ein wenig Enthusiasmus, um diesem ganzen auch etwas abgewinnen zu können. Das nicht alles glatt geht, ist schon klar. Sie wird aus der Bäckerei vertrieben. Neil, der Papageientaucher, verschwindet, weil er in eine Papageientaucherkolonie gebracht wird. Huckle hilft auf der Farm von seiner Schwägerin aus, da zum einen sein Bruder sich selbst finden muss, zum andern aber Polly und er auch Geld benötigen, damit sie den Leuchtturm halten können, und Polly wieder als Bäckerin arbeiten kann. Komme ich nun mal zu meinem Fazit. Es ist ein Buch mit einigem an Herz und Gefühlen. Mir hat Neil in der Mitte des Buches ein wenig gefehlt, da er es irgendwie immer wieder geschafft hatte in ein Fettnäpfchen zu treten und somit für viele lustige Momente im Buch gesorgt hatte. Es lässt sich sehr flüssig lesen und macht auch richtig viel Spaß. Es sind 450 Seiten guter Unterhaltung mit Herz und einer Werbung für die kleinen Bäckereien und kleinen Geschäften und eine Vielfalt in den Brotregalen. Schön ist es doch auch, wenn man in eine Bäckerei, Metzgerei, Buchhandlung oder so hineingeht und erkannt wird. Irgendwie ist es eine Werbung für #Buylocal, weswegen ich dafür bin, dass ihr in das Buch einfach einmal in einer kleinen feinen Buchhandlung reinstöbert, während eurem Urlaub oder in eurer Heimatstadt, und auch dort kauft. Was ich wohl noch machen werde, ist am Ende des Buches die Rezepte auszuprobieren, die die Autorin dort eingefügt hat. Diese finde ich irgendwie doch sehr passend. Gerne begleite ich auch Polly und die anderen weiter, denn es ist eine schöne Geschichte für zwischendurch mit viel Herz und Gefühl und dies ist auch gut so.

Sommer am Strandweg

Literaturlounge eu aus Gießen am 09.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hach ja, wie kam ich eigentlich zu diesem Buch? Keine Ahnung! Ich weiß nur, dass ich mir doch erstmal etwas schwergetan habe, da Jenny Colgan eine der Autorinnen ist, die nun wirklich Frauenliteratur schreibt, also nicht unbedingt das, was man mir so vorsetzen sollte. Aber dies ist nun wirklich egal. Wichtig ist mir ja immer, dass das Buch gut ist. Bäckereien sind Orte, an denen ich mich gerne herumtreibe und Cornwall, wo dieses Buch spielt, gehört zu den Gegenden, die mich auch irgendwie sehr reizen. Also Frauenroman hin oder her, ich gebe dem Buch dann doch eine Chance. Jetzt muss ich dazu schreiben, dass ich den ersten Band der Reihe nun leider nicht kenne. Aber ich habe da ja schon meine Erfahrungen darin, trotzdem die Bücher zu lesen. Gut, nun begebe ich mich also mal nach Cornwall und betrete die Bäckerei, in der Polly als Bäckerin arbeitet und dort Brot und andere Backwaren mit frischen Zutaten macht. Man merkt sofort, Polly liebt das Backen und backt mit viel Liebe. Lustig ist vor allem der Papageientaucher Neil, der irgendwie immer hinter Polly herdackelt. Selbst in der Bäckerei lässt er Polly nicht alleine. Dass dies vielleicht etwas überspitzt ist, ist glaube ich erstmal. Ich vertrete aber auch die Meinung, Tiere haben nichts in der Backstube zu suchen. Aber es ist ja „nur“ ein Roman und wichtig ist, so glaube ich, dass man recht schnell das Herz und die Wärme von Polly erkennt. Was aber auch in der Beziehung zu Huckle zu sehen ist, mit dem sie in einem Leuchtturm lebt und man bekommt doch irgendwie ein Gefühl was es auch heißt, in einem Leuchtturm zu wohnen. Es braucht schon ein wenig Enthusiasmus, um diesem ganzen auch etwas abgewinnen zu können. Das nicht alles glatt geht, ist schon klar. Sie wird aus der Bäckerei vertrieben. Neil, der Papageientaucher, verschwindet, weil er in eine Papageientaucherkolonie gebracht wird. Huckle hilft auf der Farm von seiner Schwägerin aus, da zum einen sein Bruder sich selbst finden muss, zum andern aber Polly und er auch Geld benötigen, damit sie den Leuchtturm halten können, und Polly wieder als Bäckerin arbeiten kann. Komme ich nun mal zu meinem Fazit. Es ist ein Buch mit einigem an Herz und Gefühlen. Mir hat Neil in der Mitte des Buches ein wenig gefehlt, da er es irgendwie immer wieder geschafft hatte in ein Fettnäpfchen zu treten und somit für viele lustige Momente im Buch gesorgt hatte. Es lässt sich sehr flüssig lesen und macht auch richtig viel Spaß. Es sind 450 Seiten guter Unterhaltung mit Herz und einer Werbung für die kleinen Bäckereien und kleinen Geschäften und eine Vielfalt in den Brotregalen. Schön ist es doch auch, wenn man in eine Bäckerei, Metzgerei, Buchhandlung oder so hineingeht und erkannt wird. Irgendwie ist es eine Werbung für #Buylocal, weswegen ich dafür bin, dass ihr in das Buch einfach einmal in einer kleinen feinen Buchhandlung reinstöbert, während eurem Urlaub oder in eurer Heimatstadt, und auch dort kauft. Was ich wohl noch machen werde, ist am Ende des Buches die Rezepte auszuprobieren, die die Autorin dort eingefügt hat. Diese finde ich irgendwie doch sehr passend. Gerne begleite ich auch Polly und die anderen weiter, denn es ist eine schöne Geschichte für zwischendurch mit viel Herz und Gefühl und dies ist auch gut so.

Bewertung aus Unterweitersdorf am 02.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die leichte Sommerlektüre für Jedermann.

Bewertung aus Unterweitersdorf am 02.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die leichte Sommerlektüre für Jedermann.

Unsere Kund*innen meinen

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anke Hackler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Hackler

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da, der Sommer an der Küste von Cornwall und die Touristen sind auf dem Weg um sich die Gezeiteninsel Mount Polbearne anzuschauen. Für Polly Waterford in ihrer kleinen Bäckerei, könnte es nicht besser laufen. Endlich fängt sie wieder an Geld zu verdienen und das muss sie auch, denn in dem Leuchtturm, in dem sie lebt, gibt es einiges zu tun. Doch dann kommt alles anders als sie denkt. Genießen Sie den Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg!
5/5

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da, der Sommer an der Küste von Cornwall und die Touristen sind auf dem Weg um sich die Gezeiteninsel Mount Polbearne anzuschauen. Für Polly Waterford in ihrer kleinen Bäckerei, könnte es nicht besser laufen. Endlich fängt sie wieder an Geld zu verdienen und das muss sie auch, denn in dem Leuchtturm, in dem sie lebt, gibt es einiges zu tun. Doch dann kommt alles anders als sie denkt. Genießen Sie den Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg!

Anke Hackler
  • Anke Hackler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

„Lebe deinen Traum!“

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine warmherzig erzählte, humorvolle Geschichte mit tollen Charakteren, die wir bereits aus dem ersten Band "Die kleine Bäckerei am Strandweg" ins Herz geschlossen haben und die wir gern wiedersehen. Es ist Sommer an Cornwalls Küste. Für Polly Waterford und Huckle läuft alles bestens: Ihre kleine Strandbäckerei floriert, mit ihren raffinierten Gebäckkreationen verwöhnen sie ihre Kunden. Doch dann schlägt das Schicksal zu und Polly muss um ihre Zukunft bangen. "Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg" ist perfekte Sommerlektüre – leicht, romantisch, mitreißend, Meer und Strand praktisch greifbar – so richtig was für's Herz. In der kleinen Bäckerei finden Sie garantiert etwas Köstliches zum Naschen. Übrigens: Polly's Käsestangen sind legendär und auf jeder Party ein Genuss.
5/5

„Lebe deinen Traum!“

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine warmherzig erzählte, humorvolle Geschichte mit tollen Charakteren, die wir bereits aus dem ersten Band "Die kleine Bäckerei am Strandweg" ins Herz geschlossen haben und die wir gern wiedersehen. Es ist Sommer an Cornwalls Küste. Für Polly Waterford und Huckle läuft alles bestens: Ihre kleine Strandbäckerei floriert, mit ihren raffinierten Gebäckkreationen verwöhnen sie ihre Kunden. Doch dann schlägt das Schicksal zu und Polly muss um ihre Zukunft bangen. "Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg" ist perfekte Sommerlektüre – leicht, romantisch, mitreißend, Meer und Strand praktisch greifbar – so richtig was für's Herz. In der kleinen Bäckerei finden Sie garantiert etwas Köstliches zum Naschen. Übrigens: Polly's Käsestangen sind legendär und auf jeder Party ein Genuss.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
  • Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg