• Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus
  • Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

Buch (Taschenbuch)

10,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

6,99 €

Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,50 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2017

Verlag

Manifest Verlag

Seitenzahl

153

Maße (L/B/H)

19/11,8/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2017

Verlag

Manifest Verlag

Seitenzahl

153

Maße (L/B/H)

19/11,8/1,7 cm

Gewicht

174 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96156-016-5

Weitere Bände von Marxistische Schriften

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Ausbeutung der Welt

S.A.W aus Salzburg am 27.12.2017

Bewertungsnummer: 1070679

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1916 stimmte so ziemlich alles, was Lenin in seiner Streitschrift beschrieb. Die Kapitalisten beuteten die Welt aus, die imperialistische Eroberung aller Kontinente war das perfekte Instrument dieser Ausbeutung. Und dann reißt dieser Anarchist auch noch die russische Revolution an sich, noch dazu mit dem Geld des deutschen Kaisers! Verständlich, dass der Kapitalismus sich wehrte und alle verfügbaren Armeen zur Niederschlagung dieses Aufbegehrens nach Russlands schickte. Militärisch siegten zwar Lenins Leute, moralisch aber der Geldadel. Die für die Abwehr der Konterrevolution nötige Militarisierung der russischen Gesellschaft führte zum Stalinismus und damit hatte der Kommunismus jeden Kredit in der Welt verspielt. siehe auch: Opelt, R: Die Kinder des Tantalus
Melden

Die Ausbeutung der Welt

S.A.W aus Salzburg am 27.12.2017
Bewertungsnummer: 1070679
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1916 stimmte so ziemlich alles, was Lenin in seiner Streitschrift beschrieb. Die Kapitalisten beuteten die Welt aus, die imperialistische Eroberung aller Kontinente war das perfekte Instrument dieser Ausbeutung. Und dann reißt dieser Anarchist auch noch die russische Revolution an sich, noch dazu mit dem Geld des deutschen Kaisers! Verständlich, dass der Kapitalismus sich wehrte und alle verfügbaren Armeen zur Niederschlagung dieses Aufbegehrens nach Russlands schickte. Militärisch siegten zwar Lenins Leute, moralisch aber der Geldadel. Die für die Abwehr der Konterrevolution nötige Militarisierung der russischen Gesellschaft führte zum Stalinismus und damit hatte der Kommunismus jeden Kredit in der Welt verspielt. siehe auch: Opelt, R: Die Kinder des Tantalus

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus

von Wladimir Iljitsch Lenin

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus
  • Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus