• Der Winter der schwarzen Rosen
  • Der Winter der schwarzen Rosen

Der Winter der schwarzen Rosen

Ausgezeichnet mit dem Seraph 2016 für das Beste Buch

Buch (Taschenbuch)

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Ausgezeichnet mit dem Seraph 2016 für das Beste Buch

In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die Liebe der einen Schwester wird zur Obsession werden und die der anderen wird eine wahre Liebe sein. Denn mit den dunklen Mächten spielt man nicht und etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Details

Verkaufsrang

48523

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.10.2017

Verlag

Cbt

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

48523

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.10.2017

Verlag

Cbt

Seitenzahl

544

Maße (L/B/H)

18/12,8/4,8 cm

Gewicht

505 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-31177-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Winter der schwarzen Rosen

Bewertung aus Chemnitz am 06.02.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang fiel mir etwas schwer, da mir nicht aufgefallen ist, dass es zwei unterschiedliche Schriftarten gibt. Diese sollen die Schichtweisen der beiden Schwestern verdeutlichen. Ansonsten fande ich die Geschichte wunderbar. Ein gelungener Roman, auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

Der Winter der schwarzen Rosen

Bewertung aus Chemnitz am 06.02.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang fiel mir etwas schwer, da mir nicht aufgefallen ist, dass es zwei unterschiedliche Schriftarten gibt. Diese sollen die Schichtweisen der beiden Schwestern verdeutlichen. Ansonsten fande ich die Geschichte wunderbar. Ein gelungener Roman, auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

Einfach nur magisch

Lisa F. aus Berlin am 17.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das war wunderschön! Der Schreibstil war super, die Charaktere interessant und facettenreich und die Handlung spannend, auch wenn sie manchmal nur langsam voranschritt.

Einfach nur magisch

Lisa F. aus Berlin am 17.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das war wunderschön! Der Schreibstil war super, die Charaktere interessant und facettenreich und die Handlung spannend, auch wenn sie manchmal nur langsam voranschritt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Winter der schwarzen Rosen

von Nina Blazon

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von V. Adamczyk

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Adamczyk

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Märchenhaft, magisch und wunderschön...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Blazons poetischer Schreibstil hat es mir angetan. Auch in diesem Buch ist alles wunderschön umschrieben, märchenhaft und geradezu melancholisch. Unbedingt lesen!
5/5

Märchenhaft, magisch und wunderschön...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Blazons poetischer Schreibstil hat es mir angetan. Auch in diesem Buch ist alles wunderschön umschrieben, märchenhaft und geradezu melancholisch. Unbedingt lesen!

V. Adamczyk
  • V. Adamczyk
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

besondere Zwillingsschwestern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Blazon ist eine Meisterin märchenhafter,romantischer (Jugend-)Fantasy-Bücher, die mit bilderreicher Sprache punkten.Meistens als Einteiler konzipiert (endlich mal!),lesen wir Liebesgeschichten, die nie kitschig werden und den typischen Entwicklungsprozess junger Menschen begleiten,die an ihren Aufgaben wachsen müssen. Liljann und Tajann sind zwei Zwillingsschwestern wie Tag und Nacht:die eine ist scheu,kann Geister sehen und in Maßen Magie wirken(in ihrer Heimat unerwünscht), die andere ist wie ein Wirbelwind : eigensinnig, selbstsüchtig und unbeirrbar, ein Mädchen, an dem man sich reiben kann. Beide werden eine Liebesgeschichte erleben, die ihr ursprüngliches Leben auf den Kopf stellt,sie in große Gefahr bringt und das Bild von der Schwester in ein anderes verwandelt... Blazons ganze Handlungsführung ist diesmal wesentlich düsterer und komplexer als sonst, immer mit den Bedenken der Leser(in) spielend, das etwas entsetzlich schief läuft… Aber sowohl Liljann als auch Tajann bringen einen dazu, sich mit ihnen zu identifizieren und die Haken, die die Geschichte schlägt, lassen nur so über die Seiten fliegen - auch "Der Winter der Schwarzen Rosen" ist wieder durchaus lohnendes Kopfkino!
5/5

besondere Zwillingsschwestern

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nina Blazon ist eine Meisterin märchenhafter,romantischer (Jugend-)Fantasy-Bücher, die mit bilderreicher Sprache punkten.Meistens als Einteiler konzipiert (endlich mal!),lesen wir Liebesgeschichten, die nie kitschig werden und den typischen Entwicklungsprozess junger Menschen begleiten,die an ihren Aufgaben wachsen müssen. Liljann und Tajann sind zwei Zwillingsschwestern wie Tag und Nacht:die eine ist scheu,kann Geister sehen und in Maßen Magie wirken(in ihrer Heimat unerwünscht), die andere ist wie ein Wirbelwind : eigensinnig, selbstsüchtig und unbeirrbar, ein Mädchen, an dem man sich reiben kann. Beide werden eine Liebesgeschichte erleben, die ihr ursprüngliches Leben auf den Kopf stellt,sie in große Gefahr bringt und das Bild von der Schwester in ein anderes verwandelt... Blazons ganze Handlungsführung ist diesmal wesentlich düsterer und komplexer als sonst, immer mit den Bedenken der Leser(in) spielend, das etwas entsetzlich schief läuft… Aber sowohl Liljann als auch Tajann bringen einen dazu, sich mit ihnen zu identifizieren und die Haken, die die Geschichte schlägt, lassen nur so über die Seiten fliegen - auch "Der Winter der Schwarzen Rosen" ist wieder durchaus lohnendes Kopfkino!

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Winter der schwarzen Rosen

von Nina Blazon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Winter der schwarzen Rosen
  • Der Winter der schwarzen Rosen