Die Geschichte der getrennt Wege

Band 3 der Neapolitanischen Saga

Die Neapolitanische Saga Band 3

Elena Ferrante

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Geschichte der getrennten Wege

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Ein großer Wurf." Die Zeit

Elena und Lila, die Mädchen aus "Meine geniale Freundin" und "Die Geschichte eines neuen Namens", sind inzwischen 22 Jahre. Lila, die schon mit 16 heiratete, verlässt ihren Mann, kämpft mit den Problemen einer alleinerziehenden Mutter und versucht sich als Fabrikarbeiterin über Wasser zu halten. Für Elena, die Neapel verließ, öffnen sich neue Türen zur Welt der Wohlsituierten und Intellektuellen. Wir begleiten die Freundinnen durch die Jahre 1968 bis 1976: RAF und Rote Brigaden verbreiten Terror, Studenten gehen auf die Straße. Und die verkrusteten Rollenklischees zeigen erste Risse ...Gelesen von Eva Mattes.(Laufzeit: 15h 10)

Elena Ferrante hat sich mit dem Erscheinen ihres Debütromans »Lästige Liebe« 1992 für die Anonymität entschieden. Später veröffentlichte sie »Tage des Verlassenwerdens« und »Die Frau im Dunkeln«. Ihre Neapolitanische Saga umfasst »Meine geniale Freundin«, »Die Geschichte eines neuen Namens«, »Die Geschichte der getrennten Wege« sowie »Die Geschichte des verlorenen Kindes«. Für den vierten und letzten Band der Reihe stand sie auf der Shortlist für den Man Booker International Prize..
Eva Mattes, 1954 in Tegernsee geboren, hatte schon mit zwölf Jahren erste Auftritte im Film und am Theater. Große Filmrollen erhielt sie 1970 in Michael Verhoevens Anti-Vietnamfilm »o.k.« und 1971 in Reinhard Hauffs »Mathias Kneissl«. Für beide Filme wurde sie mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet, machte damit Rainer Werner Fassbinder auf sich aufmerksam und erspielte sich unter seiner Regie ihren Ruf als eine der profiliertesten Darstellerinnen des jungen deutschen Films. Aber sie blieb dem Theater treu. 1981 etwa glänzte sie in Zadeks Shakespeare-Inszenierung »Der Widerspenstigen Zähmung«. 1994 wurde Mattes fünftes Direktoriumsmitglied am Berliner Ensemble, neben Peter Zadek, Heiner Müller, Fritz Marquardt und Peter Palitzsch. Nach dem Weggang Zadeks 1995 legte sie ihren Direktionsposten am BE nieder, blieb aber als Schauspielerin im Ensemble. Eva Mattes ermittelte jahrelang als Kommissarin Klara Blum für den Konstanzer »Tatort«. U.a. für Ihre Sprecherleistung bei Elena Ferrantes »Die Neapolitanische Saga« wurde sie 2018 sie mit dem Deutschen Hörbuchpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Produktdetails

Sprecher Eva Mattes
Spieldauer 910 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Verlag Der Hörverlag
Hörtyp Lesung
Übersetzer Karin Krieger
Sprache Deutsch
EAN 9783844525199

Weitere Bände von Die Neapolitanische Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.3/5.0

44 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Spannende Geschichte

Eine Kundin/ein Kunde aus Schongau am 24.03.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Auch der 3. Teil ist in keiner Weise langweilig. Spannend geschrieben, man lebt irgendwie einfach mit und kann sich in die einzelnen Individien hineinfühlen. Freue mich jetzt schon auf Band 4

5/5

Spannende Geschichte

Eine Kundin/ein Kunde aus Schongau am 24.03.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Auch der 3. Teil ist in keiner Weise langweilig. Spannend geschrieben, man lebt irgendwie einfach mit und kann sich in die einzelnen Individien hineinfühlen. Freue mich jetzt schon auf Band 4

4/5

Ein würdiger Ferrante

Isaopera am 18.01.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Endlich ist er da: der dritte Ferrante-Band. Dieses Mal angetan nicht nur mit der obligatorischen Personenliste auf einem beiliegenden Lesezeichen, sondern auch mit einer ausführlichen Zusammenfassung der ersten beiden Bände, die nach der langen Wartezeit definitiv Sinn macht. Erneut musste ich mich kurz an Ferrantes besonderen, detailverliebten und nüchternen Stil gewöhnen, war dann aber völlig in der Geschichte gefangen. Es gefällt mir gut, dass Elenas Sicht hier viel stärker hervortritt und obwohl auch Lila im Mittelpunkt steht, wie auf einer Metaebene die Beziehung der beiden betrachtet wird. Eine Fähigkeit, die Elena für mich auszeichnet. Viele spannende Dinge kommen auf die beiden zu: politische Unruhen, die Verwirklichung des eigenen Lebenstraums, oder eher gesagt der Wunsch danach, Mann und Kinder, alte Lieben. Elena und auch Lila geht es nicht immer gut in diesem 3. Teil und gerade Elenas Unzufriedenheit und Frust hat mich über lange Strecken als Leserin auch sehr frustriert gemacht. Das heißt für mich aber nicht, dass ich das Buch dadurch schlechter finde, sondern eher sehr authentisch. Die groß angelegte Saga ist wirklich ein Gesamtkunstwerk und das Ende war für mich eine echte Überraschung. Das hätte ich nie erwartet...und wie soll ich nun bis Februar warten? Für mich nicht das beste Buch der Welt, da es mich insgesamt weniger begeistert als andere, aber ein sehr gutes! Der vierte Band verspricht aufgrund der begonnenen Handlungsstränge ein furioses Finale zu werden und ich freue mich darauf!

4/5

Ein würdiger Ferrante

Isaopera am 18.01.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Endlich ist er da: der dritte Ferrante-Band. Dieses Mal angetan nicht nur mit der obligatorischen Personenliste auf einem beiliegenden Lesezeichen, sondern auch mit einer ausführlichen Zusammenfassung der ersten beiden Bände, die nach der langen Wartezeit definitiv Sinn macht. Erneut musste ich mich kurz an Ferrantes besonderen, detailverliebten und nüchternen Stil gewöhnen, war dann aber völlig in der Geschichte gefangen. Es gefällt mir gut, dass Elenas Sicht hier viel stärker hervortritt und obwohl auch Lila im Mittelpunkt steht, wie auf einer Metaebene die Beziehung der beiden betrachtet wird. Eine Fähigkeit, die Elena für mich auszeichnet. Viele spannende Dinge kommen auf die beiden zu: politische Unruhen, die Verwirklichung des eigenen Lebenstraums, oder eher gesagt der Wunsch danach, Mann und Kinder, alte Lieben. Elena und auch Lila geht es nicht immer gut in diesem 3. Teil und gerade Elenas Unzufriedenheit und Frust hat mich über lange Strecken als Leserin auch sehr frustriert gemacht. Das heißt für mich aber nicht, dass ich das Buch dadurch schlechter finde, sondern eher sehr authentisch. Die groß angelegte Saga ist wirklich ein Gesamtkunstwerk und das Ende war für mich eine echte Überraschung. Das hätte ich nie erwartet...und wie soll ich nun bis Februar warten? Für mich nicht das beste Buch der Welt, da es mich insgesamt weniger begeistert als andere, aber ein sehr gutes! Der vierte Band verspricht aufgrund der begonnenen Handlungsstränge ein furioses Finale zu werden und ich freue mich darauf!

Unsere Kund*innen meinen

Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

von Elena Ferrante

4.3/5.0

44 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Flor

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Flor

Thalia Hagen

Zum Portrait

5/5

Das Epos geht in die Dritte Runde

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Lange habe ich keine so ergreifende Romane gelesen und bin auch vom dritten Band nicht enttäuscht worden. Man wird zum Nachdenken angeregt und ich bin so unglaublich gespannt, was der letzte Teil der Geschichte geben wird.
5/5

Das Epos geht in die Dritte Runde

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Lange habe ich keine so ergreifende Romane gelesen und bin auch vom dritten Band nicht enttäuscht worden. Man wird zum Nachdenken angeregt und ich bin so unglaublich gespannt, was der letzte Teil der Geschichte geben wird.

Verena Flor
  • Verena Flor
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Susann Kramny

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susann Kramny

Thalia Chemnitz - Galerie Roter Turm

Zum Portrait

5/5

Zeiten des Umbruchs

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Auch im dritten Teil der neapolitanischen Saga schafft es Ferrante den Leser, diesmal in das Italien der siebziger Jahre, zu entführen, indem es eindrucksvoll gelingt, die sozialen Konflikte und die innere Zerrissenheit des Landes in den beiden Hauptcharakteren zu spiegeln. Einfach genial und für mich der bisher beste Teil der Reihe.
5/5

Zeiten des Umbruchs

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Auch im dritten Teil der neapolitanischen Saga schafft es Ferrante den Leser, diesmal in das Italien der siebziger Jahre, zu entführen, indem es eindrucksvoll gelingt, die sozialen Konflikte und die innere Zerrissenheit des Landes in den beiden Hauptcharakteren zu spiegeln. Einfach genial und für mich der bisher beste Teil der Reihe.

Susann Kramny
  • Susann Kramny
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3

von Elena Ferrante

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Die Geschichte der getrennt Wege