Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten

Sturmtochter Band 1

Bianca Iosivoni

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn die Wellen tosen. Blitze, Wind, Erde und Feuer aufbegehren. Wenn eine uralte Fehde sich neu entfacht und jeder Kuss einen Wirbelsturm herbeiruft – dann ist die Zeit der Sturmkrieger gekommen.

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland und seine Inseln. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Sie kennt jede seiner Bewegungen, seiner Narben, den Blick aus seinen tiefbraunen Augen. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen …

Entfessele die Macht der Elemente! Eine Szene aus Sturmtochter, Band 1, Für immer verboten:Wieder zuckte ein Blitz über uns, während der Regen mit all seinem Zorn auf die Welt herabdonnerte. Bevor ich auch nur einen einzigen Ton hervorbringen konnte, machte Lance einen Schritt auf mich zu und legte die Hände an meine Wangen. Einen Moment lang verharrten wir so, sein Mund ganz nahe an meinem, sein warmer Atem in meinem Gesicht. »Deshalb«, knurrte er dicht vor meinen Lippen. »Deshalb kann es nie mehr wie früher zwischen uns sein. Ich kann nicht klar denken, wenn du in der Nähe bist. Ich habe keine Kontrolle über meine Fähigkeiten und das kann andere Menschen verletzen. Das kann dich verletzen.«»Ich kann auf mich selbst aufpassen.«»Du kannst dich nicht schützen. Nicht vor mir. Meine Kräfte sind …«»Wer sagt, dass ich Schutz vor dir will?«, unterbrach ich ihn und schob die Finger in sein nasses Haar.Er wollte etwas erwidern, doch dann schüttelte er nur knapp den Kopf. »Du wirst es noch bereuen«, raunte er.*** Band 1 der großen Sturmtochter-Saga von Bianca Iosivoni ***Die Idee für die Sturmtochter Ava und die Elemente-Clans begleitete Bianca Iosivoni schon seit vielen Jahren. Um Inspirationen zu sammeln, reiste sie durch das sagenumwobene Schottland, besuchte die Originalschauplätze und saß mit ihrem Notizbuch auf den sturmumtosten Klippen, um die rau-romantische Atmosphäre der schottischen See einzufangen. Impressionen ihrer Reisen sind auf Instagram, Pinterest, Facebook, Twitter und auf ihrer Website bianca-iosivoni.de zu finden.

Produktdetails

Verkaufsrang 45180
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.06.2018
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Seitenzahl 480
Maße 20,8/14,2/3,5 cm
Gewicht 452 g
Auflage 3. Auflage
Reihe RTB - Sturmtochter 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58531-1

Weitere Bände von Sturmtochter

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

45 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Die Sturmschwester

Eine Kundin/ein Kunde am 23.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein toller Auftakt einer spannenden Triologie. Ava lebt auf einer Insel, Isle of Sky, gemeimsam mit ihrem Vater und kämpft gegen die Elementare, die die Menschen bedrohen. Dich plötzlich kommt Ava einem Geheimnis aus ihrer Vergangenheit auf die Spur. Wem kann sie noch trauen?

5/5

Die Sturmschwester

Eine Kundin/ein Kunde am 23.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein toller Auftakt einer spannenden Triologie. Ava lebt auf einer Insel, Isle of Sky, gemeimsam mit ihrem Vater und kämpft gegen die Elementare, die die Menschen bedrohen. Dich plötzlich kommt Ava einem Geheimnis aus ihrer Vergangenheit auf die Spur. Wem kann sie noch trauen?

3/5

Ganz okay, aber nicht meine Geschichte

KittyCatina am 24.11.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegt, ob es das Genre ist oder ob ich insgesamt einfach nur zu alt für eine solche Art von Geschichten geworden bin. Jedenfalls konnte mich dieses Buch, obwohl es gut geschrieben war, nicht so richtig von sich überzeugen. Dabei hat Bianca Iosivoni eigentlich einen richtig guten Schreibstil. Sie schreibt flüssig und bildlich, wenn auch manchmal ein bisschen zu ausführlich. Gerade die Kampfszenen waren mir persönlich einfach zu lang und ausgebaut. Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich es gleichzeitig bewundere, wie authentisch und detailreich die Autorin diese geschrieben hat. Das Hörbuch wurde ebenfalls super gut eingesprochen und ich mochte die Stimme der Sprecherin wirklich sehr. Das eigentliche Problem hatte ich leider mit der Handlung. Diese ist zwar im Grunde sehr interessant und konnte mich am Anfang auch gleich in ihren Bann ziehen, doch leider nahm mein Interesse an der Geschichte von Seite zu Seite mehr ab, bis ich mich am Ende nur noch durch die Seite gequält habe. Die Idee hinter dieser Trilogie finde ich dabei wahnsinnig toll, genauso wie das Setting und die Beschreibung der Elementare und ich hatte wirklich gehofft, dass mich die Geschichte packen kann, aber irgendwie hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt, die Spannung und das Gefühl, unbedingt wissen zu müssen, wie es denn weitergeht. Auch an der Liebesgeschichte hat mir etwas gefehlt. Für mich gab es kaum spürbare Emotionen und auch später konnte ich mich für diese Liebe nicht so richtig erwärmen, was vielleicht auch daran lag, dass es gleich zwei potentielle Liebhaber gibt, die Beziehung zwischen ihnen und Ava aber dennoch eher kumpelhaft herüber kommt. Insgesamt hat mich die Liebesgeschichte hier einfach nur kalt gelassen. Das Ende habe ich dann nur noch überflogen und ich werde wohl auch die weiteren Bände nicht mehr lesen oder hören, weil ich nicht unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Dafür habe ich aber die Charaktere geliebt. Davon gibt es hier einige, wovon allerdings Ava als Protagonistin im Vordergrund steht. Sie habe ich im Übrigen einfach nur gefeiert, denn sie lässt sich nichts gefallen, ist tough und schlägt manchmal einfach über die Stränge, so wie es Teenager in ihrem Übereifer nun manchmal auch tun. Das machte sie sehr lebensecht und liebenswürdig. Dann gibt es noch Lance, Reid, Brianna und Juliana, die Ava begleiten und die alle ihren festen Platz in der Geschichte haben. Diese sind alle ganz unterschiedliche, richtig gut geschriebene Charaktere. Insgesamt muss ich sagen, dass ich finde, dass Bianca Iosivoni auf jeden Fall schreiben kann und auch ihre Charaktere mochte ich hier wirklich super gern. Nur leider war die Geschichte nicht wirklich mein Ding. Ich denke aber, dass sie sehr vielen anderen sicherlich richtig gut gefallen wird, denn schlecht ist sie definitiv nicht.

3/5

Ganz okay, aber nicht meine Geschichte

KittyCatina am 24.11.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegt, ob es das Genre ist oder ob ich insgesamt einfach nur zu alt für eine solche Art von Geschichten geworden bin. Jedenfalls konnte mich dieses Buch, obwohl es gut geschrieben war, nicht so richtig von sich überzeugen. Dabei hat Bianca Iosivoni eigentlich einen richtig guten Schreibstil. Sie schreibt flüssig und bildlich, wenn auch manchmal ein bisschen zu ausführlich. Gerade die Kampfszenen waren mir persönlich einfach zu lang und ausgebaut. Trotzdem muss ich auch sagen, dass ich es gleichzeitig bewundere, wie authentisch und detailreich die Autorin diese geschrieben hat. Das Hörbuch wurde ebenfalls super gut eingesprochen und ich mochte die Stimme der Sprecherin wirklich sehr. Das eigentliche Problem hatte ich leider mit der Handlung. Diese ist zwar im Grunde sehr interessant und konnte mich am Anfang auch gleich in ihren Bann ziehen, doch leider nahm mein Interesse an der Geschichte von Seite zu Seite mehr ab, bis ich mich am Ende nur noch durch die Seite gequält habe. Die Idee hinter dieser Trilogie finde ich dabei wahnsinnig toll, genauso wie das Setting und die Beschreibung der Elementare und ich hatte wirklich gehofft, dass mich die Geschichte packen kann, aber irgendwie hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt, die Spannung und das Gefühl, unbedingt wissen zu müssen, wie es denn weitergeht. Auch an der Liebesgeschichte hat mir etwas gefehlt. Für mich gab es kaum spürbare Emotionen und auch später konnte ich mich für diese Liebe nicht so richtig erwärmen, was vielleicht auch daran lag, dass es gleich zwei potentielle Liebhaber gibt, die Beziehung zwischen ihnen und Ava aber dennoch eher kumpelhaft herüber kommt. Insgesamt hat mich die Liebesgeschichte hier einfach nur kalt gelassen. Das Ende habe ich dann nur noch überflogen und ich werde wohl auch die weiteren Bände nicht mehr lesen oder hören, weil ich nicht unbedingt wissen muss, wie es weitergeht. Dafür habe ich aber die Charaktere geliebt. Davon gibt es hier einige, wovon allerdings Ava als Protagonistin im Vordergrund steht. Sie habe ich im Übrigen einfach nur gefeiert, denn sie lässt sich nichts gefallen, ist tough und schlägt manchmal einfach über die Stränge, so wie es Teenager in ihrem Übereifer nun manchmal auch tun. Das machte sie sehr lebensecht und liebenswürdig. Dann gibt es noch Lance, Reid, Brianna und Juliana, die Ava begleiten und die alle ihren festen Platz in der Geschichte haben. Diese sind alle ganz unterschiedliche, richtig gut geschriebene Charaktere. Insgesamt muss ich sagen, dass ich finde, dass Bianca Iosivoni auf jeden Fall schreiben kann und auch ihre Charaktere mochte ich hier wirklich super gern. Nur leider war die Geschichte nicht wirklich mein Ding. Ich denke aber, dass sie sehr vielen anderen sicherlich richtig gut gefallen wird, denn schlecht ist sie definitiv nicht.

Unsere Kund*innen meinen

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten

von Bianca Iosivoni

4.4/5.0

45 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jennifer Krieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jennifer Krieger

Thalia Hilden

Zum Portrait

4/5

Magie und eine starke, schlagfertige Protagonistin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iosivoni erfindet das Rad mit diesem Urban Fantasy Roman nicht neu, aber ihre Umsetzung hat mir sehr gefallen. Die Geschichte rund um Elementarmagie spielt vor der atmosphärischen Kulisse Schottlands und ist auf faszinierende Art mit der Clangeschichte des Landes verwoben. Besonders angesprochen hat mich Ava, die starke Protagonistin, die sich problemlos gegen die Männer in ihrem Leben behaupten kann. Es herrscht eine gleichberechtigte Beziehung zwischen ihr und ihren Kampfpartnern, mit schlagfertigen, neckenden Auseinandersetzungen. Definitiv eine Empfehlung für alle, die nach einer magischen Geschichte mit einer selbstbewussten, starken Frauenfigur suchen; vor allem für "Shadowhunters"-Fans, denen Clary zu sehr an Jace hängt.
4/5

Magie und eine starke, schlagfertige Protagonistin

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iosivoni erfindet das Rad mit diesem Urban Fantasy Roman nicht neu, aber ihre Umsetzung hat mir sehr gefallen. Die Geschichte rund um Elementarmagie spielt vor der atmosphärischen Kulisse Schottlands und ist auf faszinierende Art mit der Clangeschichte des Landes verwoben. Besonders angesprochen hat mich Ava, die starke Protagonistin, die sich problemlos gegen die Männer in ihrem Leben behaupten kann. Es herrscht eine gleichberechtigte Beziehung zwischen ihr und ihren Kampfpartnern, mit schlagfertigen, neckenden Auseinandersetzungen. Definitiv eine Empfehlung für alle, die nach einer magischen Geschichte mit einer selbstbewussten, starken Frauenfigur suchen; vor allem für "Shadowhunters"-Fans, denen Clary zu sehr an Jace hängt.

Jennifer Krieger
  • Jennifer Krieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alina Tiedemann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alina Tiedemann

Thalia Wolfsburg - City-Galerie

Zum Portrait

5/5

Richtig coole Jugendfantasy!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Sturmtochter“ spielt in den schottischen Highlands und hat dadurch alleine schon eine mega Kulisse. Die spannende Story um die Elementare, mächtige Kräfte und widersprüchliche Gefühle hat mir total gut gefallen! Es ist von allem etwas dabei: Liebe, Freundschaft, Action, Magie, Intrigen...richtig super!
5/5

Richtig coole Jugendfantasy!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Sturmtochter“ spielt in den schottischen Highlands und hat dadurch alleine schon eine mega Kulisse. Die spannende Story um die Elementare, mächtige Kräfte und widersprüchliche Gefühle hat mir total gut gefallen! Es ist von allem etwas dabei: Liebe, Freundschaft, Action, Magie, Intrigen...richtig super!

Alina Tiedemann
  • Alina Tiedemann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten

von Bianca Iosivoni

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7