• Könige der Finsternis
  • Könige der Finsternis
Könige der Finsternis Band 1

Könige der Finsternis

Roman

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Könige der Finsternis

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 24,99 €

Beschreibung

Einst war Clay Cooper Mitglied der gefürchtetsten Söldnertruppe im ganzen Land. Kein Ungeheuer, das nicht von ihnen besiegt wurde. Keine Jungfrau in Nöten, die nicht von ihnen gerettet wurde. Inzwischen liegen die Heldentage lange hinter Clay – er hat eine Familie, arbeitet bei der Stadtwache. Dann steht eines Tages sein Freund Gabriel vor der Tür und bittet Clay um Hilfe bei einer Mission, der sich nur die tapfersten Krieger anschließen würden – oder die dümmsten: Gabriel will die alten Gefährten zusammentrommeln und in ein neues Abenteuer ziehen. Doch ein Held zu sein, ist heutzutage gar nicht mehr so einfach wie früher ...

»George R.R. Martin meets Terry Pratchett.« Buzzfeed Books

Nicholas Eames wurde in Wingham, Ontario geboren. Er besuchte das College für Theaterkünste, gab seine Schauspielkarriere aber auf, um Fantasy-Romane zu schreiben. »Könige der Finsternis« ist sein Debütroman. Er lebt in Ontario, Kanada.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.02.2019

Verlag

Heyne

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

20,6/13,9/5,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.02.2019

Verlag

Heyne

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

20,6/13,9/5,2 cm

Gewicht

724 g

Originaltitel

Kings of the Wyld

Übersetzer

Michael Siefener

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-31887-8

Weitere Bände von Könige der Finsternis

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Wie die Wortwahl ein gutes Buch in ein schlechtes verwandelte

Bewertung am 28.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Clay Cooper war einst Anführer der berühmtesten Söldnertruppe des Landes, doch diese Zeiten sind vorbei. Bis Gabriel vor seiner Tür steht, Gabriel - ebenfalls Exsöldner - braucht dingend Hilfe. Oder vielmehr seine Tocher und so rafft sich die alte Truppe wieder zusammen begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Meine Meinung: Das Buch hat fantastisch gestartet! Toller Schreibstil, sehr bildhaft, tolle Charaktere. Für mich ein echtes Überraschungsbuch und sicherlich 5Sterne. Doch dann, in etwa der Mitte des Buchs wurde alles kaputt gemacht. Die Söldnertruppe, die, wie vielleicht das Cover bereits andeutet, nicht dem Bild eines klassischen Genleman entspricht, trifft auf eine Gruppe Kanibalen. Und diese Kanibalen werden dauerhaft als "Wilde" bezeichnet. Und sorry, aber bei einem Buch aus dem 21. Jhd. ist es mir vollkommen Wurst, dass es sich um High Fantasy handelt, aber da will ich keine stereotypisierenden und beleidigenden Ausdrücke lesen. Ausdrücke, die auf ein eurozentristisches Weltbild verweisen und fiktive Charakte mit realen Bildern/Wortwahlen der Geschichte vergleichen! Das hat mich so immens gestört, dass ich das gesamte restliche Buch nur noch querlesen konnte (und das hat mir echt die Freude an dem Buch genommen). Ich hatte es echt noch nie, dass sich ein 5Sterne Buch in so einen Aufreger entwickelt hat; ich finds einfach unmöglich, dass man in einem Buch aus der heutigen Zeit so eine Wortwahl verwendet und dann auch noch ernsthaft die Söldner als grosse Helden idealisiert, die sich den "Wilden" annehmen und entgegenstellen. Ehrlich, ich bin richtig sauer auf das Buch! Fazit: Tolle Geschichte und eigentlich ein toller Plot, jedoch mit Wortwahl, die eher in die conquista oder die Ausrottung der amerikanischen Ureinwohner passt. Kann ich leider daher nicht empfehlen...

Wie die Wortwahl ein gutes Buch in ein schlechtes verwandelte

Bewertung am 28.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Clay Cooper war einst Anführer der berühmtesten Söldnertruppe des Landes, doch diese Zeiten sind vorbei. Bis Gabriel vor seiner Tür steht, Gabriel - ebenfalls Exsöldner - braucht dingend Hilfe. Oder vielmehr seine Tocher und so rafft sich die alte Truppe wieder zusammen begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Meine Meinung: Das Buch hat fantastisch gestartet! Toller Schreibstil, sehr bildhaft, tolle Charaktere. Für mich ein echtes Überraschungsbuch und sicherlich 5Sterne. Doch dann, in etwa der Mitte des Buchs wurde alles kaputt gemacht. Die Söldnertruppe, die, wie vielleicht das Cover bereits andeutet, nicht dem Bild eines klassischen Genleman entspricht, trifft auf eine Gruppe Kanibalen. Und diese Kanibalen werden dauerhaft als "Wilde" bezeichnet. Und sorry, aber bei einem Buch aus dem 21. Jhd. ist es mir vollkommen Wurst, dass es sich um High Fantasy handelt, aber da will ich keine stereotypisierenden und beleidigenden Ausdrücke lesen. Ausdrücke, die auf ein eurozentristisches Weltbild verweisen und fiktive Charakte mit realen Bildern/Wortwahlen der Geschichte vergleichen! Das hat mich so immens gestört, dass ich das gesamte restliche Buch nur noch querlesen konnte (und das hat mir echt die Freude an dem Buch genommen). Ich hatte es echt noch nie, dass sich ein 5Sterne Buch in so einen Aufreger entwickelt hat; ich finds einfach unmöglich, dass man in einem Buch aus der heutigen Zeit so eine Wortwahl verwendet und dann auch noch ernsthaft die Söldner als grosse Helden idealisiert, die sich den "Wilden" annehmen und entgegenstellen. Ehrlich, ich bin richtig sauer auf das Buch! Fazit: Tolle Geschichte und eigentlich ein toller Plot, jedoch mit Wortwahl, die eher in die conquista oder die Ausrottung der amerikanischen Ureinwohner passt. Kann ich leider daher nicht empfehlen...

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The boys are back in town! So könnte man diesen wilden Fantasy-Knaller in einem Satz beschreiben. Fünf alternde, räudige Söldner raufen sich ein letztes mal zu einer Rettungsaktion zusammen. Ihre Mission führt sie durch Bordelle, Schlägereien, Tod und Teufel, geradewegs hinein in den finsteren Wyld, einen ausgesprochen feindseligen Wald. Doch auch Helden werden manchmal alt ... Soweit ganz klassisch. Doch Eames schreibt so furios wie einfallsreich, so witzig wie spannend. Könige der Finsternis katapultiert sich auf Anhieb in die ewige Fantasy-Bestenliste. Ganz große Fantasyunterhaltung. Echt jetzt.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The boys are back in town! So könnte man diesen wilden Fantasy-Knaller in einem Satz beschreiben. Fünf alternde, räudige Söldner raufen sich ein letztes mal zu einer Rettungsaktion zusammen. Ihre Mission führt sie durch Bordelle, Schlägereien, Tod und Teufel, geradewegs hinein in den finsteren Wyld, einen ausgesprochen feindseligen Wald. Doch auch Helden werden manchmal alt ... Soweit ganz klassisch. Doch Eames schreibt so furios wie einfallsreich, so witzig wie spannend. Könige der Finsternis katapultiert sich auf Anhieb in die ewige Fantasy-Bestenliste. Ganz große Fantasyunterhaltung. Echt jetzt.

Unsere Kund*innen meinen

Könige der Finsternis

von Nicholas Eames

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Thomas Coenen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Coenen

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

4/5

Hoch die müden Knochen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erfahrung, Motivation und Können gepaart mit Glück. Als das vereinen die in die Jahre gekommenen Mitglieder der Söldnertruppe "Die Saga" die sich ein letztes Mal auf die Reise machen um Rose, die Tochter eines der Mitglieder zu retten. Dabei vereint Eames viele Hintergründe aus dem Genre zu einer flüssigen Geschichte wo es Spaß macht, bei den Wehwechen der Helden selbst einmal ein Zwicken zu spüren.
4/5

Hoch die müden Knochen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erfahrung, Motivation und Können gepaart mit Glück. Als das vereinen die in die Jahre gekommenen Mitglieder der Söldnertruppe "Die Saga" die sich ein letztes Mal auf die Reise machen um Rose, die Tochter eines der Mitglieder zu retten. Dabei vereint Eames viele Hintergründe aus dem Genre zu einer flüssigen Geschichte wo es Spaß macht, bei den Wehwechen der Helden selbst einmal ein Zwicken zu spüren.

Thomas Coenen
  • Thomas Coenen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingo Roza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingo Roza

Thalia Velbert - StadtGalerie

Zum Portrait

5/5

So viel Zeit ... Zeit um

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

in alten Sachen zu kramen! Beim Auftritt der Stones beim gestrigen Oneworld-Konzert fiel mir dieses Buch wieder in die Hände: ein sehr großer Lesespaß: Rolling Stones treffen auf Auenland!
5/5

So viel Zeit ... Zeit um

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

in alten Sachen zu kramen! Beim Auftritt der Stones beim gestrigen Oneworld-Konzert fiel mir dieses Buch wieder in die Hände: ein sehr großer Lesespaß: Rolling Stones treffen auf Auenland!

Ingo Roza
  • Ingo Roza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Könige der Finsternis

von Nicholas Eames

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Könige der Finsternis
  • Könige der Finsternis