Nudel im Wind

Roman

Jürgen von der Lippe

(45)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Nudel im Wind

    Penguin

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Penguin

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen
  • Nudel im Wind

    Penguin

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Besser gut abgehangen als zu früh gekommen: Jürgen von der Lippes Romandebüt

Neulich sagte meine Frau zu mir: «Warum schreibst Du nicht endlich mal was mit Niveau? Ich würde gerne mal eine welthaltige, vielschichtige Romanhandlung von Dir lesen, ein Panoptikum an Figuren, eine ausgebuffte Mischung aus Action und Reflexion, Gesellschaftskritik und psychologischem Tiefgang, vielleicht sogar auch eine raffiniert eingebaute Krimihandlung, meinetwegen gern auch mit ein bisschen geschmackvoll beschriebenem Sex gewürzt, mach doch, Du kannst das!» Und ich setzte mich an mein Notebook und schrieb: «Ich möchte Ihnen eine ziemlich unglaubliche Geschichte erzählen. Ich weiß, das ist kein glücklicher Anfang für ein Buch, das seine Leser vom ersten Satz an in den Schwitzkasten nehmen und bis zum letzten Wort nicht mehr rauslassen soll. ‹Sie hatten ihm die Kehle durchgeschnitten und ihn dann im Urinal ausbluten lassen› ist da schon ein anderes Kaliber, aber in der Welt der sinnlos waltenden rohen Kräfte bin ich nicht so zu Hause wie in der Psyche der Sanftmütigen, Unscheinbaren mit ihren kleinen liebenswerten Macken. Menschen wie Gregor und sein Hund Waldmeister…»

Produktdetails

Verkaufsrang 32633
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 10.01.2019
Verlag Penguin
Seitenzahl 240
Maße 20,5/13,5/2,5 cm
Gewicht 359 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-60077-0

Buchhändler-Empfehlungen

Endlich ein Roman

Saskia Cordsen, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein "Sitcom -Roman" von Jürgen von der Lippe - klingt interessant, ist es auch. Von der Lippe erzählt die Geschichte der Autoren, Teilnehmer, Produzenten und Moderatoren der Realityshow „ Die Fatfighter“ mit vielen kleinen Intrigen und lustigen Situationen. Sehr schön unterbrochen wird die Geschichte immer wieder durch Unterhaltungen von von der Lippe mit seiner Frau, die den Fortgang der Geschichte kommentiert und Forderungen stellt. Manchmal hat die Geschichte Längen, ist aber insgesamt absolut hörenswert, vor allem, da der Autor selber spricht.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Amüsante Seitenhiebe auf die heutigen Fernsehshows. Kein Schenkelklopfer sondern fein, süffisant und ironisch mit großartigen, sympathischen Charakteren. Ein großer Lesespaß !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
21
8
9
4
3

Kann man lesen, muss man aber nicht
von hapedah am 01.07.2021

Gregor ist eigentlich eine gute Partie, dennoch klappt es nicht mit den Frauen - was wohl auch mit seinen gewollt albernen Anmachsprüchen zu tun hat. Als er im Supermarkt versucht, die hübsche Visagistin Lisa anzusprechen, eilt ihr Privatdetektiv und Hobbyboxer Justus zu Hilfe. Doch schon kure Zeit später sind die drei ein gutes... Gregor ist eigentlich eine gute Partie, dennoch klappt es nicht mit den Frauen - was wohl auch mit seinen gewollt albernen Anmachsprüchen zu tun hat. Als er im Supermarkt versucht, die hübsche Visagistin Lisa anzusprechen, eilt ihr Privatdetektiv und Hobbyboxer Justus zu Hilfe. Doch schon kure Zeit später sind die drei ein gutes Team und arbeiten zusammen an einer Abnehm-Show, für die Lisa Gregors Idee an einen Fernsehsender vermarktet hat. Dabei läuft natürlich nicht alles nach Plan und es ergeben sich einige recht skurrile Wendungen. "Nudel im Wind" ist das erste Buch, das ich von Jürgen von der Lippe gelesen habe und leider war es nicht dazu angetan, mein Interesse an weiteren Werken des Autors zu wecken. Trotz dem es nur knapp 260 Seiten umfasst, dauerte es gefühlte Ewigkeiten, bis ich mich durch die etwas zähe Handlung gekämpft hatte und mit jeder Seite habe ich mich mehr gefragt, warum ich es eigentlich jemals lesen wollte. Dabei enthält die Geschichte tatsächlich genau das, was der Klappentext verspricht, doch obwohl ich die Fernsehauftritte des Autors durchaus mag und somit schon eine gewisse Grundsympathie bei mir vorhanden war, konnte ich dem Humor des Buches absolut nichts abgewinnen. Den Handlungsverlauf habe ich als parodistisch überspitzt empfunden (oder vielleicht geht es hinter den Kulissen der TV-Produktionen tatsächlich so zu), den Rahmen bildeten kleine Einblendungen , in denen der Autor den Schreibprozess und die Kommentare seiner Frau zu den von ihr gelesenen Abschnitten schildert, Szenen einer Ehe, doch auch hier hat mich die gewollt humorvolle Schreibweise nicht erreichen können. Zugegeben, ein- oder zweimal haben meine Mundwinkel beim Lesen gezuckt, doch dem erwarteten Feuerwerk an Witz hat das eben nicht entsprochen. Auch die nebenher aufgelisteten Zutaten für allerlei kulinarische Genüsse, in denen die Figuren schwelgen, fand ich wenig ansprechend. Wobei ich mir vorstellen kann, dass das Hörbuch, das Jürgen von der Lippe selbst liest, sein Publikum eher erreicht, wenn er seine ganz eigene Sprechweise wirken lässt. In Papierform gelesen empfand ich die Geschichte eher flach und der Humor konnte mich nicht überzeugen. Fazit: Ein Buch das man lesen kann, aber nicht muss. Es gab durchaus Stellen an denen ich wissen wollte, wie es weiter geht, aber schlussendlich habe ich mir gefragt, ob die Zeit, die ich zum Lesen verwendet habe, nicht doch verschwendet war.

schade das mich der gute Jürgen nicht mal zum schmunzeln gebracht!!
von Andrea aus Hermaringen am 25.06.2021

Ich wollte auch keine Rezepte …(aber sonst hätte dass Buch ja noch weniger Seiten). Also Augen auf vor Kauf und erst Bewertungen lesen!!

Kochbuch?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hannover am 08.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leider war ich von dem Buch enttäuscht. Zu viele Beschreibungen von diversen Gerichten. Klangen zwar sehr interessant und sind bestimmt auch sehr lecker. Aber ich wollte ja kein Kochbuch kaufen. Ich liebe den Humor von Jürgen von der Lippe, der mir in dem Buch viel zu kurz vorgekommen ist.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2