Ein perfider Plan

Hawthorne ermittelt

Hawthorne ermittelt Band 1

Anthony Horowitz

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,79 €

Accordion öffnen
  • Ein perfider Plan

    4 CD (2019)

    Sofort lieferbar

    12,79 €

    14,99 €

    4 CD (2019)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Keine sechs Stunden nachdem die wohlhabende alleinstehende Diana Cowper ihre eigene Beerdigung geplant hat, wird sie in ihrem Haus erdrosselt aufgefunden. Ahnte sie etwas? Kannte sie ihren Mörder?

Daniel Hawthorne, ehemaliger Polizeioffizier und inzwischen Privatdetektiv im Dienst der Polizei, nimmt die Spur auf. Aber nicht nur den Fall will er lösen, es soll auch ein Buch daraus werden, und dafür wird Bestsellerautor Anthony Horowitz gebraucht. Der wiederum sträubt sich zunächst, ist jedoch schon bald unrettbar in den Fall verstrickt. Fasziniert von der Welt des Verbrechens ebenso wie von dem undurchsichtigen Detektiv und dessen messerscharfem Verstand.

Ganz im Stil von Holmes und Watson begeben sich Hawthorne und Horowitz auf die Suche nach dem Mörder einer scheinbar harmlosen älteren Frau, in deren Vergangenheit allerdings schon bald dunkle Geheimnisse auftauchen. Eine atemberaubende Jagd beginnt ...

»Humorvoll, intelligent konzipiert, spannend und wunderschön altbacken.«

Alan Tepper, Kult! 2/2019

Produktdetails

Verkaufsrang 14324
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 11.03.2019
Verlag Insel Verlag
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 4519 KB
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Lutz-W. Wolff
Sprache Deutsch
EAN 9783458762270

Weitere Bände von Hawthorne ermittelt

  • Ein perfider Plan Ein perfider Plan Anthony Horowitz Band 1

    Ein perfider Plan

    von Anthony Horowitz

    eBook

    10,99 €

    (72)
  • Mord in Highgate Mord in Highgate Anthony Horowitz Band 2

    Mord in Highgate

    von Anthony Horowitz

    eBook

    18,99 €

    (90)

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

72 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Spannend

Eine Kundin/ein Kunde am 26.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Anthony Horowitz schreibt – diesmal aus einer anderen Perspektive. Seiner eigenen. Er ist der Autor, der Detektive Hawthorne bei den Ermittlungen um einen seltsamen Todesfall begleitet. Hawthorne ist gerade knapp bei Kasse und hat daher den Vorschlag gemacht, dass Horowitz über seinen Fall ein Buch schreibt. Dabei verstehen sich die beiden kaum. Völlig verschiedene Menschen, zum Teil antagonistisch. Ein Zitat: „Kennengelernt hatte ich ihn vor einem Jahr, als ich an einer fünfteiligen Fernsehserie arbeitete […]. Die Handlung wird schließlich zu einem Duell zwischen dem Rechtsanwalt und dem Detective Inspector, der gegen ihn ermittelt. […] Deshalb konzipierte ich bewusst einen Detektiv, der so unangenehm wie möglich sein sollte. Das Publikum sollte ihn bedrohlich, borderline rassistisch und aggressiv finden. Mein Vorbild war Hawthorne. Der Fairness halber muss man erwähnen, dass Hawthorne ganz anders war. Also zumindest war er nicht rassistisch. Er war nur außerordentlich nervig, so dass ich meine Gespräche mit ihm zu fürchten begann. Er und ich waren komplette Gegensätze. Ich begriff einfach nicht, wo seine Ansichten herkamen.“ (S. 18f.) Nachdem sie eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit gefunden haben, etabliert sich eine interessante Zusammenarbeit.. Durch die (auch im Buch genannten) Alex-Rider-Bücher bin ich Fan von Anthony Horowitz geworden. Auch in diesem Buch legt er einen vertrauten Stil an den Tag, der die Dinge sowohl spannend macht als auch dafür sorgt, dass man als Leser gut mitkommt und weiß, was vor sich geht. Die beiden Schlüsselcharaktere des Buches haben auch diese interessante Beziehung zueinander, die dazu führt, dass man mehr darüber wissen will. Ihre Zusammenarbeit an sich ist gut zu lesen. Der Fall wird auch immer spannender. Hawthorne ist eine sehr eigene Persönlichkeit, aber er ist auch ein wahnsinnig guter Ermittler, sehr schnell und intelligent. Seine Schlussfolgerungen kommen auch für den Leser oftmals aus dem Nichts. Es ist ein wenig wie Magie 😉 Leseempfehlung!

5/5

Spannend

Eine Kundin/ein Kunde am 26.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Anthony Horowitz schreibt – diesmal aus einer anderen Perspektive. Seiner eigenen. Er ist der Autor, der Detektive Hawthorne bei den Ermittlungen um einen seltsamen Todesfall begleitet. Hawthorne ist gerade knapp bei Kasse und hat daher den Vorschlag gemacht, dass Horowitz über seinen Fall ein Buch schreibt. Dabei verstehen sich die beiden kaum. Völlig verschiedene Menschen, zum Teil antagonistisch. Ein Zitat: „Kennengelernt hatte ich ihn vor einem Jahr, als ich an einer fünfteiligen Fernsehserie arbeitete […]. Die Handlung wird schließlich zu einem Duell zwischen dem Rechtsanwalt und dem Detective Inspector, der gegen ihn ermittelt. […] Deshalb konzipierte ich bewusst einen Detektiv, der so unangenehm wie möglich sein sollte. Das Publikum sollte ihn bedrohlich, borderline rassistisch und aggressiv finden. Mein Vorbild war Hawthorne. Der Fairness halber muss man erwähnen, dass Hawthorne ganz anders war. Also zumindest war er nicht rassistisch. Er war nur außerordentlich nervig, so dass ich meine Gespräche mit ihm zu fürchten begann. Er und ich waren komplette Gegensätze. Ich begriff einfach nicht, wo seine Ansichten herkamen.“ (S. 18f.) Nachdem sie eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit gefunden haben, etabliert sich eine interessante Zusammenarbeit.. Durch die (auch im Buch genannten) Alex-Rider-Bücher bin ich Fan von Anthony Horowitz geworden. Auch in diesem Buch legt er einen vertrauten Stil an den Tag, der die Dinge sowohl spannend macht als auch dafür sorgt, dass man als Leser gut mitkommt und weiß, was vor sich geht. Die beiden Schlüsselcharaktere des Buches haben auch diese interessante Beziehung zueinander, die dazu führt, dass man mehr darüber wissen will. Ihre Zusammenarbeit an sich ist gut zu lesen. Der Fall wird auch immer spannender. Hawthorne ist eine sehr eigene Persönlichkeit, aber er ist auch ein wahnsinnig guter Ermittler, sehr schnell und intelligent. Seine Schlussfolgerungen kommen auch für den Leser oftmals aus dem Nichts. Es ist ein wenig wie Magie 😉 Leseempfehlung!

5/5

Super

Eine Kundin/ein Kunde aus Bremen am 26.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Dies rote Cover hat mich von Anfang an angelockt, ich mag die Farbe sehr. Der Inhalt klang dabei auch sehr vielversprechend. In diesem ebook betritt Diana C. ein Beerdigungsinstitut, da sie ein Begräbnis organisieren will. Es geht dabei um ihre eigene Beerdigung.....sechs Stunden später passiert mit ihr etwas....Wie plant sie ihre Beerdigung??? Und was passiert??? Ich habe mir dieses ebook in Ruhe durchgelesen und es hat mich dabei auch sehr begeistert. Da ich dieses Thema dabei auch mal sehr interessant finde. Sehr empfehlen kann ich dieses ebook daher auch jedem, der sich mal mit dieser Thematik beschäftigen möchte. Weil es im gesamten dabei auch sehr, sehr spannend ist. Ein Kauf davon lohnt sich auf jeden Fall.

5/5

Super

Eine Kundin/ein Kunde aus Bremen am 26.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Dies rote Cover hat mich von Anfang an angelockt, ich mag die Farbe sehr. Der Inhalt klang dabei auch sehr vielversprechend. In diesem ebook betritt Diana C. ein Beerdigungsinstitut, da sie ein Begräbnis organisieren will. Es geht dabei um ihre eigene Beerdigung.....sechs Stunden später passiert mit ihr etwas....Wie plant sie ihre Beerdigung??? Und was passiert??? Ich habe mir dieses ebook in Ruhe durchgelesen und es hat mich dabei auch sehr begeistert. Da ich dieses Thema dabei auch mal sehr interessant finde. Sehr empfehlen kann ich dieses ebook daher auch jedem, der sich mal mit dieser Thematik beschäftigen möchte. Weil es im gesamten dabei auch sehr, sehr spannend ist. Ein Kauf davon lohnt sich auf jeden Fall.

Unsere Kund*innen meinen

Ein perfider Plan

von Anthony Horowitz

4.5/5.0

72 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

4/5

"the word is murder " - pfiffige Sherlock-Hommage

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieser Kriminalroman überzeugt - von seiner schönen, roten Leinen-Aufmachung über die intelligent gestrickte Mord-Ermittlung a la Conan Doyle mit Ich-Erzähler Horowitz an der Seite eines genialen Privatdetektives. Denn Daniel Hawthorne, Ex-Bulle und nun Berater für die britische Polizei, mag seine Marotten haben, aber ihm entgeht fast nichts und auch wenn Autor+Chronist Anthony Horowitz zwischendurch immer mal wieder hinschmeissen möchte, kann er nicht verhehlen, das diese true-crime-story mindestens so aufregend zu werden verspricht wie seine erfolgreichen, eigenen Romane oder Film-Skripte(sprich: der Gute nimmt sich selbst etwas zuu wichtig...). Dabei kann er Hawthorne noch nicht mal leiden... Nichtsdestotrotz aber wird dieser Fall vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft :-) , wer weiß ? Im Herbst 2020 können wir uns jedenfalls auf einen neuen Hawthorne/Horowitz-Fall freuen !
4/5

"the word is murder " - pfiffige Sherlock-Hommage

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieser Kriminalroman überzeugt - von seiner schönen, roten Leinen-Aufmachung über die intelligent gestrickte Mord-Ermittlung a la Conan Doyle mit Ich-Erzähler Horowitz an der Seite eines genialen Privatdetektives. Denn Daniel Hawthorne, Ex-Bulle und nun Berater für die britische Polizei, mag seine Marotten haben, aber ihm entgeht fast nichts und auch wenn Autor+Chronist Anthony Horowitz zwischendurch immer mal wieder hinschmeissen möchte, kann er nicht verhehlen, das diese true-crime-story mindestens so aufregend zu werden verspricht wie seine erfolgreichen, eigenen Romane oder Film-Skripte(sprich: der Gute nimmt sich selbst etwas zuu wichtig...). Dabei kann er Hawthorne noch nicht mal leiden... Nichtsdestotrotz aber wird dieser Fall vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft :-) , wer weiß ? Im Herbst 2020 können wir uns jedenfalls auf einen neuen Hawthorne/Horowitz-Fall freuen !

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michael Flath

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michael Flath

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

5/5

Fiktive True-Crime-Story

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Die Spannung ist also von vornherein flöten gegangen.“ So lässt der Autor Anthony Horowitz seine Romanfigur Anthony Horowitz in seinem Roman „Ein perfider Plan“ auf Seite 333 resümieren. Dem muss ich heftigst widersprechen! Denn dieses Buch ist sehr wohl sehr spannend. Und darüber hinaus ausgesprochen originell konstruiert, flott und verschmitzt geschrieben und das Buch an sich ist mit Liebe hergestellt (geprägter Leineneinband, Lesebändchen!). Ein feiner Krimi-Lese-Spaß der klassischen Art, rundum gelungen. Bitte gerne mehr davon!
5/5

Fiktive True-Crime-Story

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

„Die Spannung ist also von vornherein flöten gegangen.“ So lässt der Autor Anthony Horowitz seine Romanfigur Anthony Horowitz in seinem Roman „Ein perfider Plan“ auf Seite 333 resümieren. Dem muss ich heftigst widersprechen! Denn dieses Buch ist sehr wohl sehr spannend. Und darüber hinaus ausgesprochen originell konstruiert, flott und verschmitzt geschrieben und das Buch an sich ist mit Liebe hergestellt (geprägter Leineneinband, Lesebändchen!). Ein feiner Krimi-Lese-Spaß der klassischen Art, rundum gelungen. Bitte gerne mehr davon!

Michael Flath
  • Michael Flath
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein perfider Plan

von Anthony Horowitz

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0