Der Tote im Schnitzelparadies
Arno Bussi ermittelt Band 1

Der Tote im Schnitzelparadies

Ein Fall für Arno Bussi

9,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei
eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Inspektor Bussi steht im Regen. Die neue Krimireihe des österreichischen Bestsellerautors Joe Fischler rund um den liebenswerten und stets unglücklich verliebten Inspektor Arno Bussi ist ein großer Spaß - und hochspannend obendrein. Nicht nur für Freunde der Berge! Damit hatte der Arno nicht gerechnet: Statt in Wien, London und Paris internationale Verbrecherbanden zu jagen, wird er vom österreichischen Bundeskriminalamt strafversetzt ins hinterste Tiroler Tal. Immerhin wird ihm gleich nach seiner Ankunft die erste Leiche serviert. Erwischt hat's den Bürgermeister von Vorderkitzlingen. Er steckt in der Tiefkühltruhe von Resis Schnitzelparadies in Hinterkitzlingen. Genauer gesagt: sein Kopf. Und weil ein gewaltiges Unwetter über das Tal hereinbricht, ist Arno Bussi auf sich allein gestellt. Seine Jagd nach dem Mörder führt über seltsame Dorfbewohner, eine außer Rand und Band geratene Natur, einen weiteren Toten - und zu Eva, der bildhübschen Tochter der Schnitzelwirtin. »einfach spannend und vor allem sehr lustig«

Details

  • Verkaufsrang

    11703

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    22.02.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Verkaufsrang

    11703

  • Erscheinungsdatum

    22.02.2019

  • Verlag Kiepenheuer & Witsch
  • Seitenzahl

    304 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    2768 KB

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783462319545

Weitere Bände von Arno Bussi ermittelt

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

15 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Sehr zu empfehlen!

Babi am 18.03.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Kann es wirklich nur empfehlen. Sehr sympathischer und authentischer Held, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Weiter so!

5/5

Sehr zu empfehlen!

Babi am 18.03.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Kann es wirklich nur empfehlen. Sehr sympathischer und authentischer Held, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Weiter so!

3/5

Belanglos nett

Eine Kundin/ein Kunde aus Syke am 28.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Na jaaa, ganz nett, aber nichts für echte Kimifans. Manchmal weiß man nicht wirklich worauf der Autor hinaus will. Wenn jemand wie ein amerikanischer Aktionheld 5 mal am Tod vorbei schrammt, klingt das unglaubwürdig, genau so, wie die hinterwältlerische Art mancher Figuren.

3/5

Belanglos nett

Eine Kundin/ein Kunde aus Syke am 28.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Na jaaa, ganz nett, aber nichts für echte Kimifans. Manchmal weiß man nicht wirklich worauf der Autor hinaus will. Wenn jemand wie ein amerikanischer Aktionheld 5 mal am Tod vorbei schrammt, klingt das unglaubwürdig, genau so, wie die hinterwältlerische Art mancher Figuren.

Unsere Kund*innen meinen

Der Tote im Schnitzelparadies

von Joe Fischler

4.5/5.0

15 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Mit Schirm, Charme und Lada Taiga

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein kurzes und feucht-fröhlich amouröses Zusammentreffen mit der Gattin des Innenministers beendet vorerst Arno Bussis Karriere am Bundeskriminalamt in Wien. Er wird versetzt in die Provinz nach Hinterkitzlingen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Dort soll er das Verschwinden des Bürgermeisters einer Nachbargemeinde untersuchen. Am Morgen nach seiner Anreise hat der Arno erstmal sein leibliches Wohl im Sinn, denn ohne Kaffee geht nix, aber ohne Strom geht kein Kaffee - die Polizeistation ist eine Bruchbude sondergleichen und Hinterkitzlingen drinnen wie draußen zum Wegbleiben, es schüttet wie aus Eimern - der Arno bräuchte einen Neoprenanzug. Und nach draußen muss er - jetzt sofort, denn der Kopf des vermissten Bürgermeisters liegt gefrostet und eingetütet in der Tiefkühltruhe vom Schnitzelparadies. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist das Tal auch noch wegen einem Felssturz gesperrt und Arno ermittelnd sich selbst überlassen. Wenig später gibt es einen weiteren Todesfall... Der Österreicher Joe Fischler hat seinen Kommissar mit einer ganzen Reihe liebenswerter Schrullen ausgestatten. Die Geschichte ist wortwitzig mit Lokalkolorit und wirklich urkomisch, lange habe ich mich beim Lesen eines Kriminalromans nicht mehr so amüsiert, beinahe vergaß ich, das gemordet wurde. Sonst liest man die Nacht durch, weil das Buch spannend ist, hier schläft man nicht, weil das Buch lustig ist - kann Kluftinger, Eberhofer & Co. das Wasser reichen, unbedingt. Super Reihenauftakt, einen zweiten und dritten Teil gibt’s auch schon, her damit!!
5/5

Mit Schirm, Charme und Lada Taiga

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein kurzes und feucht-fröhlich amouröses Zusammentreffen mit der Gattin des Innenministers beendet vorerst Arno Bussis Karriere am Bundeskriminalamt in Wien. Er wird versetzt in die Provinz nach Hinterkitzlingen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Dort soll er das Verschwinden des Bürgermeisters einer Nachbargemeinde untersuchen. Am Morgen nach seiner Anreise hat der Arno erstmal sein leibliches Wohl im Sinn, denn ohne Kaffee geht nix, aber ohne Strom geht kein Kaffee - die Polizeistation ist eine Bruchbude sondergleichen und Hinterkitzlingen drinnen wie draußen zum Wegbleiben, es schüttet wie aus Eimern - der Arno bräuchte einen Neoprenanzug. Und nach draußen muss er - jetzt sofort, denn der Kopf des vermissten Bürgermeisters liegt gefrostet und eingetütet in der Tiefkühltruhe vom Schnitzelparadies. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist das Tal auch noch wegen einem Felssturz gesperrt und Arno ermittelnd sich selbst überlassen. Wenig später gibt es einen weiteren Todesfall... Der Österreicher Joe Fischler hat seinen Kommissar mit einer ganzen Reihe liebenswerter Schrullen ausgestatten. Die Geschichte ist wortwitzig mit Lokalkolorit und wirklich urkomisch, lange habe ich mich beim Lesen eines Kriminalromans nicht mehr so amüsiert, beinahe vergaß ich, das gemordet wurde. Sonst liest man die Nacht durch, weil das Buch spannend ist, hier schläft man nicht, weil das Buch lustig ist - kann Kluftinger, Eberhofer & Co. das Wasser reichen, unbedingt. Super Reihenauftakt, einen zweiten und dritten Teil gibt’s auch schon, her damit!!

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Konkurrenz für Franz Eberhofer?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich mag Krimi und/oder Thriller vor Allem, wenn Humor oder Figurentiefe groß geschrieben wird. In den besten Fällen gelingt Rita Falk in der Eberhofer-Reihe beides, und Joe Fischler schickt sich an, Arno Bussi in eine ähnliche Richtung zu schreiben. Aktuell überwiegt der Humor - so, dass ich teils hörbar schmunzelte - trotzdem wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Bussi (so wird er übrigens sehr ungern genannt) ein Mann ist, der sich sehr gern verliebt - er ist offensicht sehr viel emotionaler, als ihm selber lieb ist. In diesem ersten Teil ist er noch ein ziemlicher Einzelkämpfer, aber ich vermute, dass sich seine Welt sozial ausbreiten wird, wo dann auch der emotionale Tiefgang mehr aus den Vollen schöpfen kann. Was Fischler ebenfalls recht beeindruckend gelingt, sind Beschreibungen sehr bedrohlicher Situationen, die gerade dadurch beeindrucken, dass sie nicht unbedingt in der offensichtlichsten Art beschrieben werden. Es gibt einen Fehler hinsichtlich genetischer Begriffe - wenn Sie also an einer Stelle "dominant" lesen, denken Sie "rezessiv", und es macht Sinn. Ansonsten aber ein großer Spaß!
5/5

Konkurrenz für Franz Eberhofer?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich mag Krimi und/oder Thriller vor Allem, wenn Humor oder Figurentiefe groß geschrieben wird. In den besten Fällen gelingt Rita Falk in der Eberhofer-Reihe beides, und Joe Fischler schickt sich an, Arno Bussi in eine ähnliche Richtung zu schreiben. Aktuell überwiegt der Humor - so, dass ich teils hörbar schmunzelte - trotzdem wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Bussi (so wird er übrigens sehr ungern genannt) ein Mann ist, der sich sehr gern verliebt - er ist offensicht sehr viel emotionaler, als ihm selber lieb ist. In diesem ersten Teil ist er noch ein ziemlicher Einzelkämpfer, aber ich vermute, dass sich seine Welt sozial ausbreiten wird, wo dann auch der emotionale Tiefgang mehr aus den Vollen schöpfen kann. Was Fischler ebenfalls recht beeindruckend gelingt, sind Beschreibungen sehr bedrohlicher Situationen, die gerade dadurch beeindrucken, dass sie nicht unbedingt in der offensichtlichsten Art beschrieben werden. Es gibt einen Fehler hinsichtlich genetischer Begriffe - wenn Sie also an einer Stelle "dominant" lesen, denken Sie "rezessiv", und es macht Sinn. Ansonsten aber ein großer Spaß!

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Tote im Schnitzelparadies

von Joe Fischler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0