• Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
Band 2

Dunkel leuchten die Klippen

Ein Krimi auf den Scilly-Inseln

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dunkel leuchten die Klippen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.01.2020

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,6/13,7/3,8 cm

Gewicht

470 g

Beschreibung

Rezension

Ein spannender zweiter Teil der Reihe mit einer rauen, unwirklichen aber wunderschönen Landschaft als Schauplatz. Westdeutsche Zeitung 20200229

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.01.2020

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,6/13,7/3,8 cm

Gewicht

470 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Ruin Beach

Übersetzt von

Birgit Schmitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70350-0

Weitere Bände von Ben Kitto ermittelt auf den Scilly-Inseln

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Meerjungfrau von Tresco

Miss Norge am 21.05.2023

Bewertungsnummer: 1945675

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal ermittelt Ben Kitto auf der Insel Tresco, wo eine leblose Frau im Meer gefunden wird. Diesmal sind alle Bewohner dieser kleinen Insel ins Visier der ermittelnden Beamten geraten. Niemand darf auf die Insel, oder diese verlassen, bis der Mörder gefasst ist. Diesmal geht es Kitto fasr selbst an den Kragen, als er sehr tief in das Leben der Dorfbewohner eindringt und auch diesmal denkt man, nach den hervorragenden Ortsbeschreibungen, das man live dabei ist. Ich liebe diese Naturbeschreibungen sehr, das sollte man wissen, wenn man sich diesen Büchern widmet. Spannung und Wendungen bis zum Ende.
Melden

Die Meerjungfrau von Tresco

Miss Norge am 21.05.2023
Bewertungsnummer: 1945675
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesmal ermittelt Ben Kitto auf der Insel Tresco, wo eine leblose Frau im Meer gefunden wird. Diesmal sind alle Bewohner dieser kleinen Insel ins Visier der ermittelnden Beamten geraten. Niemand darf auf die Insel, oder diese verlassen, bis der Mörder gefasst ist. Diesmal geht es Kitto fasr selbst an den Kragen, als er sehr tief in das Leben der Dorfbewohner eindringt und auch diesmal denkt man, nach den hervorragenden Ortsbeschreibungen, das man live dabei ist. Ich liebe diese Naturbeschreibungen sehr, das sollte man wissen, wenn man sich diesen Büchern widmet. Spannung und Wendungen bis zum Ende.

Melden

Einfachheit wird überschätzt

Gerhard S. aus Erlangen am 21.12.2021

Bewertungsnummer: 1626945

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Detective Inspector Ben Kitto weiß, dass jeder zum Mörder werden kann. Sein Deputy Eddie zeigt finstere Entschlossenheit, als ihm seine betonte Höflichkeit ausgetrieben wird. Es geht wohl um ein sagenumwobenes Schiffswrack. Oder doch Eifersucht?
Melden

Einfachheit wird überschätzt

Gerhard S. aus Erlangen am 21.12.2021
Bewertungsnummer: 1626945
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Detective Inspector Ben Kitto weiß, dass jeder zum Mörder werden kann. Sein Deputy Eddie zeigt finstere Entschlossenheit, als ihm seine betonte Höflichkeit ausgetrieben wird. Es geht wohl um ein sagenumwobenes Schiffswrack. Oder doch Eifersucht?

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dunkel leuchten die Klippen

von Kate Penrose

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Vor Piper’s Hole

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mai auf der idyllischen Insel Bryher. Bärlauch, Petersilie und Meerfenchel wachsen am Wegesrand, grandiose Aussicht, die Sonne scheint. Salzhaltige Luft weht um die Nase, der Atlantik ist türkisblau und lädt zum Baden ein. Während Ben Kitto im ersten Teil „Nachts schweigt das Meer“ für eine Auszeit auf seiner Heimatinsel Bryher weilte und gleich in einen schwierigen Fall verwickelt wurde, ist es kein Wunder, dass er nunmehr seinen Job als Verdeckter Ermittler in London an den Nagel gehängt hat und mit seinem Hund Shadow auf Bryher geblieben ist. Bei dieser Umgebung bräuchte ich auch nicht lange zu überlegen. :) Die Entscheidung, ob er die Probezeit bestanden hat und Deputy Commander der Isles of Scilly Police bleibt, steht allerdings noch aus. Ben hat frei und hilft seinem Onkel Ray in der Bootswerft. Da erreicht ihn die Nachricht, dass eine Leiche vor Piper’s Hole entdeckt wurde. Das Opfer, die Profitaucherin Jude Trellon, lebte mit ihrer Familie auf Tresco. Der Fall wirft viele Fragen auf, auch scheint es eine Verbindung zu einem Todesfall zu geben, der sich im Herbst letzten Jahres an der gleichen Stelle ereignete… Spitzenmäßiger zweiter Fall, toll erzählt, spannend bis zum furiosen Finale, absolut rund. Sympathisches Personal - Kitto und sein Deputy Eddie bilden ein ideales Gespann, nicht zu vergessen der Hund. Neben einem malerischen Rundgang über Bryher und Tresco, bei dem ich versteckte Höhlen inspizieren und verwunschene Plätze entdecken durfte, erfuhr ich obendrein viel über Land & Leute, das Tauchen und über Schiffswracks. Die Scilly-Inseln vor Cornwall bieten reichlich Potential für weitere Fälle. Im Juni geht es weiter auf St. Agnes mit dem dritten Teil. Ich kann es kaum erwarten!
5/5

Vor Piper’s Hole

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mai auf der idyllischen Insel Bryher. Bärlauch, Petersilie und Meerfenchel wachsen am Wegesrand, grandiose Aussicht, die Sonne scheint. Salzhaltige Luft weht um die Nase, der Atlantik ist türkisblau und lädt zum Baden ein. Während Ben Kitto im ersten Teil „Nachts schweigt das Meer“ für eine Auszeit auf seiner Heimatinsel Bryher weilte und gleich in einen schwierigen Fall verwickelt wurde, ist es kein Wunder, dass er nunmehr seinen Job als Verdeckter Ermittler in London an den Nagel gehängt hat und mit seinem Hund Shadow auf Bryher geblieben ist. Bei dieser Umgebung bräuchte ich auch nicht lange zu überlegen. :) Die Entscheidung, ob er die Probezeit bestanden hat und Deputy Commander der Isles of Scilly Police bleibt, steht allerdings noch aus. Ben hat frei und hilft seinem Onkel Ray in der Bootswerft. Da erreicht ihn die Nachricht, dass eine Leiche vor Piper’s Hole entdeckt wurde. Das Opfer, die Profitaucherin Jude Trellon, lebte mit ihrer Familie auf Tresco. Der Fall wirft viele Fragen auf, auch scheint es eine Verbindung zu einem Todesfall zu geben, der sich im Herbst letzten Jahres an der gleichen Stelle ereignete… Spitzenmäßiger zweiter Fall, toll erzählt, spannend bis zum furiosen Finale, absolut rund. Sympathisches Personal - Kitto und sein Deputy Eddie bilden ein ideales Gespann, nicht zu vergessen der Hund. Neben einem malerischen Rundgang über Bryher und Tresco, bei dem ich versteckte Höhlen inspizieren und verwunschene Plätze entdecken durfte, erfuhr ich obendrein viel über Land & Leute, das Tauchen und über Schiffswracks. Die Scilly-Inseln vor Cornwall bieten reichlich Potential für weitere Fälle. Im Juni geht es weiter auf St. Agnes mit dem dritten Teil. Ich kann es kaum erwarten!

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"...und ihr zusätzlich ein Seil um den Oberschenkel geschlungen, um sie am Kliff festzubinden..."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn dann noch die Flut langsam ansteigt, ist ein schrecklicher Tod nicht mehr weit! Genau das widerfährt Jude Trellon, einer erfahrenen Taucherin in einer Höhle auf der kleinen Insel Tresco vor der Küste Cornwalls. Eindeutig ein Mordfall, ist dem Opfer doch obendrein eine kleine Metallskulptur vor dem Tod tief in den Rachen gerammt worden. Ein neuer Fall für Ben Kitto, der eigentlich so langsam zurück zu seiner eigentlichen ursprünglichen Bodenständigkeit findet, der keine Minute mehr seinen Dienst als Undercover-Detective in der Großstadt vermisst, der die kleine, scheinbar übersichtliche und friedvolle Welt der Scillys endlich goutieren kann. Doch irgendwie zieht er die Kapital-Verbrechen geradezu magisch an.... Auch der zweite Krimi um Ben Kitto erfüllt alle Erwartungen. Es ist allerfeinste britische Spannungsliteratur, ein Mix aus Agatha Christie (ohne deren Plüschigkeit), Dorothy Sayers (wobei NIEMAND Lord Peter Wimsey das Wasser reichen kann) und Elizabeth George (Ja, ich weiß, sie ist Amerikanerin, aber ihre Romane sind urbritisch)! Abermals ist es unglaublich spannend, Kitto bei seinen Ermittlungen zu begleiten - und je tiefer der in das verworrene Geflecht aus Beziehungen, alten und neuen Animositäten und jahrhunderte alten Traditionen eindringt, um so ratloser bleibt man zunächst als Leser, bevor es zu einer wahrlich verblüffenden Auflösung kommt... Und man das schriftstellerische Geschick von Kate Penrose nur bewundern kann - ihre Bücher sind nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich einfach ein Genuss! Erfreulich ist die Zahl der bewohnten Scilly-Inseln, da ist noch viel bewohntes Land zwischen den Wassern, um weitere Morde folgen zu lassen. Der dritte Roman erscheint schon im Juni diesen Jahres - merken Sie ihn sich am besten gleich vor :-)
5/5

"...und ihr zusätzlich ein Seil um den Oberschenkel geschlungen, um sie am Kliff festzubinden..."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn dann noch die Flut langsam ansteigt, ist ein schrecklicher Tod nicht mehr weit! Genau das widerfährt Jude Trellon, einer erfahrenen Taucherin in einer Höhle auf der kleinen Insel Tresco vor der Küste Cornwalls. Eindeutig ein Mordfall, ist dem Opfer doch obendrein eine kleine Metallskulptur vor dem Tod tief in den Rachen gerammt worden. Ein neuer Fall für Ben Kitto, der eigentlich so langsam zurück zu seiner eigentlichen ursprünglichen Bodenständigkeit findet, der keine Minute mehr seinen Dienst als Undercover-Detective in der Großstadt vermisst, der die kleine, scheinbar übersichtliche und friedvolle Welt der Scillys endlich goutieren kann. Doch irgendwie zieht er die Kapital-Verbrechen geradezu magisch an.... Auch der zweite Krimi um Ben Kitto erfüllt alle Erwartungen. Es ist allerfeinste britische Spannungsliteratur, ein Mix aus Agatha Christie (ohne deren Plüschigkeit), Dorothy Sayers (wobei NIEMAND Lord Peter Wimsey das Wasser reichen kann) und Elizabeth George (Ja, ich weiß, sie ist Amerikanerin, aber ihre Romane sind urbritisch)! Abermals ist es unglaublich spannend, Kitto bei seinen Ermittlungen zu begleiten - und je tiefer der in das verworrene Geflecht aus Beziehungen, alten und neuen Animositäten und jahrhunderte alten Traditionen eindringt, um so ratloser bleibt man zunächst als Leser, bevor es zu einer wahrlich verblüffenden Auflösung kommt... Und man das schriftstellerische Geschick von Kate Penrose nur bewundern kann - ihre Bücher sind nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich einfach ein Genuss! Erfreulich ist die Zahl der bewohnten Scilly-Inseln, da ist noch viel bewohntes Land zwischen den Wassern, um weitere Morde folgen zu lassen. Der dritte Roman erscheint schon im Juni diesen Jahres - merken Sie ihn sich am besten gleich vor :-)

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Dunkel leuchten die Klippen

von Kate Penrose

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen
  • Dunkel leuchten die Klippen