Ahnentango - Eintauchen in die Urkraft der Ahnen

Inhaltsverzeichnis

VORWORT VON MARTIN ZOLLER
Mein eigenes VORWORT
Ein Brief, der mich im Herzen berührte
Warum sieben Generationen zurück?
Bewusstsein schärfen – Die sieben Ahnen als Stellvertretung
Die Wissenschaft ist erwacht
Liegt denn wirklich alles an den Ahnen?
Karma oder Vorleben
Energiefeld der Ahnen
Prägung/Trauma aus Kindheitserlebnissen
Energetische Verbindungen zu Mitmenschen
Energetische Verbindungen zu einem Gelübde
Lernaufgabe in der aktuellen Akasha-Chronik
Energie von fremden Planeten
Schwermetallbelastung
Unterschied zwischen medialen Ahnen-Aufstellungen und dem herkömmlichen Familienstellen
Erste Kontaktaufnahme zu den Ahnen
Ein Platz für unsere Ahnen
Opfer ihrer Zeit
Fliegende Fjorde oder Die Sicht von Jana
Wenn in der Ahnenreihe jemand nicht in der Heimaterde beigesetzt wurde
Klick im Kopf
Die Jauchegrube
Während ich schreibe
Hermanns Versöhnung in letzter Sekunde
Ahnenarbeit kann schmerzhaft sein
Auflösen der Existenzangst rund um die Währungsreform 1948
Das Energiefeld der Ahnen schnell und effektiv nutzen
Familiengeheimnisse
Die Hundeallergie
Die Angst frisst mich auf
Kann ich selbst zu solch einer Lösung kommen?
Die Wolkenübung
Wenn Karma auf Ahnen trifft
Schicksale im Zweiten Weltkrieg
Struktur in die Ahnenreihe bringen
Meine Oma hat mich gehasst, und ich hasse sie
Geschwister und die Ahnenaufstellung
Adoptiert
Das Kruzifix
Wie du selbst für dich aufstellen kannst
Der Spiritualität Flügel verleihen
Missbrauch
Hier schließt sich ein Kreis oder Da beißt sich der Hund in den Schwanz
Als es sogar mir zu viel wurde
Konstanzes Partnerschaftsthema
Die Lilie oder Ein Geschenk der Ahnen
Fehlende Weiblichkeit
Martin oder Der Urschrei
Ahnenarbeit im Freien
Mal eben so eingeworfen
Mordgedanken
Kann man diese Art von Ahnenaufstellung lernen?
Die Ahnenquelle
Tiefschläge
Angst vor Wasser
Ein kleines Schmunzeln des Universums
Zum guten Schluss
Dankeschön
Glossar
Buchempfehlungen
Über die Autorin

Ahnentango - Eintauchen in die Urkraft der Ahnen

Buch (Kunststoff-Einband)

19,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

16.09.2019

Verlag

Smaragd Verlag

Seitenzahl

248

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

16.09.2019

Verlag

Smaragd Verlag

Seitenzahl

248

Maße (L/B/H)

21,4/14,9/1,7 cm

Gewicht

319 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95531-187-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Vorwort von Martin ZollerDie Welt der Ahnen, ein Spiegel unseres WesensIm deutschsprachigen Raum haben viele Menschen unendliche Mühe, sich den Ahnen verbunden fühlen zu dürfen. Deutschland suhlt sich masochistisch in seiner Vergangenheit, einem Priester gleichend, der sich mit einer Peitsche selbstkas-teiend peinigt. Der Grund dafür ist historisch bekannt, leider ist dieses Verhalten für die bewusste Integrierung der Ahnenwelt offensichtlich mehr als schädlich. Was auch immer die Ahnen durchlebten, um das gesamte Wesen in uns bewusst ausleben zu können, muss mit der Ahnenwelt Frieden gemacht werden. Sie sind ein Teil unseres Wesens, nichts und niemand ist perfekt, Fehler werden gemacht, und Verzeihung ist des weisen Menschen stärkstes Handeln. Verzeihung führt zu Heilung und zur Normalisierung mit der Ahnenwelt. Sich den Vorfahren verbunden zu fühlen wird somit sehr oft als politisch unkorrekt gesehen, dabei sind es gerade unsere Ahnen, denen wir eigentlich zu Dank verpflichtet sein müssten. Ihnen verdanken wir es, dass wir überhaupt hier sind. Dank ihres Einsatzes dürfen wir heute in einer Gesellschaft leben, die uns sehr viel philosophische, spirituelle, künstlerische und/oder auch wissenschaftliche Freiheit gibt. Wir sind die Summe unserer Vergangenheit. Nicht nur kulturell, auch seelisch tragen wir den spirituellen DNA-Samen sämtlicher vorhergegangener Generationen in uns. Sich des Ursprungs der eigenen Seele bewusst zu werden bedeutet, den Ahnen den nötigen Respekt zu zollen. Sprache, Kultur, Religion, mystische Zeremonien oder Rituale und familiärer Zusammenschluss sind das Rückgrat jeder ganzheitlichen Entwicklung.In vielen, noch ursprünglichen Kulturen ist Respekt für die Ahnen ein grundlegender Stein für die Familie, den Stamm oder das Volk. Während schamanistischer Zeremonien im tiefen Amazonas Ecuadors und Boliviens durfte ich auf einzigartige Weise erleben, wie sich unsere Ahnen manifestieren können, um uns auf dem Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen. Wir sind unseren Ahnen zu ewigem Dank verpflichtet!Silke Wagner ist eine einzigartige Freundin mit einem tiefen Verständnis für Familie, Freundschaft und die Geistige Welt. Ihr intuitiver Einblick in die Geistige Welt erlaubt ihr tiefstes Verständnis hinter Raum und Zeit, dort, wo unsere Ahnen sich befinden und damit die Ursprünge unserer geistigen DNA. Ich kenne Silke nun schon einige Jahre und durfte auch ihre Familie kennenlernen. Die Art und Weise, wie Silke mit ihrer Familie umgeht und von ihren Vorfahren spricht, zeigte mir, dass es keine Bessere als sie geben kann, um dieses sehr emotionale und für uns so wichtige Thema aufzugreifen und auf eine sehr feinfühlige und verständnisvolle Weise den Leserinnen und Lesern näherzubringen.Liebe Silke, ich wünsche dir mit diesem schönen Buch viel Erfolg! Mögen sich viele Menschen von deiner Weisheit inspiriert fühlen! Salzburg, 31. Mai 2019MARTIN ZOLLER**********Mein eigenes VorwortLiebe Leserinnen und Leser,es war mal wieder so weit: Ein neues Buchprojekt wollte geboren werden. In mir schlummerte schon lange die Idee, meine persönlichen Übungen und Erfahrungen von meinen Ahnenseminaren zusammenzutragen. In vielen Kulturen wird die Ahnenarbeit heute noch als ein wichtiger Baustein des Alltags gepflegt. Denken wir doch nur an die alten Indianerfilme zurück, die wir in unserer Kindheit gesehen haben. Hier wird von den Indianern vor allen wichtigen Entscheidungen der Spirit ihrer Ahnen befragt. Aber auch in Asien und Afrika werden die Ahnen durch Opfergaben und Zeremonien gewürdigt. Leider ging dieses Wissen in Europa, hauptsächlich durch die Kirchen, verloren. In dem Zusammenhang ist es spannend, dass in Afrika, nachdem die Missionare dort ihre Arbeit aufgenommen hatten, der Ahnenkult nur noch versteckt ausgeübt wurde, da das Christentum dies nicht duldete. Lange Zeit war selbst mir nicht klar, was für ein wichtiger Baustein die Arbeit mit den Ahnen ist, um Blockaden zu lösen. Das hat sich er
  • Ahnentango - Eintauchen in die Urkraft der Ahnen
  • VORWORT VON MARTIN ZOLLER
    Mein eigenes VORWORT
    Ein Brief, der mich im Herzen berührte
    Warum sieben Generationen zurück?
    Bewusstsein schärfen – Die sieben Ahnen als Stellvertretung
    Die Wissenschaft ist erwacht
    Liegt denn wirklich alles an den Ahnen?
    Karma oder Vorleben
    Energiefeld der Ahnen
    Prägung/Trauma aus Kindheitserlebnissen
    Energetische Verbindungen zu Mitmenschen
    Energetische Verbindungen zu einem Gelübde
    Lernaufgabe in der aktuellen Akasha-Chronik
    Energie von fremden Planeten
    Schwermetallbelastung
    Unterschied zwischen medialen Ahnen-Aufstellungen und dem herkömmlichen Familienstellen
    Erste Kontaktaufnahme zu den Ahnen
    Ein Platz für unsere Ahnen
    Opfer ihrer Zeit
    Fliegende Fjorde oder Die Sicht von Jana
    Wenn in der Ahnenreihe jemand nicht in der Heimaterde beigesetzt wurde
    Klick im Kopf
    Die Jauchegrube
    Während ich schreibe
    Hermanns Versöhnung in letzter Sekunde
    Ahnenarbeit kann schmerzhaft sein
    Auflösen der Existenzangst rund um die Währungsreform 1948
    Das Energiefeld der Ahnen schnell und effektiv nutzen
    Familiengeheimnisse
    Die Hundeallergie
    Die Angst frisst mich auf
    Kann ich selbst zu solch einer Lösung kommen?
    Die Wolkenübung
    Wenn Karma auf Ahnen trifft
    Schicksale im Zweiten Weltkrieg
    Struktur in die Ahnenreihe bringen
    Meine Oma hat mich gehasst, und ich hasse sie
    Geschwister und die Ahnenaufstellung
    Adoptiert
    Das Kruzifix
    Wie du selbst für dich aufstellen kannst
    Der Spiritualität Flügel verleihen
    Missbrauch
    Hier schließt sich ein Kreis oder Da beißt sich der Hund in den Schwanz
    Als es sogar mir zu viel wurde
    Konstanzes Partnerschaftsthema
    Die Lilie oder Ein Geschenk der Ahnen
    Fehlende Weiblichkeit
    Martin oder Der Urschrei
    Ahnenarbeit im Freien
    Mal eben so eingeworfen
    Mordgedanken
    Kann man diese Art von Ahnenaufstellung lernen?
    Die Ahnenquelle
    Tiefschläge
    Angst vor Wasser
    Ein kleines Schmunzeln des Universums
    Zum guten Schluss
    Dankeschön
    Glossar
    Buchempfehlungen
    Über die Autorin