• Über Leben
  • Über Leben

Über Leben

Zukunftsfrage Artensterben: Wie wir die Ökokrise überwinden -

20,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Zeit zu handeln: Der bekannte Terra-X-Moderator über die Bewahrung der Artenvielfalt

»Wir befinden uns mitten im sechsten Massenartensterben und erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat ihn ausgelöst und nur er kann ihn stoppen.« Der bekannte Naturfilmer und Terra-X-Moderator Dirk Steffens engagiert sich seit Jahren für den Artenschutz. Gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Fritz Habekuß zeigt er, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt und warum der Erhalt der Artenvielfalt überlebensnotwendig für die Menschheit ist. Die beiden schlagen Maßnahmen vor, um das Artensterben zu stoppen: drastisch, aber nicht unmöglich – und mit der Chance, unser Verhältnis zur Natur zu revolutionieren. Mit Abbildungen.

Aus Umweltschutzgründen wurde auf Verpackungsfolie verzichtet.

Ausstattung: mit Abbildungen

Details

  • Verkaufsrang

    18345

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    18.05.2020

  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    240

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    18345

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    18.05.2020

  • Verlag Penguin
  • Seitenzahl

    240

  • Maße (L/B/H)

    22/14,7/3 cm

  • Gewicht

    435 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-328-60131-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Zukunftsfrage Artensterben

Ashelia am 05.04.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist in acht Kaptiel unterteilt und beginnt mit allgemeinen Ausführungen zur Biodiversität. Warum sie wichtig ist, auch zum Schutz von uns Menschen, und warum sich trotzdem viel zu wenige Menschen für den Rückgang der Biodiversität und ihren Schutz interessieren. Es wird auch auf verschiedene Faktoren eingegangen, die den Rückgang der Biodiversität verursachen. Es wird hierbei richtigerweise auch der Bogen zum Klimaschutz gespannt und erläutert, wie Biodiversität und Klimawandel zusammenhängen. Im Anschluss geht es darum, welche Möglichkeiten es gibt, den Klimawandel abzuschwächen und sich für den Schutz der Biodiversität einzusetzen. Die Ausführungen lesen sich flüssig und kurzweilig und auch wissenschaftliche Fakten werden nachvollziehbar dargestellt. Es werden einige Forscher*innen und andere relevante Personen zitiert, jedoch ohne den Text mit Quellenangaben zu überfrachten. Ganz im Gegenteil: Es wird lediglich am Ende eine Liste mit Literatur angegeben. Daran merkt man bereits, dass es sich hierbei nicht um einen wissenschaftlichen Text, sondern eher um einen langen, aber sehr informativen, vielseitigen Artikel handelt. Das nimmt ihm jedoch keineswegs die Relevanz und macht es besonders "Wissenschaftsmuffeln" einfach, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Und genau das ist auch wichtig, denn auf den Inhalt kommt es an. Die Dringlichkeit, endlich handeln zu müssen, wenn wir unsere eigene Lebensgrundlage nicht vollends zerstören wollen, wird mehr als deutlich. Die Maßnahmen, die beschrieben bzw. vorgeschlagen werden, haben alle mit Verzicht zu tun und werden den meisten Menschen nicht gefallen. Aber eine andere Möglichkeit gibt es nicht und ich wünschte, mehr Menschen, besonders Politiker*innen würden sich trauen, diese Maßnahmen in den Mund zu nehmen. Es wird zudem nachvollziehbar dargestellt, dass wir alle in der Corona-Krise klare Anweisungen dankend annehmen und verzichten, weil wir wissen, es geht um unser Überleben. Dieses Denken muss auch auf die Zerstörung der Umwelt angewendet werden und ich hoffe wirklich, dass das möglichst bald die Mehrheit versteht. Denn wir haben keine Jahrzehnte mehr, um abzuwarten. Ich empfehle das Buch jedem, in der Hoffnung, dass wir endlich aufhören, egoistisch zu sein.

5/5

Zukunftsfrage Artensterben

Ashelia am 05.04.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist in acht Kaptiel unterteilt und beginnt mit allgemeinen Ausführungen zur Biodiversität. Warum sie wichtig ist, auch zum Schutz von uns Menschen, und warum sich trotzdem viel zu wenige Menschen für den Rückgang der Biodiversität und ihren Schutz interessieren. Es wird auch auf verschiedene Faktoren eingegangen, die den Rückgang der Biodiversität verursachen. Es wird hierbei richtigerweise auch der Bogen zum Klimaschutz gespannt und erläutert, wie Biodiversität und Klimawandel zusammenhängen. Im Anschluss geht es darum, welche Möglichkeiten es gibt, den Klimawandel abzuschwächen und sich für den Schutz der Biodiversität einzusetzen. Die Ausführungen lesen sich flüssig und kurzweilig und auch wissenschaftliche Fakten werden nachvollziehbar dargestellt. Es werden einige Forscher*innen und andere relevante Personen zitiert, jedoch ohne den Text mit Quellenangaben zu überfrachten. Ganz im Gegenteil: Es wird lediglich am Ende eine Liste mit Literatur angegeben. Daran merkt man bereits, dass es sich hierbei nicht um einen wissenschaftlichen Text, sondern eher um einen langen, aber sehr informativen, vielseitigen Artikel handelt. Das nimmt ihm jedoch keineswegs die Relevanz und macht es besonders "Wissenschaftsmuffeln" einfach, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Und genau das ist auch wichtig, denn auf den Inhalt kommt es an. Die Dringlichkeit, endlich handeln zu müssen, wenn wir unsere eigene Lebensgrundlage nicht vollends zerstören wollen, wird mehr als deutlich. Die Maßnahmen, die beschrieben bzw. vorgeschlagen werden, haben alle mit Verzicht zu tun und werden den meisten Menschen nicht gefallen. Aber eine andere Möglichkeit gibt es nicht und ich wünschte, mehr Menschen, besonders Politiker*innen würden sich trauen, diese Maßnahmen in den Mund zu nehmen. Es wird zudem nachvollziehbar dargestellt, dass wir alle in der Corona-Krise klare Anweisungen dankend annehmen und verzichten, weil wir wissen, es geht um unser Überleben. Dieses Denken muss auch auf die Zerstörung der Umwelt angewendet werden und ich hoffe wirklich, dass das möglichst bald die Mehrheit versteht. Denn wir haben keine Jahrzehnte mehr, um abzuwarten. Ich empfehle das Buch jedem, in der Hoffnung, dass wir endlich aufhören, egoistisch zu sein.

5/5

Die Natur verhandelt nicht

inlibrisfutura.de am 05.04.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir erleben eine Welt des Überflusses, der immer breiteren Schere zwischen arm und reich und eine Welt des Wandels. Wir alle nutzen die Natur und unsere aller Um- bzw. Mitwelt aus und gefährden die weltweite Biodiversität. Das alles ist uns bewusst - und dennoch geschieht nur wenig, was Klimawandel, Urwaldrodung und Co. aufhält.⁣ ⁣ Dirk Steffens und Fritz Habekuss, bekannt aus der ZDF-Serie TerraX und der Zeit, erzählen immer wieder von den Schrecken, die der Mensch der Natur bringt. Aber sie zeigen auch die äußerst beeindruckenden Leistungen vieler kleinster Lebewesen unseres Planeten und ihre Bedeutung für die globale Ökologie.⁣ ⁣ Wer mehr über Kieselalgen und Korallen wissen möchte ist hier ebenso gut beraten wie derjenige, der über das zunehmende Baumsterben und die katastophalen Auswirkungen der Land- und Tierwirtschaft lesen will. Ohne zu fordern zeigen uns die beiden Experten auf, was jeder von uns für die Natur tun könnte, die die Grundlage unseres Lebens ist.⁣

5/5

Die Natur verhandelt nicht

inlibrisfutura.de am 05.04.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir erleben eine Welt des Überflusses, der immer breiteren Schere zwischen arm und reich und eine Welt des Wandels. Wir alle nutzen die Natur und unsere aller Um- bzw. Mitwelt aus und gefährden die weltweite Biodiversität. Das alles ist uns bewusst - und dennoch geschieht nur wenig, was Klimawandel, Urwaldrodung und Co. aufhält.⁣ ⁣ Dirk Steffens und Fritz Habekuss, bekannt aus der ZDF-Serie TerraX und der Zeit, erzählen immer wieder von den Schrecken, die der Mensch der Natur bringt. Aber sie zeigen auch die äußerst beeindruckenden Leistungen vieler kleinster Lebewesen unseres Planeten und ihre Bedeutung für die globale Ökologie.⁣ ⁣ Wer mehr über Kieselalgen und Korallen wissen möchte ist hier ebenso gut beraten wie derjenige, der über das zunehmende Baumsterben und die katastophalen Auswirkungen der Land- und Tierwirtschaft lesen will. Ohne zu fordern zeigen uns die beiden Experten auf, was jeder von uns für die Natur tun könnte, die die Grundlage unseres Lebens ist.⁣

Unsere Kund*innen meinen

Über Leben

von Dirk Steffens, Fritz Habekuss

4.5/5.0

8 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Rafael Ulbrich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rafael Ulbrich

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Ein Appell an Alle!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein wahrlich wichtiges Buch, das verständlich erklärt, in welcher Situation wir uns global befinden. Dirk Steffens zeigt auf, was wir dem Planeten Erde bereits angetan haben und welche Auswirkungen das aktuell und in Zukunft auf unser Leben hat bzw. haben wird. Was passiert, wenn wir nichts oder zu wenig an unserem Verhalten ändern!? Wussten sie zum Beispiel, dass die Wahrscheinlichkeit von Morden, häuslicher Gewalt, Vergewaltigungen und Körperverletzungen mit jedem Grad Unterschied zur gewohnten Temperatur um 2,4% steigt? Kein angenehmer Gedanke, oder?
5/5

Ein Appell an Alle!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein wahrlich wichtiges Buch, das verständlich erklärt, in welcher Situation wir uns global befinden. Dirk Steffens zeigt auf, was wir dem Planeten Erde bereits angetan haben und welche Auswirkungen das aktuell und in Zukunft auf unser Leben hat bzw. haben wird. Was passiert, wenn wir nichts oder zu wenig an unserem Verhalten ändern!? Wussten sie zum Beispiel, dass die Wahrscheinlichkeit von Morden, häuslicher Gewalt, Vergewaltigungen und Körperverletzungen mit jedem Grad Unterschied zur gewohnten Temperatur um 2,4% steigt? Kein angenehmer Gedanke, oder?

Rafael Ulbrich
  • Rafael Ulbrich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michelle Lanzl

Michelle Lanzl

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Wie es wäre, wenn nicht nur Menschen Rechte hätten

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Buch über Leben, ein Buch über die Tiere, die Natur und den Menschen und wie wir alle auch durch die kleinste Handlung zusammenhängen, aufeinander angewiesen sind. Es ist auch ein Buch über Artensterben und wie unsere Zukunft aussehen könnte. In acht Kapiteln beschreiben Dirk Steffens und Fritz Habekuss, was es mit der Artenvielfalt auf sich hat, in Bezug auf das Leben auf der Erde, wie es wäre wenn ein Fluss/die Natur Rechte hätte und schlussendlich die katastrophalen Auswirkungen für die Zukunft. Die beiden haben sich detailreich, mit aktuellen Themen (wie das Corona Virus) und Statistiken durch das Leben auf Planet Erde durchgearbeitet und man kann nicht anders als währenddessen an ihren „Lippen“ zu hängen. Eine Thematik, die nicht unbedingt neu ist, aber immer noch höchst aktuell und zukunftsrelevant. Wie die beiden Autoren es in ihrem Vorwort ankündigen, man darf am Ende kein Happy End erwarten, aber Hoffnung.
5/5

Wie es wäre, wenn nicht nur Menschen Rechte hätten

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ein Buch über Leben, ein Buch über die Tiere, die Natur und den Menschen und wie wir alle auch durch die kleinste Handlung zusammenhängen, aufeinander angewiesen sind. Es ist auch ein Buch über Artensterben und wie unsere Zukunft aussehen könnte. In acht Kapiteln beschreiben Dirk Steffens und Fritz Habekuss, was es mit der Artenvielfalt auf sich hat, in Bezug auf das Leben auf der Erde, wie es wäre wenn ein Fluss/die Natur Rechte hätte und schlussendlich die katastrophalen Auswirkungen für die Zukunft. Die beiden haben sich detailreich, mit aktuellen Themen (wie das Corona Virus) und Statistiken durch das Leben auf Planet Erde durchgearbeitet und man kann nicht anders als währenddessen an ihren „Lippen“ zu hängen. Eine Thematik, die nicht unbedingt neu ist, aber immer noch höchst aktuell und zukunftsrelevant. Wie die beiden Autoren es in ihrem Vorwort ankündigen, man darf am Ende kein Happy End erwarten, aber Hoffnung.

Michelle Lanzl
  • Michelle Lanzl
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Über Leben

von Dirk Steffens, Fritz Habekuss

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1