• Über Leben
  • Über Leben

Über Leben

Zukunftsfrage Artensterben: Wie wir die Ökokrise überwinden -

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Über Leben

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

49775

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.05.2020

Verlag

Penguin

Seitenzahl

240

Beschreibung

Rezension

»Das vielleicht Beste an diesem Buch ist die kritische Einbettung der Ökothemen in wirtschaftliche Zusammenhänge.« ("Spektrum der Wissenschaft")
»Terra X-Moderator Dirk Steffens ist vielleicht der beste Erklärer von Natursachverhalten. Zusammen mit Fritz Habekuß zeigt er einmal mehr, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt.« ("WWF Magazin")
»Schwerer Stoff, doch leicht zu lesen, da unterhaltsam geschrieben.« ("BUNDmagazin 04/2020")
»[…] ein aufrüttelndes Buch […]« ("Kai Riedemann (TV DIGITAL)")
»Die Autoren gewinnen uns mit einer Liebeserklärung an die Natur und aktivieren uns, ohne Ängste zu schüren.« ("Buchmarkt, „Benzes besonderes Buch")

Details

Verkaufsrang

49775

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.05.2020

Verlag

Penguin

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

22/14,7/3 cm

Gewicht

448 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60131-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Ein Buch, das uns einen guten Einblick in das Thema verschafft und zur selbstständigen Recherche anregt!

Franzy aus Gießen am 14.01.2024

Bewertungsnummer: 2108544

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung Ich denke Dirk Steffens ist vielen Menschen ein Begriff. Sein Gesicht verbindet man automatisch mit Terra-X (auch wenn die Sendung natürlich auch noch mit viel mehr aufwartet). Als Naturfilmer und "Welterklärer" entführt er uns in die entferntesten Winkel der Erde und zeigt uns die Schönheit von Mensch und Natur. Der Name Fritz Habekuß war mir persönlich erstmal kein Begriff und ich musste mich über ihn informieren. Er ist Redakteur bei der Zeit und beschäftigt sich vorrangig mit der belebten Natur und dem Artensterben. Also ein Buch von zwei Männern, die wissen, wovon sie sprechen, beziehungsweise schreiben. Mittlerweile sollte eigentlich jedem Menschen klar sein, dass wir für das massive Artensterben und die Zerstörung des Planeten verantwortlich sind. Ja, ein gewisses Artensterben ist ganz natürlich und das gab es auch schon, bevor der Mensch kam. Allerdings nicht in der Geschwindigkeit, in dem Ausmaß und nicht, weil jemand den Lebensraum fahrlässig zerstört oder Tiere wegen spezieller Besonderheiten jagd und tötet (z.B. für Felle, Stoßzähne, Innereien für Aphrodisiaka und ähnliches). Die zwei Autoren machten sich nun also wissenschaftlich daran, dieses menschengemachte Artensterben zu untersuchen und Lösungsansätze zu präsentieren. Man merkt beim Lesen, dass sie sich bei diesem Thema auskennen und auch dafür brennen. Als Leser:in bekommt man einen sehr guten Überblick über die Thematik. Leider fehlte mir aber der rote Faden und nicht jedes Kapitel war für mich persönlich abgeschlossen. Natürlich kann man in einem Buch von der Dicke nicht alles bis ins kleinste Detail besprechen - damit könnte man sicherlich ganze Bibliotheken füllen - aber ich blieb öfters etwas unbefriedigt zurück und musste noch selbst etwas recherchieren, weil ich mit dem "bisschen" nicht zufrieden war. Aber möglicherweise wollten die beiden Autoren auch genau das damit bezwecken. Vielleicht soll dieses Buch Neugier für das Thema wecken und uns dazu bringen nachzuschlagen, zu hinterfragen und dadurch etwas zu ändern. Fazit Ein Buch, das einen guten Einblick in die Materie bietet und zum Nachdenken anregt. Es kratzt in einigen Bereichen an der Oberfläche und animiert dadurch zur selbstständigen Recherche. Ein bisschen vermisst habe ich einen roten Faden - es wirkte wie ein buntes Potpourri zum Thema Artensterben, was aber ebenfalls wieder zum Nachschlagen anregen kann.
Melden

Ein Buch, das uns einen guten Einblick in das Thema verschafft und zur selbstständigen Recherche anregt!

Franzy aus Gießen am 14.01.2024
Bewertungsnummer: 2108544
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Meinung Ich denke Dirk Steffens ist vielen Menschen ein Begriff. Sein Gesicht verbindet man automatisch mit Terra-X (auch wenn die Sendung natürlich auch noch mit viel mehr aufwartet). Als Naturfilmer und "Welterklärer" entführt er uns in die entferntesten Winkel der Erde und zeigt uns die Schönheit von Mensch und Natur. Der Name Fritz Habekuß war mir persönlich erstmal kein Begriff und ich musste mich über ihn informieren. Er ist Redakteur bei der Zeit und beschäftigt sich vorrangig mit der belebten Natur und dem Artensterben. Also ein Buch von zwei Männern, die wissen, wovon sie sprechen, beziehungsweise schreiben. Mittlerweile sollte eigentlich jedem Menschen klar sein, dass wir für das massive Artensterben und die Zerstörung des Planeten verantwortlich sind. Ja, ein gewisses Artensterben ist ganz natürlich und das gab es auch schon, bevor der Mensch kam. Allerdings nicht in der Geschwindigkeit, in dem Ausmaß und nicht, weil jemand den Lebensraum fahrlässig zerstört oder Tiere wegen spezieller Besonderheiten jagd und tötet (z.B. für Felle, Stoßzähne, Innereien für Aphrodisiaka und ähnliches). Die zwei Autoren machten sich nun also wissenschaftlich daran, dieses menschengemachte Artensterben zu untersuchen und Lösungsansätze zu präsentieren. Man merkt beim Lesen, dass sie sich bei diesem Thema auskennen und auch dafür brennen. Als Leser:in bekommt man einen sehr guten Überblick über die Thematik. Leider fehlte mir aber der rote Faden und nicht jedes Kapitel war für mich persönlich abgeschlossen. Natürlich kann man in einem Buch von der Dicke nicht alles bis ins kleinste Detail besprechen - damit könnte man sicherlich ganze Bibliotheken füllen - aber ich blieb öfters etwas unbefriedigt zurück und musste noch selbst etwas recherchieren, weil ich mit dem "bisschen" nicht zufrieden war. Aber möglicherweise wollten die beiden Autoren auch genau das damit bezwecken. Vielleicht soll dieses Buch Neugier für das Thema wecken und uns dazu bringen nachzuschlagen, zu hinterfragen und dadurch etwas zu ändern. Fazit Ein Buch, das einen guten Einblick in die Materie bietet und zum Nachdenken anregt. Es kratzt in einigen Bereichen an der Oberfläche und animiert dadurch zur selbstständigen Recherche. Ein bisschen vermisst habe ich einen roten Faden - es wirkte wie ein buntes Potpourri zum Thema Artensterben, was aber ebenfalls wieder zum Nachschlagen anregen kann.

Melden

Die Natur verhandelt nicht

inlibrisfutura.de am 05.04.2021

Bewertungsnummer: 1329748

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir erleben eine Welt des Überflusses, der immer breiteren Schere zwischen arm und reich und eine Welt des Wandels. Wir alle nutzen die Natur und unsere aller Um- bzw. Mitwelt aus und gefährden die weltweite Biodiversität. Das alles ist uns bewusst - und dennoch geschieht nur wenig, was Klimawandel, Urwaldrodung und Co. aufhält.⁣ ⁣ Dirk Steffens und Fritz Habekuss, bekannt aus der ZDF-Serie TerraX und der Zeit, erzählen immer wieder von den Schrecken, die der Mensch der Natur bringt. Aber sie zeigen auch die äußerst beeindruckenden Leistungen vieler kleinster Lebewesen unseres Planeten und ihre Bedeutung für die globale Ökologie.⁣ ⁣ Wer mehr über Kieselalgen und Korallen wissen möchte ist hier ebenso gut beraten wie derjenige, der über das zunehmende Baumsterben und die katastophalen Auswirkungen der Land- und Tierwirtschaft lesen will. Ohne zu fordern zeigen uns die beiden Experten auf, was jeder von uns für die Natur tun könnte, die die Grundlage unseres Lebens ist.⁣
Melden

Die Natur verhandelt nicht

inlibrisfutura.de am 05.04.2021
Bewertungsnummer: 1329748
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wir erleben eine Welt des Überflusses, der immer breiteren Schere zwischen arm und reich und eine Welt des Wandels. Wir alle nutzen die Natur und unsere aller Um- bzw. Mitwelt aus und gefährden die weltweite Biodiversität. Das alles ist uns bewusst - und dennoch geschieht nur wenig, was Klimawandel, Urwaldrodung und Co. aufhält.⁣ ⁣ Dirk Steffens und Fritz Habekuss, bekannt aus der ZDF-Serie TerraX und der Zeit, erzählen immer wieder von den Schrecken, die der Mensch der Natur bringt. Aber sie zeigen auch die äußerst beeindruckenden Leistungen vieler kleinster Lebewesen unseres Planeten und ihre Bedeutung für die globale Ökologie.⁣ ⁣ Wer mehr über Kieselalgen und Korallen wissen möchte ist hier ebenso gut beraten wie derjenige, der über das zunehmende Baumsterben und die katastophalen Auswirkungen der Land- und Tierwirtschaft lesen will. Ohne zu fordern zeigen uns die beiden Experten auf, was jeder von uns für die Natur tun könnte, die die Grundlage unseres Lebens ist.⁣

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Über Leben

von Dirk Steffens, Fritz Habekuss

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Rafael Ulbrich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rafael Ulbrich

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Ein Appell an Alle!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wahrlich wichtiges Buch, das verständlich erklärt, in welcher Situation wir uns global befinden. Dirk Steffens zeigt auf, was wir dem Planeten Erde bereits angetan haben und welche Auswirkungen das aktuell und in Zukunft auf unser Leben hat bzw. haben wird. Was passiert, wenn wir nichts oder zu wenig an unserem Verhalten ändern!? Wussten sie zum Beispiel, dass die Wahrscheinlichkeit von Morden, häuslicher Gewalt, Vergewaltigungen und Körperverletzungen mit jedem Grad Unterschied zur gewohnten Temperatur um 2,4% steigt? Kein angenehmer Gedanke, oder?
5/5

Ein Appell an Alle!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein wahrlich wichtiges Buch, das verständlich erklärt, in welcher Situation wir uns global befinden. Dirk Steffens zeigt auf, was wir dem Planeten Erde bereits angetan haben und welche Auswirkungen das aktuell und in Zukunft auf unser Leben hat bzw. haben wird. Was passiert, wenn wir nichts oder zu wenig an unserem Verhalten ändern!? Wussten sie zum Beispiel, dass die Wahrscheinlichkeit von Morden, häuslicher Gewalt, Vergewaltigungen und Körperverletzungen mit jedem Grad Unterschied zur gewohnten Temperatur um 2,4% steigt? Kein angenehmer Gedanke, oder?

Rafael Ulbrich
  • Rafael Ulbrich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Marion Wittkop

Marion Wittkop

Thalia Hildesheim

Zum Portrait

5/5

Dirk Steffens/Fritz Habekuss - Über Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dirk Steffens kennen die meisten Menschen wohl aus der ZDF-Reihe „Terra X“ oder auch durch die eine oder andere Talkshow. Dort erklärt er Naturthemen sehr sympathisch und für jeden verständlich. Ich persönlich höre ihm sehr gerne zu. Und genauso verständlich und gut zu lesen ist dieses Buch, das er zusammen mit dem ZEIT-Redakteur Fritz Habekuss geschrieben hat. Es geht um die weltweit wahrscheinlich größten Probleme, die die Erde inzwischen hat: Artensterben und Umweltzerstörung im ganz großen Stil. Und die Tatsache, daß (noch) viel zu wenig dagegen getan wird. Die beiden Autoren geben dafür verschiedene Erklärungen ab, die (leider) alle sehr plausibel klingen. Niemand kann abstreiten, daß endlich etwas passieren muß, und zwar im großen, globalen Sinn. Das Buch ist mit seinen ca. 240 Seiten (ebook 180 Seiten ) angenehm knapp und schreckt daher nicht ab. Wer in das Thema tiefer eintauchen möchte, findet am Ende des Buches ein Verzeichnis mit weiterführender Literatur. Also, unbedingt lesen, weitergeben, drüber diskutieren und handeln!
5/5

Dirk Steffens/Fritz Habekuss - Über Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dirk Steffens kennen die meisten Menschen wohl aus der ZDF-Reihe „Terra X“ oder auch durch die eine oder andere Talkshow. Dort erklärt er Naturthemen sehr sympathisch und für jeden verständlich. Ich persönlich höre ihm sehr gerne zu. Und genauso verständlich und gut zu lesen ist dieses Buch, das er zusammen mit dem ZEIT-Redakteur Fritz Habekuss geschrieben hat. Es geht um die weltweit wahrscheinlich größten Probleme, die die Erde inzwischen hat: Artensterben und Umweltzerstörung im ganz großen Stil. Und die Tatsache, daß (noch) viel zu wenig dagegen getan wird. Die beiden Autoren geben dafür verschiedene Erklärungen ab, die (leider) alle sehr plausibel klingen. Niemand kann abstreiten, daß endlich etwas passieren muß, und zwar im großen, globalen Sinn. Das Buch ist mit seinen ca. 240 Seiten (ebook 180 Seiten ) angenehm knapp und schreckt daher nicht ab. Wer in das Thema tiefer eintauchen möchte, findet am Ende des Buches ein Verzeichnis mit weiterführender Literatur. Also, unbedingt lesen, weitergeben, drüber diskutieren und handeln!

Marion Wittkop
  • Marion Wittkop
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Über Leben

von Dirk Steffens, Fritz Habekuss

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Über Leben
  • Über Leben