Das schwarze Band
Band 4
August Emmerich Band 4

Das schwarze Band

Ein Fall für August Emmerich - Kriminalroman - Nominiert für den Crime Cologne Award 2021

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das schwarze Band

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Ein eigenwilliger Ermittler, eine tödliche Intrige und eine ganze Republik am Rande des Abgrunds ...

Wien im Juli 1921: Die Stadt ächzt unter einer Hitzewelle, Wasser wird rationiert, und der Asphalt schmilzt. Kriminalinspektor August Emmerich macht noch ein ganz anderes Problem zu schaffen: Weil er sich wieder einmal danebenbenommen hat, wird er von den Ermittlungen an zwei ermordeten Tänzerinnen abgezogen und in einer Kadettenschule interniert. Dort soll er, gemeinsam mit anderen schwarzen Schafen aus dem Polizeidienst, bessere Umgangsformen lernen. Doch als in der Schule ebenfalls ein Mord passiert, muss Emmerich für seine Nachforschungen erneut alle Regeln brechen. Denn er sieht sich mit einer blutigen Intrige konfrontiert, die ihn bis in die höchsten politischen Kreise führt ...

August Emmerich ermittelt:

Band 1: Der zweite Reiter
Band 2: Die rote Frau
Band 3: Der dunkle Bote
Band 4: Das schwarze Band

Alle Bände behandeln eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Details

Verkaufsrang

5351

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

25.05.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

5351

Erscheinungsdatum

25.05.2020

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

352 (Printausgabe)

Dateigröße

1385 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783641257408

Weitere Bände von August Emmerich

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spitze

Bewertung am 11.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Einsame Spitze dieses spannende Buch! Wurde bestens unterhalten und habe viel gelernt. Die Autorin ist wirklich eine Meisterin ihres Fachs und versteht es, Spannung mit Geschichtlichem zu verknüpfen.

Spitze

Bewertung am 11.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Einsame Spitze dieses spannende Buch! Wurde bestens unterhalten und habe viel gelernt. Die Autorin ist wirklich eine Meisterin ihres Fachs und versteht es, Spannung mit Geschichtlichem zu verknüpfen.

Ein Buch, das man lesen muss

Bewertung aus Garsten am 12.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie alle Bände von Axel Beer, ist auch dieser Band spannend bis zur letzten Seite. Beginnt man zu lesen, ist das Aufhören schwierig!!! Lesenswert auch deshalb, weil gut recherchiert! Ich hoffe, Emmerich hat noch viele Fälle zu lösen!

Ein Buch, das man lesen muss

Bewertung aus Garsten am 12.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wie alle Bände von Axel Beer, ist auch dieser Band spannend bis zur letzten Seite. Beginnt man zu lesen, ist das Aufhören schwierig!!! Lesenswert auch deshalb, weil gut recherchiert! Ich hoffe, Emmerich hat noch viele Fälle zu lösen!

Unsere Kund*innen meinen

Das schwarze Band

von Alex Beer

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Verena Milde

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Verena Milde

Thalia Celle

Zum Portrait

5/5

Hohes Krimi-Niveau

Bewertet: eBook (ePUB)

1921 in Wien: es ist sehr heiß, eine Hitzewelle hat Wien erfasst und legt die Stadt nahezu lahm. Im Rotlichtmilieu müssen August Emmerich und sein Kollege Winter einen Doppelmord an zwei jungen Prostituierten klären. In ihrem vierten gemeinsamen Fall stoßen die beiden Polizisten an Grenzen, da Emmerich, der immer laut und ehrlich seine Meinung sagt und nicht viel von Regeln hält, zu einem Benimmkurs abkommandiert wird und sein Adlatus Winter, der unerfahren und adliger Abstammung ist, auf sich allein gestellt im Milieu ermitteln muss. Ein echter Pageturner. Sehr gut recherchiert, sehr bildhaft und detailliert wird die Zeit in Wien beschrieben. Die Unterschiede zwischen arm und reich wetden sehr deutlich und manchmal meint man, den Geruch auf den Straßen im Armenviertel fast zu riechen. Besonders gefallen hat mir, dass Emmerich diesmal als verdeckter Ermittler einen politischen Komplott aufdecken soll. Seine Figur und die seines Kollegen sind authentisch,sympathisch und beide entwickeln sich mit jedem Fall glaubwürdig weiter. Klasse! Der nächste Fall ist hoffentlich nicht weit ...
5/5

Hohes Krimi-Niveau

Bewertet: eBook (ePUB)

1921 in Wien: es ist sehr heiß, eine Hitzewelle hat Wien erfasst und legt die Stadt nahezu lahm. Im Rotlichtmilieu müssen August Emmerich und sein Kollege Winter einen Doppelmord an zwei jungen Prostituierten klären. In ihrem vierten gemeinsamen Fall stoßen die beiden Polizisten an Grenzen, da Emmerich, der immer laut und ehrlich seine Meinung sagt und nicht viel von Regeln hält, zu einem Benimmkurs abkommandiert wird und sein Adlatus Winter, der unerfahren und adliger Abstammung ist, auf sich allein gestellt im Milieu ermitteln muss. Ein echter Pageturner. Sehr gut recherchiert, sehr bildhaft und detailliert wird die Zeit in Wien beschrieben. Die Unterschiede zwischen arm und reich wetden sehr deutlich und manchmal meint man, den Geruch auf den Straßen im Armenviertel fast zu riechen. Besonders gefallen hat mir, dass Emmerich diesmal als verdeckter Ermittler einen politischen Komplott aufdecken soll. Seine Figur und die seines Kollegen sind authentisch,sympathisch und beide entwickeln sich mit jedem Fall glaubwürdig weiter. Klasse! Der nächste Fall ist hoffentlich nicht weit ...

Verena Milde
  • Verena Milde
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Melanie Burgner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Burgner

Thalia Düsseldorf - Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

5/5

Spannend, historisch, tolle Ermittlungsarbeit und gleichzeitig was zum Schmunzeln!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Emmerich und Winter ermitteln... Die 1920er-Jahre werden zeitgeschichtlich gut dargestellt, bekannte Schauplätze in Wien ausgewählt und mit historischen Details untermauert. Die politische Lage wird immer wieder in den Fokus gerückt. Gleichzeitig gefällt mir der Schreibstil und das historische, regionale Flair! Emmerich hat mir, wie in den Bändern zuvor, gut gefallen. Ab und an gibt es immer wieder schmunzelnde Elemente, der Mord sowie die Ermittlungen sind in der Handlung gut verflochten. Bis zum Ende bleibt es spannend. Eine wirklich, tolle Fortsetzung!!! Lesenswert!
5/5

Spannend, historisch, tolle Ermittlungsarbeit und gleichzeitig was zum Schmunzeln!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Emmerich und Winter ermitteln... Die 1920er-Jahre werden zeitgeschichtlich gut dargestellt, bekannte Schauplätze in Wien ausgewählt und mit historischen Details untermauert. Die politische Lage wird immer wieder in den Fokus gerückt. Gleichzeitig gefällt mir der Schreibstil und das historische, regionale Flair! Emmerich hat mir, wie in den Bändern zuvor, gut gefallen. Ab und an gibt es immer wieder schmunzelnde Elemente, der Mord sowie die Ermittlungen sind in der Handlung gut verflochten. Bis zum Ende bleibt es spannend. Eine wirklich, tolle Fortsetzung!!! Lesenswert!

Melanie Burgner
  • Melanie Burgner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das schwarze Band

von Alex Beer

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das schwarze Band